Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Falsche Informationen für Medien zum WTC unglück

Dieses Thema im Forum "Terrorismus und Anschläge" wurde erstellt von Testical, 23. Juli 2004.

  1. Elbee

    Elbee Großmeister

    Beiträge:
    798
    Registriert seit:
    28. September 2002
    Bisher beste Äußerung zum Thema.

    Die besten Fakes sind erfahrungsgemäß die, die Echtes und Gefälschtes bunt mischen. So können auch Augenzeugen in ihrer Erinnerung nachträglich betrogen werden. Selbst jemand, der felsenfest weiß, was er gehört oder gesehen hat, lässt sich in einer guten Stunde von geübten Experten davon abbringen und weiß hinterher wirklich nicht mehr, was in seiner Erinnerung exakt abgespeichert ist. Über die Qualität der Aussage von Augenzeugen generell wissen besonders Richter ein Lied zu singen und es gibt zahllose Tests, die belegen, dass mindestens die Hälfte derer, die etwas gesehen haben wollen, es in Wahrheit nur gehört haben. Unser Gehirn hat auch die Funktion, fehlende Informationen aufzuaddieren, selbst das mp3 Format basiert auf diesem Phänomen. Und obendrein lassen sich sogar optische Live-Fakes herstellen. Ein klasse Beispiel kann man sich im Futuroscope www.futuroscope.com ansehen. Über einer Wasserfläche wird einem Sprühregen ähnlich eine 3-D-Reflexionsfläche erzeugt und darauf bewegte Bilder projiziert. In dem Fall ist es zwar eine künstlerische Darbietung und 5.1 Sound ist da auch noch dabei, aber eine solche Technologie lässt sich auch zweckentfremden. Das Ergebnis ist übrigens verblüffend, da laufen Pferde in Überlebensgröße am Himmel rum und Typ Fliegender Holländer auch. Irgendwann benutzen die das noch um den Messias so herabsteigen zu lassen, CNN ist live dabei ;-)

    Ein anderer potentieller Pannenfaktor bei Fakes ist die Zeitverschiebung. So kam es schon vor, dass Meldungen in einer anderen Zeitzone nach vorne verschoben abgegeben wurden. Es ist bestimmt eine tierische Arbeit, aber im Falle WTC wäre das eine interessante Nagelprobe, alle News nach diesem Fettnäpfchen abzuchecken. Verschwörer sind ja gerne faule Säcke, könnte also irgendeine Pfeife mal wieder gepennt und den Sendeknopf zum falschen Zeitpunkt gedrückt haben.
     
  2. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Kennt ihr die Fotoausstellung HereisNewyork?

    Da sind auch Fotos dabei, die das anfliegende Flugzeug zeigen...
    Aber da sind die Kameras und Speichermedien wie Karten und Filem sicher auch alle hypnotisiert und haben Standbilder von einem "live überlagerten" Film gemacht... :roll:

    Ach so wieso haben sie den Flieger nicht direkt in den New Yorker Himmel projiziert...

    Lieder weiß ich dass es diese krude These auch gibt
    Aber ich freue mich jeden Tag auf ein neues mittägliches Kopfschütteln
     
  3. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Nö, den es besteht ein himmelweiter Unterscheid zwischen deiner Gifanimation und den Aufnahmen von NY.
    Aber hassu trotzdem toll gemacht *übersHolzköpfchentätschel*
     
  4. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hier noch mal - für alle, die sich die Zeit nehmen wollen - ein Link zu BBC mit Bildchen, Videos und der Timeline von 9/11!

    http://news.bbc.co.uk/hi/english/static/in_depth/americas/2001/world_trade_disaster/default.stm

    Meine Meinung - Massenhysterie gibt's vielleicht bei Ufo- oder Kometensichtungen, wenn das Objekt nicht zweifelfrei zu bestimmen ist, nicht aber bei einem Flugzeug, weil man ein solches auch als solches zweifelsfrei identifizieren kann, ohne Lückenfüller im Gehirn!

    Gruß Artaxerxes 8)
     
  5. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Du würdest dir extra für uns die Arbeit machen um Staub und Trümmer auszumaskieren?
     
  6. blur

    blur Meister

    Beiträge:
    387
    Registriert seit:
    1. September 2003
    Woher hätten denn die vermeintlichen Drahtzieher des 11.09. die Aufnahmen des Einsturzes vom WTC? Die hatten die vorher auch nicht. Also mußt du dir wohl was anderes einfallen lassen.
     
  7. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Macht mann so was nicht normalerweise wenn es dunkel ist?
    Oder der Sprühnebel ist sehr dicht so das kein Licht von hinten durchdringen kann.
    So eine Sprühnebelschwarte am Himmel würde doch sicher mehr auffallen als das darauf projezierte Objekt selbst.
     
  8. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Mir ist auch nicht eingängig, mit welchem Trick die Verschwörer allen Augenzeugen am WTC die 3-D-Brillen verpasst haben, damit die Illusion so echt wirkte.

    Fragen über Fragen!

    Gruß Artaxerxes 8)
     
  9. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Wieso? Wo ist das Problem, ein Flugzeug tricktechnisch in den Bereich ein Explosion reinfliegen zu lassen? Also, nachdem die Etagen gesprengt worden, wurden die vorher gefertigen Flugzeugaufnahmen einfach hineinkopiert.

    Da hier verschiedene Perspektiven in nahezu Echtzeit gleichzeitig überlagert werden mußten, durften sich Fehler eingeschlichen haben.

    Wie im unteren Bild! Zwei überlagerte Fernsehaufnahmen!
    Welches Flug darf es denn sein, dass im WTC einschlägt? das obere von MSNBC oder das untere von CNN?
    Haben die Copy-Paster hier versagt?

    [​IMG]

    Man achte auch an den Flugwinkel der beiden Flugzeugvarianten!

    Genau mit diesen Geschichten befasst sich folgende Seite:
    http://photoshop911.batcave.net/

    Und noch was kann ich jetzt schon mit Sicherheit sagen:

    Früher oder später werden wir so eine Sprengung erleben, weil nämlich diese Art der Sprengung (Von Oben nach Unten) die sicherste Methode ist, einen Wolkenkratzer dieser Größe abzureißen!

    In der Regel wir von unten gesprengt und das Gebäude einsacken lassen!

    Dann sollten alle Augen genau schauen, die die Gebäude zusammenfallen und welche Firmen so eine Sprengung anbieten, denn diese Methode funktioniert (Wie alle Welt gesehen hat) und man wird es am offenen Markt anbieten! Das Geld lockt!

    In diesem Sinne wäre es interessant, wenn sich jemand im US-Patentsystem auskennen würde und schauen könnte, ob nicht jemand diese Art von Sprengung patentiert hat!

    @Technoir

    Deine vorsichtigen Abwürdigungen meiner Person besudeln nur Deinen Intellekt, oder was davon übrigbeblieben ist!
    Du darsft gerne Dein Ninveau senken, ich versuche meines langsam aber stetig zu steigern! :lol:

    :arrow: Gilgamesh
     
  10. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Ich bin schwer beeindruckt!!!!

    Das allerdings mit recht bescheidenem Erfolg
     
  11. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Das Freistellen der Trümmer und Staubwolken die je nach Perskpektive zwischen Kamera und Flugzeug waren ist nicht ganz so einfach.
    Und in Echtzeit dürfte das sehr schwierig sein.
     
  12. Inachos

    Inachos Anwärter

    Beiträge:
    9
    Registriert seit:
    1. September 2004
    Ort:
    Deutschland
    Die müssen das ja gar nicht in Echtzeit hineinkopiert haben. Es dauerte ja auch einige Zeit bis CNN usw. die Aufnahmen in die Hand bekam. Jeder der den vermeintlichen "Einschlag" gefilmt hat, musste das Videoband ja auch erst mal einem Reporter verkaufen. Oder gab es Live-Sendungen vom Anschlag? Sicher nicht.

    Wenn die Bilder und Videoaufnahmen vor der Ausstrahlung also noch von Spezialisten, die alles schon vorbereitet hatten, bearbeitet wurden, könnte so etwas in zehn Minuten oder weniger zu schaffen sein, oder?

    So stelle ich mir das vor. Korrigiert mich wenn ich einen Denkfehler in meiner Argumentation habe.
     
  13. blur

    blur Meister

    Beiträge:
    387
    Registriert seit:
    1. September 2003
    @Gilgamesh
    Hab immer noch keine Erklärung von dir, was mit den Augenzeugen ist.

    @Inachos
    Sicher doch. Haben Millionen von Menschen rund um den Globus verfolgt.
     
  14. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    @blur

    Die Erklärung hat Elbee bereits geliefert. Schaust Du hier:

    @Danie

    Als die Flugzeuge scheinbar reinflogen,gab es keine Staubwolken oder Trümmer im Hintergrund. Nur der eintönige Himmel...optimal für Fälscher!
    Schwierig wurde es nur an der Gebäudefläche, aber da hätte man bereits fertige Aufnahmen haben können, vorgefertig und hätte sich dann dass passende ausgesucht un überlagert!

    Un wenn man sich die FLugzeugbilder so anschaut, dann sind die Einflugbilder nicht gerade Detailreich! Alleine schon, dass das Flugzeug ganz im Gebäude verschwinden, bevor die Explosionen kommen, ist ganz einfach zu lösen. Würde es beim Aufschlagen explodieren, wäre es schwieriger!

    :arrow: Gilgamesh
     
  15. Inachos

    Inachos Anwärter

    Beiträge:
    9
    Registriert seit:
    1. September 2004
    Ort:
    Deutschland
    @blur
    Vom ersten "Einschlag" in das WTC gab es keine Livesendungen. Wie auch. Es konnte ja niemand wissen, oder?

    Beim zweiten Einschlag in das WTC waren jedoch einige Kameras amerikanischer Fernsehstationen und Nachrichtenagenturen auf die Twin Towers gerichtet. Ich bin mir nicht sicher ob die Aufnahmen Live gesendet wurden, denke aber es wäre kein Problem gewesen sie um einige Minuten zeitversetzt zu senden und sie als live darzustellen.


    Für jede Kritik bin ich dankbar.
     
  16. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo Gilga,

    ich hatte deshalb die BBC als Link hier rein gestellt, weil gerade dort der zweite Flugzeugeinschlag (nicht Konzertflügel) life über die Mattscheibe geht, obwohl der Reporter noch gar nichts davon bemerkt hat und noch von der ersten Explosion berichtet.

    Und - bevor Du Deine kostbare Zeit mit der Videobearbeitung vergeudest, sag doch mal, wo denn die vielen 3-D Brillen geblieben sind, die die Zuschauer aufgehabt haben müssen, um den Fake-Effekt auch zu erfahren.

    Wenn's Dich beruhigt, stell ich morgen hier auch noch ein Ufo-Animation aus Mittelerde rein. Nur mal um zu zeigen, wie man so richtig faked!

    Gruß Artaxerxes
     
  17. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Du mit Deiner 3D-Brille! Vielleicht solltest Du Deine Blickwinkelkonzentroren ablegen?

    Weg vom WTC, kurz rüber zum Pentagon!
    Hier der Schaden am Gebäude bei Einschlag!
    [​IMG]

    Hier die Ursache dieses kleinen Lochs!
    [​IMG]

    Ein perfekter Flug! Den Piloten möchte ich sehen, der ein Flugzeug so dicht über den Boden halten kann! Ein normaler Pilot hat schon schwierigketen, ein Flugzeug bei Landeanflug zu stabbilisieren!

    Alles auf folgender Seite zu finden!
    http://physics911.org/net/modules/myalbum/photo.php?lid=9

    :arrow: Gilgamesh
     
  18. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Das alleine ist ja wieder mal erstunken und erlogen :roll:
     
  19. blur

    blur Meister

    Beiträge:
    387
    Registriert seit:
    1. September 2003
    Hab ich auch nicht behauptet. Ich meinte die Anschläge allgemein. Denn nach dem ersten Einschlag konnt man das rechtlich Geschehen in New York live beobachten.

    @Gilgamesh
    Der Schaden, der auf dem Bild zu sehen ist, ist auf der Innenseite des Gebäudes entstanden. Die Flügel und das Leitwerk sind auf dem Weg dorthin abgeknickt. Das Loch ist druchaus groß genug für eine Boeing.

    Tausende von Augenzeugen haben dieses Flugzeug gesehen. Die leiden sicher nicht alle an Halluzinationen.
     
  20. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo Gilgamesch,

    also der Autor der von dir genannten Site bezeichnet das Loch als Exit-Hole - also nicht das Entrance-Hole, wie es bei dem zweiten Bild mit imaginärem Flugzeug zu sehen ist, dass Flugzeug jedoch - wie auf den Bildern vorher im Thread - ist ja bereits vor der Mauer explodiert.

    Der Unterschied zwischen Eingang und Ausgang ist mitunter ja auch schwierig! :roll:

    Hier soll die Nase des "immer noch imaginären" Flugzeugs rausgekommen sein, anderseits könnten es Helfer aufgestemmt haben. Toll, da ist nun ein Loch und viele Köpfe rauchen nun, getreu dem Motto: "Was hat es damit auf sich?". Aussagekraft = 0 weil, erst zu spät fotografiert, keine Bindung zu anderen Beschädigungen, und um zu dokumentieren, wie groß das Loch war braucht man keine Ziegel zu zählen!

    Würde jedoch, für den mehrfach erwähnten Konzertflügel passen. Tja, so schafft man Verwirrung.

    Und mit einer Projektion auf Wasser kann man keine 3-D Effekte erzielen.

    Gruß Artaxerxes 8)