Iranpolitik. Wie geht es jetzt weiter ?

phoenix

Großmeister
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Naja Ströbele bezog sich auf die neue Doktrin des Präventiven Militärschlags, der Entwicklungen von mini-nukes und die Doppelmoral die dahinter stecke.

Eine Neutronenbombe wäre auch möglich.

Wenn das Theater wie beim Irakkrieg wieder von vorne beginnt,
dann gute Nacht, dann läßt sich ja jeder Krieg in Zukunft ähnlich abwickeln...
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
shechinah schrieb:
Was die Atom Bombe betrifft bin ich da nicht ganz so sicher.
Wer verstrahlt schon gerne das Gebiet in dem er dann Öl abpumpen möchte?

Wie lang dauert das eigentlich bei modernen Bomben bis man da wieder gefahrlos hin kann?

Hiroshima war auch durchgehend besiedelt, daran sollte also die Ölförderung nicht scheitern.

Welchen Grund gäbe es aber, im Ölgebiet Atomwaffen einzusetzen? So schwer verbunkerte Anlagen wird es da nicht geben.

Und welchen Grund, außer einem begrenzten Angriff auf Atomanlagen, sollte es für den Einsatz von Kernwaffen geben?

Spannend wird vor allem der März. Das Datum ab dem der Iran Öl in Euro statt in Dollar handeln will (wenn der Iran dann überhaupt noch dazu kommt überhaupt was zu handeln).
Na, selbst wenn es Krieg gibt, innerhalb von acht Wochen jedenfalls nicht.
 

Hidratos

Meister
Mitglied seit
15. März 2005
Beiträge
269
ich denke amerika verfügt bereits über H-Bomben nicht? schon über 50 jahre. einen krieg gegen ein flächenmäßig großes land wie die usa nur mit atombomben, da jemand aber ne menge zu tun. H-Bomben erledigen das viel schneller. daher würde der iran doch eigentlich nicht mit A-Bomben mit den USA gleich ziehen.

denkt jetz nicht ich möchte das verherlichen oder so..
 

tweety

Meister
Mitglied seit
9. Februar 2006
Beiträge
253
Jetzt haltet aber mal den Ball flach. Hier wird ja nur so mit Atom-, Neutronen- und H-Bomben umsich geschmissen. Die USA haben sich bisher vorbildlich verhalten. Keine Provokationen und keine Alleingänge stattdessen Schulterschluss mit den Europäern. Die USA werden sich genau überlegen, wann sie was machen. Da sie ihre eigenen Leute im Irak ja nicht noch mehr gefährden wollen und dürfen. Warten wir's mal ab.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
tweety schrieb:
Die USA haben sich bisher vorbildlich verhalten.
Sie haben erklärt, im ganzen nahen Osten die autoritären Regime stürzen zu wollen. Sie haben zwei Nachbarländer des Irans besetzt, von denen das eine als Aufmarschgebiet für eine Invasion taugt.
 

tweety

Meister
Mitglied seit
9. Februar 2006
Beiträge
253
Sie haben erklärt, im ganzen nahen Osten die autoritären Regime stürzen zu wollen. Sie haben zwei Nachbarländer des Irans besetzt, von denen das eine als Aufmarschgebiet für eine Invasion taugt.
Und sind dabei sich ne blutige Nase zu holen. Ich glaube nicht, dass si den gleichen Fehler wie im Irak nochmal machen. Ich glaub das ist denen auch ne Nummer zu heiss.
 
Oben