Haifischfleisch bei LIDL

Lord Grendel

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
229
Gerade in einem anderen Forum gefunden

Offenbach, den 20.5.2005



Liebe Member und Förderer von SHARKPROJECT;

wir bitten Euch voller Sorge um Eure persönliche und aktive Unterstützung.

Der Hintergrund:
Ab Montag, den 23.5.2005, wird in 2.500 deutschen LIDL-Discountmärkten
Haifleisch erstmals in einer nationalen Aktion und mit einer aggressiven
Preisstellung angeboten.
Ein Rechenbeispiel macht es deutlich: 2.500 Filialen x 880 g x ca. 200
Zuteilungen pro Markt = 440.000 kg Haifleisch.

Eine erschreckende Menge mit einer noch erschreckenderen Auswirkung: Mit
der
Marktmacht von Lidl wird Haifleisch gezielt salonfähig gemacht. Lidl hat
auf
bisher übliche Umschreibungen verzichtet und bietet Hai schon im Namen an.

Das mögliche Fazit:
Bei einem Erfolg dieser Aktion und der daraus erwachsenden Nachfrage
werden
sich andere Handelsunternehmen anschließen und die Büchse der Pandora ist
geöffnet.
Die Fangflotten werden vermehrt gezielt Haie jagen und die Fangmengen
werden
dramatisch ansteigen.

Wir müssen handeln.


Die Aktion:
Neben vielfältigen Presseaktivitäten, die wir ab Montag starten - brauchen
wir in erster Linie Eure Kraft als Verbraucher. Protestiert aktiv und
engagiert - schreibt die Konzernleitung an, ruft die Hotline an, geht in
die
Märkte und beschwert Euch persönlich beim Marktleiter. Adressen und
Argumente gibt es ab Sonntag, 22.5.2005 zum Downloaden auf unserer
Website.
Wir haben ebenfalls einen Thread im Forum veröffentlicht, wo Ihr Eure
Erfahrungen und zusätzliche Kampagnenideen mitteilen könnt.


Wir bitten Euch um Eure Hilfe in dieser immens wichtigen Aktionswoche.



Vielen Dank

Gerhard Wegner
Präsident
SHARKPROJECT e.V.
Frankfurter Str. 111 B
D 63067 Offenbach am Main
Germany
Tel. 0049 / 69 986453 12
Fax: 0049 / 69 986453 30
Email: gerhard.wegner@sharkproject.com
http://www.sharkproject.com

http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c.o.20050523.p.Hai-Steaks.ar15

Ich kauf eh nicht mehr bei Discountern ein..........

Noch eine Zahl wieviele Blauhaie dafür sterben mussten, für diese einmalige Aktion

Zu den schlimmen Nachrichten.
Es handelt sich um Blauhai. Die Haiart hat zwischen 50-61% Muskelfleischanteil (Steak). Wir haben erfahren, dass die Normalmengen für ein neues Produkt pro Filiale mit ca. 1000 Packungen pro Woche angesetzt sind. Das bedeutet bei 2.500 Filialen = 880 kg pro Filiale und Woche und 2.2 Millionen kg für eine einwöchige Aktion. Teilen wir nun diese Menge durch das durchschnittliche Gewicht (30kg davon 50% Muskelfleischanteil = 15 kg) kommen wir auf die unglaubliche Zahl von 146.667 Blauhaien, für diese Aktion. !!!!!!!!!!!!
http://www.sharkproject.org/phpBB2/viewtopic.php?p=14296#14296
 

Lazarus

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.292
Greenpeace schrieb:
Der Weltjahresfang an Haien wird auf gut 100 Millionen Tiere geschätzt. Diese Zahlen sind sehr ungenau, weil in den Statistiken nur zehn Haie als Einzelarten erfasst sind, obwohl es über 460 Arten dieser Knorpelfische gibt. Wahrscheinlich sind die Verluste noch viel höher. Die Internationale Naturschutz-Union IUCN hält 69 Hai-Arten für gefährdet, elf davon stehen seit September 1996 auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten.


Bundesministerium für Umwelt schrieb:
Schwerpunkte der Konferenz

Haie


Erstmalig sind für diese Konferenz von Australien, den USA und Großbritannien Anträge auf Unterschutzstellung von Hai-Arten (Riesenhai, Walhai und Weißer Hai) gestellt worden, d.h. also für kommerziell genutzte Fischarten. Bei den letzten beiden Vertragsstaatenkonferenzen war dieses Thema aus Rücksichtnahme auf fischereipolitische Interessen noch sehr zögerlich behandelt worden. Die nun vorliegenden Anträge sind ein erster wichtiger Schritt, um auf lange Sicht gemeinsam mit dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen und der FAO zu einer nachhaltigen Nutzung bedrohter Fischarten zu gelangen.

Viele Hai-Arten sind in den letzten Jahren nicht nur durch Beifang bedroht, sondern werden gezielt befischt. Von den Tieren werden hierbei in der Regel nur die Flossen verwendet, die zu Haifischflossensuppe verarbeitet werden. Dieses Vorgehen hat zu einem erheblichen Populationsrückgang geführt. Eine Kontrolle des Handels mit diesen Arten auch nach den Regeln des Washingtoner Artenschutzübereinkommens ist daher unabdingbar. Diese Anträge werden daher von Seiten der Bundesregierung und im wesentlichen auch von der EU unterstützt.

http://www.bmu.de/artenschutz/doc/3679.php

Scheint als wenn diese Steaks ein "Abfallprodukt" sind:

"shark finning", wobei Fischer den Haien die Flossen abschneiden und den Körper einfach zurück ins Meer werfen, weil sie Platz für noch mehr Schwanzflossen brauchen. Haifischflossen gelten in Asien als Delikatesse und werden sehr teuer gehandelt: Haifischflossensuppe verkauft sich in Singapur für 100 Dollar, verkündet die Umweltschutzorganisation WildAid. Laut UN werden jedes Jahr mehr als 100 Millionen Haie getötet.

http://www.greenpeace.de/deutschland/?page=/deutschland/news/meere/flossen-weg-von-haien-

das muss wirklich nicht sein LIDL... :k_schuettel:
 

Graf-Unzahl

Meister
Registriert
1. Februar 2004
Beiträge
124
haie. selten. aufregen. haie böse wie mücken. warum aufregen? kühe lieb. schweine lieb. selbst hühner lieb. warum nicht aufregen?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
 

Crow

Meister
Registriert
16. April 2002
Beiträge
256
Graf-Unzahl schrieb:
haie. selten. aufregen. haie böse wie mücken. warum aufregen? kühe lieb. schweine lieb. selbst hühner lieb. warum nicht aufregen?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Haie sind bestimmt auch ganz lieb, wenn du nicht auf ihren Speißeplan stehst.
Am besten ma regt sich über alle leidensfähigen Tiere auf die im Supermarkt angeboten werden und lässt gleich dir Finger davon.
 

Graf-Unzahl

Meister
Registriert
1. Februar 2004
Beiträge
124
als kleiner köttel fand ich haifischflossensuppe gar nicht mal so unschmackhaft, muss ich zu meiner schande gestehen, aber wie gesagt, damals...

:mrgreen:

abra kadaver

bäh!
 

Lord Grendel

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
229
Noch ein paar interessante Zahlen/Fakten zum Thema "Haifisch rückgang"

http://www.bv-tierschutz.de/30410.html
Haie sind nicht nur als Einzeltier, sondern in ihrer ganzen Spezies bedroht. Wie eine Studie aus dem Jahr 2003 zeigt, wurden die Haibestände im nordwestlichen Atlantik in den letzten 16 Jahren durchschnittlich um die Hälfte reduziert. Besonders stark betroffen sind einige große Arten: der Tigerhai büßte 65%, der Weiße Hai 79% und der Hammerhai gar 89% ihrer Bestände ein! Auch in Europa sind die Haie vor dem Niedergang nicht verschont: der Dornhai büßte 95% seiner Bestände ein!

http://www.g-o.de/index.php?cmd=foc...f_id=105&rang=6
"Bei allen untersuchten Haiarten mit Ausnahme der Makos mussten wir einen Rückgang der Populationen um mehr als 50 Prozent in den letzten acht bis 15 Jahren registrieren", sagt Julia Baum die Leiterin der Studie am Biology Department der Universität. Wie die Forscher weiter berichten, sind die Hammerhaie besonders schlimm von der Krise betroffen. Bei ihnen beobachteten die Meeresbiologen eine Verringerung der Bestände um fast 90 Prozent seit 1986. Auch beim Weißen Hai und beim Blauhai ist die Situation bei einem Rückgang von 79 und 60 Prozent nur unwesentlich besser. Lediglich der Mako kam mit einem Rückgang um rund einem Drittel einigermaßen moderat davon.
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Hmm hab mal bei Rogacki ein Haifischsteak gegessen,
das ist schon 10 Jahre her.

Also ich bin Vegetarier gewesen, hab aber beschlossen ab und zu Fisch zu essen.

Ich hoffe ,daß ALdi nicht im Gegenzuck Delphinfleisch anbietet.
 

Lord Grendel

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
229
Lidl will in Zukunft keinen Hai mehr anbieten.
Man nimmt sogar die Steaks aus den Kühltruhen.

http://www.sharkproject.org/phpBB2/viewtopic.php?t=3377&start=200

Da kann man mal sehen, was Proteste(Image Schaden) über eine Firma für Auswirkungen noch haben kann.
Lidl dafür zu loben, wie manche das machen finde ich aber auch nicht okay.
Das macht die 150 000 Blauhaie auch nicht mehr lebendig.
Ohne Protest, würde die Steaks immer noch in den Kühltruhen liegen......
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
phoenix schrieb:
Hmm hab mal bei Rogacki ein Haifischsteak gegessen,
das ist schon 10 Jahre her.

Also ich bin Vegetarier gewesen, hab aber beschlossen ab und zu Fisch zu essen.

Ich hoffe ,daß ALdi nicht im Gegenzuck Delphinfleisch anbietet.
Delfin hast du in ausreichender Menge im Thunfisch.
 

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Thunfisch ist lecker und passt zb prima zu Kichererbsensalat.

Irgendwie erinnert mich Graf Unzahls erster Beitrag grammatikalisch und vom Wortschatz her ein kleinwenig an Gollum...
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Delfin hast du in ausreichender Menge im Thunfisch.


Ich schätze du spielst darauf an, daß Delphine in Thunfischnetzen landen,
oder?
Es ist schon komisch, daß man für Delphine mehr Symphatie hegt als zum Beispiel für HAie, also das ist nicht komisch, sondern, daß man
eigentlich davon ausgehen könnte , daß jedes Lebewesen gleichwertig ist,

und alle ihre Berechtigung zu einem artgerechtem Leben haben,
nur der Tod ist natürlich, daß sich Lebewesen nur durch den Tod anderer
ihrer Existenz am leben halten können.

Und da ich jetzt ein Semivegetarier bin, begründe ich damit, daß Fische bis zu ihrem Fang ein artgerechtes Leben führen, was man vom Rind und Schwein nicht behaupten kann.
Dagegen spricht die Überfischung der Weltmeere. Ja ich weiß.

Man findet Delphine so symphatisch, sie sind intelligent, freundlich verspielt.. daher möchte man sie nicht töten...
Haie sind aggressiv und blutrünstig, da kann mir kein Biologe erzählen, daß das Humbug ist, sie riechen Blut über meilen...

Ein Delphin beißt einem nicht die Beine ab beim surfen, und da
ist Graf Unzahls Bemerkung echt n Treffer.



haie. selten. aufregen. haie böse wie mücken. warum aufregen? kühe lieb. schweine lieb. selbst hühner lieb. warum nicht aufregen?

DAs Problem der Moral stellt sich in der NAtur gar nicht.
Wenn Vogeljunge ihr schwächeres NestKüken zu Tode hacken
erscheint das grausam, da es aber der Evolution nutzt ,existiert es.
Ohne Moral.

Und der Mensch, dieses intelligente Wesen mit Moral?

Seit dem Holocaust, wissen wir zu was Menschen fähig sind, und sie berufen sich sogar auf die "Evolutionslehre" , Rechtt des Stärkeren..etc..
Und da komme ich zurück auf den Punkt, was entscheidet welches Wesen
eine größere Berechtigung hat zu leben...
Naja laber ,schaber :wink:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Und da ich jetzt ein Semivegetarier bin, begründe ich damit, daß Fische bis zu ihrem Fang ein artgerechtes Leben führen, was man vom Rind und Schwein nicht behaupten kann.

Es gibt auch Fischfarmen, man sollte also den Einzelfall prüfen. Argentinische Rinder andererseits führen durchaus ein ziemlich artgerechtes Leben. Ansonsten rate ich zu Wild.
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Haie sind aggressiv und blutrünstig, da kann mir kein Biologe erzählen, daß das Humbug ist, sie riechen Blut über meilen...
Haie sind halt Raubtiere. Wärst du ne Maus, würdest du deine Katze auch als groß, bösartig, ungerecht und personifizierung des Bösen betrachten.
Außerdem kann man als Taucher/Schwimmer mit Haien durchaus klarkommen, wenn man weiß, wie man sich richtig zu verhlten hat. Der Mensch kommt in den Lebensraum des Haies, sieht aus wie Futter, bewegt sich wie Futter und wenn man mal schaut, obs essbar ist, ist der Hai der Böse :cry:
Desweiteren sterben jährlich weit mehr Menschen an Bienenstichen als an Haiattacken oder Menschen durch Haie verletzt werden, und ich finde, die bezeichnung "blutrünstig und aggressiv" setzt irgendwo sowas wie bewußtes handeln vorraus, sonst ist das nur instinktgesteuert.
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Haie sind halt Raubtiere. Wärst du ne Maus, würdest du deine Katze auch als groß, bösartig, ungerecht und personifizierung des Bösen betrachten

Sehr gut *lol*...

Der Mensch kommt in den Lebensraum des Haies, sieht aus wie Futter, bewegt sich wie Futter und wenn man mal schaut, obs essbar ist, ist der Hai der Böse

Wieder n Lacher , danke, daß meine ich nicht im Sine von auslachen oder so,

hast ja Recht.
Aber n HAi ist durch und durch blutrünstig instinktgetrieben und
unintelligent...

HAie sind Monster und durch und durch bösartig,
Haie haben keine Schrift entwickelt und können sich nicht
anständig artikulieren,
das Einzige was sie im Sinn haben ist , morden, töten und
rumschwimmen..
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
HAie sind Monster und durch und durch bösartig,
Haie haben keine Schrift entwickelt und können sich nicht
anständig artikulieren,
das Einzige was sie im Sinn haben ist , morden, töten und
rumschwimmen..
Genau eben nicht, obwohl ja, aber nicht so wirklich. Das einzige was jedes Tier im Sinn hat ist Essen, sich fortplanzen, rumlatschen/schwimmen und überleben. Da steckt keine Absicht dahinter. Kein Hai nimmt sich morgens vor "heute ermorde ich 2 Taucher und fress einem Surfer das rechte Bien ab."
Freut mich, dir den Morgen erheitert zu haben. :p
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Haie stehen im Meer an der Spitze der Nahrungskette und übernehmen damit eine wichtige Funktion im komplizierten ökologischen Gleichgewicht der Meere.
Mir leuchtet weder die Logik ein, daß es schlimmer wäre wenn sie Delphine anböten, noch die Vorstellung, daß Haie furchtbare Monster wären.
Es gibt überhaupt nur 3 Haiarten von ein paar hundert, von denen gefährliche Angriffe auf Menschen bekannt sind, nämlich Bullenhai, Tigerhai und großer, weisser Hai und selbst die Angriffe dieser Haiarten sind in der Regel auf Verwechslungen zurückzuführen.
Ich bin beim Tauchen schon diversen Haien (Riffhaien und Hammerhaien)begegnet und bin schwer begeistert von der Schöhnheit, Gewandtheit und Kraft dieser Tiere.
Ich bin kein Vegetarier, aber es gibt genug Tiere, die man essen kann und die nicht gerade vom Aussterben bedroht sind, da muß man nicht gerade ein Tier essen, dessen Verschwinden für ein ganzes Ökosystem eine Katastrophe bedeuten würde.
Ich werde jedenfalls meinen Unmut kundtun und mit Sicherheit die Firma Lidl solange boykottieren, solange sie nicht von derartigem Verhalten abrücken.

edit: Oh, scheint sich schon erledigt zu haben:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,357407,00.html
 

lowtide

Großmeister
Registriert
16. September 2003
Beiträge
546
na da kannst du gleich wieder mit boykottieren aufhören 8)

Lidl verbannt Haifisch-Steaks

Tierschützer hatten laut protestiert, nun reagiert die Discounterkette Lidl: Kurz nach Beginn der Aktion sollen die umstrittenen Haifisch-Steaks wieder aus dem Sortiment genommen werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,357407,00.html

ach ja es gibt auch genug Berichte von Delfinen die Surfer angegriffen haben, die haben halt auch ein revier zu verteidigen und können ziemlich angriffig werden sobald sie junge haben.

Haie sind halt ein reizthema da uns in filmen usw. vorgegaukelt wird das sie blutrünstige killermaschinen sind. hab beim surfen schon öfters haie gesehen und jedes mal ohne ne schramme überlebt 8O
 

Ähnliche Beiträge

Oben