Gesetz zur experimentellen Wetteränderung - Projekt Venus..

MANUkey

Neuling
Mitglied seit
26. Mai 2006
Beiträge
1
Gesetz zur experimentellen Wetteränderung

Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus


von Rosalind Peterson,

USAUS-Gesetzesantrag 517 (Senat) und 2995 (Repräsentantenhaus) soll 2006 im Eilverfahren durchgebracht werden. Dieses Gesetz würde es erlauben, zu experimentellen Zwecken das Wetter mit künstlichen Mitteln zu verändern, und würde eine nationale Richtlinie zur Wetterveränderung einführen, die keinerlei landwirtschaftliche oder öffentliche Kontrolle vorsieht.


Dieses Gesetz dient dazu, experimentelle Wetterveränderungen einzuführen. Das durch dieses Gesetz vorgesehene Führungsgremium hat keine Vertreter aus der Landwirtschaft...........

weiterlesen bitte: http://www.klaus-krusche.de/wetter2.htm

Bitte keine kompletten Artikel anderer Seiten posten!

Lazarus

Quelle: http://www.klaus-krusche.de/wetter2.htm

Übersetzung: Zeit-Fragen
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Waaaaaaaas waaaaaas wasassas ?

Allerdings sieht die originale Quelle nicht sehr vertrauenswert aus...oder ist sie das ?

edit : Habe bei einer Googelung auch nix über "project venus" gefunden.
 

holo

Ehrenmitglied
Mitglied seit
27. August 2005
Beiträge
3.857
So ein Gesetz gehört nicht im Eilverfahren entschieden. Wer mit Chemikalien Wolken zum Abregnen bringen will, der wird das auch irgendwann im großen Stil testen wollen - mit nicht kalkulierbaren Folgen.

Aber ich schätze, das wird eher als Waffe interessant. Nun müssen Länder nicht mehr besetzt werden. Sie werden abgeriegelt und durch Abregnen der Wolken beim Nachbarn ausgetrocknet bzw. überschwemmt, wenn es die Wetterlage erlaubt.

Gruß
Holo
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
Vor ein paar Wochen gabs in Moskau eine Militärparade, der Fernsehkommentator sagte, es seien Chemikalien über Moskau versprüht worden, um Regenwetter vorzubeugen.
Und es hat tatsächlich nicht eine ! Wolke am Himmel gegeben und die Sowjetsterne an den historischen Uniformen glänzten wie nichts.
Da scheinen die Russen recht unverblümt zu sein.
 

hives

Ehrenmitglied
Mitglied seit
20. März 2003
Beiträge
3.650
Auf der folgenden Seite ist wohl u.a. der englische Originaltext zu finden, außerdem wird eine Demonstration Ende März "angekündigt":

Venus Project

Einige dort verlinkte Mainstream- Artikel erscheinen mir zumindest nicht uninteressant.

(Verabschiede mich nun bis auf weiteres ins Wochenende und wünsche allen noch einen schönen Abend - natürlich vor allem gutes Wetter :twisted: )
 

general

Erleuchteter
Mitglied seit
30. März 2004
Beiträge
1.163
Das letzte Mal, als man massiv zu Kriegszwecken in die Natur gepfuscht hatte, war im Vietnamkrieg, Agent Orange. Noch heute sind Teile von Vietnam massiv Dioxinverseucht.

Ich weiss nicht, was man da in die Luft sprühen will, aber ich glaube kaum, dass das ohne Auswirkungen für die unter den Wolken lebenden Menschen gehen wird. Und ich habe lieber Regen als manipulierten Sonnenschein. Alles was der Mensch kann wurde missbraucht. Das wird auch hier nicht anders sein.

Obwohl, die Technik ist soviel ich weiss nicht neu und wird schon längen eingesetzt, einfach nicht im grossen Massstab.

Grüsse
general
 
Oben