vergewaltigungen in der us-army

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
artikel bei spiegel-online:

Der wohl größte Missbrauchsskandal ihrer Geschichte erschüttert die US-Armee. In den letzten 18 Monaten wurden in Irak, Kuweit und Afghanistan 112 Fälle von sexuellen Übergriffen auf Soldatinnen gemeldet. Den Einsatzkräften komme fern der Heimat der Sinn für Recht und Gesetz abhanden, so Politiker und Anwälte.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,288087,00.html

ist das krass oder ist das krass? die vergewaltigen die eigenen kollegen?
ich meine vergewaltigung von zivilisten, das kennt man ja,leider gottes, aber das?
ich glaub da is was im "bush" (schon wieder 5 cent in die kalauerkasse :D)
ob das auswirkungen auf dem wahlkampf hat?
was denkt ihr darüber?
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
elvissa schrieb:
ist das krass oder ist das krass? die vergewaltigen die eigenen kollegen?
ich meine vergewaltigung von zivilisten, das kennt man ja,leider gottes, aber das?
ich glaub da is was im "bush" (schon wieder 5 cent in die kalauerkasse :D)
ob das auswirkungen auf dem wahlkampf hat?
was denkt ihr darüber?
naja, also krasss ist das schon.allerdings denke ich dass sich viele der soldaten nicht mit dem frauenbild der army, das ja eigentlich sehr liberal und fortschrittlich ist (was sonst, würden ja auch ne menge rekruten verloren gehen) abfinden können.
man stelle sich nur mal vor, eine frau als direkten vorgesetzte zu haben, auf deren befehle man hören muss, weil man sonst strafen bekommt.
das ist sicher nicht leicht für bestimmte individuen aus dem konservativen mid-west (z.B.)
außerdem haben die da unten ja auch keine möglichkeit, auf ihre kosten zu kommen, da es ja keine bordelle gibt.
dann nehmen sie sich halt ihre kolleginnen.
krass, da haste schon recht.

allerdings kann man da auch mit etwas übertreibung rechnen, da man ja bekanntlich in den usa wegen jedem winzigen kommentar der sexuellen belästigung angeklagt wird.[/quote]
 

Paran

Großmeister
Mitglied seit
30. November 2003
Beiträge
882
Ich glaube halmeijon hat das treffend dargestellt! Die Jungs werden halt teilweise schon ziemlich spitz sein und sexuelle Übergriffe heißt ja nicht gleich Vergewalitung! Natürlich ist das genauso wenig zu dulden aber der Begriff ist ja sehr dehnbar denk ich mal!
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
ja klar, es heisst ja auch in dem artikel, dass sich viele anzeigen auch auf mangelnde hilfestellung und aufklärungsarbeit beziehen.

aber, ist es so normal, dass männer, wenn sie ein paar monate keinen sex haben frauen vergewaltigen?

ich glaube nicht.

was mich daran verwundert: vergewaltigung von zivilisten durch siegertruppen sind ja nicht nur sexuelle vorgänge, bzw. sogar zu einem grösseren teil nicht. da geht es doch vor allem um macht und demütigung, triumph und ideologie etc.
aber die frauen der eigenen seite zu vergewaltigen, das ist doch sehr komisch. und vergewaltigungen hat es gegeben, wenn's nicht 112 sind dann eben "nur" 20, ich find es trotzdem ziemlich unverständlich.

oder seh ich das falsch, und männer sind tatsächlich so drauf das sie frauen eben mit gewalt nehmen müssen, wenn sich nix anderes anbietet?
kann ich nicht glauben.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
beim militaer herrschte schon immer rassismus und sexissmus und das wird sich in der naechsten zeit nicht so schnell aendern. wie einer hier schon sagte, einige maenner wollen sich einfach nciht von einer frau befehligen lassen. dazu kommt noch das frauen ueberwiegend immer mehr in spezialeinheiten eintreten wollen und das hassen die maenner. "die akte jane" (film mit demi moore) zeigt das ganz gut, wie beliebt frauen doch bei solchen militaerischen einheiten sind.

da ist vorerst nichts zu machen
 

Spook

Meister
Mitglied seit
8. Juli 2003
Beiträge
293
man stelle sich nur mal vor, eine frau als direkten vorgesetzte zu haben, auf deren befehle man hören muss, weil man sonst strafen bekommt.
das ist sicher nicht leicht für bestimmte individuen aus dem konservativen mid-west (z.B.)
nur weil die irgendwelche Egoprobleme haben
rechtfertig das doch noch lange nicht irgendeine Art von sexuellen Übergriffen

außerdem haben die da unten ja auch keine möglichkeit, auf ihre kosten zu kommen, da es ja keine bordelle gibt.
dann nehmen sie sich halt ihre kolleginnen.
krass, da haste schon recht.
ja das ist echt "krass"
wenn das echt die einzige Möglichkeit sein sollte Frauen vor sexueller Belästigung zu schützen
dann sollte das Militär statt irgendwelche "wir respektieren auch Frauen beim Militär"-Seminare zu bezahlen doch gleich für jeden ne Gummipuppen kaufen und zur vollendeten Gleichberechtigung eben noch nen Haufen Vibratoren für die Frauen ( die sich ja aber anscheinend besser zurückhalten können )
 

Danie

Großmeister
Mitglied seit
16. Oktober 2003
Beiträge
579
elvissa schrieb:
aber, ist es so normal, dass männer, wenn sie ein paar monate keinen sex haben frauen vergewaltigen?
Nein.
elvissa schrieb:
ist das krass oder ist das krass? die vergewaltigen die eigenen kollegen?
Krass ja aber du klingst so als wundert dich das.
elvissa schrieb:
aber die frauen der eigenen seite zu vergewaltigen, das ist doch sehr komisch.
Komisch schon aber das sehen diese typen bestimmt anders.
Wie gesagt, ich weis nicht warum dich das wundert.
in der Bundeswehr gab es doch genug Skandale um sexuelle Belästigung und Vergewaltigungen.
Warum sollte das bei einer anderen Armee anders sein?
Solche typen gibt es überall.
Das schließt die Armee nunmal ein.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
hatten wir hier nicht mal irgendwo nen link zu nem interview mit nem soldaten, der darüber berichtete, wie die drogen, die sie verabreicht bekommen, die hemmschwellen zu gewalt und vergewaltigungen herabsetzen?
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
JimmyBond schrieb:
dazu kommt noch das frauen ueberwiegend immer mehr in spezialeinheiten eintreten wollen und das hassen die maenner. "die akte jane" (film mit demi moore) zeigt das ganz gut, wie beliebt frauen doch bei solchen militaerischen einheiten sind.
Das stimmt so nicht, ich habe letztens Gelesen das zB. sich noch keine einzige Frau beim KSK beworben hat. Auch nicht bei den Kampfschwimmern.
Wird bei anderen Eliteeinheite ala Green Berets, Deltaforce etc auch so sein.

Die Fremdenlegion hatte in früheren Jahren immer ein fahrendes Bordell dabei wenn die Truppen unterwegs waren. Gibts heute nemmer weil das politisch nicht mehr korekt ist.
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
natürlich gibt es das überall.
aber ich behaupte hier jetzt einfach mal dass das über dem durchschnitt liegt.
wie ich auch schon angedeutet habe wundert mich nicht so sehr, dass vergewaltigungen passieren, sondern die wahl der opfer.
ich behaupte weiterhin dass die meisten vergewaltigungen nicht am arbeitsplatz passieren. es gibt doch auch im irak frauen...
das klingt jetzt zynisch, aber wäre es nicht "logischer" irakische frauen zu vergewaltigen, denen im zweifelsfall evtl. noch nicht mal geglaubt wird, bzw. die sowieso in einem land ohne eigene unabhängige polizei und jurisdiktion leben?
ich frage mich auch, ob dieser skandal nicht nur die spitze vom eisberg ist, ob das nicht heisst, dass NOCH MEHR irakische frauen vergewaltigt werden, denn wenn die sich schon bei den kolleginnen nicht zurückhalten können...
 

Wodan

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2002
Beiträge
435
elvissa schrieb:
oder seh ich das falsch, und männer sind tatsächlich so drauf das sie frauen eben mit gewalt nehmen müssen, wenn sich nix anderes anbietet?
kann ich nicht glauben.
1. Ist die Frage die, ob Frauen nicht genau so drauf sind!
2. Stimmt das wirklich oder haben viele dieser frauen einfach Probleme mit bestimmten Kameraden und wollen sich so rächen?
3. Glaube ich nicht das männer so sind, ich bin ja selbst einer, Männer und Frauen sind sich viel ähnlicher, als sie zugeben.
4. Gibt es auch erniedrigungen/vergewaltigungen von Männern/Männern und Frauen/Frauen, weil das wohl wie bei tieren da eher um die Rangfolge, denn sexueller Befriedigung geht.
5. Wenn diese Ammi Kerle wirklich so drauf sein sollten, können sie sich immernoch selbst befriedigen!
6. Die Soldaten(-innen) sind nunmal psychisch am ende wenn du im Krieg bist siehst du grausame dinge und solche leute sollten lieber in Therapie kommen, als weiter im Krieg sein.

Das war alles, was mir in den letzten 30 Sekunden dazu eingefallen ist...
 

k_c

Meister
Mitglied seit
1. Februar 2004
Beiträge
154
mal im ernst: das ist in einer gemischten armee ja zwangsläufig zu erwarten.
die glauben doch nicht im ernst dass sich mehrere hundert tausend männer in der wüste monatelang zurückhalten können.
übrigens ist das in der bundeswehr innerhalb kurzer zeit nachdem frauen zum dienst an der waffe zugelassen wurden auch passiert.
 

Paran

Großmeister
Mitglied seit
30. November 2003
Beiträge
882
In Extremsituationen kommen bei vielen Menschen animalische Instinkte hoch. Es ist die Aufgabe der militärischen Führung vorzusorgen bzw. zu reagieren wenn nicht ausreichend vorgesorgt wurde! 112 Übergriffe sind bei ungefähr über 300.000 Soldaten und Soldatinnen meiner Meinung nach nicht so extrem viel!

Will gar nicht wissen wie da die Statistiken bezüglich Belästigung am Arbeitsplatz ausschauen. Glaub nicht, dass es da so rosig ausschaut. Natürlich wissen wir nicht wie hoch die Dunkelziffer ist!
 

Wodan

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2002
Beiträge
435
7. Es ist eine große Menschenmenge (die Soldaten), jetzt muss man sich fragen, ob das wenn sie in der heimat wären nicht genau so viele von ihnen getan hätten.

8. Es gibt viele gewalttätige Menschen die nur ins Militär gehen um zu töten und zu verletzen, sowohl Männer als auch Frauen.

PS: [offtopic]Ich finde wir sollten auch für Frauen die allgemeine Wehrpflicht einführen[/offtopic]

PPS: Sinnvoller wäre es wohl wenn wir wie in Israel männliche und weibliche Soldaten voneinander trennen würden!
 

Wodan

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2002
Beiträge
435
ich wollte nochmal darauf hinweisen, dass im gleichem Maße Männer von Männern und Frauen von Frauen vergewaltigt werden, Mißbrauch/sexuelle Belästigung allgemein gibt es sogar extrem stark auch von Frauen gegenüber Männern!
 

Danie

Großmeister
Mitglied seit
16. Oktober 2003
Beiträge
579
elvissa schrieb:
wie ich auch schon angedeutet habe wundert mich nicht so sehr, dass vergewaltigungen passieren, sondern die wahl der opfer.
ich behaupte weiterhin dass die meisten vergewaltigungen nicht am arbeitsplatz passieren.
Am Arbeitsplatz nicht aber die meisten Vergewaltigungen (zumindest die, die angezeigt werden) werden nicht von Fremden sondern von Bekannten und Freunden begangen.
Andere bekannte als weibliche Soldaten gibts da unten ja nur recht selten.
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
die glauben doch nicht im ernst dass sich mehrere hundert tausend männer in der wüste monatelang zurückhalten können.
genau das meine ich. ist das so? können männer das nicht? 8O
ich find das komisch dass so viele hier das anscheinend selbstverständlich glauben.
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
Wodan schrieb:
ich wollte nochmal darauf hinweisen, dass im gleichem Maße Männer von Männern und Frauen von Frauen vergewaltigt werden, Mißbrauch/sexuelle Belästigung allgemein gibt es sogar extrem stark auch von Frauen gegenüber Männern!
da sach ich mal: glaub ich nicht.

und die soldaten werden von den soldatinnen missbraucht und vergewaltigt (eigentlich ziemlich dumm gelaufen, dass sich da die gleichgesinnten immer verfehlen) und die soldaten sind einfach zu schüchtern was zu sagen???!!

natürlich gibt es auch sexuelle gewalt von frauen gegen männer, aber zu sagen dass das gleich häufig ist halte ich für....gewagt.
 

Paran

Großmeister
Mitglied seit
30. November 2003
Beiträge
882
@wodan

Also den Mann der von einer Frau vergewaltigt wurde kann ich nur auslachen :lol: sorry!! Wenn dir das mal widerfahren ist tuts mir leid, aber da kann ich nur sagen: Wer einen Ständer kriegt wills doch irgendwie eh und wie soll eine Frau einen sonst belästigen?!
 

Wodan

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2002
Beiträge
435
Paran schrieb:
@wodan

Also den Mann der von einer Frau vergewaltigt wurde kann ich nur auslachen :lol: sorry!! Wenn dir das mal widerfahren ist tuts mir leid, aber da kann ich nur sagen: Wer einen Ständer kriegt wills doch irgendwie eh und wie soll eine Frau einen sonst belästigen?!
1. Es gibt sehr viele Drogen, bei denen man, wenn man unter sie gesetzt wird einen stark erregierten Penis bekommt ohne "geil" sein zu müssen.
2. Es gibt viele Frauen die einfach nur jemanden zu Quälen geil finden.
3. Zu diesen Belästigungen zählen auch dumme anmachen oder "begrabschen", besonders begrabschen kann sehr verletzend sein.
 
Oben