Eva Herman und die Nazis

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
Re: Schmidt & Pocher

Hank_Gee schrieb:
Habt ihr es mitbekommen? In der letzten Sendung von "Schmidt & Pocher" kamen die beiden Herren (inspiriert durch Eva Hermann) auf die Idee, ein neuartiges Messgerät namens "NAZOMETER" einzusetzen.

es war die erste sendung. was mich an den meldungen wundert, ist, dass wohl kaum einer die sendung gesehen hat (danke für den youtube-link).

[url=http://www.focus.de/kultur/kino_tv/schmidt-und-pocher_aid_138743.html schrieb:
focus[/url]]Dabei berichtete Pocher, er habe zu Hause „einen Gasherd“, wenig später sprach er vom „Duschen“. In beiden Fällen schlug das Gerät heftig aus.

von heftig kann kaum die rede sein, das nazometer, das sowieso kaum gescheit funktionierte, hat nur eine leutstärke. und es hat bei gasherd grade nicht ausgeschlagen, als schmidt über's duschen sprach, hat pocher gemeint, dass dies ein fall für's nazometer wäre, was sowohl schmidt als auch jauch als auch dem publikum sichtbar peinlich war. und man lachte auch eher über pochers unverfrorenheit als über den witz. aus dem off hörte man dann mit etwas verzögerung das nazometer piepsen, immerhin.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Natürlich äußert sich auch Broder dazu (wozu äußert der sich eigentlich nicht? )

Ich bin ganz froh, dass er sich dazu äussert und mir gefällt auch wie er sich hierzu und zu Eva Hermann äussert.
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Registriert
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Um den Meinungskanon zu Herrn Broders Artikel(n) um eine Stimme zu ergänzen: Den Artikel zum Nazometer finde ich hervorragend, seine Äußerungen zu Frau Herman konnte ich teilweise jedoch nicht nachvollziehen.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Wo er recht hat, hat er recht. Broder sollte es überhaupt mal mit weniger Polemik versuchen, klappt doch gut.
 

Hank_Gee

Geselle
Registriert
28. Mai 2007
Beiträge
92
Re: Schmidt & Pocher

antimagnet schrieb:
es war die erste sendung. was mich an den meldungen wundert, ist, dass wohl kaum einer die sendung gesehen hat (danke für den youtube-link).

Ich bitte diesen bedauerlichen Fehler zu entschuldigen. Aber bedingt durch eine momentan sehr starke Hingabe zu meinen Hobbies (Video spielen und Roman-Schriftstellerei) bin ich für gewöhnlich absolut nicht auf dem Laufenden, was das Fernsehen betrifft!

[url=http://www.focus.de/kultur/kino_tv/schmidt-und-pocher_aid_138743.html schrieb:
focus[/url]]Dabei berichtete Pocher, er habe zu Hause „einen Gasherd“, wenig später sprach er vom „Duschen“. In beiden Fällen schlug das Gerät heftig aus.

von heftig kann kaum die rede sein, das nazometer, das sowieso kaum gescheit funktionierte, hat nur eine leutstärke. und es hat bei gasherd grade nicht ausgeschlagen, als schmidt über's duschen sprach, hat pocher gemeint, dass dies ein fall für's nazometer wäre, was sowohl schmidt als auch jauch als auch dem publikum sichtbar peinlich war. und man lachte auch eher über pochers unverfrorenheit als über den witz. aus dem off hörte man dann mit etwas verzögerung das nazometer piepsen, immerhin.[/quote]

Die typische journalistische Übertreibung. Der Link zum Focus war eine der erstbesten Meldungen, die ich mit etwas Gegoogle fand.
Habe deren Wahrheits-Gehalt (wieder ein bedauerlicher Fehler meinerseits) gar nicht mehr großartig überprüft. Und bitte daher vielfach, dies zu entschuldigen. Soll nicht wieder vorkommen.
 

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
das war weniger ein vorwurf an dich als an die journaille. insofern bin ich dir für den focus-link auch eher dankbar, weil ich so meinen vorwurf prima loswerden konnte.
 

Semiramis

Großmeister
Registriert
21. August 2005
Beiträge
653
:lol: quod erat expectandum ... ;-)

Gruß,
Semis

Ps.: Danke für den Hinweis, simple!
Hab das gleich mal beim Artikel zu ihr als Kommentar nachgetragen, der Vollständigkeit halber...
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
544
Der NDR ist genauso wie jeder andere Sender vertraglich dazu verpflichtet immer im Sinne „der politischen Korrektheit“ zu reden und zu handeln. Das heißt mit anderen Worten – Die mussten Eva Herman rausschmeißen. Die hatten gar keine andere Wahl. Aber in der alternativen Szene scheint Sie sich ja ganz gut zurecht gefunden zu haben.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.814
Da gibt es einen ausführlich recherierten und unterhaltsam formulierten Artikel auf unserer Seite: Der Fall Eva Herman und die Rolle der Frau.
Ich zitiere mal daraus:
Nichtsdestotrotz stehen ihre bekundeten Ansichten in Widerspruch zu ihrem in der Bildzeitung geäußerten - und auf Nachfrage bestätigten - Ausspruch, den sie bislang nicht zurücknahm, jedoch auch nicht wiederholte, dass nämlich Werte wie Familie und Kinder und das Muttersein, auch im Dritten Reich gefördert worden seien. Diese im Raum stehende Aussage, welche am 9. September die "Bild am Sonntag" zitierte, wurde in einer breiten Mediendiskussion zur Familienpolitik und Mutterrolle in der NS-Zeit zu recht kritisiert, in Kerners Sendung scheint jedoch unter den Diskussionsteilnehmern nur der Historiker das Zitat gekannt zu haben...

Wippermann: "Sie haben es gesagt und auch in diesen Sachen. Sie haben die Werte gelobt. Werte wie Familie und Kinder und das Muttersein, die auch im 3. Reich gefördert wurden. Das ist ihr Zitat und das ist falsch. Das muss man einfach sagen. Das ist falsch. Ich wollte ihnen eine Brücke bauen, zu sagen: ‚Ich wollte ja nur das konservative Ideal verteidigen.’ Und sie wollten sich distanzieren von diesem rassistischen Frauenideal und von der Frauenpolitik." (40)

In der Pressediskussion wurde diese Äußerung zu recht ebenfalls verrissen, an das Schicksal sog. "nicht-arischer", und ansonsten nicht systemkonformer Frauen und Familien, wie auch an die Gründe für die damalige "Wertschätzung" der Mütter wurde erinnert.

Nun macht sie zum Beispiel Werbung für Bücher, die den Sarrazin-Stil fahren und die Abschaffung Deutschlands heraufbeschwören und unverkennbar ist ihr esoterischer Touch. Ihre Meinung äußert sie übrigens auf ihrer Seite ganz frei.

Interessant finde ich allerdings, dass diejenigen, die sich über Medien wie ARD, SPIEGEL, etc. beschweren, freilich andere "alternativen Medien" unterstützen, die jedoch noch mehr auf Linie sind, zwar einer anderen, aber auf Linie, wie zum Beispiel die Preußische Allgemeine. Die Sputniknews wurde auf diesem Forum ja schon erwähnt: wann erscheint da eigentlich der erste negative Satz über Putin?
 

Ähnliche Beiträge

Oben