Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Israel antwortet auf Raketenangriffe!

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von Zenturio, 27. Dezember 2008.

Ist Israel im Recht?

  1. Ja! Der Zustand war unerträglich!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Sicher! Die sind noch viel zu lasch!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Egal! Die haben eh kein Öl!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ey, echt schwer da politisch korrekt zu sein man!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ich kann diesen Irrsinn nicht mehr ertragen!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Israel ist im Unrecht!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Es muß einen Mittelweg geben

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Welche Artikel zur Hamas hast du denn dort gelesen?

    Nein, und da bin ich völlig bei dir. Ich beziehe mich in diesem Thread nur auf die Diskussion in diesem Thread und das sind die Positionen ziemlich schwarz-weiss.


    Immer noch nicht. HRW untersucht die Einhaltung von Menschenrechten. Das ist insofern eine rosarote Brille, weil die Menschenrechte ein relativ abstraktes, nicht allgemeingültiges Regelwerk ist, das auch insgesamt keine Instanz kennt, die es überall durchsetzen kann. Manche Länder bilden sie MR in ihren staatlichen Gesetzen teilweise oder zum Teil abe, andere nicht und da wo sie abgebildet werden, gibt es fast immer Einschränkungen oder Konflikte mit anderen Wert- oder Rechtsauffassungen. Ob diese Konflikte innerhalb eines Rechtssystems "legitim" sind oder ob Kompromisse, etc. notwendig sind, das interessiert HRW nicht. Insoferen ist ihr Standpunkt natürlich immer ein idealisierter Standpunkt. Ich verstehe aber immer noch nicht, was das mit der Glaubwürdigkeit der Berichte zu tun hat. Immerhin ist der Ansatz ja transparent.
     
  2. Cybergreen

    Cybergreen Meister

    Beiträge:
    182
    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Ort:
    Rio de Janeiro
    Sehe ich überhaupt nicht so. Wenn israelische Soldaten zugeben dass während des Gazakrieges einige Dinge falsch gelaufen sind und Zeitungen es dann publizieren, rückt das für mich Israel in ein gutes Licht. Es zeigt dass dort die Demokratie funktioniert.

    Für mich sind Israelis die gleichen Menschen wie Deutsche oder Araber, sie sind nicht perfekt und manchmal tun sie Dinge die falsch sind. Warum wird hier krampfhaft versucht die Israelis als perfekte Menschen ohne Fehl und Tadel darzustellen.
     
  3. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Im Prinzip hast Du natürlich Recht. Aber in diesem Fall ist keine einzige Aussage irgendwelcher IDF Soldaten in irgendeiner Art bewiesen. Mehr noch. Manche Aussagen beruhen auf "ich habe gehört, dass". Getätigt von Soldaten, die nicht mal im Gaza waren!

    Wenn wirkliche Kriegsverbrechen belegt werden, wird es in Israel entsprechende Konsequenzen geben. Natürlich. Denn Israel ist eine Demokratie.

    ws
     
  4. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Ich grab mal den alten Thread aus, den irgendwie paßt diese seltsame Ankündigung doch hier rein....

    http://www.n-tv.de/1148049.html

    Was meint ihr?
    Müssen wir uns Sorgen machen?
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Womöglich auch nur das übliche Säbelrasseln auf beiden Seiten:

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/131153

    'Israel military drills in preparation to attack Iran'
    http://www.zeenews.com/news528699.html

    Passend dazu:
    Poll: 66 percent of Israeli Jews back attack on Iran
    http://haaretz.com/hasen/spages/1082790.html

    Seltsamerweise scheint der NTV Artikel von Ulrich Sahm der einzige zu sein.
    Mann könnte doch meinen, daß der - sonst so gleichgeschaltete - Medienapperat, bei so einem Thema aus allen Rohren feuert.

    Kein Fernseh- oder Radiosender erwähnt die Nummer mit auch nur einem Wort.

    Liegt aber womöglich daran, daß Herr Sahm ein Nachfahre von Baron Münchhausen ist :wink:
    http://usahm.info/Artikel/Inhalt.html

    Der Mann ist sowieso notorisch unglaubwürdig:
    http://www.mein-parteibuch.com/blog/2009/01/03/ulrich-w-sahm-luegt/

    Und wer ist Attalah Salihi?

    Wenn es ihn wirklich gibt. wäre er ein kompletter Vollidiot so einen Angriffsplan in die Welt hinauszuposaunen. Nicht gerade die üblich Vorgehensweise eines führenden Militärs.

    Ich denke es ist ein Fake oder wieder mal eine "Fehlübersetzung"
     
  6. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ach komm. "Wir können Israel in elf Tagen niederringen" ist so wenig ein Ausplaudern von Geheimnissen wie "Unsere Festung hat Proviant für zehn Jahre".

    Edit: Ist ja ekelhaft, dieser "Parteibuch"-Blog. Was für ein Terroristenfreund ist das denn? Okay, der ist im Thread, das heißt, ich bin draußen. Auf dieser Basis diskutiere ich nicht mit.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Wie sind denn deine Kriterien für eine "neutrale" Berichterstattung bzw. Beurteilung von Ereignissen? Man könnte, nur anhand dieses Beispiels, nämlich auf die Idee kommen, dass nur insofern im Ergebnis beiden Seiten gleichermaßen Schuld zugesprochen wird, das für dich ein Zeichen von Unbefangenheit ist. Anders gefragt: Gibt es bei dir auch Fälle neutraler Beurteilung, in welchen die "Schuld" ganz klar einer Seite zugesprochen wird? Nur so aus reinem Interesse, ohne Hintergedanken.

    "Terroristen" sind nach Auffassung. z.B. des amerikanischen Heimatschutzministeriums schon ziemlich viele Leute. Für mich sind die die Piloten eines amerikanischen Bombenflugzeuges die ganze (u.a. zivile) Landstriche dem Erdboden gleichmachen (und mit Depleted Uranium verseuchen), ebenso wie ihre kaltblütigen Auftraggeber mindestens "Terroristen". Nur dass sie eine bessere Ausrüstung haben, bei Angriffen meist unbeschadet davonkommen und über rechtlichen Rückhalt im politischen Staatsapparat verfügen. Sozusagen sind unsere Terroristen eine Nummer feiger und besser organisiert.

    Z
     
  8. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Es ging nicht um Schuld, sondern darum, ob Handlungen während des Konflikts begangen wurden, die allgemeinen, internationalen Rechtsnormen widersprechen. Dass in der Hinsicht während eines Konflikts eine Seite "unschuldig" bleibt, halte ich für äusserst unwahrscheinlich, erst recht wenn es sich um einen sogenannten "asymmetrischen" Konflikt handelt.


    Das kommt drauf an worum es geht. Im Strafrecht, wo es um Einzelpersonen geht, ganz bestimmt. Wenn es um eine Kriegsschuldfrage geht, unter Umständen auch. Bei einem 50+ Jahre dauernden Konflikt, den beide Seiten mit harten Bandagen führen und der immer wieder aufflammt, würde ich bei einer einseitigen Schuldzuweisung zumindest hochgradig skeptisch sein.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Der Countdown läuft - schon in einer Woche wird der Iran Israel von der Landkarte fegen und noch immer eisernes Schweigen in der Medienlandschaft.

    .....LOL, I told you so. :read:
     
  10. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil:

     
  11. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Oh, da ist aber in dem n-tv Beitrag herumeditiert worden.

    Die ursprünglich von mir zitierte Stelle ist nämlich per Copy und Paste aus der Seite übernommen worden, und wie man klar sehen kann, lautet diese Stelle im jüngsten Link jetzt anders.

    Scheint also tatsächlich in die Kategorie "saubere und vor allem vollständige" Übersetzungen zu fallen.
     
  12. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Eigentlich müsste die Überschrift des n-tv Artikels "Iran von Israel bedroht" oder passender "Iran warnt Israel" lauten.

    http://iran-now.net/$210809
     
  13. Guest

    Guest Guest

    ...I told you so :read:
     
  14. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    No just one post before you told something completely different based on a wrong translation.
     
  15. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich denke Schechinah möchte darauf hinaus, dass er vor einer Seite schon von einem Fake geprochen hat. Allerdings musste ich seine letzten 3 Postings auch 3 mal nachlesen um zu verstehen worauf er hinaus woll.
     
  16. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Findet ihr es nicht auch etwas seltsam, daß n-tv seine Artikel nachträglich umschreibt? Seriöser Journalismus ist für mich was anderes. Immerhin ist das ja kein "breaking news" Laufband in dem Rechtschreibfehler heute bereits zum Alltag gehören...
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Genau.

    Naja, NTV/CNN und "seriöser Journalismus" in einem Satz zu erwähnen ist sowieso sehr "sportlich" - um das Wenigste zu sagen.

    Immerhin schreiben sie es überhaupt um, war warscheinlich zuuu peinlich.
     
  18. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Willkommen in der Welt Erik,
    ich habe zu Hause zwei gedruckte Zeitungen vom gleichen Tag, eine kam im Abbo (also gegen Mittag), die andere habe ich Morgens (recht früh) auf dem Weg zur Uni gekauft und siehe da, ein Artikel ist KOMPLETT anders.
     
  19. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Also, dass Artikel geändert werden, stört mich nicht mal so, aber dann sollte das auch gekennzeichnet werden ...
    (Außerdem frage ich micht gerade ganz OT, warum sich Malakim zweimal die gleiche Zeitung kauft ... ^^)
     
  20. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Reiner Zufall, an dem Tag hatte ich in der UNI Zeit und wollte das Ding lesen, aber das Abbo kam zu spät.