New York, Madrid, London,... Wer ist als nächstes dran?

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
erik schrieb:
Und davon dass sie über eine Mülltonnen gefahren sind habe ich auch nichts gehört, da hätte ich gerne eine Quelle.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,491536,00.html
Zitat:
Augenzeugen beobachteten, wie ein Fahrer mit seinem Mercedes gegen 1 Uhr vor dem Nachtclub Tiger Tiger am Haymarket mehrere Mülltonnen rammte. Dann ließ er den Wagen stehen, rannte davon. Der Fahrer ist verschwunden. Jetzt ist er der meistgesuchte Mann im Vereinigten Königreich.

Aber die wollten die Bombe ja zünden, es gingen ja Anrufe auf den Zünderhandys ein.

Und nu? Was haben die Handys denn gezündet? Das Benzin? Dann würde nichts passieren. Plastiksprengstoff? - Wird nicht erwähnt! Aber ohne eine Zerstäubung explodiert das Benzin nicht und die Gasflaschen zünden auch nicht.


Und, wieso, die Kameras haben doch Bilder gemacht.
Die sind für die Fahndung und Beweisführung jetzt doch hilfreich oder nicht?

Ja wo sind denn die kristallklaren Fotos? Will England die Gesichter denn nicht veröffentlichen? Hat man einen Verdächtigen und seine Wohnadresse, hat man auch seine Email, Bankkonten, Handy und Telefongespräche.
Es dürfte doch sehr leicht sein, die Hintergründe dieser Leute zu durchleuchten...

Bin mal auf die Anklage gespannt, wenn es denn keine eigenen Leute waren!



Und das ganze ohne Masterplan der "bösen Regierung", die "an der Macht" bleiben will.

Es gibt immer einen Masterplan. Der letzte ist 2006 verstrichen, der Versuch der kompletten Neugestalltung des Nahen Ostens! Nun sind wir in der nächsten Dekade und das bedeutet Konditionierung der Gesellschaft und Infowar!

Was ist das eigentlich "an der Macht sein"?

Die Interessen weniger werden gegenüber den Interessen der Mehrheit durchgesetzt! Für die Mehrheit wäre es leicht ihre Interessen über die Politik durchzusetzen, wenn sie denn erwachen würden. Tun sie aber nicht. Sie ziehen den Schwanz ein, machen ängstlich ihr Kreuz und ziehen sich wieder zurück in ihr Schneckenhäuschen, um in Ruhe gelassen zu werden.
Deswegen verdient die Masse auch die Dinge, die kommen werden und kann den Strippenziehern das kaum übel nehmen...

Ui, du warst schon mal im Pentagon? Und da liefen Leute mit Uniform rum? Hochrangige? Wahnsinn! Stimmt die ganzen richtig hochrangigen fahren ja auch immer mit der U Bahn zu ihren Sitzungen. Aber das stört einen Staat natürlich wahnsinnig, wenn du so einen Leutnant der Reserve und einen Fähnrich mit der MP ummähst. Da ist die Befehlsstruktur schon endscheidend geschwächt

Auf die Symbolik kommt es an! Ein Amoklauf oder Selbstmordattentat vor dem Pentagon hat ne ganz andere Wirkung, als vor der Hauptkasse von ALDI Nord!

Und eine Attacke auf ein geschütztes Gebäude ist ja immer viel risikoloser als auf ein ziviles. Genau.

Glaube mir, vor den Pentagon kann man ebenso Amok laufen, wie auf nem Schulhof! Ich bin mit meinem Rucksack damals mehrfach umhergelaufen, bis ich der SWAT-Einheit im Eingangsbereich aufgefallen bin. Die haben mich dann zu sich gerufen und mich umzingelt mit ihren MG´s. Sie baten mich, meine Cam sofort wieder in mein Rucksack zu packen und das Gelände zu verlassen, dabei wollte ich nur ein Urlaubsfoto machen.
Wäre ich ein Terrorist, hätte ich in diesem Moment einen Bombe zünden können.
Jeder Spinner kann das Gelände aufsuchen und sich dort in die Luft sprengen! Dann würde ich daran glauben, dass Terroristen ihren Krieg gegen Amerika oder sonstwen führen.
Aber solange Zivilisten geopfert werden,sehe ich andere Mächte am Werk!

Übrigens gab es schonmal eine Terrorgruppe die genau das versucht hat - den Staat und seine Funktionsträger anzugreifen.
Das war die RAF.

Das waren eindeutig Terroristen! Die Ziele waren klar gekennzeichnet.
Auch die irische IRA sind Terroristen.
Auch die Hamas nutz terroristische Methoden, um Israel zu Schädigen!
Aber nicht dieses ewige Angstgemache der Zivilisten mit Autobomben, Anthrax-Anschlägen oder einem zweiten 9.September!

Was sagte Merkel heute in den 20.Uhr Nachrichten dazu?
Angesichts der zunehmenden Bedrohung müssen man endlich die Bundeswehr im Innern einsetzen?!
Soldaten gegen die eigenen Bürger! Erst wird darüber gesprochen und gesprochen und glaubt mir, die Bundeswehr wir bald im Innern gegen die eigenen Bürger eingesetzt! Und das nicht nur in Deutschland!

Da fehlt nur noch wenig, um bei jeder Piss-Demo das Kriegsrecht zu verhängen! Wenn dann noch einige vermummte Polizisten die ersten Steine aus der Menge werfen, dauert es nicht mehr lange, bis auch die ersten Schüsse fallen!

Ich gebe der Demokratie wie wir sie kennen keine 5 Jahre mehr!

Wie kannst du eigentlich glücklich leben, wenn hinter alles und jedem die bösen, bösen Puppenspieler stecken?

In den Gedanken frei zu sein,macht mich glücklich.Und es stört mich auch nicht besonders, was um uns herum passiert. Zu den Verlierern werde ich bestimmt nicht gehören...
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
--OT--

Mal abgesehen davon, dass ich Gladio teilweise für ziemlich überschätzt halte, war mir das eigentlich so in Erinnerung, dass die treibenden Kräfte dahinter eher in Europa, denn in den USA zu suchen waren.

Siehe auch hier: *Klick*

--OT--
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Dann wäre das ein Grund mehr, an dieser Geschichte in London zu zweifeln, wenn die "Puppet Master" in Europa sitzen. OT ist es nicht, finde ich. Eher lehrreich (ich bin schon am Saugen ;-) )
Sicher. Es könnten islamische Extremisten sein. Die Stay-Behind-Truppen könnten per 1992 aufgelöst worden sein. Aber Eines lässt mich an dieser Erklärung der Regierung zweifeln:
Der damalige Staatsminister Bernd Schmidbauer schrieb:
"Es gibt keine Verbindung der SBO zu Rechtsextremisten und es gibt keine Waffenlager."
Halten wir fest: Er bestätigte die Existenz der Stay Behind Organisation und meint, die hätten keine Waffen gehabt? Hä? Wozu verteile ich Guerillas über Deutschland, Italien, Schweden, die Schweiz, ... ? Damit sie den vorrückenden Kommunisten den Nachschub wegfuttern? Oder hat die SBO Outsourcing betrieben und den Nachschub aus Frankreich bestellen wollen?

Das Ding klingt mir so löchrig, dass ich nicht von einer Auflösung ausgehe - offiziell vielleicht. Nur sind diese Leute nicht in irgendwelche Dienste übernommen worden - angeblich. Was machen die jetzt mit ihrer Ausbildung und Gesinnung?

Das sind solche Gründe, weshalb ich mir auch einen inszenierten Terroranschlag vorstellen kann.
Versteh´ mich nicht falsch. Ich gehe nicht fest davon aus - ich ziehe es allerdings deutlich ins Kalkül und kann mir sehr gut vorstellen, dass es sogar "echte" Extremisten waren, die nicht wissend wie Marionetten benutzt wurden, so wie es Gilgamesh zuerst auf den Tisch brachte.

Gruß
Holo
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Weißt du, dass wäre imo aber (nur) dann ein Grund mehr daran zu zweifeln, wenn nicht alle Nase lang wieder versucht würde eine Verbindung zu einem möglichen Irankrieg zu ziehen. Des Weiteren war die Anmerkung als Kritik an dem verlinkten Text, aber auch als Frage zu verstehen ... :wink:

Eine Frage hätte ich aber: Lässt dich tatsächlich nur der Satz bzw. das Statement eines Staatsministers zweifeln? :gruebel:


Ich gehe nicht fest davon aus - ich ziehe es allerdings deutlich ins Kalkül und kann mir sehr gut vorstellen, dass es sogar "echte" Extremisten waren, die nicht wissend wie Marionetten benutzt wurden, so wie es Gilgamesh zuerst auf den Tisch brachte.
Oh, dass man sowas durchaus in Betracht ziehen sollte bestreite ich nicht. Allerdings, und hiermit schlage ich den Bogen zu meiner obigen Anmerkung bzgl. des Konjunktivs, gibt es - meinem Empfinden nach - einige hier an Board, die eine rein radikal-islamistische Motivation komplett außen vorlassen und bei eigentlich jedem Anschlag mit VT's anfangen - allein schon aus scheinbar reflexartiger Haltung heraus und teilweise mit einem Absolutheitsanspruch, dass sich mir die Fußnägel hochrollen. Und dann mit dem Cui Bono zu kommen und der Meinung zu sein, dass Terroranschläge islamistischen Radikalisten ja doch gar nix nützen, halte ich für falsch.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Natürlich kann und muss man nach dem cui bono fragen, aber die Antwort auf die Frage liefert nichts als eine Menge von Leuten, die ein Motiv haben könnten, mehr nicht.
Außerdem finde ich es erstaunlich, dass manche zwar die frage stellen, aber die ganze Antwort gar nicht hören wollen, denn wenn ich davon ausgehe, dass in Bezug auf die Anschläge nach dem 11.9.2001 die offizielle Version stimmt, dann haben all diese Anschläge und die relativ vorhersehbaren Reaktionen darauf durchaus dem islamischen Fundamentalismus genutzt: Über die Kriege in Afghanistan und Irak sind Muslime überall auf der Welt empört und Muslime in Europa und Nordamerika müssen sich mit neuen Ressentiments auseinandersetzen. Das alles radikalisiert auch ehemals gemässigte Muslime und freut die Rekrutierer und Spendeneintreiber der radikalen Organisationen. Als Sahnehäubchen gibt´s noch eine leichte Spaltung und damit Schwächung der westlichen Welt dazu, weil sich Amerikaner und Europäer nicht einig sind, wie man mit dem Kram umgehen soll und womöglich in Zukunft auch nch eine Spaltung innerhalb der westlichen Gesellschaften, wenn dei Law & Order Freaks damit die Gängelung ihrer eigenen Nationen begründen. Ich würde sagen, radikale muslimische Organisationen haben da sehr wohl einen Nutzen und folgen damit nur einer klassischen terroristischen Strategie, wie sie zum Beispiel auch die RAF verfolgt hat, nämlich Reaktionen zu erzwingen, aus denen man dann wiederum Vorteile ziehen kann.

Terror ist nicht Krieg. Beim Krieg geht es darum den Gegner zu schwächen in dem man ihn womöglich dezimiert. Einen Flughafen oder die Twin Towers sprengt kein Terrorist in die Luft, weil es dann 2000 Amerikaner weniger gibt, sondern weil es 220 Millionen + ein paar hundert Millionen anderer Menschen in Angst und Schrecken versetzt und Menschen die so "terrorisiert" sind manipulierbar sind.
 

erik

Erleuchteter
Registriert
4. April 2004
Beiträge
1.557
@gilga

Danke für die Mülltonnen Quelle.
Sieht für mich eher nach Panne aus (schnelles Verlassen des Fahrzeugs) als nach "absichtlichem mehrmaligem Hin- und Herfahren".

Zu den Kamerabildern:
Wenn ich Scotland Yard wäre und sehr gute Spuren hätte, würde ich die auch nicht an die Öffentlichkeit geben, bevor die Ermittlungen abgeschlossen sind. Weil ich auf ene öffentliche Fahndungsmithilfe eben wegen der Spurenlage gar nicht angewiesen bin.

Zu Gladio:
Da hatten wir hier doch schon mal nen Extra Thread dazu.
Ich glaube auch sofort, dass es so eine NATO Untergrund-Widerstandorganisation gab. Dass diese gezielt und auf staatliches Geheiß linksextremen Terror unterstützt hat, glaube ich nicht.
Daß es Leute gibt die davon wußten und möglicherweise versucht haben so an Waffen zu kommen, ist gut möglich.

Zu den Zündern:
Ich kenne mich mit Bombenbasteln nicht so toll aus, deshalb kann ich dirnicht sagen, was die Handys zünden sollten, aber ich denke da gibt es für den begabten Laien ne Menge Möglichkeiten außer Plastiksprengstoff. Aber ganz offensichtlich auch ne Menge Möglichkeiten, was schieflaufen kann. Und auch hier wird man den Teufel tun und Details veröffentlichen, damit der nächste Versuch klappt....

Zu "Masterplan"
Oh der letzte Masterplan ist "verstrichen"
He, hör mal auf dir die Welt wie ein PC Spiel vorzustellen.
"Infowar" tobt hier schon seit Jahrzehnten, ach was sag, ich seit Jahrhunderten. Seit es Geschichtsschreibung gibt, dürfte bekannt sein, daß die Kontrolle hierüber die öffentliche Meinung beeinflussen kann.
Da brauchen wir nicht drüber diskutieren.
Das hat aber mE nichts mit Konditionierung der Gesellschaft zu tun.
Und auch nichts mit Masterplan.
Sondern mit ganz "normaler" Meinungsmache.

Deine seltsamen Zielspekulationen:
Das Gros der Terrororganisationen denkt anders darüber. Was meinst du warum in Israel gerne Busse und Cafes in die Luft fliegen und nicht Regierungssitz oder Militärbasis?
Ach so ja, wei der Terror aus den Palästinersergebieten natürlich auch von den "Puppetmastern" gesteuert wird... schon klar, warum frage ich eigentlich.

Wenn im Pentagon schon SWAT Einheiten um dich rum standen, olltest du froh sein dass in dem Moment nicht dein Handy in der Jackentasche geklingelt hat, schätze ich...

Zur Einschätzung des Terrors:
Endlich sind wir mal einer Meinung

Zu Merkel:
Die Frau gehört abgewählt, so schnell wie möglich.
Dann sind wir ein großes Problem los, und ein zweites gleich mit, weil dann auch der Innenschäuble verschwindet. ich bin gespannt was mit der geplanten klage vor dem BVG in karlsruhe wegen der "Amtshilfe" der Bundeswehr für die Polizei in Meck-Pomm während G8 passiert.
Das ist dann mal interessant, für zukünftige Weichen.

Zu Demokratie, wie wir sie kennen:
Die Demokarie hat sich als recht stabil erwiesen und tut es noch.

Zu Gewinner und Verlierer:
na wenn du nicht zu den Verlierern gehören wirst, dann zählst du dich ja zu den Siegern - das heißt du bist einer VON DENEN! :twisted:
 
G

Guest

Guest
hmmmm.... ob das wieder mal ne Antiterrorübung war wie das letzte mal in London und 911?

Schon wieder Bomben die (absichtlich?) so konstruiert sind, daß sie nicht funktionieren künnen.

Das Scottland Yard hällt die "Attentäter" für lächerlich inkompetent und höchstwarscheinlich nicht der "AlQaida" zugehörig:

"So incompetent as to be almost laughable." That's how former Scotland Yard detective John O'Connor described the botched UK bombings this morning on CNN. He also noted that it's probably wrong to refer to these guys as 'al Qaeda'.
http://mparent7777-2.blogspot.com/2007/07/scotland-yard-bombers-laughable-likely.html

Osama al-Hazeen hatte die Anschläge im "al Hesbah" chat room angekündigt. Die Domain dieses Chat Room ist in "anonym" bei Proxydomains in Scottsdale Arizona Registriert, Sponsoring Registrar:Wild West Domains, Inc :roll:

Die 3 Schlitzaugen mit dem Jeep passen irgendwie auch nicht ins Bild.

Der Wagen zeigt keine Anzeichen einer Explosion nur Feuer.
Im Wagen saßen 3 Asiaten.

Anscheinend haben die jetzt schon einen Selbstmordattentäter Überschuß, so daß sie mehrere ihre Leute pro Anschlag verheizen können

Einer der 3 hat sich nach dem Crash laut Augsnzeugen mit Benzin übergossen und angezündet.

http://www.cnn.com/2007/WORLD/europe/06/30/london.alert/index.html

Komischer Terroranschlag :gruebel:
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Simple Man schrieb:
Eine Frage hätte ich aber: Lässt dich tatsächlich nur der Satz bzw. das Statement eines Staatsministers zweifeln? :gruebel:
Für wen hälst du mich? eine falsche Antwort, und ich trete dir in deine Haselnüsse, Terrorhörnchen *fg

Das war eine von vielen Quellen, mit denen ich Erik aufzeigen wollte, welche Gedanken uns mitunter (*lol*) beschäftigen, wenn wir uns solchen Fragen widmen.
[edit]ich sehe gerade, dass er auch so nicht daran glaubt. Kann man nix machen[/edit]

... und komm´ mir bitte nicht immer mit diesem Konjunktiv. Ich weiß bei meiner Schulbildung mit solchen Typen nix anzufangen. :rosi:

Gruß
Hi-Ha-Holo
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
shechinah schrieb:
Anscheinend haben die jetzt schon einen Selbstmordattentäter Überschuß, so daß sie mehrere ihre Leute pro Anschlag verheizen können
Einer der 3 hat sich nach dem Crash laut Augsnzeugen mit Benzin übergossen und angezündet.
Wir sind doch blöde. Die wollten gegen den G8-Gipfel demonstrieren!
Natürlich!
Mit dem Feuer wollten sie auf die Erderwärmung aufmerksam machen. Blöderweise waren sie zu spät dran. Deswegen stand ein Fahrzeug im Parkverbot.
Deswegen der aus dem Wagen springende Mann. Der ist nicht geflüchtet, der wollte noch den Zug erwischen!

Also manchmal sind wir doch echt blöde ... :rofl:

Gruß
Holo
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,491998,00.html
London - Ein Sprengstoffexpertenteam brachte das Auto heute Morgen kontrolliert zur Explosion. Der Wagen stand vor einer Moschee in Glasgow und kam den Ermittlern verdächtig vor. Eine Verbindung des Gotteshauses zu den versuchten Anschlägen in Glasgow und London konnten die Fahnder allerdings nicht finden.

Ohne Worte!
Da nimmt wohl jemand die aktuellen Geschehenisse zum Anlaß, um die muslimische Gemeinde in England einzuschüchtern!

Also, mir kommt hier auch ein Auto sehr verdächtig vor! Kann den mal nicht jemand wegsprengen?
Dann ist da noch dieses Haus des Nachbarn, welches mir auch soo verdächtig vorkommt.Denn können die Jungs auch gleich in die Luft sprengen. Und meine KFZ-Werkstatt schreibt mir auch so merkwürdig verdächtig hohe Rechnungen...

shechinah schrieb:
Einer der 3 hat sich nach dem Crash laut Augsnzeugen mit Benzin übergossen und angezündet

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sich in europa großgewordene Ausländer derart radikalisieren lassen, dass sie sich mit Benzin übergießen und anzünden.
Da wird doch jemand nicht mit LSD nachgeholfen haben?

erik schrieb:
Deine seltsamen Zielspekulationen:
Das Gros der Terrororganisationen denkt anders darüber. Was meinst du warum in Israel gerne Busse und Cafes in die Luft fliegen und nicht Regierungssitz oder Militärbasis?
Ach so ja, wei der Terror aus den Palästinersergebieten natürlich auch von den "Puppetmastern" gesteuert wird... schon klar, warum frage ich eigentlich.

Nein, hier zahlen die Israelis ihren Blutzoll, weil sie selber pro Angriff viele Zivilisten töten! Ergo töten die Palästinenser ebenso israelische Zivilisten! Das Ziel Israels ist bei seinen Angriffen nicht nur das Enthaupten von Köpfen, sondern durch gezielte Kollateralschäden auch die Vertreibung von Palästinenser aus den Gebieten!

Dieser Konflikt ist doch mehr als offen!

Wenn im Pentagon schon SWAT Einheiten um dich rum standen, olltest du froh sein dass in dem Moment nicht dein Handy in der Jackentasche geklingelt hat, schätze ich...

Wäre doch mal ne Erfahrung gewesen, hätten die mich mit in den Komplex genommen zum Verhör! Zum glück hatte ich einen deutschen Akzent und keinen arabischen...

Zu Demokratie, wie wir sie kennen:
Die Demokarie hat sich als recht stabil erwiesen und tut es noch.

Ich bewundere immer wieder über die Vergesslichkeit der Menschen! So werden schleichende Veränderungen kaum wahrgemommen!
Noch vor 17 Jahren war ein Auslandseinsatz deutscher Soldaten undenkbar, heute kommen die ersten Leichen aus Afganistan zurück und niemanden interessiert es!
Wenn dann bald auch noch Militär das Strassenbild prägt, ja dann muß sich keiner mehr wundern, dass unliebsame Bürger wieder in Konzentrationslager gesteckt werden...
Aber auch das wird niemanden stören!

Zu Gewinner und Verlierer:
na wenn du nicht zu den Verlierern gehören wirst, dann zählst du dich ja zu den Siegern - das heißt du bist einer VON DENEN!

Bin doch viel zu blöde dafür! Kann mich ja nicht mal richtig ausdrücken.
Sehe mich eher als Anomalie... :twisted:


agentP schrieb:
Außerdem finde ich es erstaunlich, dass manche zwar die frage stellen, aber die ganze Antwort gar nicht hören wollen, denn wenn ich davon ausgehe, dass in Bezug auf die Anschläge nach dem 11.9.2001 die offizielle Version stimmt, dann haben all diese Anschläge und die relativ vorhersehbaren Reaktionen darauf durchaus dem islamischen Fundamentalismus genutzt: Über die Kriege in Afghanistan und Irak sind Muslime überall auf der Welt empört und Muslime in Europa und Nordamerika müssen sich mit neuen Ressentiments auseinandersetzen. Das alles radikalisiert auch ehemals gemässigte Muslime und freut die Rekrutierer und Spendeneintreiber der radikalen Organisationen

Das möchte ich nicht ausschließen, jedoch bezweifle ich, dass diese radikalen Gruppen in England oder Europa sich auf solche Art zur Wehr setzen würden.

Welches Zeichen möchte ein radikaler Islamismus denn setzen, wenn sie eine Auto in eine Menge geringverdienender Pauschaltouristen jagen?
Sicher haben sich ne Menge Moslems darüber empört, dass Salman Rushdi zum Ritter geschlagen wurde, aber sich dafür an den Normalbürger zu Rächen, anstelle eine Bombe vorm Königshaus zu zünden,halte ich schon für sehr sehr merkwürdig!

Und was hat Deutschland mit England zu tun? Dort geriet ein Auto am Flughafen in Brand und hier möchte man als Reaktion die Armee auf die Strassen schicken!
Nicht mal Spanien reagiert so radikal, obwohl dieses Land sich mit der ETA einer realen Gefahr auseinandersetzen muß!
 

Marc

Großmeister
Registriert
31. Dezember 2003
Beiträge
989
Gilgamesh schrieb:
Nein, hier zahlen die Israelis ihren Blutzoll, weil sie selber pro Angriff viele Zivilisten töten! Ergo töten die Palästinenser ebenso israelische Zivilisten!
Englische Soldaten töten im Irak auch Zivilisten.
Wieso sollte dann nicht jemand denken:
"ergo töten wir englische Zivilisten!"?

Das sich bestimmte Personen radikalisieren lassen um so etwas zu versuchen hast du doch selbst als Erklährung eingebracht.
Vielleicht war der Puppenspieler ja Iraker.
Mir erschließt sich nicht ganz warum du so etwas ausschließt.
 

Boardadmin

Administrator
Teammitglied
Registriert
9. April 2002
Beiträge
2.343
jedoch bezweifle ich, dass diese radikalen Gruppen in England oder Europa sich auf solche Art zur Wehr setzen würden.
Und warum? Terroristen arbeiten seit Jahrhunderten so. Beispiele für diese Vorgehensweise gibt es zuhauf. Du erlaubst also, dass ich Nachfrage, warum konkret du in diesem Fall dieses Vorgehen ausschliesst?

Welches Zeichen möchte ein radikaler Islamismus denn setzen, wenn sie eine Auto in eine Menge geringverdienender Pauschaltouristen jagen?
Gar keines. Sie wollen eine möglichst grosse Menge Menschen in Angst und Schrecken versetzen und da in GB erheblich mehr Pauschaltouristen leben als Königinnen, werden sicher mehr Leute nervös, wenn man ihresgleichen in die Luft jagt, als die olle Lisbeth. :roll:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Gibt es eigenlich irgendwelche Beweise dafür, daß die verdeckten Ermitler auf den G8-Demos Steine geworfen oder dazu angestachelt haben?
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Erik,
Deine seltsamen Zielspekulationen:
Das Gros der Terrororganisationen denkt anders darüber. Was meinst du warum in Israel gerne Busse und Cafes in die Luft fliegen und nicht Regierungssitz oder Militärbasis?
Ach so ja, wei der Terror aus den Palästinersergebieten natürlich auch von den "Puppetmastern" gesteuert wird... schon klar, warum frage ich eigentlich.
Also für mich sind das zwei Welten.
Puppet Master ist ja nun die Bezeichnung für einen ganz besonders gerissenen Menschen, der in Europa agieren ließ.
Keiner sagt, dass jeglicher Terrorismus auf eine P26, P2, ... zurückzuführen ist. Es sind die Muster, die mich zum Beispiel auf solche Gedanken bringen. Nicht nur Motive, auch Ort, Ära, politische Lage, ...

Ich will dich nicht missionieren. Deshalb fällt es mir auch nicht ein, dir gegenüber zu argumentieren, wo du selbst klar gestellt hast, dass du das alles nicht glaubst. Da hilft nur Eines: Du suchst dir diese Informationen selbst, wenn du dazu Lust haben solltest. Ich würde es begrüßen, wenn du das tätest ;-)

Gruß
Holo
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Noch was. Soweit ich es mitbekomme, ist der neue Premier nicht wie ein Pawlowscher Hund an die Mikrofone gesprungen und hat neue Sicherheitvorkehrungen angekündigt, wie Blair das immer getan hat. Heißt das, daß die Anschläge von der deutschen Regierung initiiert wurden?
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Marc schrieb:
Gilgamesh schrieb:
Nein, hier zahlen die Israelis ihren Blutzoll, weil sie selber pro Angriff viele Zivilisten töten! Ergo töten die Palästinenser ebenso israelische Zivilisten!
Englische Soldaten töten im Irak auch Zivilisten.
Wieso sollte dann nicht jemand denken:
"ergo töten wir englische Zivilisten!"?
.

Man könnte so ein kausales Konstrukt spinnen, wobei man aber erwarten sollte, dass es den Opfern hier auch klargemacht wird, dass man Rache ausübt wird wegen den Dingen im Irak!

Aber, England kontrolliert eigentlich nur den Süden des Irak und dort passiert eigentlich wenig! Die Anschläge konzentrieren sich eher im Zentrum Iraks und auch fast nur gegen die Amis und unter den Religiosgruppen selbst!
Unwahrscheinlich den englischen Normalo dafür abzustrafen zu wollen,wenn sich Suniten und Shiiten gegenseitig im Irak hochjagen...?!

Wobei ich hier anmerken möchte, dass ich hinter den Anschlägen gegen Schiitische Einrichtungen im Irak größtenteils die Amis und ihre Agenten als Strippenzieher sehe...
Das ist sicher auch den Iraner bekannt und so erhofft sich die USA, die Iraner könnten ähnliche Aktionen starten,also eingeschleuste Terrorgruppen und schon kann man mit dem Finiger richtung Iran zeigen und hätte einen weiteren Grund für eine Kriegserklärung...


Auch der Zeitpunkt ist mehr als ungünstig, weil der neue Kopf der Regierung bereits einen Rückzug aus dem Irak angekündigt hat.
So könnte man mit diesen heimischen Anschlägen weitere Präsens der Engländer im Irak begründen und das liegt sicher nicht im Interessengebiet mutmaßlicher irakischer Terroristen..oder?

Vielleicht war der Puppenspieler ja Iraker.
Mir erschließt sich nicht ganz warum du so etwas ausschließt.

Da aktuell nichts aufregenden im Irak vorgefallen ist und schon gar nichts in Verbindung mit den Engländern, halte ich es für sehr unwahrscheinlich freiwillige für solche Aktionen zu finden. Die Kriminalitätsrate sinkt stark, wenn die Gemüter nicht so sehr aufgeheizt sind.


Boardadmin schrieb:
Und warum? Terroristen arbeiten seit Jahrhunderten so. Beispiele für diese Vorgehensweise gibt es zuhauf. Du erlaubst also, dass ich Nachfrage, warum konkret du in diesem Fall dieses Vorgehen ausschliesst?

Dann nenne mir doch bitte solche Beispiele!?
Ich nenne Dir Gegenbeispiele:
In der Türkei arbeitet die PKK gezielt gegen Regierung und Militär, eigentlich kaum gegen Zivilisten! Und wenn gegen Zivilisten, dann auch wieder mit weiterem Hintergrund, wie z.B. die Störung des Tourismus oder Kollateralschäden, weil man eine Bank abstrafen lassen wollte!
In allen Aktivitäten sind die Ziele genau definiert, aber auch erkennbar!

Beispiel ETA oder IRA! Die zielen zwar auch auf Zivilisten, bekennen sich aber auch offen für ihren Hass!

Was haben wir denn aktuell in England, ausser paar "offizielle" Mutmaßungen, um was es sich da handeln müßte!
Vermutungen, Andeutungen, Al-Qaeda, schnell noch am ersten Tag den Iran mit ins Fadenkreuz geholt, danach wieder verworfen..
Alles nur eine Reihe von "Wir stricke ich mir eine Legende"

Warum ich ausschließe, dass ein radikaler Kern echter Islamisten eigenständig dafür zuständig sein könnte?! Weil ich dahinter weder eine Botschaft noch einen Nutzgewinn sehe! Im Irak ist es sicher einfach, Mensche für Anschläge zu finden, aber nicht in Europa! Die Leute sind hier in ihrer Existenz nicht so verzweifelt oder bedroht!

Natürlich finden man hier auch radikales Gedankengut bei den Moslems, Deutschen, Christen und was auch immer für Menschen, aber einfach mal so ein paar Anschläge zu koordinierenm dazu gehört schon einiges mehr.

Als die PKK auch in Deutschland zuschlug war der Auslöser die Verhaftung Öcalans! Es hab also einen dirkten kausalen Zusammenhang und die PKK bekannte sich öffentlich dazu, welchen ich bei den aktuellen Anschlägen in England nicht sehe..

Die einzige Information bekommen wir nur über eine Masterquelle, die dann über alle Länder verstreut wird und in dieser Nachricht wird wieder ein nicht fasbares Phantom namens AL-Qaeda damit in verbindung gebracht.

Allein schon der Name Al-Qaeda bedeutet für ich eine Geheimoperation, gegründet von der CIA/Mossad-Allianz, die nun anscheinend auch an die Brüder in England verliehen wird, um dort die Demokratie in eine bestimmte Richtung zu lenken!

In Deutschland ist es einfacher! Hier wird zunächst darüber geredet und dann umgesetzt! Da mit dem manipulierten Volkswillen zu rechen ist, bedarf es hier auch keine inszeninerten Anschläge, damit wir mehr nach Sicherheit schreien...Diese Sicherheit wird auch so umgesetzt!

Keine Ahnung warum ich hier noch keinen Thread gesehen habe, ist OT ,aber solche Dinge wie,dass jeder geborene Bundesbürger gleich eine dieser neuen "Steuer"-Nummern bekommen soll, die dann auch noch bundesweit gültig sein werden, sind einige dieser Wege hin zu der Gesellschaftsnorm, die man mit allen Mitteln anzustreben versucht
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Brown hat einen Abzug aus dem Irak angekündigt, also liegt ein Anschlag nicht im Interesse von Al Kaida.

Wieso liegt er denn dann im Interesse der Regierung Brown? War das mit dem Abzug nicht ernst gemeint?

Die Amis inszenieren Anschläge auf schiitische Heiligtümer? Wieso? Ist ihnen nicht am Frieden im Irak unter einer proamerikanischen Regierung gelegen? Wollten sie nicht einen befriedeten Irak als Sprungbrett zum Iran?
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ein_Liberaler schrieb:
Wieso liegt er denn dann im Interesse der Regierung Brown? War das mit dem Abzug nicht ernst gemeint?
Ich zum Beispiel meine nicht, dass es im Sinne der Britischen Regierung ist. Daher mein Gedanke, dass er in die eine oder andere Richtung gelenkt werden soll.

Ein_Liberaler schrieb:
Die Amis inszenieren Anschläge auf schiitische Heiligtümer? Wieso? Ist ihnen nicht am Frieden im Irak unter einer proamerikanischen Regierung gelegen? Wollten sie nicht einen befriedeten Irak als Sprungbrett zum Iran?
Die Frage ist so amüsant wie sie ernst ist. Wieso sind die Amerikaner eigentlich im Irak?
Kleiner Scherz ... ;-)

Gruß
Holo
 

Ähnliche Beiträge

Oben