Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

es findet statt!

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von MannOhneWorte, 8. November 2002.

  1. Baghwan

    Baghwan Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    @nicolecarina


    Friedrich Nietzsche als er wahnsinnig wurde und in ein Irrenhaus gesteckt wurde, vergass er alles; er konnte nicht einmal seine eigene Schwester erkennen....
    Aber eines vergass er niemals, selbst in seinem Wahnsinn.
    Jedesmal wenn er etwas unterschrieb, setzte er voran: "Anti-Christ" Friedrich Nietzsche.
    Dies "Anti-Christ" vergass er nie; so tief sass sein Gefühl gegen Jesus und seine Lehren.

    Warum war er so gegen Jesus?
    Aus dem einfachen Grund, weil dieser Mann sagte: "Ich bin der eingeborene Sohn Gottes; ich bin der Hirt, ihr seid meine Schafe. Ihr braucht nur an mich zu glauben, und ich werde euch erlösen - euch aus all eurer Knechtschaft, Dunkelheit und Erbärmlichkeit und Hölle befreien."
    Er wollte sich als Gott beweisen.
    Nietzsche konnte das nicht verzeihen.
    Das ist das grösste Ego, das ein Mensch haben kann, und so fromm, dass niemand Einspruch erhebt, und so schön, dass man sie seiner Häßlichkeit gewahr wird.

    "Gräßslich ist der anzusehen, den allein das Unrecht drückt"

    Genau das tat Jesus.
    Er soll gesagt haben: "Ich sterbe, um die Menschheit zu erlösen. Ich trage dies Kreuz, um euch von all euren Leiden zu befreien."

    Niemand scheint erlöst zu sein, niemand scheint befreut zu sein. Ja, nicht einmal sich selber konnte er retten.


    ....
     
  2. semball

    semball Erleuchteter

    Beiträge:
    1.685
    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Ort:
    Franken
    Nietsche war kein Nazi.
    Seine Schwester allerdings, und die hat dem geistig Umnachteten die Werke entwendet, sie umgeschrieben und verfälscht, und dann der Welt als Lehre vom "Übermenschen" im Nazi-Sinn präsentiert.
    Eine Tourleitung auf einer Weimarer Stadtführung hat Nietsche auch als indirektes Opfer der Nazis bezeichnet.
     
  3. sdrulezagain

    sdrulezagain Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Ort:
    da...
    ich hab mal eine frage : am anfang wurde doch gesagt das die evolution vom fisch zum menschen ging
    jetzt stand oben auf dieser seite
    ein hund ist ein hund und stirbt als hund ein mensch ist ein mensch und kann als buddha sterben
    nur ist mir jetzt nicht klar wie nach dieser theorie der mensch zustande gekommen sein soll wenn andere nicht die fähigkeit zur evolution haben...


    ausserdem kommts mir so vor als wären MannOhneWorte und baghwan die gleiche person
    aber das nur mal am rande...
     
  4. Sile

    Sile Großmeister

    Beiträge:
    501
    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Ort:
    Nord-Deutschland
    Hehe ja genau das fiel mir auch gleich auf die gleiche Gednakenstruktur, die kleine Anzahl der Posts, dennoch die Umänderung der Argumentationsstruktur, von Thesen zur Beantwortung von Einsprüchen, die gleiche Überzeugtheit ......

    Der Übermensch lässt sich zu uns herrab .....
     
  5. newknow

    newknow Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    3. April 2003
    Hi,

    @MannOhneWorte

    Deine Beiträge haben bei mir einen wahren Gedankensturm entfesselt, den ich in Fetzen wiedergeben möchte.



    Dann sind Wir ja schon Übermenschen, aberhastenichgesehen



    Die Evolution wird ein ewiger Bestandteil des Menschen sein, sofern Wir es zulassen



    Dieser Tatbestand wird anerzogen.


    Du widersprichst Dich
    Wenn der Mensch Deiner Erkenntniß nach mehr ein Affe ist als ein Affe,
    weil die Affen Einfältig sind und keine Kriege bauen können aufgrund ihrer Einfältigkeit,
    ......also irgendwie
    *til*


    Wir sind nun mal mit dem Leben beschäftigt; das heißt vorallem am Leben bleiben.
    Das heißt, wir haben nicht "mal" die Zeit die nötig währe um zu deffinieren, Dichten, analysieren ect.pp.
    Wie sollen wir, die wie Dreck behandelt werden, uns nicht wie Zwerge fühlen?
    Außerdem darfst Du nicht vergessen, das wir nur aus den Grund lesen dürfen, weil Luther die Bibel übersetzt hat (also das erste Volksbuch) und die Oberparasiten begriffen haben, was ihnen für Möglichkeiten in Haus schwebt, wenn man uns kontrolliert lesen und schreiben beibringen läßt.
    Du lässst vollkommen die Tatsache unberücksichtigt, daß es eine Zeit gab, in der wir nichteinmal bunte Kleidung tragen durften, Kartoffel und Kaffe war Adelsspeise.


    Lach doch :twisted:
    Hier bekomme ich den Eindruck, das in den Topf gespuckt wird, aus dem man selber kommt.
    Wo währe denn der Ursprung des "Übermenschen" zu suchen?
    Wohl bei den Menschen oder?



    Der MEnsch betrachtet als ein Organismuß, oder als Bewußtsein, ist der Übermensch.
    Das Wort Übermensch verletzt uns nicht.


    Richtig, Wörter können sein Macht, Magie und Zauberei, Gewalt und Liebe usw.

    Das käme einer Rückentwicklung gleich.
    Das hieße ja dann auch, das eigendlich Wissen u.s. gar nicht mehr lohnenswert ist, weil es eh irgendwann mal ábgeschüttelt...
    Man sollte das Jugendamt informieren


    Ein Übermensch hat seine Religion nicht abgeschüttelt??

    Der Obergefreite Massenmörder hatte ein fotografisches Gedächniß.
    Er hat Bilder gezeichnet die wie Fotofrafien wirken.


    die "deutsche Rasse" ist nicht die einzige ihrer Art, die diesen Irrtum erlagen/erliegen.
    Die "deutsche Rasse" wird wohl begriffen haben, das KEINE "Rasse" oder Übermenschen das Vorrecht in Anspruch nehmen kann und darf, irgend etwas zu beherrschen. Sollten sie zumindest


    Man hat uns auch früher schon das selbstständige Alkohol erstellen verboten.
    Aber zum Beginn der Industrialisierung wurde unser Lohn, wenn überhaupt, zur
    Hälfte in Alkohol ausgezahlt. Nach dem Motto "Prost, und kommst Morgen wieder, Ja? Dann gibs mehr davon"


    Schau, hat da jemand kalte Füsse bekommen, als er den Übermenschen gewahr wurde?

    Und der heißt wohl Nietsche?



    -----------------------------------------

    Ich könnte mich jetzt totschreiben, werde dies aber mal lassen, denn
    es ist schon Chaos genug.
    Und nix persönlich nehmen

    Gruß
     
  6. -ayC-

    -ayC- Geselle

    Beiträge:
    75
    Registriert seit:
    29. März 2003
    Ort:
    G´zell
    Wann und wie soll sich denn dieser Übermensch manifestieren? Kommt erst ein Neuer Mensch und wird nicht verstanden und geht in der Irrenanstalt zu Grunde? Oder wird er gleich alle von seiner Echtheit überzeugen und dann im TV gefeiert und schnell vergessen? Ich kann mir seine Manifestation in unserer Welt einfach nicht vorstellen.

    -ayC-
     
  7. Satanarchist

    Satanarchist Geselle

    Beiträge:
    59
    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    schwachsinn!

    Der Affe ist nicht yum Menschen geworden, weil er nachgedacht hat. Evolution kann nicht vom geist beeinflusst werden, sondern ist Yufall und natürliche Auslese.
    Der Übermensch bleibt phzsikalisch-biologisch Mensch, ist aber dem Affen und dem normalen Menschen einiges voraus.
     
  8. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    @baghwan
    auch einem herrn nitzsche kann ich ein gewisses sendungsbewusstsein nicht absprechen

    außerdem ist meiner meinung nach frein zu unterscheiden, zwischen der tatsächlichen perons jesus christus und jener, die durch diverse umschreibungen entstanden ist.

    wie e.w.heine in seinem roman die raben von carcassonne auch schreibt, ist jesus christus nicht am kreuz gestorben und er belegt dies anhand einiger bibelstellen ganz plausibel.

    und was soll das: die hässlichkeit erkennen und seligpreisen - damit führt sich ein nitzsche mitsamt seinen hier aufgeführten theorien selbst ad absurdum, denn es gilt schließlich, sich zum supermenschen weiterzuentwickeln und nicht, sich in seinem erkanntem übel zu sulen und aufgrund eigener egogeschichten stehen zu bleiben und selbst im wahnsinn noch auf einen anderen neidisch zu sein ...

    oder wie ...?

    von einem supermenschen erwarte ich, dass er da mal drüberwegkommt.

    also scheidet der gute nitzsche für mich als guru schlicht und erfreifend aus.

    obwohl er ja den entzückenden satz mit dem chaos, das in einem sein muss, um einen tanzenden stern gebären zu können, geprägt hat ...
     
  9. Jah-Baal-On

    Jah-Baal-On Geselle

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Ort:
    Samsara
    Heftiger Einspruch!
    Es gibt keine Zufälle (=Ereignis ohne Ursache!!).
    Es heisst nicht Zufall & natürliche Auslese sondern WILLE & Notwendigkeit. Dass es heute Pudel und Dackel gibt ist kein Zufall, sondern der willentliche Eingriff des Menschen in die Evolution. Dass wir eine Maus mit einem menschlichen Ohr auf dem Rücken züchten ist kein Zufall, sondern ebenfalls ein willentlicher Akt!
    Was Hitler & Co. vorhatte, war nichts anderes als ein menschlicher Eingriff in die Evolution, um eine Ueberrasse hervorzubringen.

    Genetische Mutationen erfolgen nicht zufällig! Sie sind entweder ein willentlicher Akt des Schöpfers (lasst uns eine Maus mit einem menschlichen Ohr erschaffen) oder ein notwendiger Akt des morphogenetischen Feldes. z.B. können sich Tiere innert weniger Generationen an klimatische/geographische Veränderungen anpassen.
     
  10. HeinrichDreier

    HeinrichDreier Lehrling

    Beiträge:
    29
    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Ort:
    Archangelos-Rhodos GR

    Hallo
    Ich denke, es gibt keine Übermenschen, aber jeder Mensch hat alles Wissen in sich, und zu verstehen, warum er überhaupt geboren wurde.
    Wer für sich herausfindet, warum er hier auf dieser Welt ist, was seine Aufgabe ist, der hat keine Probleme.
    Es sollte doch schon klar sein, das alles Wissen des Universums in uns ist, doch wir müssen daran arbeiten, dieses Wissen zu erkennen.
     
  11. sdrulezagain

    sdrulezagain Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Ort:
    da...
    @Jah-Baal-On:
    du sprichst aber dabei die ganze zeit von experimenten der menschen und dem willen der menschen!
    es gibt auch natürliche evolution, die wie schon beschrieben unpraktische mutationen wieder sterben lässt aber mutationen die vorteile haben überleben lässt
     
  12. Lhasa

    Lhasa Geselle

    Beiträge:
    74
    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Ort:
    relativ weit weg von überall
    mir kommt es irgendwie vor als würdet ihr das gleiche mit mannohne worte tun wie die massen damals sokrates

    allerdings habe ich auch eine kleine kritik, und zwar: buddha (nur einer von vielen) ist nicht wie jesus unnahbar oder ein führer (irgendwie so wurde es beschrieben). einer ist sogar wieder trotz des verdienten nirvanas auf die erde zurückgekommen in form eines menschen und zwar tschenresi der buddha des mitgefühls , eher bekannt als der dalai lama.
    und ich glaube den kann ich eher treffen als zarathustra , geschweigedem jesus.

    ich bin aber trotzdem auf mannohneworte's seite ...
     
  13. HeinrichDreier

    HeinrichDreier Lehrling

    Beiträge:
    29
    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Ort:
    Archangelos-Rhodos GR
    <<<Hier unten wird die Frau von allen Religionen als die Quelle aller Sünde, als die Wurzel aller Sklaverei verdammt. Und im Jenseits bekommt man ausgerechnet diese Frau geboten; und das gleiche gilt für alle Genüsse.


    So ist das wohl nicht nur bei den Religionen, sondern auch in der Politik. Wenn nicht der Einzelne bereit ist, an sich zu arbeiten, und sich sein Bewustsein zu erweitern, wird sich hier auf Erden nichts verbessern.
     
  14. Baghwan

    Baghwan Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    ---
     
  15. Baghwan

    Baghwan Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    -----
     
  16. morkaz

    morkaz Großmeister

    Beiträge:
    988
    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Ist eine Welt voller "neuer Menschen" überhaupt lebenswert ?

    mannohneworte meinte:

    [Einst wart ihr Affen, und auch jetzt noch ist der Mensch mehr Affe.als irgendein Affe..."
    ...denn Affen haben keine Weltkriege ausgelöst, Affen sind einfältige Wesen. Sie stapeln keine Atomwaffen, um einen globalen Selbstmord zu begehen. Die Gewalttätigkeit des Menschen scheint unbegrenzt.]

    IMHO ist der Affe die Wurzel unseres Seins. Wir sollten nicht nach neuen Philosophien suchen, sondern vieleicht zurück auf unsere gemeinsame Vergangenheit blicken. Denn wer seine Vergangenheit nicht akzeptiert wird keine Zukunft haben.
    Ein glücklich im Urwald dösender Affe, frei von Schulbildung, Leistungsstreß und sexueller Verklemmung, verkörpert das Ziel all unserer Bemühungen, Wünsche und Träume.
    Und nicht ein neuer humorvoller Mensch :wink:
     
  17. deffel

    deffel Meister

    Beiträge:
    386
    Registriert seit:
    8. September 2003
    Ort:
    falscher zur falschen zeit
    Moin,

    Oehem: der Mensch stammt nicht vom Affen ab!
    Die heutigen Affen und Menschen stammen von der selben
    "hominiden" Urform ab haben sich jedoch als komplett
    unterschiedliche Äste des "Baumes der Evolution" entwickelt.
    Wir mögen zwar prozentual den allergrössten Teil des Erbgut der
    Primaten teilen, jedoch sind die Unterschiede augenscheinlich oder?

    Just my 2 cent

    Gruß der Deffel
     
  18. morkaz

    morkaz Großmeister

    Beiträge:
    988
    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    @deffel
    aus dem Text wird ja wohl ersichtlich das mit Affe unsere gemeinsamen "hominide Urahnen" gemeint waren und der Affe symbolische für das primitive und wilde in uns stehen sollte. Is ja nicht die Bioabteilung hier :roll:
     
  19. Baghwan

    Baghwan Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    -----
     
  20. deffel

    deffel Meister

    Beiträge:
    386
    Registriert seit:
    8. September 2003
    Ort:
    falscher zur falschen zeit
    @morkaz

    das war eher an den mannohneworte gerichtet...

    btw: Ich bin nicht damit einverstanden das du unsere Vorfahren als
    wild und primitiv bezeichnest die waren nur weniger gut angepasst!

    Gruß der Deffel