Elixier des Dr. Faustus - Der Länger-leben-Thread

Jay-Ti

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2002
Beiträge
1.414
Elixier des Dr. Faustus - Der länger Leben Thread

Regelmäßig finde ich in diversen Illustrierten Anleitungen a la: "Wenn Sie x nur einmal pro Woche zu sich nehmen, senken Sie ihr Risiko für y um z %".
Man hört Dinge wie, mehr Sport, weniger Rauchen, ein Glas Rotwein pro Tag.

Dieser Thread soll nun zunächst einmal dafür sorgen, solche allgemeinen Ratschläge zu sammeln und später auf wissenschaftliche Berechtigung zu prüfen. Also bitte, jedes mal, wenn ihr in der Zeitung, im Internet etc. etwas findet. Macht Euch die kurze Mühe und stellt es hier vor.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Fünf Walnüsse pro Tag, sollen das Herzinfarktrisiko um 50% senken.. :roll:

Quelle: heute morgen Frühstücksfernsehen...
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Außerdem wurde statistisch erwiesen, dass Dicke weniger häufig an Magersucht sterben als Dünne.
 

Hidratos

Meister
Mitglied seit
15. März 2005
Beiträge
269
Trasher schrieb:
Außerdem wurde statistisch erwiesen, dass Dicke weniger häufig an Magersucht sterben als Dünne.
Im ernst? Oo ! Beweise!

mediterane ernährung ist auf jeden fall wegen der mehrfach ungesättigten fettsäuren des olivenöls gut, da freie radikale von ihnen aufgefangen werden.
 

wattwurm

Meister
Mitglied seit
18. August 2006
Beiträge
107
Jay-Ti schrieb:
mehr als 14 Teetassen pro Woche --> 44% geringere Sterberate; vermutete Ursache: Flavonoide (gegen freie Radikale)
Wenn man Milch zum Tee dazu gibt, sinkt zwar die Gefahr für Krebserkrankungen aber dafür stirbt man früher an Herzinfarkt. 8O
So kann sich jeder "nach Geschmack" seine Todesursacher selbst aussuchen. :D
... Teetrinker sollen weniger von Herzinfarkt betroffen sein ... Das alles gilt nämlich nur, wenn der Tee ohne Milch getrunken wird ...

quelle

Labormäuse, denen man Tee mit Milch verabreicht hatte, wiesen nach UV-Bestrahlung eine um 50 Prozent geringere Hautkrebsrate auf, als Mäuse, die nur Tee mit Wasser bekamen.

http://www.tippscout.de/tee-mit-milch-mindert-hautkrebs_tipp_48.html
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.298
Jede Zigarette verkürzt das Leben um ca. 5min (wahrscheinlich statistisch umgerechnet). Einmal Sex verlängert das Leben um 3 min. Also lieber Raucher: f**** um euer Leben :lol:
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Shishachilla schrieb:
Jede Zigarette verkürzt das Leben um ca. 5min (wahrscheinlich statistisch umgerechnet). Einmal Sex verlängert das Leben um 3 min. Also lieber Raucher: f**** um euer Leben :lol:
Also müsste man für jede Zigarette zweimal F....n und hätte noch jeweils eine Minute gut.... :D


Das Leben eines Kettenrauchers stelle ich mir schwierig vor..
 

Tidus

Geselle
Mitglied seit
6. August 2006
Beiträge
55
Wenn man niest soll die chance das man in der nächsten Stunde einen Herzinfakt bekommt gleich 0 sein.
Grund: Beim niesen wird der Körper so durchgeschüttelt das... ähm ja man keinen Herzinfakt bekommen sollte... naja denn Grund hab ich nie wirklich verstanden :lol: :O_O: , aber wenn jmd lust hat kann er ja mal recherchieren...
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2002
Beiträge
1.414
Und wer es etwas genauer wissen will (danke für die qualifizierten Beiträge):

Jeder zweite stirbt an einer Erkrankung des Herz- Kreislaufsystems

weitere:

klick
http://www.medizin-aspekte.de/index.htm?/1205/aktuelles/todesursache_2004.html
http://hilope.de/portal/index.php?module=Artikel&func=viewpub&tid=1&pid=219

Merke: Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems sind zB: Bluthochdruck, Arterienverkalkung (Arteriosklerose) oder Herzrhythmusstörungen

"Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Ihnen liegt eine krankhafte Veränderung der Blutgefäße (Arteriosklerose, "Arterienverkalkung") zugrunde, die über Jahre hinweg entsteht und zu Herzinfarkt, Schlaganfall und Verschlüssen in Beinarterien führen kann. Die Risikofaktoren bei dieser Erkrankung sind erhöhte Blutfettwerte, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht, Rauchen oder erbliche Vorbelastung."

Quelle: http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/20407/
 

SentByGod

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.189
Medizin interessiert mich nicht, philosophischer Gedenankenaustausch vielmehr.

Im allgemeinen halte ich durch statistische Methoden erlangte Angaben für zu 100% :-] überbewertet.

Die Menschen auf der Welt sind zu verschieden und unterschiedlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, da kann man soviel reden wie man will.

Darüberhinaus sind Urteile die mit Wenn beginnen und mit dann aufhören[bildlich formuliert ;)] auch keine besseren Pauschalurteile.


Siehe: Die Menschen auf der Welt sind zu verschieden und unterschiedlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, da kann man soviel reden wie man will.
 
Oben