Haider ist tot

jones

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
gerade gelesen:
Jörg Haider ist tot

Der österreichische Rechtspopulist und Kärntner Landeshauptmann (Ministerpräsidenten) Jörg Haider ist tot. Der 58- Jährige kam am frühen Samstagmorgen bei einem Autounfall in Klagenfurt ums Leben, wie die Polizei im Bundesland Kärnten berichtete. Haider, der Chef der rechten Partei Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) war, sei allein mit seinem Dienstwagen auf dem Weg nach Hause gewesen. Die genaue Unfallursache ist noch ungeklärt.
weiter geht es hier: http://www.n-tv.de/Autounfall_Joerg_Haider_ist_tot/111020083607/1036301.html
 

Zenturio

Lehrling
Mitglied seit
24. Mai 2004
Beiträge
47
Ich finde das sehr ominös! Haider fuhr einen VW Phaeton und keinen Dacia Logan! Er war angeschnallt und die Airbags haben ausgelöst, wie auf dem Unfallbild zu sehen ist! Die 91 ist eine recht gut ausgebaute Straße und Haider war kein Promi-Schumi! Wie schnell soll er denn bitte gefahren sein um diesen Wagen so zu zerlegen, dass dieser dermaßen abgeflogen ist und alle Schutzmechanismen nicht helfen konnten?

Haider war nicht gerade beliebt außerhalb seiner Anhänger! Er hat es sogar schon geschafft Österreich politisch - nicht nur in der EU - zu isolieren und Sanktionen gegen dieses kleine Land zu provozieren! Hier ist etwas mächtig faul! Viele werden sich freuen diesen für sie unangenehmen politischen Zeitgenossen los zu sein, wenn es jetzt auch keiner zugeben wird!
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
@Zenturio

Ach komm. Ein Phaeton ist kein Kampfpanzer. Wenn Du damit gegen einen Betonsockel ballerst, bringt Dir der beste Airbag nix.

Überholmanöver, Kontrolle verloren, fertig. (Das sieht man jedes Wochenende auf den Straßen Brandenburgs.)

An dem Unfall ist weder der Mossad, die SPÖ, die Muslimbruderschaft, die CIA oder die Panzerknackerbande schuld.

Dennoch ist es immer traurig, wenn jemand durch einen Unfal verstirbt.

WS
 

Zenturio

Lehrling
Mitglied seit
24. Mai 2004
Beiträge
47
Also ich könnte schwören an Brandenburgs Bäumen kleben mehr Golf mit Unterbodenbeleuchtung als Pheatons! Zumal der Betonklotz wohl erst am Ende des Abflugs stand, was immer noch die Frage im Raum lässt: Wie schnell soll er denn bitte gewesen sein?
Ist natürlich leicht gleich mittels Mossad aufkommende Zweifel lächerlich zu machen!

Eine Haider Verschwörung? Lächerlich!

Oh – ein Unfall! Schade! Operation gelungen, Störenfried tot!
 

Booth

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
1.951
Jedes Jahr sterben allein in Deutschland ca. 4.000 Menschen (und früher noch erheblich mehr) im Strassenvekehr - in den letzten 50 Jahren hat der Strassenverkehr mal eben eine Großstadt ausradiert... und es gibt wohl sehr wenige, die nicht im Verwandetn- und Bekanntenkreis diverse Opfer bzw Angehörige von Opfern kennen, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen oder schwer verletzt wurden. Zig Lebensläufe, die davon durcheinandergewirbelt werden.

Wieso soll es nicht auch mal einen Politiker erwischen bei der irren Menge, die unsere Gesellschaft an Leid akzeptiert, nur damit wir wie die Bekloppten über den Teer rasen können. Ein totaler Irrsinn, und kaum jemand spricht es aus, weil nunmal 90% aller Autofahrer rasen wollen.

Und wenns dann mal ein Prominenter war, schnell eine Verschwörung suchen, damit auch ja niemand lange über diesen Irrsinn auf den Strassen dieser Welt nachdenken muss. Man könnte ja anfangen zu zweifen, ob es sinnvoll ist, daß wir zig Tausende tot fahren, und kaum was dagegen unternehmen, aber bei 10 Terror-Toten in 10 Jahren die Freiheit der gesamten Bevölkerung einschränken... das nenn ich Augenmaß.

gruß
Booth
 

Zenturio

Lehrling
Mitglied seit
24. Mai 2004
Beiträge
47
Allein in Doitschland werden jährlich bis zu 2400 Morde nicht einmal entdeckt! Also demnach wurde in den letzten 50 Jahren eine Mittelgroße Stadt unbemerkt um die Ecke gebracht! Fälle wie Barschel sind die Ausnahme weil sie halt zu dilettantisch durchgeführt wurden! Nur selten möchte man - wie im Fall Litwinenko - das eine Exekution deutlich wird!
Wieviele Störenfriede wurden in den letzten 50 Jahren unbemerkt beseitigt? Haider war für zu viele eine Hämorride am Arsch als das es nicht berechtigt wäre Zweifel zu hegen!

Gutgläubigkeit hat - wie man in der momentanen Zeit sieht - noch niemand weiter gebracht! Ja und Amen sagen ist einfach...
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697


Schwere Kopf und Brustverletzungen sind bei diesem Wrack wohl nicht ungewöhnlich.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Also ich könnte schwören an Brandenburgs Bäumen kleben mehr Golf mit Unterbodenbeleuchtung als Pheatons!
Was nicht allzu schwer ist, weil auf den Strassen Brandenburgs deutlich mehr Golf mit Unterbodenbeleuchtung unterwegs sind als Phaetons.
 

Booth

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
1.951
Zenturio schrieb:
Allein in Doitschland werden jährlich bis zu 2400 Morde nicht einmal entdeckt!
Woher kennt man die Zahlen, wenn sie niemand "entdeckt" hat? Quelle?

Gutgläubigkeit hat - wie man in der momentanen Zeit sieht - noch niemand weiter gebracht! Ja und Amen sagen ist einfach...
Gutgläubigkeit? Was ist an der Kritik des Strassenverkehrs gutgläubig? Es ist die Kritik einer der ZENTRALEN Alltagstechniken, die jeder benutzt. Vermutlich isses deshalb so ungerne gesehen.

Deine Kritik ist eine Vermutung. Meine ist eine Tatsache. Ich finde Vermutungen nett... aber eine Tatsache mit einer Vermutung zu verschleiern - was soll das?

Vielleicht bist DU ja in Wirklichkeit Teil einer Verschwörung der Automobilindustrie, um nur ja von diesem Autounfall abzulenken? ;)

gruß
Booth
 

Zenturio

Lehrling
Mitglied seit
24. Mai 2004
Beiträge
47
agentP schrieb:
Was nicht allzu schwer ist, weil auf den Strassen Brandenburgs deutlich mehr Golf mit Unterbodenbeleuchtung unterwegs sind als Phaetons.
Erheblich mehr sogar... eigentlich könnte man Energie Sparen und die Straßenlaternen abschalten! In Sachen Rechtsradikalismus und Proll macht man dem gemeinen Brandenburger so schnell halt nichts vor! ;)

Booth schrieb:
Zenturio schrieb:
Allein in Doitschland werden jährlich bis zu 2400 Morde nicht einmal entdeckt!
Woher kennt man die Zahlen, wenn sie niemand "entdeckt" hat? Quelle?
Komm mein Jung – so etwas kann man durch die wenigen doch noch entdeckten Fälle in Sicht mit der gerichtsmedizinischen Lage errechnen... wird bestimmt was zu finden sein wenn man da etwas sucht! Des weiteren sollte auch berücksichtigt werden das sich die Kriminaltechnik erst in den letzten Jahren wirklich entwickelt hat! In den 60ern war es noch erheblich einfacher jemanden verunfallen zu lassen! Schon allein weil die Medienlandschaft recht mager war!

Und damals glaubte man noch was die Herrn Staatsdiener sagten! Das tut man heute zwar nicht mehr, man glaubt aber genauso wenig den Zweiflern! Es ist eher so ein: LALALA Ich hör nix, ich seh nix, geh weg, alles ist gut!
Booth schrieb:
aber eine Tatsache mit einer Vermutung zu verschleiern - was soll das?
Welche Tatsache? Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist es auch eine Vermutung das es nur ein Unfall war! Vielleicht ist es die einfachste und bequemste – aber es gibt keine Augenzeugen soweit ich weiß und somit ist es erstmal auch nur eine Vermutung bis Zweifel ausgeschlossen sind! Und in diesem Fall sollte man vielleicht besser zweifeln um dann zu beweisen das es ein Unfall war! Es ist traurig wenn eine Mutter mit Kind sich mit ihrem Auto um einen Baum wickelt - aber es ist etwas ganz anderes! Es gibt in diesem Fall halt ein vielleicht mögliches Interesse dritter!

Viele werden nun aufatmen und der Zeitpunkt ist gerade recht gut, wenn man darauf bedacht ist nicht all zu viel Aufmerksamkeit zu erregen! Warum darf man nicht öffentlich Zweifel verlauten lassen? Was bedeutet
Booth schrieb:
? Habe ich deinen inneren oder den öffentlichen Frieden gestört? Darf man so etwas hier nicht? Ist es unerwünscht einfach mal zu schreiben was man denkt, um einfach mal darüber zu reden?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Also. Nach bisherigen Erkenntnissen hat Haider einen anderen Wagen überholt und ist danach ins Schleudern geraden. Es kann nicht so schwer sein, den Fahrer das anderen PKW ausfindig zu machen und diesen zum Unfallhergang zu verhören.

Sollte Haider wirklich abgedrängt worden sein, muß der andere Fahrer ein drittes Fahrzeug gesehen haben.

Interessant wird es, wenn von einem "weißen Fiat Uno" berichtet wird...
:illu:

ws
 

jones

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
wobei sich schon ähnlichkeiten mit barschel oder möllemann aufdrängen.

was angenehm auffällt ist, daß hier (noch) niemand über den tod gejubelt hat, wie das schon in manchen kommentaren der presse-seiten geschehen ist.
 

Booth

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
1.951
Zenturio schrieb:
Booth schrieb:
Zenturio schrieb:
Allein in Doitschland werden jährlich bis zu 2400 Morde nicht einmal entdeckt!
Woher kennt man die Zahlen, wenn sie niemand "entdeckt" hat? Quelle?
Komm mein Jung – so etwas kann man durch die wenigen doch noch entdeckten Fälle in Sicht mit der gerichtsmedizinischen Lage errechnen...
Aua - was soll ich zu soviel Willkür sagen? Du wirfst eine beliebige Zahl in den Raum, und dann willst Du die auch noch verteidigen... och Mensch... so macht das Diskutieren echt kein Spass.

Hier die Mordstatistik aus Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mord#Kriminalstatistik
Booth schrieb:
aber eine Tatsache mit einer Vermutung zu verschleiern - was soll das?
Welche Tatsache?
Die Tatsache, daß Dir anscheinend VIERTAUSEND Verkehrstote jedes Jahr scheissegal sind, und Dich nur Deine VerschwörungsTHEORIE interessiert. Meine Empfehlung: Geh in eine beliebige Unfallklinik und rede mit den Angehörigen darüber.

Hier der Wikipedia-Link zu den Verkehrsunfällen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrsunfall#Unfallstatistik_Deutschland
Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist es auch eine Vermutung das es nur ein Unfall war!
Die 4.000 Verkehrstoten (ich sehe gerade... eher knapp 5.000) sind keine Vermutung. Da hast Du reales Leid... Tausende Angehöriger... DAS ist das Thema um das es gehen sollte, wenn mal ein Prominenter bei einem Verkehrsunfall stirbt. Ist Dir aber scheissegal...
Es ist traurig wenn eine Mutter mit Kind sich mit ihrem Auto um einen Baum wickelt - aber es ist etwas ganz anderes!
Ist es eben nicht. Es sterben Menschen.
Es gibt in diesem Fall halt ein vielleicht mögliches Interesse dritter!
Ja - und es gibt in JEDEM Fall nicht nur vielleicht und mögliche, sondern ganz reale Interessen ALLER anderen Dritten... uns Autofahrern, die wir nur ja nicht darüber nachdenken wollen, daß wir bei diesem Irrsinn mitmachen. Die ganze Bevölkerung ist quasi in dieser Verschwörung mit drin... das finde ich die weit schlimmere und entsetzlichere Verschwörung. 80 Mio Menschen... haben sich verschworen, jedes Jahr zigtausend Tote stillschweigend hinzunehmen, weil sie mit ihrem Auto rasen wollen...

DAS ist eine Verschwörung. Und was für eine.

gruß
Booth
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Booth schrieb:
so macht das Diskutieren echt kein Spass.
Du diskutierst auch nicht, du reitest! Und zwar auf einem recht hohen Ross!
Willkür ist für mich auch jedes Argument ohne nachgetragene URL gleich lächerlich zu machen! Wir schreiben hier keine Diplomarbeiten mit Fußnoten!
Erster Googletreffer für "unentdeckte Morde": http://www.mdr.de/fakt/archiv/160276.html
Also muss ja etwas an zumindest dieser Sache sein! Aber "platt machen" fühlt sich vermutlich besser an... diskutieren beinhaltet auch eine gewisse Höfflichkeit und Respekt vor dem anderen!

Soviel mal kurz off-topic zu dieser "Was? Wer bist du denn? Du bist eh blöd" Mentalität!
:hut:
 

Booth

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
1.951
Lazarus schrieb:
Du diskutierst auch nicht, du reitest! Und zwar auf einem recht hohen Ross!
Willkür ist für mich auch jedes Argument ohne nachgetragene URL gleich lächerlich zu machen!
Zu einem Argument wirds, wenn man es belegen kann... was Du nun getan hast, womit ich definitiv zurückrudern muss und es auch tue sowie meinen fehlerhaften Vorwurf zurücknehme. Den Link erwarte ich aber eigentlich von dem, der seine Behauptung als Argument veratanden haben möchte... vor allem, wenns doch so einfach ist und wenn man explizit danach fragt.
Wir schreiben hier keine Diplomarbeiten mit Fußnoten!
Ich hatte von jener Dunkelziffer (die nach wie vor laut Link eine Vermutung bleibt) noch nie gehört. Daher fragte ich nach der Quelle... die nicht kam. Ich recherchiere sicher nicht immer die Argumente von Diskussionspartnern nach.
Erster Googletreffer für "unentdeckte Morde": http://www.mdr.de/fakt/archiv/160276.html
Toll, daß Du seine Hausaufgaben machst - nur wird dadurch sein Diskussionsstil auch nicht besser. In der Tat... meiner war auch teilweise daneben.
Also muss ja etwas an zumindest dieser Sache sein!
In der Tat... könnte man einen interessanten Thread draus machen.
Aber "platt machen" fühlt sich vermutlich besser an... diskutieren beinhaltet auch eine gewisse Höfflichkeit und Respekt vor dem anderen!
Korrekt - ich war definitiv hier und da im Ton daneben. Aber... Verkehrsunfälle sind keine Dunkelziffern... keine Vermutungen... keine Theorien... keine Verschwörungen... sie sind Tatsache. Da gibts kein Wenn und Aber... und vor allem gibts darüber kaum Diskussionen. Nichtmal hier.
Soviel mal kurz off-topic zu dieser "Was? Wer bist du denn? Du bist eh blöd" Mentalität!
Muss ich auf meine Kappe nehmen... aber trotzdem erwarte ich beim Anzweifeln einer Aussage, daß jemand mit mehr kommt, als da oben.

Und folgende "Historie" kannste gern wieder löschen - ist auch nur an Dich gerichtet:
Nachricht: Haider stirbt bei einem Verkehrsdelikt.
Reaktion: Verrat! Verrat! Verschwörung, Mord!
Andere Reaktion: So oder so... Verkehrunfälle sind übel in dieser Gesellschaft - und der Hinweis, daß Verschwörungstheorien, WENNS mal ein Prominenter war, von diesem Übel ablenken.
Gegenreaktion: 2.400 Unbekannte Tote - keine Quelle.
Gegenreaktion: Nachfrage zur Quelle, Hinweis, daß es nur Vermutung ist, und das (zugegeben pampig formulierte) Unverständnis darüber, daß eine für mich unbekannte Zahl reingeworfen wird, ohne Quelle... die Zahl der Vekehrstoten dagegen klar bekannt sind (Was soll das?)
Erneute Gegenreaktion: "Komm mein Jung" - was ich doch deutlich als "Du bist eh blöd"-Mentalität auffasse - kein Hinweis auf eine Quelle.
Letzte Gegenreation: Diskutieren macht so keinen Spass - erneut keine Quelle - allerdings alles sehr pampig vorgetragen, dafür allerdings ein paar Schnell-Links von Wikipedia mit dem Versuch, ein paar Zahlen zu bringen.

Schlußreaktion des Forumbesitzers [hier stand vorher fälschlicherweise Mod]: Booth der Arroganz bezichtigen... den Diskussionspartner nichtmal erwähnt.

Danke fürs Gespräch. Etwas Augenmaß kann auch einem Forumbesitzer [hier stand vorher Forumsleiter... was für mich aufs selbe rauskommt] nicht schaden.

gruß
Booth
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Booth schrieb:
Schlußreaktion des Mods: Booth der Arroganz bezichtigen... den Diskussionspartner nichtmal erwähnen.

Danke fürs Gespräch. Etwas Augenmaß kann auch einem Forumsleiter nicht schaden.

gruß
Booth
Du solltest scheinbar mehr auf Details achten:

Aber das ist genau dein Stil: Es wird nicht genau geschaut es wird dumm losgeballert! :top:

Danke für die Bestätigung dieser These!

:hut:
 

Booth

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
1.951
Lazarus schrieb:
Aber das ist genau dein Stil: Es wird nicht genau geschaut es wird dumm losgeballert!
Mit dem kleinen Unterschied, daß ich mich bemühe, niemandem Dummheit vorzuwerfen oder sonst wie persönlich herabzusetzen... (damit ich mich nur ja nicht mit seinem Inhalt auseinandersetzen muss?)
Danke für die Bestätigung dieser These!
Worum ich mich auch weiterhin bemühen werde - egal bei wem - egal wie dünn die Gegenpolemik ist - gern geschehen.

gruß
Booth
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Wenn jemand eine Theorie aufstellt hast du das recht sie zu widerlegen – ein Hinweis auf "Autounfälle passieren" ist genau so ein leeres Argument wie es von dir vorgeworfen wird!

Bei wie vielen dieser Unfälle wird wegen möglicher Manipulation ermittelt und bei wie vielen stellt es sich als wahr oder unwahr heraus? Wie hoch liegt die Dunkelziffer weil es eben nur ein Unfall war und damit gut? Du hast nicht gesagt das du es aus dem und dem Grund (von mir aus ohne Quelle) für unwahrscheinlich hältst sondern es gleich als Blödsinn klassifiziert und das mit einem plattem leeren Argument belegt!
Wohnungsbrände passieren – mehr als 600 Menschen sterben hier pro Jahr dadurch! Da wird schon keiner gezielt gezündelt haben!

Kannst du zu diesem Zeitpunkt ausschließen das vielleicht schon viel früher zB am elektronischem Sicherheitssystem manipuliert wurde, so das es bei seinem bekanntem Fahrstil früher oder später zu einem Unfall kommen musste, weil das System vielleicht sogar kontraproduktiv gearbeitet hat? Es muss nicht mal geplant gewesen sein ihn zu ermorden, sondern vielleicht nur durch Verletzung aus der politischen Landschaft zu entfernen? Wird die Software überprüft? Ist das überhaupt Möglich?

In wie weit so etwas realistisch oder mach bar wäre kann man gerne "diskutieren" oder wiederlegen! Was du gemacht hast ist höhnisches "platt treten"! Wenn du dich beschwerst das sich keiner mit deinem "Inhalt" auseinander setzt dann versuche doch erstmal selber richtig auf den Inhalt ein zu gehen auf den DU antwortest - scheinbar weil du es einfach nur blöd findest!

:hut:
 

Mother_Shabubu

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2003
Beiträge
2.237
Winston_Smith schrieb:
Also. Nach bisherigen Erkenntnissen hat Haider einen anderen Wagen überholt und ist danach ins Schleudern geraden. Es kann nicht so schwer sein, den Fahrer das anderen PKW ausfindig zu machen und diesen zum Unfallhergang zu verhören.
Die Fahrerin des anderen PKW war es, die den Unfall um 1:18 meldete und nach Einschätzung der Polizei dürfte er zu schnell gewesen sein.
(Quelle: ORF-Videotext)
 
Ähnliche Beiträge




Oben