sind handys eine gefahr?!!?

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
moin zusammen,

sind denn nicht handys eine gefahr fuer unsere freiheit? ich mein damit koennen uns geheimdienste ueberall und jederzeit aufspueren.
ich finde wir sollten mit der technologie ein paar schritte zureuckgehen!!!!!
 

Eazyyy

Erleuchteter
Mitglied seit
19. August 2002
Beiträge
1.642
Und erzähl mal, wie ist es ein paar Schritte weiter hinten?
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
brauch ich noch nicht, bisher bin ich nicht allzu sehr aufgefallen. ausserdem muesste ich mich vorher von allen meinen freunden, feinden und bekannten trennen um dadurch voellig unsichtbar zu werden :wink:
 

Eisfuchs

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.320
handys sind auf jeden fall für jeden ne gefahr, der versucht, neben mir in der kneipe seinem kumpel seine 123565 neuen klingeltöne bei voller lautstärke vorzuführen. :twisted:

ansonsten muss ich für mich sagen: rückschritt - nein danke!
weiss die CIA halt, dass ich freitag abend im kino bin. mir echt egal. wenn sie mich nicht übers handy überwachen, dann halt irgendwie anders. ausserdem hab ich nix zu verbergen. du etwa? :wink:
aber wenn ich mir momentan überlege, wie's ohne handy aussieht, kann ich nur sagen: finster. schon mal versucht, irgendwen "einfach so" bei irgendnem konzert/biergarten/oktoberfest zu treffen? nach dem motto: wir treffen uns dann schon oder "um 2000 am eingang". ich muss echt sagen, ich weiss nicht, wie das ganze früher funktioniert hat.....
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
Eazyyy schrieb:
Und erzähl mal, wie ist es ein paar Cchritte weiter hinten?
je mehr technologie wir verwenden, desto mehr macht haben die ueber uns. fernsehen, computer, jegliche kommunikationsgeraete, alles muss abgeschafft werden.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
ich versteh nicht wie ihr etwas veraendern wollt wenn ihr nicht mal bereit seit etwas dafuer zuleisten bzw. zu riskieren :roll:
 

DarkEmperor

Meister
Mitglied seit
4. Juli 2003
Beiträge
149
Hmmm.... also, wenn ich mein Handy beruflich nicht mehr brauche, werd ich den Vertrag kündigen, da ich das Privat so gut wie überhauptnicht brauche. Je weniger elektronisches Zeugs man am Leib trägt, wenn man unterwegs ist, umso besser. Ich kann da sehr gut drauf verzichten und werde dann nicht mehr mit sms genervt. :x
 

Eisfuchs

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.320
meine meinung, nä....

tja, das ist ja das eigentlich fiese dran: du kannst die technologie nicht mehr abschaffen. zum einen gibt es schon zuviele bereiche, die ohne technologie einfach nicht laufen; zum anderen ist der moderne mensch im allgemeinen bequem bis faul(ich seh's ja im büro: um den kollegen zu erreichen, der zwei türen weiter sitzt, wird ne mail geschrieben, usw...). will mich da gar nicht ausschliessen...
 

StephiKrycek

Großmeister
Mitglied seit
26. Januar 2003
Beiträge
722
dazu fällt mir was ein:
mein sowi lehrer (eigentlich nicht der hellste, aber is auch nicht so wichtig), meinte letztens, dass die CSU ( :?: glaub ich) eine straßenbenutzungsgebühr einführen wollen und zur kontrolle (gibt's keinen smilie,der das augenlid runterzieht?) einen peilsender in jedes auto installieren will...
wenn es so weit kommt, bin ich raus!!

Aber das thema is ja handys...naja, für den geheimdienst ist es wohl eine qual geworden,dass jeder idiot ein handy hat...wie soll man da die wichtigen von den unwichtigen unterscheiden? Wirklich überwachenswert sind doch wahrscheinlich sowieso nur die Geschäftsleute...
 

TheUnknown

Großmeister
Mitglied seit
24. März 2003
Beiträge
768
Ich wart ja nur drauf das es Trend wird sich und seinen Kindern schon von Geburt an ein Mini-Handy unter die Haut zu pflanzen. Darauf lassen sich dann alle boimetrischen Daten und Kontostände verbuchen ... ausserdem geht so keiner mehr verloren ... man kann jeden immer und überall orten.
Ist doch geil oder??

:evil:


Mal im Ernst ... Ich scheiss auf Handys! Ich hab keins und brauch keins! Aber seit dieser Hype losgebrochen ist sieht sich die Telekom nicht mehr dazu veranlasst die öffentlichen Telefonzellen zu warten ... es sind bei und (AUT) maximal 20% noch benutzbar ... der Rest ist irgendwann kaputtgegangen und seither nicht repariert worden ... das riecht nach Verschwörung .... oder?
 

Lyle

Großmeister
Mitglied seit
16. Februar 2003
Beiträge
873
Ich sch* auf Handys
Wenns doch so einfach wäre. Ich hab keins, ich brauche keins, werd aber ständig mit der ganzen e.m. Strahlung überschüttet, über deren Auswirkung es bislang noch keine verlässliche Langzeitstudie gibt, jedenfalls nicht das ich wüsste. [/i]
 

Eisfuchs

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.320
orbital schrieb:
und hast du dein handy abgeschafft?
JimmyBond schrieb:
brauch ich noch nicht, bisher bin ich nicht allzu sehr aufgefallen. ausserdem muesste ich mich vorher von allen meinen freunden, feinden und bekannten trennen um dadurch voellig unsichtbar zu werden :wink:
JimmyBond schrieb:
ich versteh nicht wie ihr etwas veraendern wollt wenn ihr nicht mal bereit seit etwas dafuer zuleisten bzw. zu riskieren :roll:
widerspricht sich so'n bisschen. du kannst ja mit gutem beispiel vorausgehen, dein handy in die tonne kloppen, und uns dann von der heilung deiner paranoia erzählen :wink:
 

Mobutu

Lehrling
Mitglied seit
18. Januar 2003
Beiträge
31
Ich hab mal gelesen, dass alle Handy-Signale (also auch die Gespräche usw.) verschlüsselt sind, und in einem Fall die Polizei die Netzwerkanbieter speziell auffordern musste, die Verschlüsselung für 24 Stunden auszusetzen, damit sie das Handy abhören konnten.

Allerdings würd' ich nicht einen Eid draufschwören, dass man nicht auch
diese Verschlüsselung umgehen könnte (vorallem die CIA).
 

danny77

Großmeister
Mitglied seit
26. November 2002
Beiträge
567
ich habe keins und ich will auch keins. wenn ich mich in meinem bekanntenkreis umkucke, für welch blödsinnige dinge anrufe getätigt werden und in welch unmöglichen situationen die dinger bimmeln ( :wink: )
bin ich auch sehr froh darüber.
ich habe natürlich schon mit dem gedanken spekuliert, aber dann doch festgestellt, daß ich ohne viel *glücklicher* bin.
die sache mit dem überwachen hat aber auch noch ne andere seite:
klar kann jeder, der eins hat, jederzeit aufgespürt werden, genauso einfach kann derjenige aber sein handy auch irgendwem unterjubeln, wenn er denn auf der flucht sein sollte und sich zwischenzeitlich aus dem staub machen. die verfolger wären dann vorerst auf der falschen spur! :wink:
 

MeisterSun

Geselle
Mitglied seit
4. März 2003
Beiträge
71
nee nee nee

Eisfuchs schrieb:
ausserdem hab ich nix zu verbergen. du etwa? :wink:
.
das finde ich eine ziemlich gefährliche Einstellung, denn genau das haben auch viele Leute im Dritten Reich / UDSSR etc gedacht und danach gehandelt.

Ist vielleicht doch besser, sich mal zu rühren und seine Meinung auch zu vertreten, wenn einem z.B. Überwachung auf den Geist geht?

Schade, schade, ich dachte, es gäbe weniger Leute, die es sich soeinfach machen... dann müssen eben die wenigen, die sich trauen auf alle anderen aufpassen...

:roll:
 

MeisterSun

Geselle
Mitglied seit
4. März 2003
Beiträge
71
LocoLupo schrieb:
Ich wart ja nur drauf das es Trend wird sich und seinen Kindern schon von Geburt an ein Mini-Handy unter die Haut zu pflanzen. Darauf lassen sich dann alle boimetrischen Daten und Kontostände verbuchen ... ausserdem geht so keiner mehr verloren ... man kann jeden immer und überall orten. Ist doch geil oder?? :evil:
warten beenden... denn die Realität hat uns eingeholt: In einer engländischen Schule "bezahlen" die Kinder mitihren "Augen" :cry: d.h. ihre biometrischen Daten sind schon erfasst...

schöne Grüße vom :twisted: , leider
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Ja und den Chip für unter die Haut, damit man nicht verloren geht gibts auch schon,...

Kann man beim Tierarzt zb. seinem Hund einsetzten lassen (5 Minuten eingriff, wird einfach unter die haut geschoben). Sollte er verloren gehen, kann man übers Internet nachschauen, wo er sich zur Zeit befindet,...

Es ist nur noch keine "Mode" das auch bei Kindern, alten,... anzuwenden.

Munich
^°~
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Muß sagen hab mich auch lang gegen Mobiltelefon gesträubt.
Halt neumodischer Schnickschnack, konnte über ne Festnetztnummer gesprochen werden, das mußte reichen. Fand, wenn man zu schnell erreicht werden konnte, geben sich die Leute keine Mühe mhr einen zu finden und rufen wegen jeden Mist an (teilweise ist es so).
Meine Eltern schon seit jeher in Verzewiflung getrieben, was so Konsumfeiertage angeht. Hab was ich möchte, brauche eigentlich nix. Einmal haben sie mir dann ein Handy aufgedrückt. Nundenn, hab nun eins und muß sagen, manchmal doch ganz hilfreich. In Terminabsprachen ist man doch flexibler, mein Wagen ist auch nicht mehr der jüngste, kann mich noch an dessen Vorgänger erinnern, bin da mal ne halbe Ewigkeit gelaufen bis ich ne Zelle gefunden hatte, als die Karre streikte.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
Eisfuchs schrieb:
orbital schrieb:
und hast du dein handy abgeschafft?
JimmyBond schrieb:
brauch ich noch nicht, bisher bin ich nicht allzu sehr aufgefallen. ausserdem muesste ich mich vorher von allen meinen freunden, feinden und bekannten trennen um dadurch voellig unsichtbar zu werden :wink:
JimmyBond schrieb:
ich versteh nicht wie ihr etwas veraendern wollt wenn ihr nicht mal bereit seit etwas dafuer zuleisten bzw. zu riskieren :roll:
widerspricht sich so'n bisschen. du kannst ja mit gutem beispiel vorausgehen, dein handy in die tonne kloppen, und uns dann von der heilung deiner paranoia erzählen :wink:
wenn es so einfach waere, es ja nicht nur das handy sondern auch normale telefone, faxgerate, internet und so ein shit.
alleine kann man keinen kampf beginnen, man braucht mind. eine person die einem zur seite steht. damit man sich gegenseitig kraft zur neuen taten gibt und die hoffnung
 
Ähnliche Beiträge




Oben