Huygens ist gelandet ! Macht den Schampus auf !

Bloody2k

Meister
Mitglied seit
29. April 2003
Beiträge
317
Also ich muß ehrlich zugeben, ich bin sehr enttäuscht von den Bildern. Die Kamera hätte man doch schwenkbar bauen können und mit einer viel besseren Auflösung.
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
du musst auch sehen, dass die sonde einige jahre unterwegs war und das damals erstens die technik nicht so weit war, sie im all einzusetzen und zweitens es sicher auch heute ein problem sein dürfte so eine kamera da heil hinzubekommen
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Nicht zu schweigen von der benötigten Bandbreite, die bekanntlich quadratisch mit der Chipgröße wächst. Eine größere Bandbreite bedeutet mehr elektrische Energie, ein Gut, welches denkbar knapp war. Mit Solarstrom sah es dort mager aus.

Die Datenrate von Huygens zu Cassini betrug zwischen einem und acht kBit/sek, Cassini lauschte 4,5 Stunden, konnte also maximal reichlich 126 Megabit von Huygens übernehmen.
Unkomprimiert sind das nicht einmal zwei Bilder einer 4 Megapixel Kamera.

Man kann dort die dollste Ausrüstung absetzen aber die nützt ja nichts, wenn man die gewonnenen Daten nicht auch in kurzer Zeit zur Erde bekommt, bevor die Akkus leer sind.

Nicht zuletzt war die Kamera nur Teil eines von vielen Experimenten, die alle fleißig Daten produziert haben.
 

Bloody2k

Meister
Mitglied seit
29. April 2003
Beiträge
317
Die Chiptechnik von Home PC`s kann man aber auch nicht mit der Chiptechnik vergleichen, die die Esa 1997 in Hygens eingebaut hat. Selbes gilt auch für die Kamera.
Schaut euch mal die Bilder von Viking 1 an!!!Die ist 1976 auf dem Mars gelandet und die Bilder waren von exzellenter Qualität!!! Wie weit war denn 1976 die Technik im Vergleich zu 1997??
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Auf dem Mars gibt es genug Licht, um Solarenergie zu nutzen... Genau das war ja das Problem auf dem Titan. Der Mond ist zwar sehr interessant, aber halt auch arsch dunkel. :?
 

Bloody2k

Meister
Mitglied seit
29. April 2003
Beiträge
317
Ja das stimmt...aber vermutlich hätte ein hochauflösendes Bild viel mehr erkennen lassen als die mit doch sehr dürftigen Qualität!
Tja hätten die einen Kernreaktor eingebaut, hätten die Sonde Jahrelang senden können ;) wie in den Pioneersonden.
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.797
Bloody2k schrieb:
Ja das stimmt...aber vermutlich hätte ein hochauflösendes Bild viel mehr erkennen lassen als die mit doch sehr dürftigen Qualität!
Tja hätten die einen Kernreaktor eingebaut, hätten die Sonde Jahrelang senden können ;) wie in den Pioneersonden.
Mit diesen Kernreaktoren in Satelliten ist das so eine Sache...was ist, wenn das Ding beim Start in der Atmosphäre abstürtzt ?
Wenn ich mich richtig erinnere, ist da irgendwann in den 70ern oder 80ern mal so ein russischer Satellit mit einer Nuklearbatterie über Kanada runter gekommen. Das war dann weniger lustig.
 

arius

Erleuchteter
Mitglied seit
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Gibt es inzwischen neue Erkenntnisse der Mission und bessere Bilder ?

Kann aber auch sein, dass die Auswertung noch Monate oder Jahre erfoldet... Cassini soll noch 40-50 Umrundungen machen...
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Bloody2k schrieb:
Schaut euch mal die Bilder von Viking 1 an!!!Die ist 1976 auf dem Mars gelandet und die Bilder waren von exzellenter Qualität!!! Wie weit war denn 1976 die Technik im Vergleich zu 1997??
Auf dem Mars ist es deutlich wärmer, heller und man hatte mehr Zeit für die Datenübertragung denn man benutzte Kernenergie.
 
Oben