USA - Stars, Stripes und ein Feuerzeug

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
In den USA ist es weiterhin erlaubt, die Nationalflagge zu verbrennen. Ein sogenanntes "Entweihungsverbot" ist im Senat knapp gescheitert - sehr zum Ärger von Präsident Bush.

mehr: http://www.sueddeutsche.de/,polm3/ausland/artikel/329/79250/

image_fmabspic_0_0-1151483070.jpg


Ein Verbot der Entweihung der US-Nationalflagge ist im Senat in Washington knapp gescheitert. Nur 66 der für eine Verfassungsänderung nötigen 67 Senatoren stimmten am Dienstag (Ortszeit) für den Antrag, 34 dagegen.

Die Maßnahme war von US-Präsident George W. Bush unterstützt worden. Die Republikaner wollten mit dem symbolischen Thema vor den Teilwahlen zum Kongress im November die konservative Parteibasis erreichen. Das Repräsentantenhaus hatte der Verfassungsänderung mehrmals zugestimmt.

weiteres Thema im Artikel:

- Meinungsfreiheit?
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
Erinnert mich an die Futurama Folge "A Taste of Freedom" in der Zoidberg die US Fahne isst. :rofl:


Wie ist das denn bei uns geregelt? Darf man öffentlich die Deutsche Fanhe verbrennen?
 

spriessling

Großmeister
Registriert
11. April 2002
Beiträge
963
die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Yeah, Sarah Connor in die Kiste, für drei Jahre. :twisted:
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
spriessling schrieb:
Yeah, Sarah Connor in die Kiste, für drei Jahre. :twisted:
Du denkst wohl auch nur an das Eine, wie ;-)

Der Paragraph des StGB ist schon lustig.

"... wer die verfassungsmäßige Ordnung beschimpft ..."

Klingt beinahe, als wäre Kritik in Kurzform nicht angesagt.

Man darf sich noch nicht mal mit der Fahne den Hintern wischen, nachdem die Zwangsarbeit für Arbeitslosenhilfeempfänger eingeführt wird. Irgendwie unfair, oder? :twisted:

Gruß
Holo
 

Sentinel

Erleuchteter
Registriert
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
An der Schlachtbank bitte nicht drängeln, es kommt jeder dran. :?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Man darf sich noch nicht mal mit der Fahne den Hintern wischen, nachdem die Zwangsarbeit für Arbeitslosenhilfeempfänger eingeführt wird.

Nimm doch den Überweisungträger vom ALG II und dem abgabenfreien Zusatzverdienst.
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Was passiert mit den vielen Fahnen, wenn wir Freitag unterliegen ?

Bleiben die bis zum Endspiel an der Autos und den Fennstern oder nicht oder gar länger ? :roll:

Bei meinen USA-Aufenthalten hingen immer welche wo, obwohl keine WM war... Da scheint es stückmäßig mehr zu geben, obwohl ich glaube wir den "Nachholbedarf"??? etwas aufholten...
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Fahnen sind am Fahnenstock angenagelt und Einzelstücke. Flaggen werden am Flagenmast gehißt und sind Massenware. Fahne verloren- Ehre verloren. Für den Fall, daß die Flagge verlorengeht, liegt bei der Kasernenwache eine Ersatzflagge.

(Und wie man an dem kleinen dezenten a sehen kann, wurde es offenbar nicht von Anfang an für nötig gehalten, Lappen und Lieder zu schützen.)
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Bei meinen USA-Aufenthalten hingen immer welche wo, obwohl keine WM war... Da scheint es stückmäßig mehr zu geben, obwohl ich glaube wir den "Nachholbedarf"??? etwas aufholten...
Ich glaube Dietrich Schwanitz hat mal meiner Meinung nach sehr treffend irgendwo geschrieben, daß Europäer sich schwer tun zu verstehen, daß Amerikaner nicht dem Gegner die Fahne zeigen, sondern den Einwanderern und den Nachkommen um alle symbolisch zu einer neuen Nation zu verschmelzen.
 
G

Guest

Guest
(2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

Da bin ich mal gespannt wenn all die WM Fähnchen entsorgt (Zerstört/unbrauchbar gemacht) werden.

Kann mir nicht vorstellen daß die Staatsanwaltschaft da Massenurteile ausspricht.


smiley-channel.de_flaggen010.gif
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Solange man sich nicht zu Massen-Fähnchen-Verbrennungsaktionen trifft... ;)
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Registriert
4. November 2003
Beiträge
3.473
ich bin da eigentlich eher der amerikanischen auffassung.. wieso soll man die flagge nicht verbrennen dürfen? nur weil sich dann ein paar patrioten angegriffen fühlen? oder weil man damit die ablehnung diesem staat gegenüber ausdrückt?

merkwürdig, aber meinungsfreiheit ist bei uns ja sowieso immer so eine sache..

ich habe in letzter zeit eigentlich meistens die meinung vertreten, dass man jede meinung tolerieren sollte, solange sie nicht verfassungswidrig ist, egal was sie beinhaltet
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Registriert
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
dark schrieb:
ich habe in letzter zeit eigentlich meistens die meinung vertreten, dass man jede meinung tolerieren sollte, solange sie nicht verfassungswidrig ist, egal was sie beinhaltet

nun aber was ist denn eine nationalflagge? im grunde repraesentiert sie als symbol das jeweilige land. wenn also jemand die deutsche nationalflagge verbrennt, dann will er damit irgendwas aussagekraeftiges gegen deutschland ausdruecken, welches er in worten nicht ausdruecken kann oder will. somit ist es in meinen augen ein indirekter angriff gegen die nation, sprich: verfassungswidrig.

haette eine nationalflagge fuer die flaggenverbrenner keine bedeutung, braeuchten sie diese auch nicht verbrennen, sondern koennten auch en fetzen weisses tuch nehmen, um damit zu protestieren oder was auch immer..
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Registriert
4. November 2003
Beiträge
3.473
ich hätte das verfassungswidrig anders ausdrücken muss..
ich habe damit nicht das eigentliche verfassungswidrig gemeint, sondern eher das verstoßen gegen grundrechte und die menschenwürde..

mein fehler.. ich will damit sagen, dass meiner meinung nach keiner deutschland anerkennen muss, wenn er nicht will, und das auch öffentlich sagen dürfen sollte..
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
_Dark_ schrieb:
mein fehler.. ich will damit sagen, dass meiner meinung nach keiner deutschland anerkennen muss, wenn er nicht will, und das auch öffentlich sagen dürfen sollte..

Darf der Staat den deiner Meinung nach den Unzufriedenen der seine Unzufriedenheit derart öffentlich bekundet auch rauswerfen?
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Registriert
4. November 2003
Beiträge
3.473
nein, denn das ginge ja auch schlecht.. wo soll man ihn denn hinwerfen? außerdem wäre das dann ja wie es im moment ist, nämlich dass derjenige, der den staat abschaffen will, von ihm bestraft wird..

genau das möchte ich ja nicht
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
_Dark_ schrieb:
... nämlich dass derjenige, der den staat abschaffen will, von ihm bestraft wird..

So wie Du es da formulierst sehe ich jedoch ein gewisses interesse der Bürger des Staates dies zu tun, schließlich erfüllt der Staat ja eine Aufgabe und die Bürger stehen auch mit dafür ein. Warum sollte man jemanden mit durchschleppen, der dies offensichtlich nicht möchte?

Nur am Rande bemerkt: Ich frage absichtlich provozierend und hypothetisch, mir persönlich ists weitgehend wurscht ob Leute Fahnen verbrennen.
 
Oben