Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Festplatten verschlüsseln ...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von saschay2k, 1. März 2007.

  1. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Danke,

    war mir halt nicht möglich das zu aktivieren. Naja, es kam letztens ein Update evtl. gehts damit. Auch verlangt Bilocker wohl eine bestimmte Partitionierung.

    Werde es bei Gelegenheit nochmal versuchen.

    Auf meinen letzten Systemen kam gelegentlich DriveCrypt Plus Pack zum Einsatz. Das war jedoch auch nicht der wahre Jacob und endete regelmäßig im Datengau.... Aber immerhin sind die sensitiven Daten keinem in die Hände gefallen - mir leider auch nicht ;)

    Gruß

    Kai
     
  2. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Leider bekommt man manche Lösungen kaum als Einzellizenz. Die Hersteller verkaufen halt lieber an Firmen hunderte Lizenzen.
    Eine Alternative (mal in VMware getestet): http://www.jetico.com/index.htm#/bcve.htm

    Läuft sehr, sehr gut.
     
  3. Dr_Test

    Dr_Test Geselle

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Darmstadt
    Es gibt also keine kostenlose (Open Source) Verschlüsselungssoftware mit Pre-Boot-Authentifizierung, Partitionsverschlüsselung und einer Keyfile via USB Stick oder meinetwegen LAN?

    Und ja, ich will das rundum-Sorglos-Paket :)
     
  4. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Mit Linux geht das schon. Für Windows (noch) nicht. Angeblich arbeiten die Truecrypt Macher daran.
     
  5. Hawkeye

    Hawkeye Meister

    Beiträge:
    276
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Garnicht :wink: Ich speichere das in einem Passwortsafe . Allerdings habe ich (noch) kein Passwort mit einer Länge von 2046 Bit erzeugt. Normal begnüge ich mich mit 256 Bit. Den Schlüssel für den Passwortsafe kann man zum Beispiel auch mit PWGen erzeugen und als Textdatei speichern. Auf nem USB-Stick zum Beispiel. Und jedes mal, wenn man den Passwortsafe öffnen will um an seine Passwörter ranzukommen, liest man die Schlüsseldatei vom USB-Stick ein und voilá man ist drin.

    Gruß
    Schwarwel
     
  6. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
  7. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Tja,

    irgendwie laufe ich schon auf einen Bug beim Systemverschlüsseln:

    "insufficient memory for encryption"

    und das bei 4GB Ram? Irgendwas ist da leider faul....
     
  8. cathal

    cathal Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Hallo.

    Auf der Suche nach einer Lösung für genau dein Problem bin ich hierher geraten..

    Ich habe nämlich auch ein System mit 4GB Ram welches nach der Eingabe des Passwortes im Bootmanager "insufficient memory for encryption" ausspuckt.

    Mein System ist ein Dual Opteron Rechner (2xOpteron 280 = 4 Cores) mit nForce 4 Chipset und 4x 1GB Ram.

    Am Ram alleine kann es aber nicht liegen ich habe nämlich testweise mal welches ausgebaut und auch bei nur 2GB kommt die Meldung noch.

    Auf meinem Laptop (Core2Duo 2GB Ram) funktioniert es dagegen tadellos. Beide Systeme haben Vista Ultimate, der Laptop aber als 32Bit Version und der PC als 64Bit Version um halt die 4GB auch nutzen zu können.

    Ich denke aber auch das kann nicht das Problem sein da der Bootloader ja vor dem OS startet.

    Ich vermute mal das Chipset & Bios da mehr Einfluss haben.

    Leider ist ja das TrueCrypt Forum auf Truecrypt.org geschlossen. Ich habe aber einen umfangreichen Bugreport zum Thema abgegeben. Mal sehen ob sich da was tut. Wir sind auf alle Fälle nicht die einzigen die das Problem haben.
     
  9. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    #
    # On some systems, when performing the system encryption pretest, the TrueCrypt Boot Loader reports the following error: Insufficient memory for encryption. This issue will be addressed in the next version of TrueCrypt. If you encountered this error, you can help us solve this issue by booting a special test ISO image, which displays the amount of free base memory on your system. To do so, please download this file, unpack it, and burn the extracted ISO image to a CD/DVD. Then restart your computer and boot from the CD/DVD. Write down the amount of free base memory displayed by the program and email it to us or include it in a bug report (in either case, make sure the subject is: 'Base Memory Test Report'). Thank you.

    http://www.truecrypt.org/docs/issues-and-limitations.php
     
  10. cathal

    cathal Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Ah der Eintrag ist neu...

    Ich habe mal bei mir getestet und es wird 632 ausgegeben.

    Ich maile denen das mal, wie sind denn eure Werte?

    Vielleicht kann man damit ausloten ab wann es klappt und sich so schon testen ob es klappen wird.

    Naja und ich hoffe mal, daß die 5.0a oder was auch immer nicht lange auf sich warten lässt.

    Viele Grüße
    Cathal.
     
  11. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Unter Linux gibt's, so wie es ausschaut, mit der neuen Version zumindest mal 'ne GUI.
    Hat schon jemand Erfahrungen mit der TrueCrypt Vollverschlüsselung und Pre-Boot-Authentication unter Linux?

    Ich arbeite mit xubuntu.
     
  12. paul20dd

    paul20dd Erleuchteter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    ::1/128Saxonia
    :read: Passwortklau durch gekühlten Speicher

    gibts nicht Programme die den Ram formatieren, FreeMem oder so? Aber geht ja wahrscheinlich darum beim Hausbesuch nicht erst den Ram zu formatieren...