Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Iranpolitik. Wie geht es jetzt weiter ?

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von Guest, 9. Februar 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    Jetzt kommt es ja bezüglich des Atomstreits wahrscheinlich zum Weltsicherheitsrat.
    Aber was wollen die machen ?

    Sanktionen schliessen viele Politiker schon hinter vorgehaltene Hand aus, da es uns mehr schaden würde als dem Iran.
    Die Kriegsoption ist unrealistisch, da der Iran nur über einen Bodenkrieg entschieden werden könnte.
    Die USA sind für so einen Angriff aber gar nicht in der Lage, da der Iran die grösste Millitärmacht im mittleren Osten darstellt.

    Man hört ja auch schon Stimmen die meinen, das der Iran diese Bombe bauen wird und das der Westen Ihn durch Druck nicht daran hinter kann.

    Mich würde einmal eure Meinung interessieren, was Ihr denkt wie es weitergehen kann ?
     
  2. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Kurzform:
    Israel schmeißt ne Bombe auf den Reaktor. Kein Reaktor, keine Bombe, kein Problem.
     
  3. tweety

    tweety Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Ob das mit einer Bombe getan ist, bleibt fraglich. Da der Iran ja nunmal überhaupt nicht bereit ist zu kooperieren, wird ein Militärschlag die einzige Option bleiben. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht. Wirtschaftssanktionen bringen nicht, weil man damit nur das Volk gegen sich aufbringt. Außerdem soll der Iran riesige Vorräte angelegt haben, so dass es Monate, wenn nicht Jahre dauern könnte, bis die Wirkung zeigen. Soviel Zeit hat man nicht.
     
  4. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Sagt mal, kann man das denn nicht in einem der schon bestehenden Threads diskutieren?

    Ich glaube es gibt mehr als genug zum Thema Iran.
     
  5. Ascarius

    Ascarius Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    22. April 2005
    Also ich glaube da kracht es bald! Und das ganz gewaltig, denn die Moslems sind wegen der dänischen Karikatur ohnehin schon aufgebracht. Wenn der Kriegsfall mit dem Iran eintritt wird das meiner Meinung nach verheerende Konsequenzen mit sich tragen!
     
  6. Ascarius

    Ascarius Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    22. April 2005
    Passend zum Thema folgendes gerade gefunden:

    http://www.netzeitung.de/ausland/381546.html

    "Ein Mitglied der iranischen Führung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Adolf Hitler verglichen. Der Kommunikationschef der Revolutionären Garden, Massud Dschasajeri, habe gesagt: «In ihren kindlichen Träumen sieht sie sich selbst als Adolf Hitler und glaubt daher, dass sie als Kanzlerin die Welt beherrschen kann."



    Dreht der Iran langsam durch?
     
  7. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Ist ein Krieg nicht bereits eine verheerende Konsequenz?
     
  8. Ascarius

    Ascarius Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    22. April 2005
    Doch da muss ich dir recht geben, ich meinte eher so eine Art Worst Case Szenario. Weil ich glaube das in diesem Krieg nicht nur der Iran die Opposition zur westlichen Allianz bildet, sondern das sich Staaten wie Syrien etc einmischen werden. Und ich bin fast sicher, dass in diesem Fall schlimmere Anschläge passieren werden als der vom 11.September, die teilweise keine politischen oder religiösen Ziele verfolgen, sondern vielmehr die Ausrottung bestimmter Völker! Hört sich hart an, ist jedoch der schlimmste Fall!
     
  9. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Das bezweifel ich. Der IRAN ist jetzt schon die stärkste Militärmacht in dieser Region und würde mit Atomwaffen eine noch größere Bedrohung für die Nachbarn darstellen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Staaten es eigentilch ganz gut finden würden (natürlich nur inoffiziell), wenn man dem IRAN mal ein bißchen "die Flügel stutzt". Allein schon aus den Gründen der eigenen Sicherheit.


    ws
     
  10. Ascarius

    Ascarius Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    22. April 2005
    Glaubst du echt, dass der Iran eine Bedrohung für die Nachbarstaaten darstellt? Er ist zwar die größte Militärmacht dort, aber wenn der Iran einen Krieg anzetteln würde, wüsste er, dass die Amerikaner sofort intervenieren, dann bräuchten sie nicht mal einen Grund suchen.
     
  11. tweety

    tweety Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Das denke ich auch. Ein Iran mit A-Waffen wäre nicht nur für Israel inakzeptabel. Auch andere Staaten würde sich dann ganz schön unsicher fühlen.
     
  12. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Glaubst du wirklich man würde eingreifen und intervenieren wenn jemand im Iran schon die Finge auf dem roten Knopf hat der die Atomsprengköpfe scharfmacht?
     
  13. phoenix

    phoenix Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Ich glaub ned ,daß der Iran angegriffen wird, die Amerikaner
    führen doch am liebsten Krieg gegen total unterlegene Gegner.

    Ströbele von den Grünen behauptete in einer Talkshow, die Amis planen
    sogar einen Angriff mit Atombomben...
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Wenn der Iran aber mit Atombomben angegriffen wird, wäre es verherend. Im gegnsatz zum Irak weiss man, das er Iran über B-C Waffen in unmengen verfügt.
    Er bräuchte diese nur verteilen und niemand auf der Welt würde sich mehr sicher fühlen. Um Massenvernichtung zu betreiben, bräuchte der Iran doch eigentlich gar keine A Bomben.
     
  15. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Ich dachte eigentlich, dass Israel die stärkste Millitärmacht in dieser Region darstellt?

    Bezog sich diese Aussage von Dschasejeri nicht auf die Äußerung von Frau Merkel, dass der Iran sie an Nazi-Deutschland erinnere?
    Btw: "Der Iran" dreht wohl kaum durch ... eher Herr Dschasejeri ... :wink:

    Was hat das eigentlich für einen Grund, dass du "IRAN" immer groß schreibst?

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Die meisten würden, meiner Meinung nach, wohl eher eine friedliche Lösung bevorzugen, da sie ein Überschwappen des Krieges auf die ganze Region befürchten. Zudem könnte das Machtgefüge dann ganz gewaltig durcheinander geraten.

    Und woher hat Herr Ströbele diese Erkenntnis?
    Ich persönlich glaube ja nicht an einen A-Bomben-Angriff durch die USA.
     
  16. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Keinen.



    Naja. Das Machtgefüge ist doch schon durcheinander. Der IRAN ist die stärkste Macht und wäre durch eine Atomwaffe noch stärker und gefährlicher. Es ist ja nicht so, als würden die Staaten da unten alle hoffe, dass der IRAN schnell die Bombe hat. Im Gegenteil.

    ws
     
  17. Guest

    Guest Guest

    In einer Rede in Santa Fe am 5. Februar 2006, erklärte der ehemalige UN-Waffeninspekteur Scott Ritter die US-Kriegspläne für den Iran.

    Der UN-Sicherheitsrat sei nur eine Vorstufe zur amerikanischen Kriegserklärung an den Iran.
    Nachdem der UN-Sicherheitsrat zu der Überzeugung gekommen sein werde, daß es keine Beweise für ein iranisches Atomwaffenprogramm gebe, werde der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, John Bolton, "eine Rede halten, die bereits geschrieben wurde. Sie besagt, daß es Amerika dem Iran nicht erlauben kann, die Vereinigten Staaten zu bedrohen und es sich deshalb selbst verteidigen müsse."

    "Woher weiß ich das?", fragte Ritter: "Ich habe mit Boltons Redenschreiber gesprochen."

    Laut Ritter, könnte sich der Krieg im Iran folgendermaßen abspielen: Zunächst würden die USA den Iran bombardieren, und wenn die Iraner ihre Regierung nicht stürzen würden, worauf Bush hoffe, würde der Iran wahrscheinlich Israel angreifen. In diesem Fall würden die Vereinigten Staaten eine Atombombe auf den Iran werfen.

    Was die Atom Bombe betrifft bin ich da nicht ganz so sicher.
    Wer verstrahlt schon gerne das Gebiet in dem er dann Öl abpumpen möchte?

    Wie lang dauert das eigentlich bei modernen Bomben bis man da wieder gefahrlos hin kann?

    Spannend wird vor allem der März. Das Datum ab dem der Iran Öl in Euro statt in Dollar handeln will (wenn der Iran dann überhaupt noch dazu kommt überhaupt was zu handeln).
     
  18. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wieso sollte der Iran Israel angreifen, wo doch die USA die ihn bombardieren bequem 5 Meter hinter der nächsten Grenze auf nem Pulverfass sitzen?
     
  19. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Der Kerl hatte auch schon mal mit einer anderen der Regierung nahestehenden "Quelle" gesprochen:
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/Iran/ritter.html
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Also mir ist es lieber wenn Ritter ich wieder irrt :?