EHEC gefährlicher als Schweinegrippe?

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
: EHEC-EpidemieExperte - hält Anschlag für möglich
Wissenschaftler und Mediziner tappen seit Wochen im Dunkeln über die genauen Ursachen der EHEC-Epidemie.
Fehlende Antworten lassen viel Raum für Spekulationen: Manch Wissenschaftler vermutet gar böse Absicht hinter der Durchfall-Welle.

Der Chefarzt für Hygiene an den Vivantes-Kliniken in Berlin, Klaus-Dieter Zastrow, hält einen Anschlag als Hintergrund der derzeitigen EHEC-Epidemie für möglich. Er sagte: „Es kann durchaus sein, dass ein Schwachkopf unterwegs ist und denkt, ich bringe mal ein paar Leute um oder verpasse 10 000 Leuten Durchfälle. Das aus dem Blickfeld zu nehmen, halte ich für einen Fehler und geradezu fahrlässig.“ Einen Terroranschlag halte er allerdings für unwahrscheinlich.
Er betonte, die Bakterien könnten durchaus von Kriminellen oder Terroristen produziert werden. Wer Geld habe, könnte Labore beauftragen, die sich mit solchen Dingen beschäftigten. Gerade die Tatsache, dass es sich um einen völlig neuen Stamm handele, lasse ja auch an ein Kunstprodukt denken. „Wenn wir es jetzt mit einem völlig neuen Keim zu tun haben, muss man auch fragen, woher er kommt“.
 
G

Guest

Guest
Ich glaub nicht, daß wir die Quelle jemals identifizieren können, jeder Depp kann diese Bakterien am Küchentisch gentechnisch modifizieren.

Obwohl ich mir immer noch vorstellen kann, daß das Biowaffenlabor der BW bei Hamburg damit zu tun hat. Vogelgrippe ist ja auch in der Nähe des Löffler Institutes ausgebrochen, die genau mit diesem Material experimentiert haben.
 
G

Guest

Guest
Also in Frankreich machense das in der Grundschule


Controversy Erupts in French Classrooms over Permitting Teens to Genetically Modify Bacteria

A row has broken out in France over whether 15- and 16-year-olds should be allowed to create transgenic Escherichia coli bacteria in the classroom.


Practical experiments in which students learn how to use plasmids to alter the DNA of the bacteria have been under way for 17 and 18-year-olds in the final year of the scientific baccalaureate at schools across France for the past decade. But this year teachers have for the first time been offered the option of teaching the experiments to younger students.
http://www.scientificamerican.com/article.cfm?id=controversy-french-classrooms-modifying-bacteria
 

Telepathetic

Großmeister
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
763
Mag jemand in Erwägung ziehen, dass die durchschnittlichen Ernährungsgewohnheiten in den Industriestaaten alles andere als förderlich sind für eine gesunde Darmflora? Soll heißen, dass EHEC kein Problem sein dürfte für gesunde Menschen. Sollte darin Wahrheit stecken, wäre natürlich das Ende aller Verschwörungstheorien rund um EHEC bereitet. Aber auch ein möglicher Anfang einer Wohlbefinden steigernden Ernährung.
 

hives

Ehrenmitglied
Mitglied seit
20. März 2003
Beiträge
3.649
Im Urlaub fühlt sich Hellwig sogar sicherer als daheim. Denn der Tierarzt hält die EHEC-Epedemie für ein hausgemachtes, deutsches Problem. „Es ist möglich, dass die EHEC-Erreger aus Biogasanlagen kommen“, warnt Hellwig. [...]

Denn in den Gär-Behältern der Biogasanlagen entstünden Bakterien, die es zuvor noch nie gegeben hätte. „Sie kreuzen sich und verschmelzen miteinander – was da genau passiert, ist weitgehend unerforscht.“ Diese noch nie da gewesene Mischung aus Krankheitserregern werde dann auf die Äcker gebracht. Bis zu 80 Prozent des Gär-Substrats landen wieder als Düngemittel auf den Feldern. [...]

Die Biogas-Lobby widerspricht solchen Theorien, spricht im Falle Hellwigs, der Biogasanlagen auch mit gefährlichen Krankheiten wie „chronischem Botulismus“ in Verbindung bringt, gar von „populistischen Falschaussagen“.
Die vier wichtigsten Theorien zum EHEC-Ausbruch
 

phoenix

Großmeister
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Ja alle Grundnahrungsmittel durch und dann verhungern die leute, weil sie sich nicht trauen etwas zu essen... :hide:
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
EDEKA hat hier die Gurken aus dem Sortiment genommen!!! :evil:
Jetzt muß ich mir die von Penny holen!

Sprossen? Vielleicht sind es doch Wassermelonen?
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Dann gibts heut Abend wieder lecker Salat :)
Nur meinem Hasen gebe ich keine Melone mehr. Der bekam dadruch gestern doch wirklich Durchfall!! :D
 
G

Guest

Guest
Das werden aber die ganzen Vegie-Gutmenschen nicht gerne hören, die in den letzten Tagen ständig in den Medien gepredigt haben, daß wir alle wegen der Massentierhaltung und dem Verzehr der Kühe verdammt sind und eine Erlösung nur durch Askese möglich ist.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Habe ich schon erwähnt, dass ich durchaus eine gewisse dunkle Befriedigung verspüre? Jahrelang, ach was rede ich, jahrzehntelang haben Bioökos und Baumliebhaber ihre Darmpassagezeit ausgerechnet, einem fast schon Vorwürfe gemacht, wenn man sich nicht von Reisigbesen ernährt hat (wegen der Ballaststoffe), sich für viel Geld von Biolabeln verarschen lassen, tagein, tagaus den Weltuntergang beschworen, weil sie in der Bild gelesen haben, dass Mais jetzt auf einmal Gene enthält und uns alle umbringen wird, uns vorgebetet wie schädlich Fleisch doch sei und Kaffee und behandeltes Ost und Gemüse, das nicht auf dem Mist des Bauern in dessen eigenem Klo gewachsen ist, und überhaupt. Und das alles mit vertikal erhobenem Zeigefinger. Und plötzlich, da sieh an, sterben Menschen nachdem sie Biogemüse gegessen haben. Die Bioökos und Baumliebhaber werden zweifellos bei ihrer Einstellung bleiben und sich womöglich Theorien ausmalen, warum doch der Klimawandel, die Pharmaindustrie und Israel schuld sind. Egal. Hier stehen nun wir politisch Inkorrekten. Mit vertikal erhobenem Mittelfinger. Dumm nur, dass es Tote gibt.
 

Semiramis

Großmeister
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
653
@goatboy :rofl: - auch wenn ich das nicht so sehe ;-)

-

Ich fürchte, was mir an dem ganzen Vorfall mit dem EHEC wohl vor allem in Erinnerung bleiben wird, sind die Massen an "Experten" mit Bezeichnungen, die Ahnung suggerieren, die sich gerade zu Wort melden und die abstrusesten Theorien vorbringen... unter dem ganzen Wust sind die paar, die gerade tatsächlich in die Ermittlung involviert sind, schwer auszumachen :roll: Ist wirklich nichts mehr zu verrückt, als dass es in irgendeinem "offiziellen" Medium vorgebracht werden kann? Ich warte nur noch auf den ersten, der Aliens ins Spiel bringt :k_schuettel:

Gruß,
Semis
 

sercador

Meister
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
204
@goatboy: nachvollziehbar.
Aber sind das nicht deine heißgeliebten Wissenschaftler, die da mit allem gebotenenen Ernst und in absoluter Nüchternheit einen Klops nach dem anderen raushauen?
Vielleicht sollte man eine Studie anfertigen...
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
A Schweinegrippe aus dem Labor der Außerirdischen? Lobbygruppen und geheime Seilschaften 11
Lazarus Pandemie durch Schweinegrippe? Medizin 471
Ähnliche Beiträge


Oben