Spionagealarm: Wanzen bei der UN

Seeker

Meister
Registriert
6. September 2002
Beiträge
498
usgeklügelte Abhöranlage bei Renovierungsarbeiten gefunden. Einzelheiten hier…


Spionagealarm bei der UN: Bei Renovierungsarbeiten wurden Wanzen entdeckt.



Genf – Wanzen-Alarm im europäischen Sitz der Vereinten Nationen. Im "Salon Français" wurde die ausgeklügelte Abhöranlage bei Renovierungsarbeiten entdeckt. Eine UN-Sprecherin bestätigte den Bericht des Schweizer Fernsehens.

Versteckt in der Täfelung hat die Wanze womöglich seit Jahren unentdeckt brisante Gespräche ausgezeichnet. Der Saal wurde häufig für Videokonferenzen mit dem UN-Hauptquartier in New York genutzt, erklärten UN-Vertreter.

Experten sprachen von einem raffinierten Abhörsystem. Die Gespräche wurden abgehört und in Sekundenbruchteilen weiter gefunkt. Die Impulsabgabe sei so kurz gewesen, dass sie nur sehr schwierig zu entdecken war.

Ein Fachmann sagte dem Sender, die gut getarnte und sehr leistungsstarke Abhöranlage bestehe aus russischen oder osteuropäischen Komponenten und sei rund drei bis vier Jahre alt.

Laut einem UN-Sprecher konnte die Herkunft des Systems bislang nicht ermittelt werden. Die Vereinten Nationen haben eine Untersuchung eingeleitet. Wer die Geschehnisse in dem viel frequentierten Saal belauschen wollte, ist nicht bekannt.

http://www.express.de/servlet/Satel...4979498952&rubrik=220&artikelid=1102961936384
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.814
So viele staatliche Interessen in einem Gebäude - unentdeckt ein Lauscherparadies. Der Telefonabhörskandal flog vor einem Jahr auf. Die Mitarbeiter der UN wussten um die Telefonabhörerei und telefonierten schon aus Telefonzellen.
 

FreeBird

Großmeister
Registriert
28. Januar 2004
Beiträge
638
Da kann ich mich auch dran erinnern. Es wurde auch gesagt, dass wichtige/vertrauliche Meetings sowieso ausserhalb in irgendwelchen Cafes und Restaurants abgehalten werden. Die Problematik ist in dem Job sicher jedem bekannt....
 

Ähnliche Beiträge

Oben