Wahl der Waffen

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
In Anlehnung an den Thread Welche Knarre steckt in Dir? und aus gegebenem Anlaß möchte ich folgende Frage in die Runde werfen:

Welche Waffe hättet ihr gerne?

Bitte keine philosophischen Grundsatzdiskussionen im Stile von "warum Waffen?", einfach nur technische oder rein optische Begründungen.

Grund des Ganzen: Hab Waffenschein gemacht, Geld gespart und suche nun ein neues Spielzeug... :twisted:

...natürlich könnt ihr aber auch nicht erhältliche Dinger nennen, man darf ja noch träumen (vom nächsten USA-Aufenthalt :wink: )...

MfG
Zero
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
N Klappspaten. Baer nit den BW Mist, lieber einen alten von der NVA. Damit kann man alles machen, außer Kaffee kochen.

Andererseits, kann man mit nem simplen Kugelschreiber auch viel Unheil stiften.


Für weiter weg vielleicht ne Armbrust.
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.012
also ich muss mich da sehr an gurke anschliessen: einen schönen bogen mit ordentlicher reichweite und vlt noch paar wurfmesser - aber fällt das denn schon unters waffengesetz?

leider kann die waffen mit denen jeder von uns bei geburt ausgestattet wird kaum noch einer richtig anwenden :)
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
hmm - also dann zu "wahl der Waffen" und deren Begründung....

Es ist schwer zu sagen welche Waffe, kommt es doch darauf an wozu ich sie nutzen möchte??

Momentan wäre der einzige mögliche (aber nicht vorhandene) Grund für eine Waffe, der mir in hiesigen Breitengraden einfallen würde: Der Selbstschutz - wobei ich dazu anmerken möchte das ich ungern eine Waffe tragen möchte: Kommt so ein Ding erstmal ins Spiel, gehts selten gut aus...

Aber wenn doch: Zum Selbstschutz würde ich mit definitiv eine 9mm Automatik wählen. Welches Modell kann ich so ohne weiteres nicht sagen. Wichtig bei der Wahl wäre für mich Reichweite, Gewicht, Handling, Rückstoß und Zuverläßigkeit. Ich würde also dann erstmal schauen.

Zum Selbstschutz brauch ich eine Waffe die ich bequem und diskret bei mir führen kann (mit nem Gewehr rum zu rennen ist zu anstrengend... :O_O: ), die leicht und sicher zu handhaben ist und mit der ich möglichst genau treffen kann - ich will ja nicht unbedingt im Fall des Falles ein Sperrfeuer veranstalten, sondern möglichst gezielt meine Angreifer ausschalten. Munitionstyp wäre also weniger nach Durchschlag, sondern mehr auf Stoppwirkung gewählt.

Auch dem unwahrscheinlichem Fall, das ich jemanden geziehlt mit einer Waffe töten möchte - es kommt wiederum auf die Situation an - ob Stich oder Schußwaffe geglicher Art....

Für den Fall das ihr mich noch zum Amoklaufen bringt... :lol: :

Große Feuerkraft, große Durchschlagskraft - wenns geht mit Granatwerfer... :O_O:

Was auch immer eintreten sollte: Ich würde, wenn ich die Wahl hätte, zu 99% bei Schußwaffen die Marke H&K wählen....
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
meine lieblingswaffe seit jahren die Beretta 92F
oder was dir auch gefallen wird die Glock7 aus oesterreich.
aus sehr zum empfehlen (aus eigener erfahrung) die Walther P99.

natuerlich solltest du (falls du ueberhaupt darfst) dir eine vom cal. 9mm holen. dazu der passende halfter, ersatz magazine, genuegend munition, vielleicht einen geilen schalldaempfer....was gibs da noch?

oder einfach ne uzi, damit machste alles platt. mit leichtigkeit sogar dich selbst :wink:
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Die Beretta ist mir zu schwer + fällig....

Ich hatte bereits das Vergnügen mit einige Marken und Modellen zu schießen. Die Mark23 von H&K wäre denk ich für mich eine gute Wahl für den Fall.

Uzi und Co sind was für´s Kino.... für eine ordentlich geziehlte Selbstverteidigung unbrauchbar.... die kann man höchstens in den Raum werfen wenn man eine Versammlung "auflösen" will.... :O_O:

Aber die Waffe meiner Wahl ist gar nicht erst in die Situation zu kommen in der ich eine brauchen würde!
 

Diskordias Legionär

Erleuchteter
Mitglied seit
25. April 2002
Beiträge
1.309
Lazarus schrieb:
Aber die Waffe meiner Wahl ist gar nicht erst in die Situation zu kommen in der ich eine brauchen würde!
Ganz genau das!

Aber eien übrelegung sollte stehen, wenn man sich eine Waffe kaufen will: wenn man sie zieht (egal für was für einen Zweck) sollte man wirklich bereit sein, auch zu Schießen und zu treffen, sonst kann man ganz schön gelitten haben...
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
mit uzi's wird schon seit langem beim bund trainiert. das dumme nur bei uzi ist, lass die mal kurz auf den boden fallen. und das scheiss ding geht sofort los.

fuer selbstverteidigung sich bewaffnen ist in meinen augen sowieso schwachsinnig. sowas geht immer nur nach hinten los. ausserdem wenn man nicht bereit ist einen menschen zu toeten, braucht man auch keine kanone..
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
also das versteh ich jetzt nicht so ganz JimmyBond :O_O:
fuer selbstverteidigung sich bewaffnen ist in meinen augen sowieso schwachsinnig
also tragen Polizei, Sicherheitsdienst, Personenschützer die Dinger als "Angriffswaffe" ??? 8O

klar bringt das User XY nichts wenn er loszieht und sich ne 9mm kauft - er wird sich vermutlich damit unglücklich machen bevor er sie eigentlich gebraucht hätte....

ist die Situation gegeben das man eine Waffe zum Selbstschutz tragen darf, ist (sollte) eine entsprechende Ausbildung pflicht. Das wichtigste was man dort lernt ist WANN und WIE eine Waffe zum Einsatz kommen sollte.... Dort wird wenns sorgfälltig gemacht wird auch das Problem gelöst ob man einen Menschen töten kann oder nicht - es wird antrainiert zu reagieren - ohne groß moralische Gedanken zu wälzen. Fertigwerden muss man erst danach damit... viel Spaß.. :(

Ich beneide keinen der eine Waffe tragen MUSS - erst recht nicht wenn er es zum Selbstschutz muss... Ich denk über die Verantwortung sind sich ne Menge "Waffenfreaks" nicht im klaren.
 

xandria

Anwärter
Mitglied seit
25. Oktober 2004
Beiträge
11
Seitdem ich ne Anhängerkupplung habe ziehe ich immer PAK 38
hinter mir her... :twisted: :twisted:
... hasse Drängler auf der Autobahn.

Nein, will die Kirche mal im Dorf lassen..
Mich würde interessieren, wie sich so ne STEYR AUG im normalen Leben so macht...

§ xandria
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Wenn ich wirklich fürchte sie nutzen zu müssen einen Revolver da der am zuverlässigsten und schnellsten ist (Weltrekord liegt höher als bei einer vollautomatischen und nein ich kann die Quelle leider nicht nennen :()

sonst Glock 19 mit .45.

.45 da Mannstoppend sowieso.

Glock da zuverlässig und cooles Design. Auch Materialtechnisch einwandfrei.

:mrgreen:
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
Soda, da hat sich ja was getan, während ich auf Schulung war... :wink:

@Tortenhuber: Bogen und Armbrust, dazu Wurfmesser und Sterne sind bei uns nicht scheinpflichtig, hab ich deshalb eh schon (gehabt)....

@morkaz: nach nem HH-Schwert such ich schon lange, gibts nur billige Repliken...

@THG: n Jackhammer wär natürlich vom feinsten, jedoch gibts vollautomatische Schrotflinten mit bis zu sieben Schuss eh... nur: die darfste auf keinem Schießstand verwenden wegen zu grosser Streuung...
:twisted:

@MrMister: gute Wahl...hast du ein Modell im Auge?

@Lazarus: H&K sind durchaus was feines, jedoch nicht in allen Kategorien...

@Jimmy Bond: die 92FS ist auch bei mir schon lange Favorit...
Die Glock sieben ist leider nirgends erhältlich (ist ja diese Keramik-Waffe aus Die Hard2), die anderen Glocks sind Müll...
Holster etc. hab ich schon lange und viele für meine Softairwaffen, da gibts keine Probleme :wink:
Schalldämpfer sind illegal...

@Lazarus2: die Mark23 heisst ja bei uns USP, oder? Die wär spitze, aber wenn will ich die in SingleAction, mit dem Laserpointer(druckaktiviert) und Schalldämpfer (siehe Metal Gear Solid), was ja alles nicht geht...

@Freebird: ne Railgun wär natürlich awesome!

@Lazarus3: bei uns muss man zusätzlich zum Schein nen "Waffenführerschein" machen, wo du lernst, wie, wann und warum du eine Waffe einsetzt/ nicht einsetzen solltest/ nicht einsetzen darfst.

@Xandria: da ich beim österreichischen Bundesheer war, weiss ich genau, wie sich so ne Steyr AUG macht :twisted: Ebenso Glock 17...

@Flowing Tears: ne Gatling macht 40000 (!) Schuss in der Minute, nicht 1000... hatt ich auch mal als Softair...

@Malakim: durch Bundesheer "durfte" ich relativ viel mit der Glock 17 rumballern, ist absolut unter aller Sau, das Teil...allem Patriotismus zum Trotz,
da haben die Landsleute was Hiniges ( :D ) gebaut.


Tja, jetzt hab ich überall meinen Senf dazugegeben...
Was mir sehr gefallen würde (nicht aufzutreiben, grrr...):
die vom Arni in Terminator 2: Unterhebel-Repitierflinte (Lever-action-Shotgun, Winchester 1887).
Wenn ihr euch das Modelljahr anschaut, wisst ihr, warum schwer zu finden. :roll:

So, MfG
Zero
 
Oben