[url]www.studivz.net[/url]

LStrike

Großmeister
Mitglied seit
19. Oktober 2003
Beiträge
997
Ein kleiner Artikel zu den AGB Änderungen:
http://www.welt.de/webwelt/article1459465/StudiVZ_verkauft_Nutzerdaten.html

Einige meiner Kommilitonen haben sich aufgrund der AGB Änderungen gelöscht. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, allerdings wäre es schade um die vielen Freunde, die man dort (wieder)gefunden hat.

Eine Sauerei ist es allerdings schon, das die Daten an dritte weitergegeben werden sollen.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Nun ja, das war doch zu erwarten ... ich persönlich habe auch nix gegen personalisierte Werbung und dass gerade die Politik sich übers Datensammeln aufregt ... naja ... :roll:

Dass die Daten auch nach Löschung des Accounts nutzbar sein sollen, finde ich allerdings schon bedenklich bzw. nicht gerade toll ...

Lustig finde ich ja diesen Absatz:
Hier wird die Unbedarftheit der meist jungen Mitglieder ausgenutzt. Sicher lesen sich nur wenige die elfseitigen verklausulierten Geschäftsbedingungen durch.
Ich meine ... mein Gott, das sind zum großen Teil Studenten, die werden ja wohl einen Elfseitigen Text lesen und verstehen können ... andererseits, wenn ich sehe, dass es User gibt, die zwar ihren Nachnamen auf einen Buchstaben kürzen (aus "Simple Man" wird dann "Simple M."), aber in mindestens 3 Nachnamen-Gruppen (ala "Man - Der tollste Nachname der Welt") sind ... dann könnt ich mir schon vorstellen, dass solche Leute Probleme mit nem 11-seitigen Text haben ... das sind dann vermutlich die selben Leute, die Gruppen wie "Neue AGBs? Ich bin dann mal weg ..." gründen bzw. in selbige eintreten, anstatt einfach ihren blöden Account zu löschen ... :nerv:
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Simple Man schrieb:
Ich meine ... mein Gott, das sind zum großen Teil Studenten, die werden ja wohl einen Elfseitigen Text lesen und verstehen können ...
Also mich würde da mal interessieren wie hoch der Anteil der tatsächlichen Studenten da wohl ist.... :gruebel:

zB ist fast der gesamte Jahrgang meines Sohnes dort vertreten - und abgesehen vom Alter sind da nochmal 90% von den Noten her sehr weit entfernt jemals zu studieren.... :lach2:
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
also, ich will ja nicht wirklich das studivz verteidigen, aber der welt-artikel ist vom 14.12., die aktuellen agb vom 20.12.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Simple Man schrieb:
Ich meine ... mein Gott, das sind zum großen Teil Studenten, die werden ja wohl einen Elfseitigen Text lesen und verstehen können ... andererseits, wenn ich sehe, dass es User gibt, die zwar ihren Nachnamen auf einen Buchstaben kürzen (aus "Simple Man" wird dann "Simple M."), aber in mindestens 3 Nachnamen-Gruppen (ala "Man - Der tollste Nachname der Welt") sind ... dann könnt ich mir schon vorstellen, dass solche Leute Probleme mit nem 11-seitigen Text haben ... das sind dann vermutlich die selben Leute, die Gruppen wie "Neue AGBs? Ich bin dann mal weg ..." gründen bzw. in selbige eintreten, anstatt einfach ihren blöden Account zu löschen ... :nerv:
Ah, du näherst dich der Erkenntnis, dass mindestens 80% der Menschheit aus Idioten besteht. :-%:
 

deTommy

Meister
Mitglied seit
11. April 2004
Beiträge
243
kann mir zufällig ein opera-user sagen warum ich meine log-in-daten nicht mehr speicher kann?

bzw warum die überhaupt nicht mehr übers wand-tool anzuwenden sind?

überall anders (hier zb) gehts nämlich noch...


edit: firefox macht es noch :don:
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
StudiVz scheint da ab und zu mal die Loginseite zu ändern, neu eingeben, dann funktioniert auch der Wand wieder.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
[url=http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0 schrieb:
spiegel.de[/url]]STUDIVZ-BOSS RIECKE
"Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen Daten jetzt herausgeben"
Dürfen Internet-Communitys Behörden die Klarnamen von Nutzern verraten, die Bilder von Kiff-Runden oder volksverhetzende Texte veröffentlichen? Ja, sagt StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke.

[...]
SPIEGEL ONLINE: Konkret: Zu Ihnen kommt ein Staatsanwalt mit 30 Fotos aus StudiVZ-Profilen, die Leute anscheinend beim Kiffen zeigen. Er verlangt Klarnamen zu den Profilen und allen Kommentaren. Was machen Sie?
Riecke: Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen solche Daten nun herausgeben.[...]
na, ditt is ja ein ganz netter...
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Gotts Willa... Leute beim Kiffen...
Da werden alle möglichen Gesetze erlassen um angeblich Terroristen
zu ermitteln und dingfest zu machen, und am Ende fängt man ein paar
Kiffer.

Und überhaupt, sind solche Bilder überhaupt aussagekräftig, schließlich
kann man sich ja auch ne lange, konische Zigarette drehen... :don:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Leute, die mit langen, konischen (komischen?) Zigaretten für die Freigabe demonstriert haben, sind vor Jahren mal wegen Vortäuschung einer Straftat vor dem Kadi gestanden. (Oder zumindest hat der Staatsanwalt ermittelt, weiß ich nicht mehr so genau.)
 

Salomon

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
213
hier mal eine gegendartsellung von studivz

Zitat von StudiVZ

Liebe Community,

einige von Euch haben es sicher mitbekommen und waren – wie auch wir - geschockt. In der Online-Ausgabe eines Nachrichtenmagazins mit professionellem Image wurde unser Geschäftsführer Marcus Riecke falsch zitiert.
Auf der beständigen Jagd nach einem neuen Skandal im Hause studiVZ wurden mal wieder Zusammenhänge aus unserer Sicht mutwillig falsch dargestellt.

In diesem Artikel hieß es zum Beispiel, dass wir Euch - salopp formuliert - an die Polizei verpetzen wenn wir Bilder von Euch beim Konsum von Cannabis sehen.
Diese Schlagzeile wurde eine halbe Stunde nach Veröffentlichung und einer Aufforderung zur Richtigstellung durch uns zwar abgemildert, was die Weiterverbreitung über andere Medien aber nicht verhindert hat.

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sauer wir über diese Art der Berichterstattung sind.

An dieser Stelle möchten wir Klarheit schaffen:

Fakt ist: Ihr möchtet Sicherheit.
Niemand möchte nationalsozialistische Parolen im studiVZ sehen oder der rechten Szene einen Nährboden bieten. Niemand will belästigt, bloßgestellt, bedroht oder verleumdet werden.
Um Euch eine sichere Plattform zu garantieren, haben sich alle Beteiligten an einige wichtige Regeln zu halten. Diese stammen nicht von uns, sondern sind für alle gültige und bindende Paragraphen der deutschen Gesetzgebung, wie zum Beispiel der Jugendschutz und das Strafrecht.

Dass wir Daten an Strafverfolgungsbehörden - also Polizei und Staatsanwaltschaft - herausgeben müssen, wenn diese uns ein schriftliches Auskunftsersuchen zukommen lassen, ist weder neu noch unseriös, sondern dient letztlich Eurem Schutz.
Es geht hier um Morddrohungen, radikales Gedankengut, Verleumdungen, schwere Beleidigungen und weitere heftige Dinge, welche in unserem Land genauso wie im studiVZ eine klare und zu ahndende Straftat darstellen.
Ein Auskunftsersuchen ist immer mit einer Anzeige verbunden, die von den Geschädigten erstattet wurde, zum Beispiel einem Nutzer aus Euren Reihen.
Das wird überall genauso gehandhabt und hat nichts mit Spionage zu tun!

Dass wir Bilder und Daten an die Polizei geben, weil Ihr Euch darauf ein gemütliches Tütchen ansteckt, ist komplett erfunden und gelogen.
So etwas tun wir nicht!
Das betrifft nicht nur das von der Presse bewusst gewählte und wunderbar plakative Beispiel Cannabis. Nebenbei gesagt gab es noch nie eine Anfrage zu Cannabiskonsum.

Wir bitten Euch, solchem Journalismus keinen Nährboden zu geben - er schadet nicht nur uns, sondern ist eine gezielte Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch Veröffentlichung falscher Informationen.

Euer
Samir

Samir veröffentlicht diesen Klartext stellvertretend für die gesamte studiVZ-Belegschaft.
Wir lassen uns so etwas nicht mehr gefallen!
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.296
Ich hatte mich sowieso schon gefragt, was die Staatsanwaltschaft sich mit Kiffern beschäftigen sollte? Der Konsum ist doch nach wie vor noch erlaubt, oder hab ich da was verpasst? :gruebel:
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Schreiben kann man viel. Besonders Dinge wie "kein Rechtsradikalismus blabla".

Wer sich mal die Mühe macht und nach Gruppen sucht, die "Israel" im Titel habe, wird sich wundern, wie bei studivz mit "Radikalismus" umgegangen wird.

ws
P.S. Ja, ich bin bei studivz und werde trotz allem auch da bleiben.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
Shishachilla schrieb:
Ich hatte mich sowieso schon gefragt, was die Staatsanwaltschaft sich mit Kiffern beschäftigen sollte? Der Konsum ist doch nach wie vor noch erlaubt, oder hab ich da was verpasst? :gruebel:
jou, aber versuch mal zu konsumieren, ohne es zu besitzen...

wobei: wenn ich meinem kumpel eine tüte drehe und der mir, und wir dabei alles verbrauchen und das ding auch alleine aufrauchen - ich glaube, das müsste gehen... :schirmchen:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Konsum ist erlaubt, Besitz verboten. Wenn man sich von einem schönen Mädchen den Qualm einblasen läßt, ist man wahrscheinlich auf der sicheren Seite...

Anderen eine Tüte zu drehen, das wäre ja schon Weitergabe...
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Das Starfgesetz ist radikal vereinfacht worden:

§ 1 Wer etwas tut oder unterläßt, wird bestraft.

§ 2 Die Strafe richtet sich nach dem gesunden Volksempfinden.
 

deTommy

Meister
Mitglied seit
11. April 2004
Beiträge
243
dkR schrieb:
StudiVz scheint da ab und zu mal die Loginseite zu ändern, neu eingeben, dann funktioniert auch der Wand wieder.
der will einfach nicht mehr /:
und auch nur bei der seite

dann gibts erstmal mails an opera software und des studivz
geht ja nicht an, dass ich mein passwort eintippen muss
bei meim pegel heute nacht hab ich mehrere anläufe gebraucht und wollts schon fast aufgeben :)
 
Oben