Vertuschung durch die Staatsanwälte

Tourett

Meister
Mitglied seit
29. August 2002
Beiträge
481
kann man jetzt drueber streiten
aber ich finde wir haben gute autobahnen
und sehrgute fahrzeuge
(sieht man jetzt mal von den falschgetunten
fahrzeugen ab sprich scheiss bremsen scheiss fahrwerk
tolle soundanlage)
von daher sollte es eigendlich kein problem sein
mit ueber 200 ueber die autobahn (VORRAUSSCHAUEND)zu fahren
das problem ist auch dort nur der faktor mensch
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
irgendwie hab ich den reflex drin, wenn einer drängelt oder zu dicht auffährt, dass mein fuß automatisch vom gas geht...

is ja auch gefährlich, muss man doch gleich langsamer fahren...

8)

darf man sich auch nicht nervös machen lassen von so einem...


im übrigen ist mir aufgefallen, dass die zahl der benz-drängler doch zurückgegangen ist. mercedes fahren doch nur tranige opis (ok, natürlich mit ausnahmen und leider dann tragischen folgen). dafür meinen die audi-fahrer, ihnen gehört die autobahn...
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
ich selbst bin auch eine zeit fiesta gefahren....und kenne die situation nur allzu gut. da hängt man bergauf neben sonem beschissen ausgescherten reisebus oder lkw...hinter einem ist weit und breit nichts zu sehn...und wenn man halt gerade auf gleicher höhe ist, schiesst da son flugzeug um die ecke....man setzt dann freundlicherweise schon mal den blinker, um zu signalisieren, dass man ja sofort nach dem lkw wieder einschere wird....das macht aber gar nichts--- man schaut in den spiegel und denkt sich "klar! zieh doch einfahc die schuhe aus und komm ganz rein!"
dem kann ich absolut zustimmen..ich habe 3 Fiestas verschlissen und habe mich auch immer wieder über diese Dreistigkeit der üblichen Verdächtigen geärgert.
Auch wenn man mehr PS hat als ein durchschnittlicher LKW, kann man seine Fahrweise an den Verkehr anpassen und 5 Liter Hubraum ermächtigen einen noch lange nicht sich aufzuführen, als würde einem die 555 gehören.
Obwohl ich mitlerweile 220PS in einem knackigen 69er VolvoAmazon :wink: durch die Gegend kutschiere, habe ich mich im Griff...
In meinen Augen sind diese notorischen Raser und Drängler genau die Charaktere, die entweder

- zuhause bei ihrem Weibchen nichts zu sagen haben und ihre Männlichkeit auf der Bahn rauslassen müssen

- gaaanz kleine Lichter in der Firmenhirarchie sind und außer "ja Chef...natürlich, Chef...sofort Chef" nichts auf die Reihe kriegen

oder

- Jungspunde mit D&W Komplex, in deren Führerschein die Tinte noch nicht ganz trocken ist und die meinen, mit ihrer Fahrweise Mädels beeindrucken zu können/müssen


Ich kriege echt das kalte Grauen wenn ich Pläne höre, den Führerschein ab 17 einzuführen..ich wäre eher dafür eine PS Beschränkung bis 60PS einzuführen für die Jahre 18 - 22...damit wäre schonmal ne Menge Sprengstoff von der Strasse getilgt.

PS: Falls mir einer zu nahe kommt, packe ich die DV-Cam aus und schau mal ob er dann vom Gas geht...wenn nicht, tu ich es und lasse mir gaaaanz viiiiiel Zeit beim Überholen :lol:
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
heeee....nicht nur tranige opis fahren Mercedes( oh lord, wont you buy me a mercedes benz *G*)


das mit dem audi stimmt und diese hochfrisierten golfs sowie etwas ältere bmw modelle sind die objekte meiner mis-begierde.


ich pflichte tourette bei

wir haben sehr gut ausgebaute autobahnen....da kann man sich arrangieren.und wenn man nun tatsächlich die 20 sekunden wartet, bis das fahrzeug vor einem den überholvorgang beendet hat, wird es einem sicher nicht die fahrt verlängern. danach kann man schließlich wieder aufs pedal drücken.

aber da hat arkana recht, sone golfproleten kommen damit nicht klar.


@antimagnet:
das mit dem nervösmachen lassen is sone sache....wenn mann dann vom gas geht werden die meist noch aufdringlicher, holen ihr fernlicht raus und sone scherze. das will alles wohl überlegt sein.
ich lass solche erbärmlichen a******löcher einfach ziehen und denk mir jedesmal...euch wird s auch noch erwischen--und zwar frontal!


Laurin
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
@Arkana: Gebe ich dir Recht, die deutschen Autobahnen sind im Vergleich zu anderen Luxus...

Den Führerschein mit 17 oder gar mit 16 halte ich aber für viel zu früh, man sieht es in Amerika, was das für Folgen haben kann.

Mit fällt aber auf anhieb auch keine tolle Idee ein, womit man die Situation drastisch verbessern könnte ohne die hälfte der Verkehrsteilnehmer zu betsrafen... außer vielleicht die Idee mit der Ente für Raser, die ist echt mal gut :roll:
 

Bonsai

Geselle
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
82
Arkana schrieb:
also: ich selbst fahre ein auto mit 90 PS, und auf der autobahn gern eine reisegeschwindigkeit von 150-160 km/h. angesichts einer richtgeschwindigkeit auf deutschen autobahnen von 130 km/h halte ich dies für relativ zügig, und ich muß wohl nicht dazusagen daß ich nur so schnell fahre, wenn es die verhältnisse zulassen.

... wenn ich dann nach dem überholen sofort wieder rechts rüberfahre, ernte ich meist noch wüste beschimpfungen meines hintermannes, was mir einfällt. DAS nennt man nötigung. und glaub mir, wenn ich nicht an meinem leben hängen würde, ich würde zu gern einfach mal auf die bremse treten und mit 130 km/h überholen. das darf ich auf deutschen autobahnen. und leute wie du haben einfach noch nicht kapiert, daß ein benz mit 600 PS und 200 km/h kein auto, sondern eine mordwaffe ist.
Sehe ich genauso. Wenn man mit 150-160 fährt, ( was auch schon mit 75 PS möglich ist), dann ist das schon eine sehr flotte Reisegeschwindigkeit.
Und trotzdem kommen diese Geschosse mit 600 PS von hinten angeflogen, kann echt nicht sein.
rein rechtlich ist 130 auf deutschen Autobahnen nur eine Richtgeschwindigkeit. Überhaupt drauf auf die Bahn darf ich, sobald mein Gefährt bauartbedingt schneller als 60 fahren kann. Und im Gesetzt steht nichts davon, dass ich dann zur förderung der Marktwirtschaft ( fliegende Firmenchefs von hinten durchlassen!)nur die rechte Spur belegen darf.

@Arkana:
solltest aber nicht auf die Bremse treten, dann begehst Du nähmlich selber 'ne Nötigung, wenn Du ihn damit runterbremst. Einfach Fuß vom Gas, wie der Antimagnet ist denke ich besser.

Problem ist ja auch wer in solchen Autos drinsitzt. Sind doch meistens nur Firmenchefs oder ähnliche, die sich überhaupt so'n Ding leisten können. Die sind gewohnt, dass sie das sagen haben, können sich tolle Anwälte leisten und schon meinen sie dürfen sie sich das Recht zurechtbiegen, wie sie wollen. Wahrscheinlich haben die beim Drängeln auch überhaupt kein Unrechtsbewußtsein. ( Stichwort Soziopathen).

Das mit der "Max-25PS-Strafe" finde ich 'ne prima Idee!

Da ich aber noch ein klein wenig an das Gute in manchen Menschen glaube, denke ich dass der Benzfahrer aber schon heftig bestraft ist. Er selber weiß, dass er eine junge Freu und ein Kleinkind auf dem Gewissen hat, das kann er sich selber nicht ausreden. Und wird er verurteilt, kommt auf ihn ja noch die Sache mit der zweifachen fahrlässigen Tötung zu. Und das wird ihn nochmal schön an sein Werk erinnern!

Bonsai. :?
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
heeee....nicht nur tranige opis fahren Mercedes( oh lord, wont you buy me a mercedes benz *G*)
Naja, die Dame die das dereinst gesungen hat wäre mittlerweile auch eine ziemliche Oma. Aber ich sollte meinen Mund halten denn ich fahr selber einen Benz.
Trotzdem bin ich der Meinung, daß wer andere Verkehrsteilnehmer durch unangepasste Geschwindigkeit, nichteinhalten des Sicherheitsabstands oder gar drängeln gefährdet, die ganze Härte des Gesetzes spüren soll. Ein normales Auto - und damit meine ich jetzt alle KFZ die eine Strassenzulassung erhalten - sind, solange sie sich auf öffentlichen Straßen bewegen Verkehrsmittel und keine Sportgeräte. Wer sein Auto als solches nutzen will, der hat jederzeit Gelegenheit das auf den zahlreichen Rennstrecken hierzulande zu tun.
Irgendjemand hat es weiter oben schon geschrieben: Technik und Straßen erlauben sicher Geschwindigkeiten jenseits von 200 km/h. Dies wird ja auch von TÜV und Herstellern gewährleistet und überprüft. Was aber leider nur einmal überprüft wird, sind die Menschen hinter dem Steuer und das Gefühl, daß dadurch so mancher Golf ein tödliches Geschoß ist finde ich ist den vernünftigen Autofahrern nicht zuzumuten.
Ich persönlich hätte weder etwas gegen ein Tempolimit, noch gegen eine PS-Beschränkung und das trotz Benz.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Ein Freund aus den USA hat mir erst letzens eine Seite aus einem Reisekatalog geschickt, und ich wäre fast umgefallen! In den USA werden doch tatsächlich Reisen nach Deutschland angeboten, allerdings nicht zum sightseeing oder zum relaxen, nein, zum Rasen! Für ein paar hundert Dollar darfst du in ein Flugzeug steigen, fliegst nach München, bekommst da ein Auto mit nem haufen PS gestellt und darfst dann von da einmal quer durch Deutschland bis nach Hamburg rasen, da kein Geschwindigkeitslimit. 8O

DAS hat mich umgehauen!
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
....und darfst dann von da einmal quer durch Deutschland bis nach Hamburg rasen, da kein Geschwindigkeitslimit.
Da ist aber ziemlicher Schummel*g*
Ich kenne nicht so lange Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung von München nach Hamburg. ;)

Namaste
Lilly
 

Mother_Shabubu

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2003
Beiträge
2.237
Bonsai schrieb:
Und im Gesetzt steht nichts davon, dass ich dann zur förderung der Marktwirtschaft ( fliegende Firmenchefs von hinten durchlassen!)nur die rechte Spur belegen darf.
§2, Abs. 2 StVO:Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit.
Das Rechtsfahrgebot gilt allerdings sowohl für den Fiesta mit 50PS bei 90 km/h als auch für den Ferrari mit 500PS bei 300 km/h, d. h., solange die rechte Spur frei ist, müssen sie diese benützen. Ein Recht auf die linke Spur oder ein Recht auf Überholen hat keiner der beiden. Hätten sich die Kiafahrerin und der Mercedesfahrer an das Rechtsfahrgebot gehalten, hätte es auch keinen Unfall gegeben.
Technoir schrieb:
Ich kriege echt das kalte Grauen wenn ich Pläne höre, den Führerschein ab 17 einzuführen..ich wäre eher dafür eine PS Beschränkung bis 60PS einzuführen für die Jahre 18 - 22...damit wäre schonmal ne Menge Sprengstoff von der Strasse getilgt.
Weder das eine noch das andere halte ich für besonders sinnvoll. Auch mit einem Auto mit 60PS kann ich mich und andere gefährden oder töten.
sillyLilly schrieb:
Zu langsam für die Überholspur? Seit wann gibt es denn eine Mindestgeschwindigkeit für die linke Spur auf der Autobahn?
§5, Abs. 2, Satz 2 StVO:Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt.
Das ist zwar noch keine explizite Mindestgeschwindigkeit für die linke Spur, aber eine Verpflichtung des Überholenden, zügig zu überholen. Bei einem entsprechenden Geschwindigkeitsunterschied dauert der Überholvorgang meist auch nicht sehr lange. Wer natürlich meint, einen LKW mit Tempo 80 seinerseits mit Tempo 82 "überholen" zu müssen, muß sich nicht wundern, wenn sein Hintermann irgendwann ungeduldig wird.
sillyLilly schrieb:
Bist du der Ansicht, Schnellfahrer haben die linke Spur für sich gepachtet?
Auch wenn es nicht an mich gerichtet war: In Deutschland herrscht Rechtsfahrgebot und die übrigen Spuren sind zum überholen da.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Da ist aber ziemlicher Schummel*g*
Ich kenne nicht so lange Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung von München nach Hamburg
Ok, da fehlt ein "größtenteils", sorry, aber wenn du nicht die grade Linie über Frankfurt fährst geht das schon mit 95% ohne...

Hör auf Dich von amerikanischer Dummheit umhauen zu lassen, ich habs schon vor einiger Zeit getan, es bringt ja eh nichts...
Erstens: Jo, ich werds versuchen!
Zweitens: So dumm ist das garnicht, die machens wie die Holländer, warum Autobahnen bauen wenn in Deutschland doch genug sind?! :roll:
 

Mitchell

Meister
Mitglied seit
1. Oktober 2002
Beiträge
388
Mal ne Frage an die Leute heir, die nicht aus Bayern kommen:

Ich habe von einem Freund gehoert, daß nur Bayern das einzige Bundesland ist, in dem man noch schneller als 120 fahren darf. In den anderen gibt es zwar auch die offizielle Richtgeschwindigkeit und man dürfte schon schneller fahren, aber alle Autobahnen sind durch die Schilder wieder auf 120 beschränkt. Überall. Stimmt das?
Also 120 ist zum Reisen auf Autobahnen wenn nichts los ist eindeutoig zu langsam. Da passieren meiner Meineung nach mehr Unfälle, da man aus Langeweile einschläft... :wink:
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
aus welchem land kommst du??? bist du denn noch nie autobahn gefahren??? klar sind diverse streckenabschnitte auf 120 begrenzt....aber der großteil eben nicht.


solche sprüche übrigens, dass man bei 120 vor langeweile einschläft, halte ich für pubertäres gelaber, das eben solches verhalten hervorruft.

du scheinst weder führerschein zu haben , noch viel autobahn gefahren zu sein, woher willst du dann wissen, dass 120 so easy going ist???? :?

@Mother_Shabubu
was meinst denn du, hat diese frau auf der linken spur gemacht?? ein picknick?? ich bin mir nicht sicher, aber denke mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit sagen zu können, dass eine frau in einem kleinwagen mit ihrer 2 jährigen tochter nicht aus jux und dollerei einfach mal auf der linken spur fährt. ansichten gibts hier.....ich frage mich, wer von euch überhaupt nen führerschein hat.


Laurin
 

Mitchell

Meister
Mitglied seit
1. Oktober 2002
Beiträge
388
Gehts noch??
Kuckst du: :wink: und checkst du?!

Ich bin ziemlich warsch älter als der Schnitt hier! Und bin auch schon viel Autobahn gefahren, aber ich bin eben ein Bayer und war schon länger nicht meht in D unterwegs - eher in den Süden!!! Mir hat jemand erzählt, daß alle Bundesländer außer Bayern jetzt ihr Tempo immer auf 120 drosseln. Man wird das ja wohl mal fragen dürfen...
 

Mitchell

Meister
Mitglied seit
1. Oktober 2002
Beiträge
388
Da predigen die Mods immer, man soll nicht ausfallend und immer sachlich bleiben und ich darf mich dumm anlabern lassen... ja, ja, ...
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
In Hessen gibt auf 96% der Strecke keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Allgemein herrscht auf Autobahnen eine empfohlene Richtgeschwindigkeit von 130 KM/h! Dein Freund hat Müll erzählt...
 

Kobalt

Geselle
Mitglied seit
11. August 2003
Beiträge
76
Ich möchte mal wissen, wie viele derer die hier den Moralapostel spielen schon mal ordentlich in die Bremsen treten mußten, weil vor ihnen plötzlich ein Lastwagen ausgeschert ist um seinen Vordermann im Schneckentempo zu überholen. Und die Fahrer, die noch nie in der Stadt jemandem die Vorfahrt genommen haben (ebenso gefährlich), kann man vermutlich an einer Hand abzählen.
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
Technoir hat folgendes geschrieben::
Ich kriege echt das kalte Grauen wenn ich Pläne höre, den Führerschein ab 17 einzuführen..ich wäre eher dafür eine PS Beschränkung bis 60PS einzuführen für die Jahre 18 - 22...damit wäre schonmal ne Menge Sprengstoff von der Strasse getilgt.

Weder das eine noch das andere halte ich für besonders sinnvoll. Auch mit einem Auto mit 60PS kann ich mich und andere gefährden oder töten.
Damit hast du sicher Recht, auch ein Fiesta oder eine Ente (sofern noch nicht ausgestorben) können zur Waffe werden...aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein junger Wilder mit so einem Wägelchen zum rasenden MöchtergernSchumi mutiert ist wohl um sehr viel geringer als mit einem aufgemotzten GTI oder ähnlichen Penisvergrößerungen.
Ich würde hier in D auch gerne dem amerikanischen Beispiel folgen:
Latenten Rasern/Dränglern mal einen Einblick in die Kühlkammern der Leichenschauhäuser gewähren..vielleicht schreckt ja der Anblick eines Unfallopfers mit Spoiler im Hinterkopf mehr ab als alle Punkte in Flensburg?

§5, Abs. 2, Satz 2 StVO:Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt.
Das ist zwar noch keine explizite Mindestgeschwindigkeit für die linke Spur, aber eine Verpflichtung des Überholenden, zügig zu überholen. Bei einem entsprechenden Geschwindigkeitsunterschied dauert der Überholvorgang meist auch nicht sehr lange. Wer natürlich meint, einen LKW mit Tempo 80 seinerseits mit Tempo 82 "überholen" zu müssen, muß sich nicht wundern, wenn sein Hintermann irgendwann ungeduldig wird.
herrje...
wenn man in einem Kleinwägelchen sitzt und einen Brummi überholen will (was man ja ohne Frage darf, auch wenn das die meisten Hubraumprolls anders sehen), dann dauert das nunmal eine gewisse Zeit, auch wenn man das Gaspedal bis in die Ölwanne drückt..mit 50 PS kommt man nunmal schlecht von 100 auf 140 in 3 Sekunden.
Im übrigen werden diese Herren nicht "irgendwann" ungeduldig, sondern meist schon 500 Meter bevor sie einem im Kofferraum kleben...Blinker Links, Weihnachtsbeleuchtung an, mit der Rechten das Handy haltend und mit der Linken wild furchtelnd hinterm Steuer.
 
Oben