es findet statt!

Lindwurm

Großmeister
Mitglied seit
29. Juni 2003
Beiträge
546
Soll das nen Bekehrungsthread werden..?

Achja btw der Kerl nennt sich "Gautam(A) Buddha" :wink:
 

TERRANER

Meister
Mitglied seit
4. Dezember 2002
Beiträge
324
wasdenn für "übermenschen"..?...¿
heutzutage ist man schon ein übermensch wenn man eine sehr eigene meinung hat,dazu einen sehr eigenen,individuellen Weg gehen kann,gleichzeitig KEIn egoist ist (kommt nich von "essen" -klar?!)
sich und andere dabei glücklich macht,für die welt eine echte bereicherung darstellt,usw

oder wann ist man ein "supermensch"?


macht?

intellegenz?


wenn man so aussieht,als ob man einer wär?
:lol:

ich glaube persönlich,ein "übermensch" ist der,der glücklich wird in dem er andere glücklich macht (stillschweigend -ohne erwartungs haltung!)

ich bin bisher niemanden begegnet,der diese kriterien erfüllen konnte
alle anderen sind schwätzer mit minderwertigkeits-komplexen
(hart aber war :(
ob ein nitschi+schwester,atomphysiker,demagogen,arier/jude/türke,oberklasse,bush,etc
gläubiger was -weiss-ich-.was,und auch der rest des affenplaneten gibt nichts vorbildliches ab

"man sollte erstmal mensch werden ,bevor man ihn überwinden will"

best regards
 

blaXXer

Großmeister
Mitglied seit
8. Dezember 2003
Beiträge
711
für nen "mann ohne worte" ziemlich viele worte...

aber zum übermenschen:die evolution vollzieht sich nicht von einem moment zum anderen! die evolution hat knappe 4 mrd. jahre gebraucht um den menschen hervorzubringen...
die leeren phrasen von nietzsche können das auch nicht beschleunigen!!!
soviel dazu...
 

TERRANER

Meister
Mitglied seit
4. Dezember 2002
Beiträge
324
blaXXer schrieb:
für nen "mann ohne worte" ziemlich viele worte...

aber zum übermenschen:die evolution vollzieht sich nicht von einem moment zum anderen! die evolution hat knappe 4 mrd. jahre gebraucht um den menschen hervorzubringen...
die leeren phrasen von nietzsche können das auch nicht beschleunigen!!!
soviel dazu...
?
 

brausepauline

Lehrling
Mitglied seit
16. Oktober 2003
Beiträge
34
wie paßt so viel scheiß auf einmal in ein thread?? 8O
bin selbst angehende biologin und hab mir den nietzsches text erst einmal unter diesem gesichtspunkt durchgelesen...haarstreubend! die argumentation leckt, sachlich ist das ganze eh falsch.
bin jetzt so konfus, daß ich erstmal einen schluck glühwein brauche.
 

TERRANER

Meister
Mitglied seit
4. Dezember 2002
Beiträge
324
brausepauline schrieb:
wie paßt so viel scheiß auf einmal in ein thread?? 8O
bin selbst angehende biologin und hab mir den nietzsches text erst einmal unter diesem gesichtspunkt durchgelesen...haarstreubend! die argumentation leckt, sachlich ist das ganze eh falsch.
bin jetzt so konfus, daß ich erstmal einen schluck glühwein brauche.
hmm ¿

was sagt denn eine "angehende" biologin dazu?


best regards
 

C3H5-NO3-3

Geselle
Mitglied seit
21. August 2003
Beiträge
88
So, ich hab mich nun auch mal durch den Thread gearbeitet. Die Argumentation ist echt nicht stichhaltig, die Rhetorik dafür umso besser.

Nebenbei war Nietzsche wirklich kein Nationalsozialist, wie auch, wenn er 1900 starb. Seine Schwester hat im hohen Alter seine Schriften angepasst, so wie einer meiner Vorredner gesagt hat.

Ob man über die Stichhaltigkeit von philosophischen Einzelphrasen diskutieren kann, sei mal dahingestellt, allerdings das gesamte System, dass Nietzsche hier aufzubauen versucht steht auf wackligen Beinen. Und das ist nicht gut.
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.626
C3H5-NO3-3 schrieb:
allerdings das gesamte System, dass Nietzsche hier aufzubauen versucht steht auf wackligen Beinen. Und das ist nicht gut.
Jedes "System" steht in seinen Grundsätzen in der Luft, weil sie hypothetische Annahmen aufgrund irrationaler (menschlicher) Wahrnehmungen sind. So ist sein System ebenso die Essenz seiner Wahrnehmung und Erfahrung, um welche er ein "rationales" Gerüst gebaut hat. Das erkannte er, deshalb folgerte er, dass man erst Mensch ist, wenn man den eigenen Menschen hinter sich lässt und sich empor hebt zum "Übermenschen". Ein Denken was ähnlich in den meisten spirituellen Richtungen auftaucht.
Dass er zum Ende seines Lebens depressiv und krank wurde liegt wahrscheinlich daran, dass er bei seiner umfassenden Tiefgründigkeit einfach vergessen hat auch mal nach oben zu schauen.
 

Adirondack

Meister
Mitglied seit
28. März 2004
Beiträge
147
Übermensch = Gott. Im prinzip das selbe. Man merkts heute nur nicht von anfang an.
 

type_o_negative

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2002
Beiträge
342
Ich zweifele daran, ob sich manche Nietzschekritiker schon mal sine Biografie zu gemühte gezogen haben?
-> http://www.friedrichnietzsche.de/index.php?REM_sessid=&action=21
DURCHLESEN !!!!

Nietzsche war kein Nazi! Wie jemand hier schon erwähnte, war es seine Schwester! Seine Werke wurden durch die Nazis absichtlich falsch interpretiert.

>> Es giebt einen alten Wahn, der heisst Gut und Böse. Um Wahrsager und Sterndeuter drehte sich bisher das Rad dieses Wahns. Einst glaubte man an Wahrsager und Sterndeuter: und darum glaubte man >Alles ist Schicksal: du sollst, denn du musst!< Dann wieder misstraute man allen Wahrsagern und Sterndeuter: und darum glaubte man >Alles ist Freiheit: du kannst, denn du willst!< Oh meine Brüder, über Sterne und Zukunft ist bisher nur gewähnt, nicht gewusst worden: und darum ist über Gut und Böse bisher nur gewähnt, nicht gewusst worden!<<
Es ist schade, dass Nietzsche in Krankheit gestorben ist. Er war einer der größten Philosophen, den Deutschland je hatte, und haben wird!

Die Biografie ist zu empfehlen.

Zarathustra zu lesen machte mir teilweise Spass, teilweise, lies es mich an vielen Sachen zweifeln. Dabei habe ich es noch nicht zu ende geleen ;) Aber eins muss ich zugeben, Nietzsche war sehr sehr Krank. Aber ich denke, dass man das bei ihm, eigentlich nur Positiv auslegen kann.

Macht nicht den Fehler, und setzt die Lehren Zarathustras mit denen Nietzsches gleich! Sie sind es nämlich nicht! :wink:
 

hives

Ehrenmitglied
Mitglied seit
20. März 2003
Beiträge
3.649
Ein lesenswertes, einfach geschriebenes und leicht verständliches Werk, das mit einigen Vorurteilen bzw. Gemeinplätzen aufräumt, und dabei recht ausgewogen bleibt, ist "Nietzsche in Weimar" von Manfred Riedel. Interessierte an Nietzsches Philosophie sollten natürlich in die Originaltexte eintauchen (nicht nur in den Zarathustra!), aber Riedel ist wirklich zu empfehlen:

http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...=sr_1_8_2/028-5365816-3126122&tag=ask12020-21

Nietzsche ist auch in der postmodernen, bzw. dekonstruktivistischen Philosophie von Bedeutung; für mich persönlich ist er eine große Quelle der Inspiration...


Zwei ältere Threads:

der Zarathustra von Nietzsche
http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=6936


"Keine Macht für Niemand" und Nietzsche...
http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=8240



mfg
 

Tyler-Durden

Meister
Mitglied seit
28. April 2004
Beiträge
248
Teilweise klang das so als ob und Affen aus Reagenzgläsern erschaffen hätten....Irgendwie total Panne geschwafel von einem "Übermenschen" ernst zu nehmen.
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.626
Tyler- Durden schrieb:
Teilweise klang das so als ob und Affen aus Reagenzgläsern erschaffen hätten....Irgendwie total Panne geschwafel von einem "Übermenschen" ernst zu nehmen.
Au mann..................... :gruebel:

Vielleicht könntest du dich ein wenig gezielter ausdrücken. :tuschel:
 

NiE

Geselle
Mitglied seit
21. April 2004
Beiträge
58
dieser spinnner soll in sein loch zurück kriechen. Seraphimen sind geschöpfe die nicht existieren.
ich kann mir so wie jeder auch irgend einen scheiss ausdenken!!

GEH NACH HAUS DU MANN OHNE WORTE!!!!
 
Mitglied seit
11. August 2004
Beiträge
2
*annenkopfklatsch*...aber was soll bitte der übermensch wie nietzsche ihn meiner meinung nach meint überhaupt mit der biologischen evolution zu tun ham??????? er war do in erster linie philosoph...un genau darum geht'! das is ne geistige un keine in dem sinne biologische sache! der übermensch findet sich damit ab, dass alle keinen sinn hat...nihilismus, nich wahr...?!un genau das is die stärke...das besondere des übermenschen er braucht diese krücke net, die andere "schwache" menschen nötig ham...sei es ein glaube, idiologien oder sonstiges sinnsuchen...ganz einfach
un von dem aspekt her, is sein ansatzpunkt gar net so schlecht...von wegen der mensch schuf sich gott etc. um allem einen sinn zu geben, doch der mensch tötete gott...wodurch auch immer, diese stelle is mir bis heut net ganz so klar...also falls es wer weiß...
nur gottes tod erfordert den übermenschen, weil sonst angeblich alles im chaos enden würd...whatever...
also...nen geistiger übermensch...au wenn er körperlich gesund un stark etc. sein soll...wie er meint, aber ich denk das is gar net der übergeordente aspekt...
denk ich...joa
also...wat soll da sales mit der evolution? :?:
 
Oben