Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Faschistenpack

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Havoc, 22. März 2004.

  1. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    @Dark_in_Doubt
    Wie angenehm, wir haben hier ja mittlerweile fast so etwas wie einen richtigen Konsens zustande gebracht. :) Das freut mich, anfangs dachte ich es endet in der üblichen verstockten gegenseitigen Schlammschlacht.
    Noch einige Punkte zur endgültigen Klarstellung:
    Ich sage auch nicht, man könnte kein mittelmaß im leben gehen, es kommt ganz auf die Ziele an. Ich sage: wenn man einen sehr ehrgeizigen Anspruch auf seinen persönlichen Lebensweg hat, sprich: Besonders viel erreichen will und nicht mit einem "normalen" Lebenslauf zufrieden ist, muss man entweder "das System" (Scheisswort) akzeptieren und völlig darin aufgehen (-->Anpassung) oder sein eigenes System durchboxen (-->keine Anpassung).

    Joa, hier hast du auch recht. GERADE wenn man Pläne schmiedet, die nicht gesellschaftskonform sind muss man die entsprechende Gesellschaft sehr genau kennen. Frei nach dem Leitspruch "Kenne deinen Feind". (nicht wörlich zu nehmen, ich sehe die Gesellschaft nicht als Feind, was asozial im wahren Wortsinn wäre, sondern als weitgehend krankendes System)

    Tja. um zum eigentlichen Thema des threads zurückzukehren (welches wir ein wenig aus dem Auge verloren haben), wurde das essentielle ja schon geklärt - keiner ist nach seinem Auftreten und Aussehen endgültig zu verurteilen bzw. zuzuordnen.
    8O Ziemlich einfache Essenz für son langen Thread. Sind wir wirklich alle so diskutierfanatisch?
     
  2. Barney28

    Barney28 Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    An die Person die dieses Thread eröffnet hat.
    Wenn du keine Ahnung von irgendewas hast dann sollte man auch nicht darüber. Oder man sollte sich erstmal erkundigen bevor man sein Maul aufreist.

    Ich werde dich mal aufhören.
    Faschisten erkennt man nicht an den Klamotten. Die Skinheadszene hat nichts mit der Neo Nazi Szene zu tun.

    Die Rechtsextremisten haben zwar teilweise den Englischen Kult angenommen. Das heißt aber noch lang nicht das alle Lonsdale Träger mit Lonsdale Pulli gleichzeitig Nazis sind.

    Na klar...man kann sagen. Lonsdale da ist das NSDA ....aber ich bitte dich. Da fehlt das böse P. Soviel ich weiß hieß die PArtei NSDAP.

    Also merkt dir eins. Es gibt keine Skinheads die wie Nazis aussehen es gibt nur Nazis die wie SKinheads aussehen.

    Und was man gegen die machen kann? Ich würde sagen gar nichts. Was will man auch machen. Man wirft den Rechten vor sie wären intollerant. Aber anscheinend bist du kein bisschen besser.

    Leben und leben lassen.

    Also

    In diesem Sinne

    Haltet die Ohren steif und lasst alles andre hängen

    Gruss

    Barney28
     
  3. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    na, da fällt mir noch ein, dass der ursprüngliche erfinder der marke ein gewisser graf loNSDAPle war.
    aber aus logischen gründen hat man sich wohl entschlossen, das p rauszunehmen.


    jo, finde ich auch.
    da sieht man mal, wie vernünftiges diskutieren beiden seiten was bringen kann. :) :)
     
  4. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Ahso. Der typ mit der LonsdaPle Jacke, den ich mal gesehen habe hatte dann wohl eine original-Jacke an?

    Ist mir wirklich passiert, ich dachte auch erst ich schau nicht recht...

    Malkav
     
  5. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    ja, also genau weiß ichs auch nicht.
    ich dachte die hätten das schon ewig eingestellt, dass es noch solche jacken gibt, aber da schau her!!
     
  6. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Schätze eher, daß sich da irgendein Faschoversand oder Händler die Dinger unabhängig von Lonsdale herstellt und vertreibt.

    siehe hier, erster Absatz.

    :offtopic: Wie krieg ich das hin, daß statt der Adresse ein anderer Text als Link angezeigt wird?

    Malkav
     
  7. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
  8. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Genau, danke.

    Malkav
     
  9. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    bidde.


    @barney "Aber anscheinend bist du kein bisschen besser" 28:

    na hör mal, wer kriegt hier von wem aufs maul? ist doch ein unterschied, ob sich die intoleranz "nur" verbal oder auch physisch zeigt!
     
  10. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Wenn ich das hier so mitkriege, wie wichtig die Klamotten für Leute sind, bzw. wie viele Leute denken dass die Klamottenwahl mit der Gesinnung von Jemandem zusammenhängt, wünsche ich mir wieder, Menschen würden alle auf einen Schlag erblinden.

    Die Idee ein Kleidungsstück an der politischen Überzeugung oder Zugehörigkeit zu irgend einer Gruppierung festzumachen, versteh ich jasowieso nicht.
    Ob Kopftuch oder Jacke bzw. DDR -Shirt ist mir dabei Finne wie Mast.
    Es zeigt ja nur wie wichtig die Klamotten sind, und bestätigt, der Spruch über die 'Inneren Werte' oder den Charakter ist albernes Zeug.

    Aber ich habe mich teilweise dieser ungeschriebenen Kleiderordnung hier unterworfen -- es ist zwar eigentlich nur ne weitere Form der ausgeprägten Vorurteilskultur hier, aber um keinem auf den Schlips zu treten und für keinen etwas darzustellen, was ich nicht bin, trage ich meine Fliegersachen auf der Straße oder zum Weggehen nicht mehr.
    Das ist zwar meine Lieblingsklamotte, denn die Fliegerjacken sind sau -
    bequem und warm, aber wenn man dann für ne Art Raufbold gehalten wird, oder zu den Rechten gezählt wird , bzw. wegen der Patches dumm angeguckt wird -- das will ich nicht.
    Auch meine Hangaround - Schlabber - Camokluft lass ich dann drinnen, weil man dann ja wieder entweder ein US - Sympathisant sein könnte
    oder irgendwie militärisch drauf ist.

    Eigentlich sollten wir alle nackedei durch die Gegend rennen.
    Oder wir würden dann anfangen, uns gegenseitig nach Frisur, Bartschatten, Zehennägellänge und Sommersprossen -Quote in alle möglichen Gruppen einsortieren?

    Bei den Rechten würde ich mir, wie Hilda und Zottelfritz schon erwähnten, mal mehr Gedanken über Diejenigen dieser Gruppe machen, die eben nicht so auffällig herumtappen, dass Jeder meint, Alphajacke = Rechts, natürlich, kann ja gar nie anders sein.
    Selbst wenn er zum Flugsport gehört oder einfach nur die Jacke toll fand.

    Wenn man nur noch an den Klamotten urteilt, ist man aus mancher
    Sicht nicht mehr ganz weit davon entfernt, von Denen, die diesen Jungen ( Marinus, glaub ich ) wegen seiner Hose totgeschlagen haben.
    Und die gehörten ja leider wohl wirklich in so ne teuflische Ecke

    Ein Bekannter ( ja ich kenn das auch mit dem Schwippschwager der Tante vom Schwiegeropa seinem Halsbandleguan, aber es ist wirklich
    ein Bekannter ) meint, dass sich auf Hakkeparties angeblich immer mehr 'Rechte' herumtreiben --
    Leute schnappen das auf und stellen sich vor, die Rechten halten da ne Versammlung ab, weil se plötzlich alle auf Hakke stehen oder so?
    Wie viele von Denen hat er gefragt, warum sie da sind, und wie Viele sahen nur so aus, wie man Rechte beschreibt?
    Und wie viele Rechte bzw. Extremisten waren in der Kirche oder im Kino oder im Kaufhaus, und keiner hat's gemerkt...
    Zu viele von Denen sind es schon, wo Einer ist.

    @dunkle Haare & dunkle Haut -- hier isses genau umgekehrt, blond und blau, und lauter verschieden nationale Vorfahren aus eher 'dunkeln' Familien, und den Vergleich mit dem typischen 'Deutschen' fgrmbl
    --- ich bin bald so weit dass ich mich umfärben lasse, oder scheckig mache,
    echt! :lol:
     
  11. Barney28

    Barney28 Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Es gibt solche und solche.
    Natürlich ist es schwchsinnig wenn Leute ihre Meinung durch das Faustrecht vertreten. Aber weil ein paar Bierpenner im osten spaß dran haben Asylbewerberheime in brand zu stecken und sinnlos auf Punks oder Ausländische Mitbürger ein Brügeln, heißt das noch lange nicht das alle so sein müssen.


    Zu dem Lonsdaple mit dem P. Es gibt Rechtsextreme Versände die eine "Losndale" Verarschung Präsentieren. Die Marke nennt sich CONSDAPLE. Hier finden wir den kompletten Parteikürzel.

    Da wird unterschieden zwischen Consdaple Silverline, Consdaple Germany, Consdaple Streetware.

    Anscheinen ist Consdaple Silverline hat richtige Marke, wobei die andren billiger Nachdruck der National Versände ist.

    Das Markenzeichen von Consdaple ist der Reichsalder.
    Ach ich glaub hier kann man doch bilder einfügen. Wartet ich such kurz ein Consdaple Zeichen bei Google.

    [​IMG]

    Gesucht gefunden.

    Naja...lange rede kurzer sinn. Lonsdale hat definitiv nichts mit Rechts zu tun. Consdaple dagegen ist eindeutig.
    Es gibt Assis die ihre meinung durch brügel vertreten, aber solche leute gitbs überall. Es gibt immer irgendwelche Arschlöcher. Aber es gibt auch vernünftige leute. Bloß ist logisch. Wenn man negativ auffällt merken es sich die leute immer länger, als wenn man positiv auffällt. Und man muss ja wohl ehrlich sagen. Vor einigen jahren ist die Rechte Szene nur negativ aufgefallen in den Medien. Dann ist es ja auch logisch das man denkt das die rechte Szene nur aus Alkis, arbeitslose Trottel besteht die nie eine richtige Familie hatten.


    In diesem Sinne

    Barney28[/img]
     
  12. Barney28

    Barney28 Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
  13. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Auch möglich, daß das Consdaple war, stand ja nen paar Meter entfernt.

    Aber ich habs dem Lonsdale Logo ähnlicher in Erinnerung als das, was Du gezeigt hast...

    Malkav
     
  14. Barney28

    Barney28 Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    @ Malkav

    ich zeige dir nochmal paar Bilder
    von Consdaple und Lonsdale / also ich sehe da scho Ähnlichkeiten

    Consdaple

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Lonsdale

    [​IMG]
    [​IMG]

    Also ich sehe schon eine Ähnlichkeit

    Der geschwunge Bogen unterhalb des schriftzuges der vom ersten buchstaben ausgeht und nach dem letzten buchstaben wieder hoch geht. von der aufmachung total gleich. Bloss vielleicht andre schriftart und bei einem steht noch londron drunter


    Gruss

    barney28
     
  15. Malkav

    Malkav Meister

    Beiträge:
    341
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Am Arsch
    Hast recht, wirds wohl gewesen sein.

    War auf ner Bomberjacke so relativ klein auf die Brust gestickt und ich war wie gesagt nen paar Meter weg.

    Wird wohl so gewesen sein...

    Malkav
     
  16. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    ich denke schon das kleidung heut zu tage einen politischen hintergrund mit sich traegt... siehe hier

    man kann ja sogar meistens durch die kleidung erkennen welche musik man hoert. jemand der breite klamoten z.b. von fubu und wie der ganze dreck heisst hoert sich meistens hiphop an, jemand der sich immer ganz schwarz kleidet, mantel und so. der wohl metal oder gothic. seine politische meinung muss man heut zutage nicht mehr in worten aussprechen sondern es geht auch auf eine andere weise. und ich rede jetzt nicht von den wahren gefaehrlichen menschen die in anzug und krawatte einen auf lieben kerl machen und in wirklichkeit alles was fuer ihn boese ist am liebsten ausrotten wuerde.

    im laufe meines lebens hatte ich und meine freunde immer fast staendig probleme mit auslaendern. (meistens auf partys und so) so gut wie nie mit auslaendern. die meisten meiner freunde haben ziemlich kurze haare und werden aufgrund iher friseur als nazis von irgenwelchen penetranten dummkoepfen abgestempelt.

    also da fragt man sich doch welche gruppe hier die groessere gefahr darstellt....ist das die gruppe von rechtsradikalen, die nur ihr land wieder haben wollen und sich deswegen zur wehr setzen oder die gruppe von kriminellen auslaendern die alles zerstoeren was uns liebt und teuer ist und wir jeden tag angst haben muessen das uns nicht irgendein junky nen messer in den ruecken sticht. und selbst die polizei kann uns nicht mehr beschuetzen weil die polizisten und was es nicht alles gibt selbst um ihr leben fuerchten.

    versteht mich nciht falsch, es soll kein angriff gegen auslaender sein und ich will auch nicht die "glatzen" als die lieben darstellen. fest steht jedenfalls das die regierung und dessen behoerden einfach versagt haben und das ist der einzige fehler in diesem fiasko
     
  17. Barney28

    Barney28 Anwärter

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    klar es gibt eindeutige klamotten da weiß man genau was sache ist.

    Wenn ich ein Punk mit nem Anachie T-Shirt an hat, weiß ich das diese Person Politische Motive hat sich so zu kleiden. Oder sehe ich ein Skinhead mit "Ehre den deutschen Soldaten". Wer bei diesen eindeutigen Aufdrucken nicht weiß was diese Person bezwecken will ist blind und dumm.
    Aber im allgemeinen hat FredPerry, Aplha Industries, Lonsdale oder Ben Shermann oder Boots nichts mit einer politischen gesinnung zu tun.

    Es sei gemerkt das es Sharp Skins gibt. Skinhead against rasicm produce.
    dann gibts die Oi´s ...wohl unpolitische Skinheads die einfach ihren lebenstiel ausleben wollen.

    Aber es ist wohl war das die rechte Szene wohl einen gewissen reiz für junge leute hat. Ich würde beuurteilen von 1000 Nationalisten sind 600 Möchtegerne mitläufer dabei. Aber vor diesen Mitläufern muss man besonders aufpassen. Das sind nämlich solche Personen die es den "grossen" oder "richtigen" Beweisen wollen und immer irgend nen scheiss machen, aber eigentlich keine Ahnung haben wieso weshalb warum. Dann muss man noch vor den Leuten aufpassen denen man es nicht ansieht die aber sehr sehr aktiv sind.

    Aber wie gesagt: Leben und leben lassen!
     
  18. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    was sind denn echte rechte?

    die bei der npd? beim deutschen kolleg? herr frey?

    das sind die leute, die diesen dumpfbacken ihr ideologisches rüstzeug liefern, und das ist ganz klar ein rechtes.
    auch wenn diese skins es nicht kapieren und sicherlich noch nie mein kaampf oder dergleichen in der hand hatte, so sind sie doch beseelt von rechter ideologie und deshalb kann man sie sehr wohl als rechts bezeichnen - sie bezeichnen sich als rechts und handel nach rechten ideen.
     
  19. Onkel_Hotte

    Onkel_Hotte Meister

    Beiträge:
    206
    Registriert seit:
    29. April 2003
    Ort:
    Europa
    Häh? Was denn nun?
     
  20. Wodan

    Wodan Meister

    Beiträge:
    447
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Dann sind für dich auch Antifas und Punks echte linke?

    Und zu "sie bezeichnen sich als rechts", wenn Hitler sich als linker bezeichnet hätte, wäre er dann auch einer gewesen?