Crypto City

The One

Anwärter
Mitglied seit
6. September 2002
Beiträge
10
Hallo.
Ich lese gerade NSA von James Bamford und habe mich dabei gefragt, ob vielleicht jemand eine Site kennt, auf der es Bilder von Crypto City gibt? :?:
 

science

Meister
Mitglied seit
28. November 2002
Beiträge
150
rayel schrieb:
Das gibts auch in gross :)



und noch eins:




Und noch ein paar Infos über Crypto City:


NSA - Crypto City

Die NSA residiert in "Crypto City. Obwohl man Crypto City auf keiner Karte findet, würde die Stadt, wenn man sie eingliederte, zu den größten Gemeinden des Staates Maryland zählen. An jedem Arbeitstag bewegen sich mehr als 32 000 Menschen, denen man ihre politische Unbedenklichkeit bescheinigt hat. Zivilisten, Militärs und Vertragslieferanten auf den Straßen der Stadt, die eine Gesamtlänge von rund 50 Kilometern haben und nach früheren Spitzenleuten der NSA benannt sind. Die Parkplätze bedecken 325 Morgen und bieten 17 000 Wagen Platz. Dann betreten die Menschen eines der 50 Gebäude, deren Gesamtbürofläche mehr als zwei Millionen Quadratmeter umfasst. Was das Wachstum betrifft, ist Crypto City eine der lebendigsten Ortschaften des Landes. Zwischen 1982 und 1996 wurden für mehr als eine halbe Milliarde Dollar Neubauten errichtet. Fast weitere 500 Millionen Dollar wurden für die Anmietung von 500 000 Quadratmeter Büroraum ausgegeben.'Und weitere 152,8 Millionen Dollar kosteten Neubauten in den letzten Jahren vor dem Jahrtausendwechsel. Der Haushalt von Crypto City, lange Zeit ein streng gehütetes Geheimnis, ist bei einer Versammlung hinter verschlossenen Türen im Engineering and Technology Building der Stadt enthüllt worden. Bei einer Ansprache vor einer Gruppe technischer Beschäftigter im September 1999 sagte der stellvertretende Direktor für Dienstleistungen, Terry Thornpson: Wären wir ein Privatunternehmen, könnten wir uns mit unserem Vier Milliarden DollarEtat und der Zahl unserer Beschäftigten mit Hewlett Packard messen.

Tatsächlich machte der Gesamthaushalt der NSA in den Jahren 1995 bis 1999 eine Summe von 17.570.600.000 Dollar aus. Für die Jahre 2000 und 2001 wurden weitere 7 304 000 000 Dollar beantragt. 'Was das Personal angeht, so beschäftigt die NSA gegenwärtig annähernd 38 000 Menschen, mehr als CIA und FBI zusammen. Weitere 250 000 sind in dem Central Security Service der Behörde beschäftigt, der weltweit die Horchposten betreibt; dieses Personal gilt nicht als von der NSA angestellt.

In Crypto City sind mehr als 3 7 000 Autos registriert. Die Post verteilt jeden Tag 70 000 Sendungen. Die stadteigene Polizei bewacht das alles und patrouilliert auf den Straßen. Die Polizeibehörde der geheimen Stadt hat in zwei US-Staaten Polizeigewalt. Die Stadt hat sogar ein eigenes mobiles Einsatzkommando.

In den Neunzigerjahren war die Polizeitruppe von Crypto City auf mehr als 700 uniformierte Beamte angewachsen. Ihre Ausrüstung besteht aus Sonderanfertigungen, damit die Polizisten nicht nur auf Notfälle reagieren, sondern dies auch in totaler Geheimhaltung tun können. Die Beam­ten werden von einer Noteinsatzzentrale instruiert, die mit abhörsicheren Handys ausgerüstet ist und über ein geschlossenes Fernsehnetz verfügt.` Diese Technologie versetzt die Einsatzzentrale in die Lage, insgeheim mit dem Emergency Management Center und dessen Support Ser­vices Operations Center zu kommunizieren, einer 24 Stunden am Tag besetzten Kommando, Kontroll- und Kommunikationsstelle.

Sollte irgendwo eine Bedrohung entdeckt werden, so wird in Crypto City auch ein eigenes mobiles Einsatzkommando aktiv." Die Männer tragen schwarze, paramilitärische Uniformen, besondere Kopfbedeckungen und verfügen über ein Sortiment von Waffen, darunter Neun Millimeter­Maschinenpistolen von Colt. Dem Einsatzkommando sind zwei Sanitäter zugeordnet, die dem Medical Center der NSA angehören. In Zeiten erhöhten Alarms zu anderen Zeiten auch zur Abschreckung werden die Männer des Kommandos, die so genannten "Men in Black«, an den Toren des Geländes postiert. Eine weitere Spezialeinheit, die Executive Protection Unit, stellt die Fahrer und Leibwächter für die Leitung der NSA und führt im Voraus Sicherheitsuntersuchungen an Orten durch, an denen die beiden Spitzenbeamten auftreten werden Zur Verhinderung von Terroranschlägen wird das gesamte Gelände der NSA jetzt mit neuen Zäunen und Mauern geschützt.

Quelle : "Body of Secrets" bei Doubleday , New York 2001
Autor : James Bamford
Deutsch : NSA bei C.Bertelsmann , 68DM , 688 Seiten



Gruss,

science
 

The One

Anwärter
Mitglied seit
6. September 2002
Beiträge
10
War vielleicht schon jemand mal da? :wink:
Hab' meinen nächsten Urlaub schon nach Fort Meade gebucht:)
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.624
Da könnten Leute doch auf die Idee kommen sich ein Flugzeug zu kapern und.... ach nee, dass macht ja eh keiner. 8)
 

Tominaitor

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Juli 2002
Beiträge
1.137
Sentinel schrieb:
Da könnten Leute doch auf die Idee kommen sich ein Flugzeug zu kapern und.... ach nee, dass macht ja eh keiner. 8)
ich kenne welche die so dumm wären und das machen würden, aber wer würde sich hier von WV schon Opfern... :lol: :twisted: :wink:
 

Sphere

Geselle
Mitglied seit
28. März 2003
Beiträge
50
The One schrieb:
War vielleicht schon jemand mal da? :wink:
Hab' meinen nächsten Urlaub schon nach Fort Meade gebucht:)
LoL, denkste etwa die lassen Dich da rein und Photos machen??? Du siehst von den Gebäuden als Zivilist bzw. Tourist absolut nichts! Ist alles von Wald umgeben, und es gibt eine seeeehr lange Zufahrtsstraße!!!
 

Kaisar

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2003
Beiträge
290
wir müssen doch nur n NSA-Menschen fangen, KO schlagen und ihnen ihre Ausweise abnehmen. Dann kopieren wir mit Latex ihre Fingerabdrücke und ihre Gesichter, teilen alles gerecht auf und ab gehts :wink:
 

Sphere

Geselle
Mitglied seit
28. März 2003
Beiträge
50
Kaisar schrieb:
wir müssen doch nur n NSA-Menschen fangen, KO schlagen und ihnen ihre Ausweise abnehmen. Dann kopieren wir mit Latex ihre Fingerabdrücke und ihre Gesichter, teilen alles gerecht auf und ab gehts :wink:
LoL, und wie willst Du einen NSA Mitarbeiter fangen??? Denkst Du, das die "NSA-Mitarbeiter" auf der Stirn stehen haben??? :wink:
Aber ansonsten ist der Plan wirklich gut!
 

Francis

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
288
frage: wie kann man eine ganze stadt verstecken???

ich meine, es muss doch irgendwelche satelliten-bilder geben oder hobby-flieger, die da mal drüber waren oder so... ?

ist dieser bamford eigentlich seriös? wie kommt er an die informationen und vor allem: woher kommen die fotos?

fragende grüße,
Franc.
 

Shiva2012

Großmeister
Mitglied seit
17. Januar 2003
Beiträge
718
Für unsere Pyramidenfreunde :


Hab ich da letztens gefunden, als ich mich wegen Toroidal und Bewusstseinsstrukturen / -strategien umgesehen habe.
(wens interessiert : angekickt wurde ich hier, ausführliche Seite zum Thema hier, und was die NSA draus macht - hier)

Schon mal kurz gespamt, weil es noch dauert, bis ich soweit bin und in einem Thread strukturiert vortragen kann, worums geht.
 

Wolverine

Meister
Mitglied seit
22. Januar 2003
Beiträge
165
Zum Flugzeug kapern und mal eben drüberfliegen:

Wenn die Jungs da sogar ein eigenes Einsatzkomando und eine eigene Polizei haben, dann werden die ja wohl auch ne großräumige Überflugs-Verbots-Zone haben und zur Not alles von Himmel schießen, was keine Erlaubnis hat.

Oder alle, die was gesehen haben werden abgefangen und von den MIB "gebiltztdingst" 8)
:lol:

Gruß Wolvy
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Aber vielleicht machen die ja auch führungen für touristen um neumitglieder zu gewinnen, denn welcher normale mensch würde da mitmachen? :lol:
 

Wolverine

Meister
Mitglied seit
22. Januar 2003
Beiträge
165
Lass doch einfach das normal weg! Dann kannst du amerikanische Staatsbürger nehmen! :lol:

Gruß Wolvy

EDIT: Am allerbesten das Mensch auch noch weg lassen.
 
Ähnliche Beiträge




Oben