Musik aus Spaghetti-Western

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
post #100 :)

Il ritorno di Ringo (1965)
Ringo kommt zurück; Gnade spricht Gott - Amen mein Colt; The Return of Ringo
protagonista: Giuliano Gemma (als Montgomery Wood)
musica: Ennio Morricone

Zum Film: Das "Lexikon des Internationalen Films" hatte einen guten Tag:
„Ein überdurchschnittlicher, psychologisch angehauchter Italowestern, der weitgehend auf die genreüblichen Brutalitäten verzichtet und stattdessen auf melodramatische und lyrische Elemente setzt.“ ( http://www.zweitausendeins.de/filmlexikon/?wert=52467&sucheNach=titel )

Titellied "Il ritorno di Ringo" (engl., gesungen von Maurizio Graf)
https://www.youtube.com/watch?v=cE-bzrcymYE
https://www.youtube.com/watch?v=2dNcUJECSpI
https://www.youtube.com/watch?v=ljewJ8iUfrY
https://www.youtube.com/watch?v=kQ87KKDNKCQ
(ein klassisch konzipiertes Lied mit "Musical-Qualitäten")

(Zum Text: Keine english-sprachlichen Wunder erwarten, aber die Bridge find ich ganz hübsch:
I kiss at last the piece of ground of my land / that I left one day with my heart, heart full of pain. / I have looked in the faces of my old friends, / but none did look at me as my old friend. // And now, what happens you must, you must tell me / You must remember who I am:
[bridge:] If you see a man with downcast eyes and ragged clothes, / walking through your village, don't shun him, but go beside. / I'm that man, and now I beg you, help me, / I need you, I need you.
Who are you who told my sweetheart that I was dead / to take m place, he shall pay for this base lie / Those who saw me as a rundown-man / those who trieed to destroy all our world // shall leave forever our beloved land / because we are fearless men. )


eine Instrumentalvariante:
https://www.youtube.com/watch?v=Dot-H17qvMY
https://www.youtube.com/watch?v=ss_pZU-LVz4
(auch sehr schön - und sie macht es ein bissl einfacher, in die zuerst nicht ganz so eingängige Melodie des Titelliedes reinzukommen... Was sich dann als heftiger Ohrwurm entwickelt :semi: )


2. Lied "La mia gente" (ital., gesungen von Maurizio Graf)
https://www.youtube.com/watch?v=D6dm4ykGduY&feature=youtu.be&t=147
(da lernt man doch erst die Tonqualität der sonstigen Aufnahmen so richtig zu schätzen...)
und noch eine tonqualitätsmäßig reinere "Version": https://www.youtube.com/watch?v=cFjUMva6R-k (dank an die Facebook-Seite von Maurizio Graf... https://www.facebook.com/Maurizio-Graf-122975824384783/timeline/ )

Zum Text: Hübscher als das englische Titellied, sehr lyrisch:
Anfang: "Non è la gente mia, quella che vedo in torno a me, ma io so, che almeno tu, pensi solo a me" (Es sind nicht meine Leute, die ich zu mir sich umkehren sehe (=wieder zurückkommen), aber ich weiß, dass wenigstens du allein an mich glaubst.)
Ende: "Stasera tu mi h'aiuterai a ritrovare in te la gente mia." (Heute abend hast du mir geholfen, in dir meine Leute wiederzufinden.)


Film-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=YHpLzMGolt4


___________________________________
Zu Giuliano Gemma
Filmname: GG, Montgomery Wood
Bezeichnungen: "Angel-face"/"Faccio d'angelo"
SW-Typenrolle: Ringo
1939 - 2013 (75, Autounfall)

Von der öffentlichen Totenfeier mit Sarg und Morricones Musik;
unvergessen, nach all der Zeit - ein paar ehemalige SW-Schauspielkollegen unter den Leuten, und mit Applaus, als der Sarg vorbeigetragen wird:
https://www.youtube.com/watch?v=IwlJl_6s-O8
Riposa in pace. :kerze:

(Die Musik bei Min. 1.05 beim Auszug des Sarges ist übrigens die Themenmusik von "Una pistola per Ringo": https://www.youtube.com/watch?v=vJAnLo2R4Xk Min 0.58-1.07;
Chortext: "This was Angel-face"... "Ein Schauspieler ist eine Rolle ist ein Schauspieler." )
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Nachtrag zu "La mia gente aus Il ritorno di Ringo

La mia gente
https://www.youtube.com/watch?v=cFjUMva6R-k

Wies aussieht, basiert "La mia gente" auf einem musikalischen Eigen-Zitat:
Das gleiche Musikalische Thema taucht in einem anderen Film mit Morricones Musik noch mal auf - Aus dem gleichen Jahr ein anderer Film: Se non avessi più te (1965) - ein (zu recht) eigentlich weitgehend vergessener Film, ein "Musicarello"
(Storyline nach Imdb: "A young singer secretly gets married since he does not want to let his fans down. After a while the gutter press make up a love story which seriously worries his young bride." http://www.imdb.com/title/tt0059690/ - mehr muss man da nicht sagen :lol: )

"Il silenzio": https://www.youtube.com/watch?v=7VGJSYVmFdk (aus dem Film)
Und noch mal eine Vollversion von Nino Rossi: https://www.youtube.com/watch?v=ksjj8J4e2LA
Ein "Chartstürmer" von 1965 ;-) - Wies aussieht, stammt das Stück von Nino Rossi (dem Trompeter, der auch ansonsten oft mit Morricone zusammenarbeitete), und Morricone hats weiterverarbeitet.

(Und wer hat das nicht später noch alles gecovert... Beispielsweise: https://www.youtube.com/watch?v=z7dspkXAVCI - der Trompeter ist gut, muss man zugeben - auch wenn die Orchestrierung es schafft, ein ohnehin rührselig gemeintes Stück noch rührseliger zu machen...)

https://de.wikipedia.org/wiki/Il_Silenzio

"Il silenzio" selbst ist allerdings wiederum eine (doch größere und freiere) Bearbeitung von "The Last Post" / "Taps" - an letzterem ist es deutlich näher dran, da existiert die Grundmelodie schon einmal als Gerüst:
https://www.youtube.com/watch?v=99tCg596QSc
https://www.youtube.com/watch?v=Bfe4TxvUOiw
(nur zwei zufällige, von vielen, vielen Beispielen)
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
A tribute to: Maurizio Graf

Dieser in der Musik der SW sehr bekannte Tenor hat immer mal wieder mit Morricone zusammengearbeitet - man kann sagen, er gehörte zum Stammpersonal neben anderen bekannter gewordenen Solisten wie Edda Dell'Orso oder Susanna Ricci (beide Sopran). Und er hat - aufgrund seiner unverwechselbaren Stimme - sich eine kleine eigene Fangemeinde erarbeitet. (Fan-geführte Fb-Seite mit immer mal wieder interessanten Links zu Aufnahmen: https://www.facebook.com/pages/Maurizio-Graf/122975824384783 )

Zur Stimme
Mein Eindruck: Eine Stimme mit Wiedererkennungseffekt - ein angenehmer Grundklang mit Tenor-Stimmumfang, und seine Art zu Singen nutzt das ganze Arsenal an expressivem Ausdruck (eine sehr reiche Mischung aus Tendenzen hin zu "expressivem Sprechgesang", Bruststimme, und "schmachtenden" bis überschlagenden Passagen) wie es andererseits auch sehr kotrolliert-genau und pointiert bleibt. Die Leichtigkeit, die von ihm gesungene Stücke als Eindruck zeigen, scheint auf den zweiten Blick hart erarbeitet: der ständige Wechsel in der Intonation setzt ein genaues Durchdenken jeder Note voraus... Da ist ein Profi am Werk.

Zur Person:
Richtiger Name wohl Maurizio Attanasio, bei den meisten Erwähnungen bei Soundtracks und eigenen LP-Veröffentlichungen wird er allerdings unter dem Pseudonym "Maurizio Graf" geführt. Über die Entstehung des Künstlernamens habe ich bisher nichts gefunden.
Geburtsdatum unbekannt. Einzige Einschätzung bleibt ein vages "Mitte der 1960er muss er zwischen Mitte 20 und Ende 30 gewesen sein" (nach der Stimme geurtheilt, und nach den (wenigen) Photos auf den Veröffentlichungen). Rein rechnerisch wäre es möglich, dass er noch lebt, allerdings ist auch das unbekannt. Und dann zaubert ihn das "Spaghetti Western Orchestra" 2012 aus dem Hut: https://www.youtube.com/watch?v=6lThbXynN_w (nach einem altersbedingten Stimm-shift noch unverkennbar - Lied: "Angel face")

Ebenfalls wiederum hauptsächlich nach dem Gesang geurtheilt, ist seine Muttersprache Italienisch (auch wenn sein gesungenes English angenehm (und in der SW-Musik vergleichsweise ungewöhnlicherweise) wenig Akzent hat.
Nach der Diskographie (nur in Fragmenten bekannt; http://www.discogs.com/artist/311962-Maurizio-Graf ) taucht er 1965 auf und verschwindet um 1970 wieder - allerdings scheinen aber auch in relativ neuerer Zeit Altersaufnahmen aufgetaucht zu sein; wenn sich da was Genaueres abzeichnet, trag ichs nach.



Einige bekanntere Stücke, gesungen von Maurizio Graf:

An Eye for an eye (+Morricone; aus: Per Qualche Dollari in più / Für ein paar Dollar mehr; für Film letztlich nicht verwendet, aber auf allen OSTs; 1965)
https://www.youtube.com/watch?v=o0geIDWPl2I&list=RD9DWTZu-6wYs
Occhio per occhio (+Morricone; aus: Per Qualche Dollari in più / Für ein paar Dollar mehr; ebenfalls für den Film letztlich nicht verwendet, aber auf den OSTs erhalten; 1965), ital. Version
https://www.youtube.com/watch?v=Zmjh2CIaQE0

Il Ritorno di Ringo - Titellied (+ Morricone; aus: Il Ritorno di Ringo; 1966)
https://www.youtube.com/watch?v=2dNcUJECSpI
La mia gente (+Morricone; aus: Il Ritorno di Ringo; 1966), Single-Version
https://www.youtube.com/watch?v=cFjUMva6R-k

Angel face (+Morricone; aus: Una pistola per Ringo) - das Lied vom 2012er Auftritt auch.
(Adaptive Version: https://www.youtube.com/watch?v=00UEvsiRIOw )

Find A Man (+ Francesco Di Masi; aus: Quella Sporca Storia nel West / Johnny Hamlet; Titellied)
https://www.youtube.com/watch?v=ZBU0CeaF7Kk

Amica colt (+ Robert Poitevin; aus: Killer calibro 32)
https://www.youtube.com/watch?v=IYThiMMhE2Y

Killer, Adios - Titellied ( + Claudio Tallino, aus: Killer, Adios; 1968)
https://www.youtube.com/watch?v=a_pexQWEgpM

____________________
Und Stücke ohne SW-Hintergrund:

Bloody mary (aus: Agent 077 - Operation Bloody Mary; 1965)
https://www.youtube.com/watch?v=ir9z57Fqtvs&index=5&list=PLSpC9zlfNJxdTCY_luxn0Bbb6Q-8tOING

Mai (erschienen als Single mit unbekanntem Erscheinungsdatum; ein Lied im Stil italienischer Popmusik Ende der 60er - für einen Film?)
https://www.youtube.com/watch?v=ezwbx4qkEVM

Uomo (Single-Version, im Umfeld einer ital. Fernsehserie; 1968)
https://www.youtube.com/watch?v=WC4pAzL8tVY

und dann taucht Jahre später auch noch sowas auf:
https://www.youtube.com/watch?v=E9kYN3mxcA0 ("Solitary") (definitive Altersaufnahme nach Stimm-shift).
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Duello nel Texas (1963!)
Drei gegen Sakramento; Gunfight at Red Sands; Gringo
Musik: Ennio Morricone (mit der Besonderheit, dass das der erste Western war, für den Morricone die Musik beigesteuert hat)
Ein sehr früher Italowestern, auch noch mit einem weiteren "importierten" amerikanischen Schauspieler in der Hauptrolle: Richard Harrison.

Bekannter als der Film ist die Musik:
A Gringo like me (Titellied, gesungen von Peter Tavis)
https://www.youtube.com/watch?v=k0d3ZPvWSMg
( "... there's just one kind of man / that you can trust / that's a dead man. / - or a Gringo like me ..." :semi: )
(mit Vorspann: https://www.youtube.com/watch?v=9R1Imvnro08 und leicht ziehender Tonspur...)

Finales Duell:
https://www.youtube.com/watch?v=hNLFA-hce4k
und siehe da, was da an Musik auftaucht, was später wiederverwendet wird: "Nel covo di Stengel" in Sabata... https://www.youtube.com/watch?v=PBgQG4fD0wM
(nicht ganz ident, aber zu gefühlten 99%)
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.818
Hallo Semiramis,

(zum letzten Post): das sind wirklich schöne Stücke.

Morricone macht mehr als 50 Jahre (!) später den Soundtrack zu Tarantinos "The Hateful Eight". Obwohl Morricone schon längst zum Ritter geschlagen sein dürfte, ist das noch einmal ein Ritterschlag. Tarantino hat sich die interessanten Soundtracks zu seinen Filmen stets selbst zusammengemischt. Nur diesmal mischt Morricone mit, mit Neukompositionen - und bleibt sich dabei wohl seiner Linie treu.
Dazu ein Artikel in der Süddeutschen mit Musiklink zur Overture: Endlich, Ennio Morricone

The Hateful Eight - Official Teaser

Overture von Morricone

L'Ultima Diligenza di Red Rock

Besten Gruß
streicher :cowboy:
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Danke, streicher, für den Eintrag! - Es ist wirklich eine Freude, dass sich Morricone wieder zu neuer "Western"-Musik hinreißen ließ. Die Musik hat sich weiterentwickelt (nichts anderes wäre zu erwarten), aber man merkt imho schon, dass sich da jemand Gedanken über den Film gemacht hat beim Komponieren ... ;-)
Was ich mich noch frage, auch, ist inwieweit ein anderer kürzlich erschienener Film Einfluss genommen hat, in Optik und in der Musik. Zumindest war mein erster Eindruck beim Hören/Sehen: Morricone und Tarantino haben "Das finstere Tal" gesehen und sich beeinflussen lassen.
(Die äußerst wenigen originalen sog.ten "Schnee-Western" unter den IW wären eine weitere, aber mir zunächst weniger offensichtlich scheinende Quelle).

"Ein Ritterschlag"... naja. Wer für wen? :lol: (Man kann auch Morricones Zusammenarbeit als Ehre für Tarantino betrachten, so in der Art: Jetzt ist er viell entdlich angekommen im originalen IW-Universum ;-) Für mich schrie die inflationäre Ausschlachtung alter IW-Filmmusik für seine Filme doch ziemlich danach).
Zu Morricone noch: Die Legende sagt, Hollywood hätte ihn jahrzehntelang gekonnt ignoriert - den ersten Oskar, den er thatsächlich je gewonnen hat, war ein Ehrenoskar für sein Lebenswerk 2007. - Die Legende unterschlägt allerdings, dass Morricone durchaus mit Preisen überschüttet ist - nur halt nicht in Amerika. (So what.) Da lebt imho das Klischee des vom amerikanischen Vorbild abschätzig behandelten Italowestern, der sich verzweifelt um Anerkennung durch den "großen Bruder" bemüht, noch einmal auf und weiter. ;-)
Dieser Tage bekam Morricone, soweit ich gehört habe, einen Stern auf dem Walk of Fame...
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Zu einem anderen Komponisten: Stelvio Cipriani
(der auch "Una canzone per la luna" komponiert hat: https://www.youtube.com/watch?v=Xidt_8A_xFc )

El precio de un hombre (1966) / The Bountykiller
(Mal ein spanischer Originaltitel ("der Preis eines Menschen") - genaugenommen ein "Hispano-Western"; aber mit einem guten Teil Italowestern-Stammpersonal (inkl. des italienischen Komponisten) ist eine Unterscheidung hier sinnlos.
Andere Titel/Sprachen: The Bountykiller (Titel in Italien!); Ohne Dollar keinen Sarg (D); The Ugly Ones (USA);
Nebentitel: "... der keine Gnade kennt"; The Price of a Man; La morte ti segue... ma non ha fretta; Särge ohne Leichen; The Day of the Guns; u.a.
protagonisti: Thomás Milián / Richard Wyler
Musik: Stelvio Cipriani

Die bekannteste Musik aus dem Film ist der Epilog:
Themenmusik: Epilog
https://www.youtube.com/watch?v=pI8qXeLDctA
https://www.youtube.com/watch?v=T3a6BkoChc8
(Screenland-Orchestra-Variante: )
https://www.youtube.com/watch?v=b3u00AQ_HlU
Das "Schwebende", was Ciprianis Musik imho charakterisiert, erfüllt auch diese Themenmusik :sound2:


Ultimo Scontro (eigenständige Mundharmonika/Trompeten-Variante der Themenmusik) :
https://www.youtube.com/watch?v=V__eQIFxo28 :semi:
https://www.youtube.com/watch?v=trzmnSems48&feature=youtu.be&t=195

Themenmusik mit angehängter Mundharmonikavariante (ab min 3.16) :
https://www.youtube.com/watch?v=trzmnSems48


Ein anderes Musikstück aus dem Film: "seq. 4: shake"
https://www.youtube.com/watch?v=Uds4s1IKyD8


Die eigentlich auch schöne (aber als Szenenunterstützung eingebaute) Titelmusik: Vorspann
https://www.youtube.com/watch?v=DJbPypFa-84 (Min. 0.00 - 2.00 und 2.14 - 4.05 - usw. :lol: )
https://www.youtube.com/watch?v=wtwk9LOm6Hk
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Nachtrag: Rezeption
Von Gigi D'Agostino, der ja eigentlich eher für mainstream-kompatiblen Techno bekannt ist
( "L'amour toujour": https://www.youtube.com/watch?v=wD0Mm6WIcYs
"Bla bla bla": https://www.youtube.com/watch?v=Hrph2EW9VjY )
zwei Fundstücke im Umfeld der IW:

https://www.youtube.com/watch?v=-PAOAg7DJ2w
"Silence" - hier nicht die Musik, aber das Video :lol: - eine kleine lustige Hommage...
(Der mit dem weißen Hut ist nach der Mundwinkelbewegung definitiv Clint Eastwood (und optisch gleichzeitig Gigi D'Agostino selbst :lol: ), der Schwarzgekleidete ist unspezifischer (viell. ist Lee van Cleef gemeint? Viell. auch niemand spezielles). - Ähnlich auch das animierte Set: Das cinecittà-Dorf ists den Details nach nicht; aber viell. teilen beide die Gemeinsamkeit "einfach irgendein ideales Dorf zu sein". Obwohl ich diese Kirche irgendwo schon mal gesehen habe... - Hinweise gerne erwünscht! ;-) )

Und mehr auf die Musik geschaut, ein Remake zu einem Musikstück aus "Il buono, il brutto, il cattivo" (The Good, the Bad and the Ugly / Zwei glorreiche Halunken) :
Zur Marcetta senza speranza ("Kleiner Marsch ohne Hoffnung") https://www.youtube.com/watch?v=LjvMv3nuolo (im Film das Lied zur Folter und zur friedlichen Stille über den Leichenbergen nach der Schlacht) gibt es von D'Agostino einen erstaunlich behutsamen Remix/Remake:
https://www.youtube.com/watch?v=ZpC1esx4-hc

Für mich deuten solche Fundstücke immer wieder darauf, wie sehr zumindest das Bewusstsein um die Existenz der Italowestern (und evtl. auch noch irgendwie ein paar bekannterer Filme daraus) ins Allgemeinwissen einer Gesellschaft eingedrungen ist. (Und es freut mich. - Bei weitem nicht alle Genres haben dieses Schicksal gehabt; es wurde auch vieles einfach vergessen.)

_________________
Zur originalen Marcetta senza speranza nochmal:
Diese Themenmelodie wird im Film an verschiedenen Stellen wieder aufgegriffen. Daher gibt es naheliegenderweise eine Handvoll (;-) ) Versionen...
Eine andere Version mit Harmonika und sehr behutsam mit Orchester (2. Teil)
https://www.youtube.com/watch?v=Ljh...I49qa4ow8TGaznYxzT2oI2Lj9lvWdIZJ8kMnNuXRRyiyg

"Morte di un soldato" (Tod eines Soldaten)
https://www.youtube.com/watch?v=1rYQURfjRVY

(Filmausschnitt mit Marcetta und Überblendung in das Musikstück "Storia di un soldato"; zur Filmszene selbst hab ich irgendwo den Kommentar gelesen "deswegen ist "il Bionda" (der "Blonde") "der Gute" (il buono aus dem Titel)."
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Nur der Nachtrag des Liedtextes:
https://www.youtube.com/watch?v=31G61nqL44U
Django, 1966 - Titellied, ital.e Version
(... und damit aus dem "deleted music"-Fundus - auch die italienische Veröffentlichung des Filmes besaß dann m.W. die englische Titelmusik: https://www.youtube.com/watch?v=A3WVNT4Djb8 -
Noch eine ungenannte Nebenbemerkung: Man sieht (bzw. hört...) im Vergleich der beiden Versionen imho gut, dass man zuerst die italienische Version aufgenommen hatte, und für die englische Version den unveränderten Background (Chor und Musik) weiterverwendet hatte - so ergeben sich die "unterschiedlichen Akzente" von Chor und Sänger und die nach Tonreinheit größere Unschärfe bei der englischen Version... nunja.)

Also, Liedtext (in Ermangelung von lyrics nach dem, was ich da verstehe - aber man korrigiere mich)

Django, hai amato solo lei
Django, ma dimentica se puoi
che si vive, che si ama, che si ama una volta sola
Django, hai amato solo lei
Django, no n'è più vicina a te
/ : l'hai amata, l'hai perduta,
l'hai perduta per sempre, Django
Nasce una stella nel cielo anche per te
e sulla terra una rosa nasce anche per te
o Django, dopo il dolore verrà la speranza : /
o Django, verrà per te.

[Django, Du hast nur sie allein geliebt. / - Django, aber vergiß, wenn Du kannst: / dass man lebt, dass man liebt, dass man nur ein einziges Mal liebt! /
Django, Du hast nur sie allein geliebt. / - Django, nein, sie ist nicht mehr bei Dir! /
Du hast sie geliebt, Du hast sie verloren / Du hast sie für immer verloren, Django.
Es geht ein Stern am Himmel auf auch für Dich, / und auf der Erde erblüht eine Rose auch für Dich, / o Django, nach dem Schmerz wird die Hoffnung kommen. / o Django, (sie wird kommen) für Dich.]
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Und, wo ich schon mal dabei bin:
Noch ein Nachtrag zu einem Liedtext:
Preparati la bara! - Titelmusik, italienische Variante: https://www.youtube.com/watch?v=9tHFMJ-uA_E (gelöscht)
(aktuell verfügbar)
(Gleiches Spiel wie mit der obigen Titelmusik; englische (und geläufigere) :
)

Wie oben geht auch hier der italienische Liedtext etwas eigene Wege - vielleicht hat in diesem Falle der italienische mehr Substanz als der englische. (Vermutung ins Blaue hinein: ob das "sorriderai (lächeln)" der Anstoß war für den Liedtext von "You'd better smile?...)
(Auch hierzu gabs keine lyrics - man korrigiere mich gerne.)

Mai, se tu non l'amerai / che cosa vale un uomo mai - saprai!
Ma, se tu là(?) partirai / vedrai che un prezzo un uomo no, non hai, per te
perchè vedrai coll' occhio(?) suo / e quando lui vorrà, sorriderai...

Mai, pagare tu potrai, i sogni di quest' uomo che tu vuoi, per te
perchè se un giorno se ne va / vuol dire che non l'hai - capito mai?
Mai, se tu non l'amerai / che cosa vale un uomo mai - saprai?!
-
Saprai?!!!


[Denn, wenn du ihn nicht liebst, was ist ein Mensch dann je wert - du wirst es erfahren!
Aber, wenn du weggehen wirst, wirst du sehen, dass ein Mensch keinen Preis hat, für dich
denn du wirst mit seinen Augen(?) sehen und wenn er will, wirst du lächeln...

Niemals wirst du bezahlen können, die Träume dieses Menschen, den du willst, für dich,
denn wenn er sich eines Tages davonmacht, das heißt: du hast ihn nicht - verstehst du je?
Denn, wenn du ihn nicht liebst, was ist ein Mensch dann je wert - du wirst es erfahren!
-
Du wirst es erfahren...! (/You'll see...)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Aus gegebenem Anlass ein kleines Epithaph:
Bud Spencer (Carlo Pedersoli)
*31.10.1929 - +27.06.2016
http://derstandard.at/2000039951461/Bud-Spencer-gestorben
http://www.repubblica.it/spettacoli/cinema/2016/06/27/news/addio_a_bud_spencer-142956603/?refresh_ce
(Naturgemäß, wie man es allgemein erwartet, meldet sich die "andere Hälfte" zumindest mit einem kurzen Statement zu Wort: http://www.corriere.it/spettacoli/1...ac-11e6-9ec4-cc8bddb9414f.shtml?refresh_ce-cp (Überschrift = "Ich bin erschüttert, ich habe den allerteuersten Freund verloren".)

Statt hier irgendeine Beschreibung/Einordnung zu hinterlassen, die die Ausmaße einer Biographie erreichen könnte:
Musik aus denjenigen Spencer-Hill-Filmen, die keine Western sind ;-)
Allerdings kann man mit einer gewissen Berechtigung sagen, dass das Duo Spencer-Hill die "Comedy-SW"-Welle der 1970er Jahre mit vobeireitet hat (Cat Stevens und Hudge Bessy-Western) und auf ihr geschwommen ist (Trinity-Western), bis sich die gefundene Form vom Genre Western löste...

Più forte, ragazzi (1972)
"Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" - Eine Bruchlandung im südamerikanischen Djungel und kein Weg weg.
Flying through the air (Oliver Onions) https://www.youtube.com/watch?v=CFto_NgmFGE
Samba https://www.youtube.com/watch?v=0iDTn6gYxe8

Altrimenti ci arrabbiamo (1974)
"Zwei wie Pech und Schwefel" - Na, ja, die Sache mit dem Buggy...
Dune Buggy (Oliver Onions) https://www.youtube.com/watch?v=KeKQl6BD7yw

Porgi l'altra guancia (1974)
"Zwei Missionare"
Mañana (Guido & Maurizio De Angelis, C. De Natale) https://www.youtube.com/watch?v=W9fACav61vU
Instrumentalversion: https://www.youtube.com/watch?v=8V2NVzI6mgM

I superpiedi quasi piatti (1977)
"Zwei außer Rand und Band" - Man landet nichtsahnend bei der Polizei
Tiitelmusik: https://www.youtube.com/watch?v=NCufts_Od8A

Pari e dispari (1978)
"Zwei sind nicht zu bremsen" - Das Glücksspielschiff
Brotherly Love (Oliver Onions) https://www.youtube.com/watch?v=PGY5dgJY15Y
Instrumental https://www.youtube.com/watch?v=-s0cJ_t44lU

Io sto con gli ippopotami (1979)
"Das Krokodil und sein Nilpferd"
Grau, grau, grau (Bud Spencer) https://www.youtube.com/watch?v=-uQC4yCCQ4c
Freedom (Walter Rizzati) https://www.youtube.com/watch?v=cL1hZf5DI9s

Chi trova un amico trova un tesoro (1981)
"Zwei Asse trumpfen auf" - die Südseeinsel.
Fast bekannter als der Film ist das Themenlied:
Movin' Cruisin' ("The Fantastic Oceans" = Carmelo & Michelangelo La Bionda) https://www.youtube.com/watch?v=HwbNI7gdQsg
https://www.youtube.com/watch?v=GYxnDYGikfI
(Ein moderner Remix, der mir gefallen hat: https://www.youtube.com/watch?v=K3SexTjENUY :semi: :lol: )

Nati con la camicia (1983)
"Zwei bärenstarke Typen" - Da trampt jemand nichtsahnend mit Rollschuhen durch die Gegend - und irgendwie landet man in einem "Agententhrilller" mit einem Koffer voller Geld und einer mysteriösen Bömbe.
In the middle of all that trouble again (Sir Albert Douglas) https://www.youtube.com/watch?v=8xFbbJRZwBM

Non c'è due senza quattro (1984)
"Vier Fäuste gegen Rio" - zu "viert": Zwei Typen spielen ihre versnobten Doppelgänger
What's goin' on in Brazil (Franco Micalizzi) https://www.youtube.com/watch?v=xGuh8LljXJk
die Kneipen-Jazz-Version: https://www.youtube.com/watch?v=FwFMgRvsW_k
die Version im Haus: https://www.youtube.com/watch?v=aOLWrncI28U

Miami Supercops - I poliziotti dell'a strada (1985)
"Die Supercops" - (eine Halle voller Tomatensoße...)
Titelmusik: https://www.youtube.com/watch?v=7gOhEfEBVuQ (Carmelo & Michelangelo La Bionda)
(man merkt die 80er...)
und mit Vorspann: https://www.youtube.com/watch?v=xll47sY_AvU
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Pedersoli ist übrigens eine Flintenmarke und Carlo hielt da wohl ein Patent.

Ich möchte mir erlauben, im Gedenken an einen Film, der mir damals näherstand als die Western, hierauf zu verlinken:

http://www.youtube.com/watch?v=kYbrSUQ4iis

Seid ihr Franzosen oder Spanier? - Wir sind hier in bella Italia, was sind wir also? - Ah, Deutsche!
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Dank Euch für die Nachträge!

Hier noch ein Nachtrag: Bilder von der Beerdigung:
https://www.youtube.com/watch?v=3rNx_owhEIE :kerze:

(Nebenbei auch eine Gelegenheit, auch die anderen des "nur noch kleinen Häufchens üblicher Verdächtiger" wiederzusehen, die von den SW an Schauspielern etc noch leben - und sich zu vergewissern, dass es ihnen noch gut geht. ( Zumindest Terence Hill scheint noch immer so fit und wach wie vor 20 Jahren. Wo ist eigentlich Franco Nero? :gruebel: )).

Rede von Terence Hill in der Kirche: https://www.youtube.com/watch?v=EZWScxEg3pU

Bilder von der Beerdigungsfeier aus der Kirche (mit expliziter WARNUNG! vor dem direkt folgenden Link: Eine aufgebahrte Leiche heißt, der Sarg ist offen. https://www.youtube.com/watch?v=ObOYkT_c0Ao )

https://www.youtube.com/watch?v=iMJN5aaezGo
Eine "italienische Beerdigung": öffentliche Aufbahrung in der Kirche mit Messe, und dem Raustragen des Sarges durch die Menge.
(Wie sich die Bilder gleichen - bei der öffentlichen Totenfeier von Giuliamo Gemma war es "Angel Face" (natürlich. "Angel face" = Ringo = Gemma) gewesen, das das Raustragen des Sarges begleitet hat; mit Bud Spencer ist allerdings weniger eindeutig ein einzelnes Musikstück verbunden. - "Dune Buggy", okey... gut. Also Dune Buggy. https://www.youtube.com/watch?v=Ncq-p-FWK1w
https://www.youtube.com/watch?v=2jv2gSY7QB4
Irgendwie ist das das erste, an das ich dabei denke: https://www.youtube.com/watch?v=zg9HhjEaeCY :lol:

Und nostalgischerweise eine der letzten öffentlichen Auftritte beider zusammen: Italienischer Filmpreis 2010 https://www.youtube.com/watch?v=k5FKympn4ZI (Und auch da war es schon "Dune Buggy" als Auftrittsmelodie...)
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Kein Western: https://de.wikipedia.org/wiki/Sacco_und_Vanzetti_(Film)
Sacco e Vanzetti (Sacco und Vanzetti) (1971)
Musik: Ennio Morricone / lyrics und Gesang: Joan Baez

The ballad of Sacco and Vanzetti / La ballata di Sacco e Venzetti, Ballade in drei Teilen: (Morricone / Joan Baez)
Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=szap8BQ0Irg

Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=HNKPUuxaLRE
https://www.youtube.com/watch?v=yTfd1vsyDqc

Teil 3: Here's to you
https://www.youtube.com/watch?v=1eBQBrDijrM (Filmversion)
Morricone in concert: https://www.youtube.com/watch?v=vp420cZZ0c4 (Orchester-life-Version)
Letzte Szene / Hinrichtungsszene, zu der das Lied als Untermalung gehört:
https://www.youtube.com/watch?v=nY8uEYsFoJs
https://www.youtube.com/watch?v=cre6uAV96VY
Zur Geschichte dieses Liedes: https://de.wikipedia.org/wiki/Here’s_to_You

Text von "Here's to you:
Here's to you, Nicola and Bart
Rest forever here in our hearts
The last and final moment is yours
That agony is your triumph
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Preparati la bara! - die gefühlt 20ste :lol:

Aber das wollte ich euch denn doch nicht vorenthalten:

Ein cross-patch zwischen folgenden dreien: "Nel cimitero di Tucson" (aus dem Film), "Crazy" (Gnarls Barkley) - was in sich schon ein re-mix von ersterem war -, und David Bowies "Let's Dance". https://www.youtube.com/watch?v=CgtXqEyln28 (it works. indeed. :lol: )
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
Gli fumavano le colt... lo chiamavano Camposanto! (Ein Hallelujah für Camposanto) (1971)
(They call him cemetery, A bullet for a stranger)
Musik: Bruno Nicolai

 

Telepathetic

Großmeister
Registriert
16. Oktober 2010
Beiträge
764
Ich habe mir neulich vor ein paar Monaten die Dollar-Trilogie und "Spiel mir das Lied vom Tod" (scheußliche Übersetzung des Titels) gekauft, und kann sagen, dass die Musik zu "Ein Hallelujah für Camposanto" stark von der Musik Ennio Morricones beeinflußt worden ist. Gefällt mir.
 

grandemichael

Neuling
Registriert
27. November 2018
Beiträge
3
Geht mir auch so. Das betrifft nicht nur die Western welche die beiden betreut haben, auch die anderen Filme mit Bud und Terrence haben schöne Soundtracks. Kindheitserinnerungen sind das.
 

Ähnliche Beiträge

Oben