Crypto City

Kehrmaschine

Meister
Mitglied seit
5. März 2003
Beiträge
247
Re: USA - Der Überwachungsstaat

Echelon schrieb:
Denke wenn die USA so eine Macht durch die NSA haben, überwachen sie 100%ig auch uns (ich meine diesen Thread hier). Vorsicht! Vielleicht steht ja schon ein "Sam Fisher" hinter euch um euch aus dem Weg zu schaffen!
haha, aber mit den satz hast du es geschafft, das ich mich umgedreht habe und dann die tür abgeschloßen habe..... :twisted:
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
haha, aber mit den satz hast du es geschafft, das ich mich umgedreht habe und dann die tür abgeschloßen habe.....
Tja, ich denke das durch Spiele wie "Tom Clancy's Splinter Cell" das Bild von der NSA getrübt wird. Oder glaubt Ihr das Agenten wie "Sam Fisher" wirklich existieren? Ist Tom Clancy eigentlich Mitarbeiter bei NSA, CIA, FBI o.ä. gewesen oder ist sind die Handlungsweisen, die in "Splinter Cell" gezeigt werden, frei erfunden?
 

harryy

Neuling
Mitglied seit
16. Mai 2003
Beiträge
4
ich frag mich immer warum die NSA ( oder was auch immer ) solch bücher von "fachmännern" , die absolut geheimes top-material enthalten , zulässt.wenn da auch nur bisschen was wahres dran is und die "stadt" wirklich so top secret ist , würden die doch bestimmt alles dagegensetzen das solche artikel/bücher nicht erscheinen oder dieser "fachmann" erst garkein artikel/buch schreibt , oder ?
 

Oxigen

Meister
Mitglied seit
10. Mai 2003
Beiträge
497
Bücher kann man schlecht zensurieren, da verbotene Bücher automatisch im Untergrund weitergehandelt werden, und dort umso unkontrollierbarer. Aber die Autoren werden fertiggemacht. Schon viele sind plötzlich unter mysteriösen Umstanden von uns gegangen (worden).

Ein Buch, dass nicht mehr gedruckt wird, ist "Profits of War" von Ari Ben Menashe. Zu schade, ich hab versucht, es zu bestellen. Man sollte eben nie einen New Yorker Verlag wählen, wenn man über den Mossad usw. schreibt 8). Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen? (per PN!)
 

Sile

Großmeister
Mitglied seit
13. Juni 2003
Beiträge
500
also ICh glaube die einfachste lösung wäre einfach mit Modell Flugzeugen an die Gebäude zu fliegen und an die Fassade hoch sensible mikros mit hochleistungs sendern zu plazieren. Die müssten dann halt ziemlich schnell, leise, und getarnt sein damit man da nix hört und sieht(vielleicht Vogel Imitation). dann müsste man noch in ausreichender nähe eine Hauptstation einrichten, die die Aufzeichnungen dann per handy an das wv Forum schickt ich glaube das wäre sogar machbar, aber wer will schon von attentätern der Us regierung erschossen werden.
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Echelon schrieb:
haha, aber mit den satz hast du es geschafft, das ich mich umgedreht habe und dann die tür abgeschloßen habe.....
Tja, ich denke das durch Spiele wie "Tom Clancy's Splinter Cell" das Bild von der NSA getrübt wird. Oder glaubt Ihr das Agenten wie "Sam Fisher" wirklich existieren? Ist Tom Clancy eigentlich Mitarbeiter bei NSA, CIA, FBI o.ä. gewesen oder ist sind die Handlungsweisen, die in "Splinter Cell" gezeigt werden, frei erfunden?
Tom Clancy hat mit der Story von Splinter Cell nichts zu tun.
 

ch111a

Meister
Mitglied seit
11. Mai 2002
Beiträge
265
leute die einzigste möglichkeit in der ihr in irgendeiner art udn weise da reinkommt ist hacken

da kann man nicht direkt dabei sterben, wie es sonst der flal sein würde. abgesehen von computerspielen haben die amis ganz gute verteidigung.

denkt mal nach. warum gibt es solche bücher ? weil sie vielleicht einen teil enthalten der der wahrheit "entspricht" ? ist doch toll wenn wir uns informieren können. warum ist bamford nicht von der nsa ? ein so nen typ der heisse, absolut nichtsaussagende fotos zeigt und dabei ne gute figur macht und informationen liefert. sind wir doch alle zufrieden damit.

und zu dem dass nsa leute internationales recht brechen: die usa haben sich erst vor kurzem wieder weltweite immunität im weltsicherheitsrat erzwungen.

wenn ich da drin wär und reinkommen würde würd ich denen erstmal innen gang scheissen, so mittenrein. danach würd ich mir nen rechner schnappen und dran zocken, gehehn bestimmt gut ab die cryptografierechner. würde eh nichts erkennen und könnte nichts bedienen, also was will ich dann da ?

aber die idee mi der abombe war auch net schlecht, würde das aber ausweiten bis zu den ozeanen und so....

achso zum thema satellitenüberwachung bzw bilder von cryptocity: amis haben sich die letzten jahre schon die satellitenbilder(-rechte) für afghanistan und den irak geholt... also werden sie die sats über ihrem herzen sicherlich ganz abstellen ;)
 
Ähnliche Beiträge




Oben