Apple... einfach so

mcsafety

Neuling
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
3
Hey Leute,
bin neu hier und finde das Forum bisher sehr sehr interessant muss ich sagen! Spannende Diskussionen. :)

Was Appla angeht bin ich auch recht kritisch... benutze zwar ein Macbook, allerdings finde ich dies noch sinnvoll, da ich es fuer meine Arbeit brauche (arbeite haeufig mit Musik- und Filmaufnahmen und muss schneiden, etc.). Da ist halt Computerleistung gefragt und Apple die Standardloesung und zufriedenstellend.
Andererseits frage ich mich z.B., wie eigentlich deren Firmenphilosophie lautet... Einerseite - warum bringen die jedes Jahr ein neues Iphone oder Ipad raus? Was sind dabei die Neuerungen? Gibt es kaum. Scheint mir eher eine Art "Statussymbol" zu sein...
Demnaechst kommt dazu noch das Mini-Ipad heraus... also eine Art Ipad im Kleinformat. Ernsthaft - wer braucht das? Es gibt mittlerweile Netbooks, Laptops, Iphones, Ipads... darin spiegelt sich wirkich die Konsumgesellschaft wieder.
Hier habe ich uebrigens die Info ueber das Mini ipad her:
http://www.techfacts.de/news/mobil/apple-mini-ipad-geruechte-zum-neuen-tablet-im-detail

gruesse! :)
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Im Vergleich zur Konkurrenz ist Apple mit 1Jahr Produktzyklen doch echt harmlos, und die Modelpalette ist nun wirklich sehr überschaubar. Allein vom Samsung Galaxy gibt es mehr Subtypen als Apple insgesamt Produkte verkauft.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Mac Performance Guide: "OS X Mountain Lion: Data Loss via 'Save As'"
If one edits a document, then chooses Save As, then BOTH the edited original document and the copy are saved, thus not only saving a new copy, but silently saving the original with the same changes, thus overwriting the original..
golem.de: ""Speichern unter" ist keine gute Idee"
Der Speichern-unter-Dialog ist unter Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion wieder über die Option-Taste zugänglich. Deswegen blieb offenbar ein Problem unbemerkt, das zum Verlust von Inhalten eines Dokuments führen kann.
Schon ne tolle Sache, diese intuitive Benutzerführung bei Apple-Produkten.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Simple Man schrieb:
Schon ne tolle Sache, diese intuitive Benutzerführung bei Apple-Produkten.
Und was die Updates für interessante Neuerungen bringen:


Der Berglöwe kann sich offenbar negativ auf die Akkulaufzeiten auswirken. Auf über 30 Seiten schildern Nutzer im Apple Support-Forum, dass Akkus seit der Installation der neuen iOS deutlich kürzer laufen.

In extremen Fällen halten die Macbooks demnach nur noch halb so lange durch, oft machen sie ein bis zwei Stunden früher schlapp als vor dem Update – und das zum Teil sogar, wenn die Rechner im Schlafmodus sind. Lösungsversuche wie die Neuinstallation des Systems, die Reparatur von Zugriffsrechten oder die Abschaltung von neuen Funktionen wie Power Nap hätten keine deutliche Verbesserung gebracht. Zudem gibt es vereinzelte Meldungen über extreme Hitzeentwicklung und laute Kühlergeräusche, die vor allem das Macbook Pro von 2011 betreffen sollen.

Abruptes Ende

Der kurzatmige Akku ist nicht die einzige Auffälligkeit, die im Support-Forum diskutiert wird: Einige Nutzer berichten, ihr Mac würde plötzlich und ohne Warnung alle Applikationen beenden. Danach sei nur noch der Login-Bildschirm zu sehen.

http://www.n-tv.de/technik/Mountain-Lion-nagt-am-Akku-article6900906.html
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Ein neues Produkt hat Kinderkrankheiten.
Da hat man ja noch nie was von gehört!

Deswegen verwendet man auch nie, nie, niemals die erste Version sondern wartet immer ein paar Wochen bis die Macken raus sind.

Btw. über Akkulaufzeiten aufregen ist doch Volkssport, quer über alle Marken, alle Betriebssysteme und alle Produkte. Bei jedem Update regen sich erstmal alle über "verkürzte Laufzeiten" auf.
 
G

Guest

Guest
Und hier verabschiedet sich ein weiterer Apple Mythos:

Computer security company Kaspersky Labs said that Apple is at least 10 years behind Microsoft when it comes to security.

Eugene Kaspersky, co-founder of Kaspersky Lab, discussed the security of both PCs and Macs at the Info Security 2012 event. He concluded that Apple's security is far behind Microsoft's, and that Apple will need to change its ways when it comes to updates and patches.


http://www.dailytech.com/Kaspersky+Labs+Apples+Security+10+Years+Behind+Mic rosoft/article24552.htm
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Und jetzt wird es richtig absurd:

Handy.Tests: "Chinesisches Unternehmen plant, mit iPhone 5 Klon gegen das echte iPhone 5 zu klagen"
Es klingt lächerlich, könnte aber schon bald Realität werden. Ein chinesisches Unternehmen erstellte anhand der iPhone 5 Leaks einen iPhone 5 Klon mit Android-Betriebssystem und vermarktet das Gerät unter dem Namen GooPhone. Damit sind sie die ersten, die das iPhone 5 Design veröffentlichten. Sie liesen sich dieses auch gleich in China patentieren und planen schon jetzt eine Klage gegen das echte iPhone 5.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
MacOs nervt...
Die Sachen, mit denen Apple Geld macht, sind quasi alle ausentwickelt und es gibt Anbieter wie Sand am Meer. Wie soll man sich da von der Konkurrenz absetzen?
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Das man die Iphones ohne dieses unsägliche Itunes nicht am Rechner benutzen kann nervt, berichten mir viele Leute. Und wenn man es an verschiedenen Rechnern benutzt gibt es haufenweise Probleme...
 
Ähnliche Beiträge




Oben