Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Putsch bei den Russkis

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von Ra-Z-ieL, 18. Februar 2004.

  1. Ra-Z-ieL

    Ra-Z-ieL Lehrling

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    on the move
    Vielen von euch ist sicher nicht die derzeitige Situation in Russland entgangen...

    Ich fasse mal kurz zusammen:

    Terroranschläge
    ^-> (dieser Pfeil bedeutet: "daraus folgt...") Putins Kampf gegen den Terror. Evtl. Wiederwahl, gutes Argument für Militäreinsatz.

    Festnahme, bzw. Amtsenthebung von wichtigen Schlüsselfiguren.
    (Putin hat was die ganze Regierung durch Leute ersetzt, die ihm den Rücken stärken... also LOYAL sind. Besonders wohlhabende leute aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Militär.)

    ^-> Putin steht also quasi unangefochten an der Spitze Russlands.

    Ich stell jetzt mal ne Hypothese auf:

    Wenn Putin weiterhin die Regierung austauscht, und Leute, die sich ihm nicht fügen "ausschaltet" baut er sich damit eine Art "Regime" auf. Mit diesem Regime, dass aus leuten mit viel Einfluss/Macht besteht, könnte er sich über die geltenden Russischen Gesetze hinwegsetzen. D.h. Er könnte, weil Russland ja nicht wirklich zur EU gehört, sich eine nette kleine Diktatur aufbauen. Er hällt quasie alle Fäden in der Hand. Der Markt, die Armee, und die Wissenschaft gehorcht ihm, weil er Gönner aus allen Bereichen hat, die seine Interessen, was auch immer die seien mögen, unterstützen.

    Kommen da noch die Atomtestmanöver hinzu, mit denen er a) Stärke demonstiert und b) gleich mal den Staub aus den Abschussrampen bläst, gehe ich mal einen Schritt weiter:

    Ein Szenario:

    Russland befindet sich auf dem Weg zur Spitze. Die Miliadäre in der Russischen Regierung haben ein bisschen Geld investiert und die Massiven
    Vorkommen an Gold, Öl und Kohle in den "Eisigen Schatzkammern" Sibiriens geplündert. Das bringt den "Rubel zum Rollen" *lol* *wortwitz*
    Wenn dann gleichzeitig den USA die Kohle ausgeht machen diese sich daran, eine Menge reicher (Ob nun Rohstoffe oder Geld mag dahingestellt sein...) kleiner Staaten zu erobern. Entweder Russland zieht gleich, oder stellt sich als Beschützer hin. Jedenfalls haben wir dann wieder zwei Supermächte. Und da der Mensch nicht gerne aus der Schmerzhaften vergangenheit lernt, bin ich der Ansicht, dass es da auf kurz oder Lang zum Krieg kommt.... Was für einer, wird die Zeit zeigen...


    Was denkt ihr darüber? Änhliche Gedanken? Logikfehler bei mir?
    Immer 'raus damit!!!

    C ya,
    Ra-Z-ieL
     
  2. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Bis darauf das die "eisigen Schatzkammern" wie du sie nennst nicht viel mehr als Steine beinhalten...Und nicht wirklich von einem Putsch zu reden ist, Kann ich keine fehlerhaften Faktoren entdecken. :D
     
  3. bombaholik

    bombaholik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Ort:
    stuttgart
    Den Thread hab ich doch schon gemacht.

    Heißt schlicht RUSSLAND (mit umfrage zum putsch) und findet sich hier.(edit im politik forum.)

    Gruss
     
  4. Ra-Z-ieL

    Ra-Z-ieL Lehrling

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    on the move
    In Sibirien liegt DEFINITIV was... es ist einfach nur scheiskalt da... wird schwer abzubauen. Aber selbst wenn. Dann würden die Russen die kleinen Staaten mit den Amis um die Wette angreifen.
    Ob man es einen Putsch nennen kann? Vielleicht. Wenn hinter Putin noch ein paar Drahtzieher stehen (Illuminaten... *GG*) vielleicht. Aber wenn man es so sieht, dass Putin nur die Absolute Macht bekommt... dann ist es eher eine... "Regeländerung" :twisted:

    C ya,
    Ra-Z-ieL
     
  5. Godot

    Godot Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Ort:
    Nimmerland
    Somit ginge der größte Schwanzvergleich auf Erden weiter. Na toll.
    Übrigens: Sibirien birgt Unmengen an Öl! Die Russen ham nur nicht die Mittel da ran zu kommen...
     
  6. :wink:
    Sibirien birgt auch Unmengen an kostbarem Zedernholz
    (vergleiche hierzu Salomons Tempelbau im A.T. - aus
    lybischem Zedernholz gebaut, war die Spannung darin
    so intensiv, dass die Priester es darin kaum aushielten)

    ..und Rußland hat Millionen von Kleingärtnern, die
    mit ihrer Liebe zur Scholle einiges für die Gesundung
    des Planeten beitragen
    (das ist kein Scherz!)

    Ansonsten stimme ich dem Forum Eröffner insofern zu,
    dass Putin da eine Menge Macht auf sich konzentriert.
    Vielleicht würde es auch ihm selber helfen, ihm da
    mit weniger Mißtrauen zu begegnen. Rußland hat eine
    Reihe von Problemen, gegen die die deutsche Einheit
    sich wie ein Witz ausnehmen und wenn es einem wie
    Putin mit einer solchen Machtfülle nicht gelingt, den
    allgemeinen Lebensstandard dort zu heben, ohne einen
    Krieg dafür anfangen zu müssen, tja, werte Leser, wer
    sollte es dann tun und wie?
     
  7. Ra-Z-ieL

    Ra-Z-ieL Lehrling

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    on the move
    Das hab ich jetzt nicht so ganz kapiert... erzeugt das holz statische Ladungen?


    LOL

    Ich mein, eine Menge macht auf isch konzentrieren kann gut sein. War ja bei Hitler auch so. Der Hat Dt. politische Einheit verschafft. (Was sollte man wählen? Gab ja nur rechte Parteien...) Außerdem die Autobahn gebaut, und Dt. aus dem Wirtschaftstief geholfen.... :) Was nix daran ändert, dass er ein BÖÖÖÖSER Junge war...
     
  8. juerik2003

    juerik2003 Geselle

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Ort:
    Duetschland
    --------------------------------------------------------

    Immer wieder das selbe, wie lange wollt ihr noch diesen quatsch aus
    den Zeiten des kalten Krieges schlucken was die USA euch rein gestopft
    haben!!!!!???????????????

    Niemals wollte und würde in Russland jemand wollen denn Westen Anzugreifen, wenn dan wurden die Russen selbst mindestens 5 mal vom
    Westen angegriefen, dafon alein Deutschland 4 mal.

    Die haben schon Platz genuck für ein par Jahrtausende und von den
    Rohstoffen haben die auch nicht grade wenig.

    Mit wenn die Russen wirklich Problemme hatten das sind die Hinesen
    die schon ende siebziger Jahren ein Russisches Insel unforberietet angegriefen und besezt haben, gahbs viele Tote Grenssoldaten.

    Die Folgen sind glaub ich bekannt, ihre Einheiten wurden von Russen mit denn Raketenwerfern von Typ Grad dem Bodengleich gemacht und ein dritel der Insel wurde auch versenkt durch die gawaltigen Raketenanfriefe.
     
  9. juerik2003

    juerik2003 Geselle

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Ort:
    Duetschland
    -----------------------------------------

    Korrigieredas was da oben steht, im jahr 1969 war der Angrief von Hinesen!!!
     
  10. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Die ganze Entwicklung sagte Anatoliy Golitsyn bereits 1984 in "New Lies For Old" voraus. EU+Russland wird die neue EU Sowjetunion.
     
  11. k_c

    k_c Meister

    Beiträge:
    154
    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    fortsetzung des szenarios:
    der allmächtige diktator putin schiebt gerhard schröder spenden zu, damit der die nächste bundestagswahl gewinnt. schröder erringt dank der schwarzgeldkonten die absolute mehrheit, lässt den reichstag in brand setzen, weißt nach dass edmund stoibers oma eine van der lubbe war und lässt seinen wichtigsten politischen konkurrenten wegen hochverrats hinrichten.
    in der folgezeit beseitigt auch er jeden demokratischen widerstand und macht deutschland zu einem vasallenstaat des grade neu entstandenen zarenreiches russland unter cäsaropapist putin.


    nein, also im ernst: ich finde es ein wenig lächerlich wie hier allen politikern, die in einem demokratisch schwachen land eine führende position inne haben sowas unterstellt wird.
    russland ist instabil und braucht daher eine etwas härtere behandlung, sonst kann sich der staat nie gegen die ganze korruption, die mafia etc durchsetzen.
    auch wenn putin mal beim kgb war und den ein oder anderen für ihn unliebsamen minister aus dem amt entfernt hat halte ich ihn noch lange nicht für einen anti-demokraten. :roll:
     
  12. juerik2003

    juerik2003 Geselle

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Ort:
    Duetschland
    -----------------------------------------------

    Da hast du gans genau recht, das Land dan Jelzin so weit in den 10
    Jahren seine Dinstzeit kaput gemacht hat, wo überal Korruption herrscht
    kann man bestimmt nicht mit rein demokratischen Mitteln wieder aufbauen.
    Wenn die Politiker in Deutschland nichts vernunftiges machen können,
    obwohl Deutschland 20 mal kleiner ist und einer der fortgeschrittensten
    Länder Europas war.
     
  13. Tetsuo

    Tetsuo Großmeister

    Beiträge:
    910
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Ort:
    Neo Tokyo
    Haben wir nicht schon mehrere Threads zu dem Thema?
     
  14. Er4z3r

    Er4z3r Großmeister

    Beiträge:
    754
    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Ort:
    Der rote Raum
    @juerik2003

    Bist du deutsch? Wenn ja, ist deine Rechtschreibung echt grauenhaft.
    Also, ich hoffe mal für dich, dass du aus dem ausland stammst...
     
  15. Lana

    Lana Meister

    Beiträge:
    107
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Ich bin kein Russe, aber ich hoffe das Russland zur Weltmacht neben den USA/ISrael und China(vieleicht später) werden wird.
    Russland wird im Gegensatz zu Europa und den USA nicht von Zionisten gesteuert...
    Die letzten Zionisten werden zur Zeit aus dem Weg geräumt, Beispiel Yokus :p
     
  16. blaXXer

    blaXXer Großmeister

    Beiträge:
    711
    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Ort:
    Freeport 7
    @lana: mir geht es zwar auch tierisch auf meine e**r, was da gerade in USRAEL abgeht, aber dann wieder mit diesen völlig überkommenen, und offen gesagt, auch völlig schwachsinnigen zionisten-argumenten zu kommen, halte ich für etwas hinter der weltpolitischen situation zurückgeblieben, um es einmal nett zu sage.

    my 2 cents,

    greetz,

    blaXXer
     
  17. Ruffy

    Ruffy Anwärter

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    8. August 2004
    jaaa mal wieder nen schoenen kalten krieg *gg
     
  18. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    @lana

    Na Prima. Mit dieser Aussage kannst du dem Kameraden Gilgamesh die Hand reichen. Er hat auch schon eine Zionistische Weltverschwörung aufgedeckt. Außerdem hat er Informationen über den Einfluß von Menschen jüdischen Glaubens auf die US-Politik aufgrund Ihrer finanziellen Mittel.

    Und wenn Du jetzt noch schreibst, daß Du es einem Menschen ansiehst, daß er jüdischen glaubens ist, fällt mir wirklich nichts mehr dazu ein.... :roll:

    @all

    Sorry, aber ich ärgere mich immernoch über Gilgas aussagen zu div. Themen. Darum bin ich auch sehr dünnhäutig, wenn jemand sowas schreibt.

    WS
     
  19. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    den einfluss israels auf die us aussenpolitik wirst du wohl aber nur schwer leugnen können-- anosnsten gebe ich dir recht
     
  20. pierremoose

    pierremoose Meister

    Beiträge:
    161
    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    wenn man sich mal das derzeitige weltgeschehen anschaut, kann die vermutung nahe liegen, das etwas aus dem osten kommt.. ob es von einem staat ausgeht, von kleineren gruppen, oder gar unternehmen sei dahin gestellt, die sich höchstwahrscheinlich unter einer kommunistischen flage stellen werden... ich glaub aber, das es diesmal um was viel tieferes geht als um den machtkampf zwischen usa und russland sondern eher christentum gegen islamismus geht.. so traurig es sein mag..oder vielleicht "gut gegen böse" wobei weder gut noch böse eine spezielle definition unterliegen, wobei man davon ausgehen kann, das das christentum mit gut gemeint ist, da eine rein objektive betrachtung zu dem schluss kommen lässt, das viele islamistische ansichten mittelalterlich und unmenschlich sind, was im christentum nicht ganz so schlimm ist
    :wink:
    und mal zur information: eure angebliche zionisten sind nichts anderes, als vom geld verseuchte menschen... und das, was dort an verschwörungen, hinterziehungen, affären etc abläuft ist nicht wirklich mit dem jüdischen glauben vereinbar... das ist nichts anderes, als die fundamentalen islamisten, die in wirklichkeit schlecht erzogene mächtigen geier sind...