Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Bildtitel "Hitler-Ufos"- warum gerade jetzt?

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von nicolecarina, 8. Dezember 2004.

  1. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Ganz unabhängig davon ob es stimmt oder nicht was die Bild da aufgreift: was glaubt Ihr weshalb die Bild gerade jetzt das Thema Hitler-Ufos aufgreift und veröffentlicht?

    Weil schon genug Internetforen das Thema durchhaben oder ist das eine Art politisches Kalkül in Zeiten in denen rechte Parteien mehr Wähler bekommen, oder soll es ein Signal sein: Europa ist stärker als die USA oder ist es einfach weil der Platz frei war und die Bild-Redaktion meint die Welt mit diesen Infos überraschen zu müssen?

    Ich mein ist ja eigentlich okay, dass auch mal echte Massenmedien an Themen wagen, die seit Jahrzehnten im kleinen Kreis diskutiert werden...

    Hier die Online-Version:
    http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/12/06/hitler__ufos/hitler__ufos.html
     
  2. yoshware

    yoshware Meister

    Beiträge:
    206
    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Ort:
    Hinterm Mond
    Meine Theorie ist ja, dass der Bild einfach die dummen Geschichten ausgegangen sind.
    Und sowas bietet natürlich nicht nur eine Gesprächsgrundlage, sondern richtig Zündstoff. Da hat man ein Kapitel angerissen, zu welchem viele meinen, etwas zu wissen, ws sie aber nicht tun. Auf diese Weise scheint es, als ob der Leser selber investigiert. Und genau das macht ja die Bild (und jede andere Zeitung) seit Jahren - sie schreiben Artikel so, dass sich der Leser vorkommt, als sei er privilegiert, diese Informationen zu bekommen.

    Weiterhin brauch ich sicher nicht zu erwähnen, dass Menschen mit (wenig) Kentniss von Verschwörungen sich oftmals für sehr viel erfahrener und intelligenter halten, als das gemeine Volk. ;)
     
  3. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo nicolecarina,

    habe mit bei Bild eingeklinkt und gesehen, dass die sich auf eine Doku des Discovery Channel (18.12.2004) bezogen haben. Das war demnach deren Quelle.

    Aber ich vermute, dass die Flugscheiben nur deshalb zur Titelstory mutiert sind, weil im Moment nichts besseres vorhanden war. Deshalb wird uns Bild vermutlich - in regelmäßigen Abständen - mit solchen oder ähnlichen Räuberpistolen - wie der folgenden - traktieren.

    "Ein Toter stürzte aus dem Kellerfenster"

    Gruß Artaxerxes [​IMG]
     
  4. Ich glaube da auch eher an die typische BILD Melange, solche Themen von Zeit zu Zeit zu kolportieren.

    ..viel interessanter (und amüsanter) finde ich da die BILD Dialektik in bezug auf die Größe des deutschen Durchschnittspenis:
    Im Inneren unisono: Es kommt nicht auf seine Größe an!
    Auf der Titelseite hingegen die imaginäre Französin, die behauptet:
    "Bei uns kommt es sehr wohl auf die Größe an!"

    (gesehen am letzten Donnerstag)

    Das nenn ich einen Mindfuck!
     
  5. deffel

    deffel Meister

    Beiträge:
    386
    Registriert seit:
    8. September 2003
    Ort:
    falscher zur falschen zeit
    Wenn ich jetzt mal die Frage stellen darf:
    Woher wisst ihr was in der Bild steht?

    Ich lese allerhöchstens aus Versehen die Titelschlagzeile wenn ich mir meine
    Brötchen kaufe, und die Bild auffem Tresen unter der Wechselgeldschale
    (Gibs da eigentlich nen Spezialbegriff für???)
    liegt.

    Gruß der Deffel
     
  6. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    ich weiß es, weil ich an einem aufsteller vorbeigelaufen bin, die titelzeile gelesen habe und hier in den entsprechenden thread geschaut habe.

    [streng off topic]
    im übrigen hab ich dieser tage gehört dass auch der durchschnitt eines dings durchaus eine rolle spielen kann...*ooops* [/off topic]
     
  7. penta

    penta Meister

    Beiträge:
    292
    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Ort:
    OWL
    Ich muss mich mal als Bild leser outen.

    Aber war recht belanloses zeugs , nix genaues , aber interessant das es in bild kommt, titelte die selbe zeitung noch vor geraumer zeit " spinnerprofessor behauptet nazis wollten ufo bauen."
    :gruebel:

    Herzlichst Penta
     
  8. sensei

    sensei Meister

    Beiträge:
    353
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Ort:
    Wien
    Damit hätten wir das Rätsel wohl gelöst. Die BILD hat einfach gewartet bis der Durchschnittsleser sich nicht mehr an den von dir genannten Artikel erinnern kann. :wink:

    Neues Jahr selbe Story anderer Interpretation, oder so in der Richtung. :D
    Was wäre Deutschland ohne die BILD.
     
  9. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Das ist fast schon Zen. :lol:
     
  10. CrazyEddie

    CrazyEddie Geselle

    Beiträge:
    81
    Registriert seit:
    19. August 2002
    das thema adolf hitler ist für die BILD "zeitung" scheinbar sehr interessant und geldbrindgend. vor nicht allzu langer zeit brachten sie einige artikel darüber heraus, dass eine ufo-sekte hitler klonen möchte. wenn ich die artikel finde werde ich sie mal ins forum stellen.
     
  11. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    stimmt ich erinner mich ein stück an die geschichte, hab sie allerdings nicht gelesen sondern lediglich die kernaussage mitbekommen.
     
  12. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Da habe ich auch nicht schlecht gestaunt, als die Bild dann auch noch mit dieser abgedroschenen Geschichte daherkommt - und dann auch noch gleich auf der Titelseite !
    Wie erfrischend, daß wir hier diese abstruse Bagatellstory längst dorthin befördert haben, wo sie hingehört: Auf den Altpapierhaufen.
     
  13. cyriel

    cyriel Geselle

    Beiträge:
    56
    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    also ich war total geschockt als ich das gelesen habe..
    ich dachte nur "oh.." (und dachte kurz danach das die welt
    jetzt nun untergehen wird)
    ich saß grad bei mir auf der arbeit, in der pause
    als ich es las, und ich habe mich auch gefragt, warum sie sowas
    schreiben, weil das ja eigentlich kein "offizielles wissen" ist.
    also warum schreiben sie sowas ?
    und ich dachte darüber nach während die bildzeitung die runde
    macht, und ich die andern darauf ansprach was sie davon hielten
    und so.. war keine besondere reaktion, der hat halt ufo's gebaut..
    bis mir dann klar wurde, was es ist.
    Sie drucken es um zu sehen was für feedback sie kriegen,
    den leuten ist es egal ob hitler ufos gebaut hat oder schwul war,
    es geht alles seinen lauf, unbeeindruckt von noch so schockierenden
    schrecklichen oder erfreulichen, schönen alles in allem nichtssagende
    anzeigen die ein indikator dafür sind was man dem volk erzählen kann.

    natürlich nur meine bescheidene meinung
     
  14. Elbee

    Elbee Großmeister

    Beiträge:
    798
    Registriert seit:
    28. September 2002
    Bild ist nicht durchgängig Verballhornung, was ein guter Trick ist, um einzelne echte Messages zu publizieren. Bild hat einen denkbar schlechten Ruf hinsichtlich Seriösität, in einem besseren Umfeld kann man "echte" Nachrichten kaum platzieren, weil es eh niemand glauben wird. Außerdem ist alles rund um Hitler immer ein schöner Titelseitenaufmacher. Die Augabe hat sich bestimmt besser verkauft, als die vom Vortag. Müsste man bei IVW nachsehen.

    Wegen Flugkreisel: Ich nehme an, dass längst eine bessere Technologie existiert und jetzt problemlos über Nazi-Fluggeräte berichtet werden kann, wure ja lange genug bestritten. Das könnte die Nurflügler betreffen. War wohl auch eine Sackgasse, selbst die runden Boeing-Flugkörper Ende der 50er sind nicht besonders in die Höhe gekommen und auf den Werksfilmen, die ich gesehen haben, wackelte das Gerät immer tierisch hin und her. Bei den Prototypen deutscher Flugkreisel könnte auch der Antrieb zu laut gewesen sein für die Aufgabenstellung. Klassisch bei den Nazis war auch Zerstörung, bevor es den Alliierten in die Hände fiel. Es gibt aber genügend Dokumente und Weiterentwicklungen, die auf deutschen Technologien basieren. Vielleicht sind auch Patentfristen aus den 30ern abgelaufen und tun das bald. In USA kann man Patentschriften Online einsehen, habe jetzt nicht nachgesehen, ob das hier auch geht (Patentamt München). Aber es gibt Patente, die nach 70 Jahren frei werden. Das käme dann in etwa hin.
     
  15. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    das wär´s doch: ein Ufo-Patent zu haben.

    Aber ich glaub Cyriel liegt gar nicht so falsch - ich denke auch es ist ein Stück Vorbereitung auf die ganze Wahrheit, für die man sich jetzt schon Absolution holen möchte weil so blöd können selbst heutige Politiker nicht sein, dass das Volk ewig "dumm und ruhig" bleiben wird. Außerdem gibts dann ja irgendwann nichts mehr zu holen wenn alle krank oder tot sind nich? :O_O:
     
  16. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ein Patent für etwas unidentifiziertes? Es gibt unmengen an Patenten.

    http://www.rexresearch.com/wingless/wingless.htm

    Es sind jetzt alles U.S-Patente , mit dabei sind die alten von Henri Coanda und Heinrich Fleissner.

    http://www.laesieworks.com/ifo/lib/WW2/HenriCoanda.html

    http://www.laesieworks.com/ifo/lib/WW2/HenrichFleissner.html

    http://www.laesieworks.com/ifo/lib/WW2/RudolfSchriever.html

    Das Avrocar soll schlecht zu kontrollieren gewesen sein , es konnten nur kurze Schwebeflüge über geringe Distanzen absolviert werden.
    http://www.virtuallystrange.net/ufo/mufonontario/avro/avrocar.html

    UFOs sind das keine , da sie ja identifiziert werden können , außerdem sind die Antriebsformen konventionell über Turbinen oder Kolbenmotoren.
    Das sind nur irdische Fluggeräte , keine Raumschiffe.

    Falls es irdische Raumschiffe gibt , die aus eigener Kraft das Gravitationsfeld der Erde ohne Verwendung bekannter Antriebsformen ,überwinden , dann ist es wohl als unidentifiziert einzukategorieren , vor allem dann wenn kein Land diesbezüglich Stellung nehmen will , oder überhaupt kann.
     
  17. vinternatt

    vinternatt Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Ort:
    Hamburg
    Scheinbar nicht nur für die BILD-Zeitung, auch für den Spiegel ist der Herr H. ein gefundenes Fressen und Guido Knopp dreht sich seit Jahren einen Wolf mit "Hitlers Helfer", "Hitlers Manager", "Hitler und Ostpreußen", "Hitlers Krieger" und wie sie alle heißen, weitere Sender ziehen seit jeher nach, aber die BILD-Zeitung schreibt eben auf unterstem Niveau, so, wie es der Durchschnittsleser eben braucht und versteht, dort sind es die UFOs, Meister Knopp legt den Schwerpunkt eben auf Ferdinand Porsche & Co.

    Ob man diese Überflutung nun braucht oder nicht, und sie sich ansieht, ist jedem selbst überlassen, ebenso wie die Entscheidung, was davon man sich ansieht oder per Papier zu Gemüte führt.
     
  18. nicolecarina

    nicolecarina Erleuchteter

    Beiträge:
    1.659
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    weil wir grade bei patenten sind: microsoft wollte sich allen ernstes die menschliche dna patentieren lassen :?

    kam in einer doku über gensaatgut von monsanto un dich schau mal ob ich einen link finde...

    ein patent mit menschlicher haut haben sie ja schon:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/48538

    edit: link gefunden, microsoft scheinen also nicht die einzigen zu sein die scharf auf das patent "menschliche gene" sind

    http://www-x.nzz.ch/folio/netzgefluester/netz118.html

    ich bin für open-gen oder gene sollen frei verfügbares eigentum seines besitzers sein
     
  19. Elbee

    Elbee Großmeister

    Beiträge:
    798
    Registriert seit:
    28. September 2002
    Yep, diese Laesiworks Website zählt zu den brauchbaren. Auch OK ist www.luft46.com. Unidentifiziert sind die Flieger ja immer nur für den, der halt nix weiß davon, was wohl die meisten von uns wären, die nicht für einschlägige Companies arbeiten und entsprechende Verschwiegenheitserklärungen (NDA = Non Disclosure Agreement) unterschrieben haben. Den Avrocar Flyer habe ich auf Video, das sieht ulkig aus, ähnelt dem von Boeing und hoppelt eher durch die Luft wie ein etwas mehr abgehobenes Hovercraft-Gerät. Sehr trendy in Flugentwicklerkreisen scheinen momentan diese Nurflügler zu sein, seit den 50ern läuft die Entwicklung schon und selbst im 1956er Bertelsmann-Lexikon ist es abgebildet. Wenn man Insidern Glauben schenken kann, dann ist Stealth während seiner Entwicklungsphase als Typ Dreieck-Ufo der Öffentlichkeit verkauft worden und der derzeitig nach draußen kommunizierte Entwicklungsstand sei etwa 10 Jahre alt.

    Edit: Den Link hier www.kheichhorn.de/html/sonderwaffen.html hatte ich ganz vergessen. Einige der Angaben dort sind mit Quellen belegt.

    Zurück zum Anfangsthread und Bild: Der dünne redaktionelle Text benutzt in eher irreführender Weise den Begriff Ufo, und meint wohl eher die mittlerweile landläufige Verwendung von Ufo für Rundflugkörper und andere eher ungewöhnlichere Formen. Ufo impliziert vor allem nicht extraterristrisch, diese Assoziationsverbindung ist allenfalls den Medien zu verdanken. Mit Patenten kann die Thematik u.U. dennoch etwas zu tun haben, nach Kriegsende wurden neben der Industrie-Demontage mindestens 10.000 Patente "transferiert". Die Patent- und Urheberrechte von USA und Deutschland unterscheiden sich erheblich.
     
  20. penta

    penta Meister

    Beiträge:
    292
    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Ort:
    OWL
    :tuschel: also die in bild beschriebenen Ufos beruhen alle auf dem mechanischen antriebsprinzip. Jene existierten jedoch nur als modelle ,zeichnungen, versuchsbauten. in einem anderem forum wurden die technischen machbarkeiten von ingeneuren ausgerechnet ->ergo
    es gab und giebt kein material welches die enormen rotationskräfte und Kippmomente aushalten würde.
    :idea:
    Anders verhält es sich bei dem sog. Vrilantrieb , leider giebt es darüber wenig einzelheiten aber viele SPEKULANTEN und Scharlatane.
    dennoch scheinen sowohl Amerikaner als auch russen genau danach zu suchen.

    Herzlichst Penta
    o_O