Frage zu JanVan

Deimos

Meister
Mitglied seit
23. September 2002
Beiträge
410
JvH ist m.E. kein Antisemit. Wenn Du seine Bücher aufmerksam liest, wirst Du Deine eigenen antisemitischen Reflexe ziemlich schnell hinterfragen und darüber vor Scham erröten. :? Ich empfehle diese Bücher JEDEM! Jedem, der selbst denken kann! Diese Bücher, genauso wie die Protokolle der Weisen von Sion (sic!) gehören auf den Studenplan jedes Schülers auf diesem Planeten!

Ich verabscheue Agitatoren wie Friedman und Möllemann & co., deren einziges Ziel es ist, Hass und Vorurteile zu sähen!

Falls Du den Juden irgend etwas Schreckliches nachsagen willst, versuche zuerst, anstelle der Juden die Katholiken dafür verantwortlich zu machen...

Nie in meinem Leben hat mir ein Jude was zu Leide getan!
..andere schon!

...ABER MAN WIRD DOCH WOHL ÜBER DIE VERBRECHEN DER ROTHSCHILDS BERICHTEN KÖNNEN? ÜBER DEN MENSCHENVERACHTENDEN ZIONISMUS GEWISSER ZIONISTEN!?! ÜBER BUSH, BERLUSCONI UND BLAIR DARF MAN JA AUCH LÄSTERN!!! ES GEHÖRT HEUTZUTAGE SOGAR ZUM GUTEN STIL! (dies ist eine entscheidende frage an die foren-führung: wo ist die grenze?!? Ich höre Reggae, meine Freundin ist serbin, meine Bücher sind deutsch, meine Filme sind jüdisch, mein Bauch isst italienisch, meine Religion ist selbstgemacht UND ICH HABE IN MEINEM GANZEN 30JÄHRIGEN LEBEN NOCH KEINEN WIRKLICHEN ANTISEMITEN KENNENGELERNT!

SOVIEL ZUR SCHWARZMALEREI EINIGER!

bitte verzeiht mir mein FETTSCHREIBEN!!! ABER ICH WILL DIE KRIMINELLEN ROTHSCHILDS GENAUSO ANGPRANGERN KÖNNEN WIE DIE KRIMINELLEN BUSH'S & co.!!!
ÜBRIGENS: MEIN FREUND, DER JUDE, DENKT GENAUSO WIE MEIN FREUND, DER MOHAMEDANER; UND EBENSO DENKT MEIN FREUND, DER CHRIST, DER BUDDHIST, DER TAOIST UND ALLE ANDEREN!!

KEINE MACHT DEN GELDSÄCKEN! KEINE MACHT DEN IMPERIALISTISCHEN PARASITEN! KEINE MACHT DEM HASS!

WIR SIND ALLE GOTTES KINDER! ALLE! ALLE! ALLE!
 

REALIST

Anwärter
Mitglied seit
13. Februar 2004
Beiträge
11
Ich empfehle diese Bücher JEDEM! Jedem, der selbst denken kann! Diese Bücher, genauso wie die Protokolle der Weisen von Sion (sic!) gehören auf den Studenplan jedes Schülers auf diesem Planeten!
Guten tag Deimos

Semball hat an anderer stelle folgendes geschrieben

Von mir als Geschichtsversierten Menschen noch ein paar Anmerkungen zum "Bromberger Blutsonntag":
1) Das Massaker wurde erst nach dem deutschen Angriff verübt. van Helsing lügt hier ganz bewusst und in verleumdnerischer Absicht
2) vanHelsing benutzt hier ganz ungeniert die verfälschte Nazi-propagandazahl von 56.000. In Wahrheit waren es 4.000. Hitler persönlich ließ die Opferzahl mehr als verzehnfachen und als Vergeltung tausende von Polen vernichten, die mit dem "Blutsonntag" gar nichts zu tun hatten.

Wie stehst du dazu ?
Sollen meine Kinder sowas lernen ?

ABER ICH WILL DIE KRIMINELLEN ROTHSCHILDS GENAUSO ANGPRANGERN KÖNNEN
Wieso sind die Rothschilds kriminell
Kannst du mir dafür Fakten liefern ?
 

dimbo

Erleuchteter
Mitglied seit
30. September 2002
Beiträge
1.797
Deimos schrieb:
JvH ist m.E. kein Antisemit. Wenn Du seine Bücher aufmerksam liest, wirst Du Deine eigenen antisemitischen Reflexe ziemlich schnell hinterfragen und darüber vor Scham erröten. Ich empfehle diese Bücher JEDEM! Jedem, der selbst denken kann! Diese Bücher, genauso wie die Protokolle der Weisen von Sion (sic!) gehören auf den Studenplan jedes Schülers auf diesem Planeten!
Wie bidde?


Van Helsing beruft sich auf Jakov Linds Buch Der Erfinder und behauptet, der Autor hätte Belege dafür geliefert, dass Helmut Kohls Vorfahren khasarische Juden gewesen wären, die "unter dem Namen Kohn in Buczaz in Südpolen/Galizien" gelebt hätten (S. 125).

Doch es ist nicht Jakov Lind, der dies sagt, sondern Jakov Lind lässt dies in seinem Roman eine fiktive Person sagen und erhebt natürlich keinerlei Anspruch darauf, dass diese Behauptung auch der Wahrheit entspricht. Ganz im Gegenteil: das Buch ist eine amüsante und ganz offensichtlich rein fiktive Geschichte. Hauptperson ist ein gewisser Emmanuel Borovsky, der schon als Schuljunge die Luft erfunden hätte und jetzt Sponsoren für sein bedeutendstes Werk sucht: die Erlösungsmaschine.

Van Helsing unterschlägt den ironischen Charakter des Buchs und nimmt die Aussage einer fiktiven Person in einem Roman für bare Münze, weil dies gut in den Kontext des folgenden Abschnitts passte. Ein gewisser T. Rudolph habe Helmut Kohl, damals noch Bundeskanzler, des Hochverrats bezichtigt, weil Kohl Hochgradfreimaurer und damit nicht an seinen Amtseid gebunden sei. Außerdem sei Kohl Mitglied der "ausschließlich jüdischen Freimaurer-Loge 'B'nai B'rith", die man als "Generalstab des Weltjudentums bei allen Aktionen" auffassen müsse.

Auch hier ist einiges anzumerken. B'nai B'rith ist eine jüdische karitative Organisation und keine Freimaurerloge, und der erwähnte T. Rudolph hat für den "Gaskammerexperten" Fred Leuchter übersetzt, als dieser im Auftrag des Holocaust-Leugners Ernst Zündel an dem "Nachweis" gearbeitet hat, dass in Auschwitz niemand vergast worden wäre.

Quelle

Und jemand, der (offensichtlich mit Absicht) von SOLCHEN Leuten Fehler übernimmt sollte deiner Meinung nach in der Schule unterrichtet werden? Jan van Helsing kein Antisemit? Ich würde es ja gerne glauben, nur wäre er dann der schlechtest recherchierende Journalist seit der Neuen Spezial! :wink:



Und zu den Protokollen:

Natürlich sind sie faszinierend und natürlich kann man aus der Beschäftigung mit ihnen lernen. Das Problem, was aber entsteht, wenn jemand wie van Helsing daherkommt und meint diese Protokolle (genau wie einst Adolf Hitler in Mein Kampf) als eindeutigen Beweis für die Unterwanderung der Welt durch "das satanistisch-außerirdische Weltjudentum" anführen zu können OHNE wenigstens darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Fälschung des zaristischen russischen Geheimdienstes handelt, liegt doch auf der Hand: Der Leser SOLL dieses verschworene Judentum hassen. Alles andere zu glauben ist naiv.
 

semball

Erleuchteter
Mitglied seit
26. Mai 2002
Beiträge
1.685
Deimos schrieb:
JvH ist m.E. kein Antisemit. Wenn Du seine Bücher aufmerksam liest, wirst Du Deine eigenen antisemitischen Reflexe ziemlich schnell hinterfragen und darüber vor Scham erröten. :? Ich empfehle diese Bücher JEDEM! Jedem, der selbst denken kann! Diese Bücher, genauso wie die Protokolle der Weisen von Sion (sic!) gehören auf den Studenplan jedes Schülers auf diesem Planeten!
Wass soll man dazu noch sagen???

Ich verweise ganz einfach auf folgenden Thread:
http://www.weltverschwoerung.de/postxf4287-0-30.html

semball
 

Antirotarier

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2003
Beiträge
156
Z.B. auch mal die Meinung anderer akzeptieren, selbst wenn man bekanntermaßen eine andere vertritt. :wink: Gut, dass mag sicherlich manchen schwer fallen, aber man sollte nicht immer massiv versuchen - anderen seine Meinung aufzuzwingen. :?

Letztendlich befinden wir hier uns in einem Forum in dem es vorrangig um Verschwörungstheorien geht. Und wenn es akzeptierte Beweise gäbe, wäre es auch keine Theorie mehr, oder?

Vor allem bei einem so heiklen Thema wie Jan. Seine "Beweise" wurden gezielt in die rechte Ecke geschoben, aber das besagt noch lange nichts darüber ob sie wahr oder falsch sind, auch wenn mancher gern so tut als ob.
Und ob irgendwelche Beweise Tatsache oder Fälschung sind können nur diejenigen beurteilen, die dabei waren oder sie gefälscht haben. Irgendwo einfache Logik, nicht wahr?

Gerade bei dieser Thematik geht es um Leute die nicht nur Geld ohne Ende haben, sondern auch Macht und Einfluss in so ziemlich jeden Lebensbereich. Wie leicht ist es für solche Leute andere zu ihren Gunsten zu beeinflussen, Druck auszuüben (Erpressung) oder zu bestechen? Vor allem um die Wahrheit als gefälscht darzustellen. Die Antwort dürfte klar sein.

Würde nicht irgendwo JEDER mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen solche Skeptiker zu diskreditieren? Nur um die Wahrheit als Mythos von ein paar Spinnern abzutun?? Vor allem wenn es auch noch so einfach ist???

Was bei Jans Büchern gerne übersehen wird ist eigentlich die Tatsache, dass er sich auf ein paar kleine religiöse Fanatiker bezieht. So sehe ich das. Klar kann man jetzt wieder irgendwelche Zitate anbringen die das Gegenteil behaupten könnten. Aber ER bezieht es auf eine kleine Gruppe! (Wahrscheinlich 23 Gründungsmitglieder :D )

Nehmen wir mal an, es würden Urplötzlich eindeutige Beweise auftauchen, die man nicht unter den Tisch kehren oder in irgendeine Ecke schieben könnte. Wäre man nicht automatisch gegen diese GRUPPE von Weltherrschern? Was hat das mit Religion zu tun?
Jan verweist auch aus Abschnitten in der Bibel, dass die Katholiken kein deut besser sind was Allmächtigkeit angeht. Aber gerade dadurch hat er klar gemacht, dass man die Religionszugehörigkeit dieser Gruppe nicht einfach so abstrahieren kann. Was hat das israelische Volk mit dieser kleinen Gruppe zu tun? Rein gar nichts, außer das sie dieselbe Religion haben.

Es gibt hierbei vereinfacht zwei Möglichkeiten. Entweder gibt es eine Weltverschwörung einer kleinen Gruppe oder es gibt keine. Die Religion interessiert mich persönlich dabei am allerwenigsten.
Aber ich tendiere einfach eher zu einer Verschwörung, obwohl ich beides für Möglich halte. Auch wenn ich dadurch kein Mitläufer sein sollte und entgegen dem Mainstream hierbei gegen den Strom schwimme, erscheint es mir gerade deswegen logischer. Schließlich will man die Gruppe von Leuten welche die eventuelle Möglichkeit einer Verschwörung für Wahr halten möglichst klein halten. Klappt ja auch offensichtlich ganz gut. Ansonsten könnte das Volk ja gegen die Obrigkeit rebellieren, und auf solchen Ärger haben die da verständlicherweise keinen Bock.

Ach..., kleine Anmerkung, für den Unterricht halte ich es auch nicht geeignet. Schließlich kann KEINER sagen, was jetzt davon wahr ist und was nicht. Beides ist definitiv möglich.
 

dimbo

Erleuchteter
Mitglied seit
30. September 2002
Beiträge
1.797
Antirotarier schrieb:
Ach..., kleine Anmerkung, für den Unterricht halte ich es auch nicht geeignet. Schließlich kann KEINER sagen, was jetzt davon wahr ist und was nicht. Beides ist definitiv möglich.
Bis auf die Fehler von Jan van Helsing (Beispiel mit Helmut Kohl siehe oben). Die sind nachweisbar und definitiv eine journalistische Unmöglichkeit! :wink:
 

Antirotarier

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2003
Beiträge
156
Möglich, aber selbst ich bin überzeugt, dass nicht alle Quellen auf die er sich bezieht echt sein müssen. Nur wird keiner sagen können welche (auch wenn es Leute gibt die es gerne so hätten und so tun als ob) :D

Aber es würde mich wundern wenn es ein Buch zu irgendeiner Verschwörung gäbe, wo ALLES stimmen würde. Das ist unmöglich. :wink: Denn solange es keine Beweise gibt, sondern nur Indizien, bleiben es Verschwörungen. Und "Beweise" wird man tunlichst zu verhindern wissen, sonst wäre auch dieses schöne und garantiert sehr arbeitsaufwendige Forum leider sinnlos. :D
 

dimbo

Erleuchteter
Mitglied seit
30. September 2002
Beiträge
1.797
Antirotarier schrieb:
Möglich, aber selbst ich bin überzeugt, dass nicht alle Quellen auf die er sich bezieht echt sein müssen.
Den Satz verstehe ich nicht. Macht aber nichts. Gute Nacht! :wink:
 

Tourett

Meister
Mitglied seit
29. August 2002
Beiträge
481
:offtopic: hey dimbo kann es sein das der typ ziemlich gequirlte kacke von sich gegeben hat

fragt freundlich das syndrom :lol:
 

okami187

Neuling
Mitglied seit
9. März 2004
Beiträge
4
Artikel geändert !! Ich hab den alten gelesen ...

Hi es geht um folgenden link :

http://www.h-ref.de/lit/h/helsing/geheim2.shtml

dort soll ja erklärt werden warum helsing rechts ist ...dieser artikel wurde geändert als ich ihn das erste mal las stant dort noch ein vorwurf gegen helsing das ger geschrieben haben soll in buch zwei :(kein zitat da es schon länger her ist und ich den genauen wortlaut nicht mehr kenne sorry)


auf dir frage das er beschuldigt worden sei von den nazis bezahlt worden zu sein die ufo dokumente in buch 1 abgedruckt zu haben hat er geantwortet : die haben mich nicht bezahlt wenn hier einer bezahlt damit jemand informationen abdruckt sind das immer die juden ... (das ist was ihm auf der seite vorgeworfen wurde )

jedoch in meinem buch stand folgendes :

auf dir frage das er beschuldigt worden sei von den nazis bezahlt worden zu sein die ufo dokumente in buch 1 abgedruckt zu haben hat er geantwortet : die haben mich nicht bezahlt wenn hier einer bezahlt hat dann bin ICH es denn ich musste sehr viel geld bezahlen damit ich diese informationen drucken DURFTE !

das ist schwarz auf weis eine falschinformation in bezug auf den antisemitismus in buch 2 ich habe denen einen email geschrieben und sie darauf aufmerksam gemacht das es ja wohl nicht in ihrem interesse sein kann falschinfos zu verbreiten und siehe da sie haben es tatsächlich geändert (jedenfalls hab ichs gerade nicht mehr gesehn wo ich nochmal auf der seite war könnt ja mal nachgucken ...!

TJA NUR DARF ICH DAS JETZT POSITIV ODER NEGATIV WERTEN ???
Wollten die wirklich ihre infos berichtigen oder hatten die angst mit ihren falschinfos auf zu fliegen kann nur hoffen das möglichkeit 1 richtig ist

cu ....
 

okami187

Neuling
Mitglied seit
9. März 2004
Beiträge
4
hab doch noch gefunden ....

die falschinfo ist tatsache noch auf der seite

orgianl wortlaut der seite :

Auch die Behauptung, er sei von Neonazis für bestimmte Veröffentlichungen bezahlt worden, sei aus mehreren Gründen abwegig, erklärt van Helsing. Denn wenn überhaupt irgendjemand irgendjemanden besticht, dann sind es wie immer die Juden.

Und die einzigen, die in den genannten Kreisen Bestechungsgelder austeilen, sind fast ausschließlich Beschnittene. Ich habe noch nie gehört, dass ein Neonazi jemand bestochen hat, nicht einmal in meinen Punk-Tagen. Im Gegensatz dazu steht die Tatsache, die u.a. in dem im VAWS-Verlag erschienenen Buch "Unter falscher Flagge" sehr ausführlich belegt ist, dass sog. Neonazis bezahlt werden, um gewisse "Schandtaten" auszuführen.

also bei mir im Buch steht definitiv was anderes hat jemand ne andere version von dem buch oder steht bei euch auch was anderes drin als hier auf der seite behauptet wird ???


sucht mal in eurer pdf datei (falls ihr das buch als PDF habt) mit der suchfunktion (dan kann man nix überlesen) nach dem wort juden ihr werdet es nicht in diesem zusammenhang finden wie es auf der seite behauptet wird ...


dann sucht mal nach der phrase "wenn hier einer bezahlt" dann werdet ihr nur den teil finden wo er sagt "wenn hier einer bezahlt hat dann bin ich es " jedenfall in meiner pdf datei ...überprüft es ...bei euch ...und wenn jemand ne andere version des buches hat sagt bescheid ....
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Das einzige was hier Klarheit schaffen könnte, wäre die ursprüngliche Printausgabe. Zitiert wird schließlich auch beim idgr die Printausgabe und nicht ein pdf-file das sich jederzeit ändern lässt.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
@okami187,

nicht alles was in deinem schlauen buchlein steht entspricht gleich der wahrheit. und nur weil van helsing irgendein muell von sich gibt, muss ihm nicht gleich aus den haenden fressen (oder so :gruebel: )

wie kann das eigentlich sein das der typ davon ueberzeugt das er das wissen der menschheit der letzten ....2000jahren hat.

er hat einfach einbisschen im internet rum gesucht und halt alles was er an verschwoerungen finden konnte zusammen gefuegt und es als buch herausgegeben. das ist alles...nicht mehr und nicht weniger
 

Tourett

Meister
Mitglied seit
29. August 2002
Beiträge
481
er hat einfach einbisschen im internet rum gesucht und halt alles was er an verschwoerungen finden konnte zusammen gefuegt und es als buch herausgegeben. das ist alles...nicht mehr und nicht weniger

das ist alles ??
denke da liegst du was falsch

". 1993 erscheint sein erstes Buch unter dem Titel "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert oder Wie man die Welt nicht regiert :
93 gab es noch nicht soviel
verschwoerungs geschichten im netz
und seine quellen sind mittlerweile
auch bekannt

http://lexikon.idgr.de/h/h_e/helsing-jan-van/helsing-jan-van.php

http://www.h-ref.de/lit/h/helsing/geheim1.shtml

aber abgesehen davon halte ich
persöhnlich das buch
für kappes

mfg
 

okami187

Neuling
Mitglied seit
9. März 2004
Beiträge
4
haha

ich merk schon hier sind voll die tollen leute die meinen jeder der sich mit dem thema beschäftigt ist ein spinner und rechts und keine ahnung was oder ihr seid einfach nurn bissel bl.. denn hab ich jemals gesagt das ich auch nur ein wort von van helsing galube NEIN HAB ICH NICHT ...
hab ich auhc nur mit einem wort erwähnt das das was in meiner pdf datei steht auf jedenfall richtig ist ??? NEIN HABICH NICHT !

ich hab nur gefragt ob mir jemand weiterhelfen kann ob das in allen büchern so drin steht wie in meinem dann ist das was auf der seite steht ne falschinfo (nur so nebenbei was auf der seite steht ist einfach nur von wo anders kopiert die ham das vielleicht garnicht überprüft) wollte eifach nur wissen was in euren büchern steht ihr sagt ja alle ihr habt es gelesen ...also was steht bei euch das gleiche ??? oder das was auf der seite steht ???

und dreht mir nicht wieder das wort im mund um sondern beantowrtet einfach meine frage das ist alles .....

das die pfd datei gefälscht sein kann weiß ich selbst,
es ging doch nur darum ob meine datei richtig ist oder gefälscht hatte ja gehofft einer hat die orginal ausgabe aber hier schein man ja gleich als spasti angeshen zu werden nur wenn man die wörter van helsing in den mund nimmt egal in welchem zusammenhang ...
und so ganz nebenbei bin ich einer von denen die der meinung sind wenn man wissen will ob z.b. die freimaurer wirklich irgendwelche verschwörungen machen dann sollte man sich einfach da anmelden und in 20 oder 30 jahren wei man dann vielleicht die warheit sonst sowieso nicht bin nicht nur son dumer theorethiker also überlegt erstmal bevor ihr hir irgenwen doof anmacht oder irgenwelche sprüche drückt der sich einfach nur gut informieren will ....

cu
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Wer hat Dich angemacht ?
Du hast geschrieben:
die falschinfo ist tatsache noch auf der seite
und
also bei mir im Buch steht definitiv was anderes hat jemand ne andere version von dem buch oder steht bei euch auch was anderes drin als hier auf der seite behauptet wird ???
und schließlich
sucht mal in eurer pdf datei (falls ihr das buch als PDF habt) mit der suchfunktion (dan kann man nix überlesen)
Daraufhin hab ich geschrieben:
Das einzige was hier Klarheit schaffen könnte, wäre die ursprüngliche Printausgabe. Zitiert wird schließlich auch beim idgr die Printausgabe und nicht ein pdf-file das sich jederzeit ändern lässt.
Ich verstehe nicht worin die "Anmache" liegt, wenn man darauf hinweist, daß es vielleicht nicht so geschickt ist, etwas als "falschinfo" zu bezeichnen, wenn man nicht mal eine Originalquelle, sondern eine pdf-Datei unbekannter Herkunft vorliegen hat. Solltest Du Dich davon schon angemacht fühlen tut es mir leid, aber verstehen muß ich es nicht, oder ?
 

KYR

Geselle
Mitglied seit
21. August 2003
Beiträge
60
Es gab ja jetzt schon viele Diskussionen über die "Fakten" die Jan van Helsing bringt. Doch irgendjemand deutete an, man müsse auch Mal das Ende des ersten Buches betrachten. Da es nicht gestattet ist, dass Ende zu posten, setze ich Mal voraus, dass es jeder gelesen hat, der sich hier zu JvH äußert. Also, lasst Mal die "Fakten" weg. Beschäftigt euch doch Mal mit dem Vorwort und mit den Schlusskapiteln des 1. Buches und schreibt eure Meinung dazu.

Es geht mir hier nicht darum Van Helsing als Autor darzustellen, der knallharte Fakten bzw. Beweise liefert, es geht mir darum auf seine Philosophie hinzuwiesen. Über die "Fakten" können wir noch 1000 Seiten diskutieren, es wird kein Ergebnis rauskommen, aber jeder kann sich zu JvH´s Philosophie eine Meinung bilden (obwohl das ohne Textzitate schwierig werden wird). In dem Sinn bleibt kritisch Leute!


P.S. Ich empfehle niemandem die Dinge aus JvH´s Büchern als Fakt anzunehmen! Hört auf euch an sowas festzuhalten, die öffentlichen Medien liefern wahrlich genug Material zu den Dingen die auf diesem Planeten abgehen. Achtet auf die Ungereimtheiten...
 
Oben