Graue Gestalten (neu: Poll)

Hattet ihr jemals eine Begegnung mit einer "Grauen Gestalt"?

  • Ja (im Alter von 0 - 6)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja (im Alter von 7 - 12)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja (im Alter von 13 - 18)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja (älter als 18)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein. Aber ich hatte eine Begegnung mit einem anderen Wesen in der Nacht.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0

Lobotomie

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
49
ich weiss es nicht, habs so in erinnerung, glaube das iergendwas an dem knie von dem ding war, weiss aber nichtmehr was :?:
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Da diese Geschehnisse sich wohl meistens Nachts ereignen: habt ihr immer Licht an, oder wie könnt Ihr die so genau erkennen? Also in meinem Schlafzimmer könnt ich das nicht, wenn es für die Nacht präpariert (Rollo runter etc.) ist. :?:
 

Lobotomie

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
49
als ich das vieh gesehen hab, war es in meinem zimmer relativ "hell" (nur von draussen, ne straßenlampe, das licht davon)

jetzt ist es immer stockfinster in meinem zimmer, wände schwarz und decke blutrot ... decken&laken vorm fenster (nachts)
 

Kraehenschwinge

Anwärter
Registriert
27. Oktober 2003
Beiträge
14
vielleicht luminesziert es ja von sich aus. Eine Art Hintergrundstrahlung oder was weiß ich. Und sollte es wirklich ein Astrales Wesen sein, sieht man es vielleicht ohnehin nicht mit den Augen, sondern mit dem Geist...

@Jay-Ti
hab ich mir schon gedacht, scherzkeks ;)
aber auf dem packen stand definitiv werner sender. fand den namen ja auch komisch, aber so hieß er nunmal. muss mal im web suchen... übrigens weiß ich das "thema" des paketinhaltes, aber ich sags nicht, denn wenn jemand diesen werner kennt, würde ich gerne wissen, was dieser so treibt - und damit, ob der paketinhalt auch in dieser art sein könnte... :)
 

brabbl

Anwärter
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
6
Ich les jetzt nich alles durch aber:

vor einem Jahr (ich war 17) war bei uns in der Stadt so n kleines Festchen.. Mit einer Freundin (mein bester kumpel) hab ich mich auf ne Wiese gesetzt. Sie is dann Bier holen gegangen :p .. als sie wieder kam hab ich es nich wirklich bemerkt. Ich hab die Person nicht gekannt und konnte kein Gesicht erkennen. Eher eben dieses "milchige" graue... Mich hat des (warum auch immer) überhaupt nicht gestört.. Hab erwartet dass diese "person" an mir vorbeiläuft.. Sie kam dann auf mich zu un als sie vor mir stand war sie wieder ganz die alte.. :?:
 

Zwerg

Meister
Registriert
12. Dezember 2003
Beiträge
279
Erst vor kurzem 8naja, letztes jahr) hatte ich wieder so ein gefühl also ob jemand in meinem Zimmer währe.. da ich grad beim Zocken war, hab ich irgendwie dieses etwas ignoriert, bis ich auf die idee geommen bin, das dieses Etwas nciht in mein zimmer gehört...

Ich hab mich umgedreht, da ich mir eigentlich sehr sicher war, das dieses Etwas auf meinem Bett liegt... nur war da nichts mehr...

Danach hatte ich noch ein paar mal das gefühl, das auf dem Sofa neben mir etwas ist, hab aber nicht darauf reagiert, also kopf gedreht oder so.
2 Tage vor der 1. erscheinung war meine Oma gestorben......
 

Calileo

Meister
Registriert
20. März 2004
Beiträge
213
das ist ja interessant! Ein Kolleg verichtete mir kürzlich genau die selbe Geschichte.
 

McPhlogiston

Anwärter
Registriert
11. November 2003
Beiträge
23
Hallo, hab auch nicht wirklich alles gelesen, aber mir fällt dazu auch was ein. Es ist zwar schon einige Jahre her, aber ich war damals schon Ende 20 (Grufti).
Mein Opa war ein paar Tage vorher gestorben. Nachts wurde ich wach und am unteren Ende meines Bettes stand eine milchig graue Gestalt, also eine Fläche, so dass man eigentlich nur die Konturen sehen konnte. Diese Gestalt trug Hut und Mantel und hätte von der Statur mein Opa sein können, nur etwas größer. Ich hatte Angst und konnte mich auch nicht bewegen. Habe versucht mich zu beruhigen und dann habe ich gesagt (vielleicht auch nur intensiv gedacht) Bitte lass mich in Ruhe, tut mir leid, aber Du machst mir Angst. Die Gestalt verblasste (wurde durchsichtiger) und ging weg. Ich war mir sicher, dass ich Besuch von meinem Opa hatte und es war dann okay, als er gegangen war.

Das Gefühl, dass da jemand ist und ich nur nicht genau hinsehe hatte ich schon öfters. Nur gesehen habe ich nur dieses eine mal. Es überrascht mich, dass Eure Beschreibung der Grauen Gestalten auf mein Erlebnis passte.

Ein paar Jahre vorher hatte ich ein noch merkwürdigeres Erlebnis in der gleichen Wohnung, im gleichen Bett. Ich schlief und wurde langsam wach, weil sich jemand auf meine Bettkante gesetzt hat. Zuerst war ich erschrocken. Dann streichelte mir jemand über dem Kopf und ich war sicher, dass es meine Schwester war, die im Nachbarhaus wohnte und meine Wohnungsschlüssel hatte. Ich drehte mich um und sagte ach, Du bists und fühlte mich ganz wohl. Kurz darauf hab ich die Augen geöffnet, hab gemerkt, dass die Person schnell aufsteht (also Matratze geht wieder hoch) ABER: da war niemand!!!!
Es dämmerte schon, also es war hell genug um zu sehen. Niemand anderes hatte einen Schlüssel und meine Schwester war nicht in meiner Wohnung.

Ich drehe dann wohl doch nicht mehr am Rad als die meisten anderen...
Gut so!
 

Hammerhand

Meister
Registriert
9. März 2003
Beiträge
290
Gruselig, abgefahren und hoch interessant!!

Und bevor ich mich in wilde Vermutungen stürze, werde ich mich damit eingehend beschäftigen! Astralreisen ... hat jemand vielleicht einen Link dazu? Was genau ist das und wie macht man sowas?

Danke im vorraus.
:D

Edit: Ich habe mir nur den Anfang des Threats durchgelesen, denn der Rest ist für mich nur von Leuten mit Profilneurosen durchsetzt.
 

Gorgona

Erleuchteter
Registriert
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
@McPhlogiston

Die Gestalt, die Du beschreibst erinnert mich an die erzählungen über den "Schwarzen Mann" aus der Türkei. Mein Ex meinte, die Gesatlt würde auftauchen, wenn jemand stirbt.

@Hammerhand

Hier im Forum ist ein langer Thread über Astralreisen.
 

-Ablaze-

Anwärter
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
7
Ich bin auch dabei "Luzide Träumen" zu erlernen...2mal hab ichs gepackt.
Ein anderes Mal hab ich auch etwas milchiges gesehen.
So eine Art wabernder Nebel in meinem Zimmer(erst 4 wochen her)
zuerst war ich mir sicher es erlebt zu haben, immerhin hab ich mir dabei den Fuß am Bett gestoßen.
Doch mitlerweile zweifel ich immer mehr.
War es eine misslungene Astralreise, die Mir das "Wachen" vorgaukelte
oder hatte ich einen Besucher...Ich hätt das hier nie lesen dürfen, das
Erlebnis hatte ich fast verdrängt...
 

goetzendiener

Geselle
Registriert
2. Mai 2004
Beiträge
74
Hmm...mit so 11 Jahren hatte ich eine weile Schlaflähmungen, das erste mal nachdem ich im Traum getaucht bin. Plötzlich hatte ich keine Luft und bin wach geworden, irgendwie war ich unter die Decke gekommen. Ich konnte mich nicht bewegen und ich hatte Angst das ich ersticke. Nach einer weile, ich versuchte mich krampfhaft zu bewegen, war alles normal. D.h. ich war im wachen zustand. Das passierte dann ein paar mal so, so das es fast normal wurde und ich genau wusste was zu machen war, bis es ganz aufhörte. Komischerweise hatte ich zur selben Zeit am Morgen immer entzündende Augen bzw. sie waren wie zugeklebt.

Das nächste mal war als ich eine kleine Neurose (Psychose?) entwickelt habe, nachdem ich was falsches gekifft habe :lol: . Deswegen nahm ich zu der Zeit Psychopharmaka (Xanax) allerdings in kleinen Dosen und nebenwirkungen hatte ich auch nie. Nachdem das ganze fast vorbei war, hatte ich wieder eine Schlaflähmung (war 19 Jahre alt), im gegensatz zu früher war das Zimmer jedoch nicht von der Morgensonne erhellt sondern dunkel.
Jedoch konnte ich ca. 3m vor mir eine Lichtquelle sehen aber nur schwach, aber ich konnte die umgebung dadurch sehen (wie sie sonst ganz normal ist), es wurde zunehemend heller, da ich mich nicht bewegen konnte kam mir plötzlich die Lähmungen von früher in den sinn. Also versuchte ich zu schreien und irgenwie kam ein keuchen zustande das mich aber erlöste und irgendwie war ich zuvor im Halbschlaf.
Natürlich dann war alles Dunkel bzw. kein Licht mehr vorhanden. Allerdings konnte ich zuvor das Zimmer ganz normal, mit der Lichtquelle sehen. Den vorfall habe ich etwas verdrängt, ich weiss nicht richtig ob ich mich bedroht fühlte.

Naja, das war mein Senf dazu. Ist vieleicht nur zur hälfte mit der begegung einer grauen Gestalt ähnlich....
 

woelffchen

Meister
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
424
das ist jetzt aber mal voll interessant, diese Geschichten.
Hier ist meine, sie hört sich fast an wie die von Ventus:
Ich wachte plötzlich nachts auf, es war eher, als würde man aufgeweckt. Ich öffnete die Augen, und sah ein Person vor meinem Bett stehen. Ich war der Meinung, es ist meine Mutter, die mich aufwecken würde.
Ich richtete den Oberkörper auf und sagte, oder dachte: Was ist ? oder Was ist los ?
Keine Antwort, die Person stand nur da. Je mehr ich vom Schlaf in Wach überging bzw. je mehr ich mich auf die Erscheinung konzentrierte, umso verschwommener und schemenhafter wurde sie, bis sie sich wie Nebel auflöste.
Größe wie ein erwachsener Mensch
Die ganze Person war weiß, ein Gesicht (Augen, Mund usw.) konnte ich nicht erkenne.
Dies passierte fast jede Nacht, zuerst hatte ich Angst, aber nach ca. 4 x nahm ich es dann lässig, öffnete die Augen, wollte, musste, brauchte mich nicht bewegen. Ich beobachtete diese Erscheinung, die, je mehr ich Wach wurde, und je besser ich sie beobachtete, sich auflöste.

nach ca. 8-10 mal wurde es seltener, und passierte die letzten Jahre nur noch 1-2 mal. Trotzdem hatte ich nie Angst.

Der Grund für die damalige Erscheinung ist meiner Meinung nach meine Oma, die damals im Krankenhaus im Koma bzw. im Sterben lag und an mich dachte bzw. besuchte.
 

infiltrator

Neuling
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
1
hallo Gorgona als ich deine geschichte gehört hab musste ich an die alte germanische gestalt des alp (auch drud oder nachtmahr genannt)denken diese wesen besitzen kein alter und kein gesicht . sie kommen nachts und schleichen sich in die träume ihrer opfer. sie können nur beobachten oder sie reiten auf den opfern durch ihre träume wobei sie sich auf diese setzen (daher kommt auch das wort alptraum), sie befallen angeblich auch tiere und vorallem pferde, wärend sie auf ihnen reiten zerzauseln sie deren haar das sie es verknoten(daher auch der begriff alpknoten)
tja gegenmittel gibts ne menge um sie zu vertreiben du kannst dir nen pentagramm ums bett malen oder ein messer mit der klinke nach oben unter dein kopfkissen legen ! katholiken behaupten man kann mit der zunge ein kreuch machen oder den namen jesu aussprechen
aja ich hab ganz vergessen das die opfer gelähmt sind und auch nicht schreien können
die apls gehören zu den elfenwesen obwohl sie eigentlich böse sind, nunja sie zu vernichten ist schwer ^^
sie können das zimmer nur durch die öffung verlassen durch die sie auch reinkamen da man aber die 1. zeit gelähmt ist musst du versuchen diese zu verschließen wärend er sich fort bewegt .
dann musst du ihm am haar packen und ihm verständlichmachen das er haare wie ein pferd hat, kann nimmst du ihn und knickst ihn durch wie ein strohhalm ^^ naja ob alles sso 100% stimt weiß ich net

kurz: freddy krüger der frühzeit :)

mfg mark
13147-13395-2-kap1_3.jpg
 

-Ablaze-

Anwärter
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
7
Sonderbar...
davon hab ich noch nie was gehört.
Da haben meine Eltern schlechte Arbeit geleistet... :(
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Tip für Schlafgelähmte:
Versuchen sich selber zu berühren, man wacht dann sofort auf.

Ich selber hatte das bisher nur so 2 mal, danach waren es immer nur Träume, in denen ich dachte, dass ich Schlafgelähmt bin.
 

Ungh-Agor2

Lehrling
Registriert
22. Juli 2004
Beiträge
43
AAAAAAAAAAAAAAAAA
die grauen gestalte verfolgen mich
ooooooooooooooooooo sie sind unter meinem bett
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
ich kann sie schon sehen


ne ne ne also eigentlich hab ich noch nie graue gestalten gesehen auser meinen kumpel der mich mal besoffen in der nacht verfolgt hat
und er war blau und nicht grau
 

Tigerspucke

Meister
Registriert
7. August 2004
Beiträge
241
Hallo Gorgona
wenn du meine Antwort in der Frage Nekromantic Toten oder Geisterbeschwörung liest,..wirst du sehen das du nicht alleine bist.
aber meine Erlebnisse setzen sich bis heute,..ja jetzt bis zur jetzigen Stunde fort.

Tigerspucke
 

ixi

Neuling
Registriert
24. September 2004
Beiträge
2
als Kind (bin jetzt 23) hatte ich immer Bären die mich beshcützen, wenn die nicht in meinem Zimmer waren, konnte ich nicht schlafen.
In der letzten Wohnung, hatte ich mal nen Atem in meinem Nacken.
In der jetztzigen hatte ich shcon oft das Gefühl das jemand hier am Zimmer vorbeirennt. Vor Monaten habe ich zum Ersten Mal dann gg 6 Uhr einen durcischtigen Mann gesehen, mit Sonnenbrille und Glatze und harten Blick, aber nicht auf mich, Er sah aus wie ein Bodyguard, damals hatte ich mcih erschreckt.
Und heute habe ich seit meiner Kindheit meine Bären im Taum wieder getroffen und mich mit denen sogar unterhalten. Als ich dann wach wurde (gg 9.30) stand dieser Mann auf meinem Bettende, jedoch habe ich mich nicht erschreckt und nur sicher gefühlt. Ist wohl mein Schutzengel.
In einer Woche habe ich eine eigene Wohnung, mal sehen, wer mich da begleiten wird.
 

Ähnliche Beiträge

Oben