Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Deutscher Generalkonsul erwies sich als CIA-Spion

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von tomhart, 7. Februar 2019.

  1. tomhart

    tomhart Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    In Deutschland brach ein grandioser Skandal um den hochgestellten Beamten des Außenministeriums Max Maldacker aus, der zurzeit den Posten des deutschen Generalkonsuls in Lyon bekleidet. Die Geschichte begann im Internet, als die Informationen über Maldackers Verbindung mit der CIA veröffentlicht wurden. Die Urquelle der Publikation war der Post auf Facebook vom User unter dem fiktiven Namen "Allen Moore", der die Spionage-Aktivitäten des Genkonsuls enthüllt hatte. Laut Moore, der sich für einen CIA-Agenten ausgibt, arbeitet Max Maldacker im Laufe von 20 Jahren für den US-Geheimdienst und schlachtet sein Amt für die Durchsetzung der US-Interessen in Europa aus. Die sensationelle Nachricht verbreitete sich im Netz sehr schnell. Ihren Beitrag dazu leisteten die berühmten Hacker aus der Gruppe "Anonymous", die die Materialien auf der Webseite Cyberguerrilla.org veröffentlicht hatten.

    https://www.cyberguerrilla.org/blog/anonymous-i-need-your-help-to-expose-a-cia-agent-in-germany/

    [​IMG]

    Diese Geschichte blieb nicht unbemerkt. Die US-Geheimdienste kommentieren die Veröffentlichungen offiziell nicht. Aber die nicht gleichgültigen US-Bürger reagierten auf die Erscheinung des neuen Snowden, der die vertrauten Informationen verraten hatte. Sie veröffentlichten eine Petition und forderten von der Regierung, den Shutdown im Land zu stoppen, die Situation unter Kontrolle zu stellen und der Tätigkeit von Verräter Moore ein Ende zu machen.

    https://www.change.org/p/president-...vent-leaks-of-secret-information-from-the-cia

    Die Reaktion des deutschen Außenministeriums erregte ein großes Interesse. Das Auswärtige Amt machte einen Raum für Verwirrung in Bezug auf diese verwickelte Spionage-Geschichte. Zuerst erschien ein Kommentar des deutschen Außenministeriums zur Veröffentlichung auf Cyberguerrilla.org, wo die Information über Maldacker dementiert wurde. Die Vertreter des Außenministeriums wendeten sich sogar an die Webseite-Administration mit der Bitte, die Veröffentlichung, die die Ehre und Würde des Beamten verletzt, zu löschen.

    [​IMG]

    Später aber wurde die Angabe plötzlich geändert. Auf der Twitter-Seite des Auswärtigen Amtes wurde ein neues Kommentar veröffentlicht, das das erste widerlegt und es als Fake bezeichnet.

    [​IMG]

    Diese Geschichte demonstriert uns einfachen Bürgern die unbekannte Seite der Tätigkeit der Staatsbehörden am besten. Die Arbeit der Geheimdienste trägt in der Regel einen vertrauten Charakter und die Aktivitäten des Außenministeriums müssen offen und transparent sein. Solche Verwirrung mit den Erklärungen des Auswärtigen Amtes und die Tatsache, dass der hochgestellte Beamte in den Skandal verwickelt ist, machen einen großen Raum für die Spekulationen und Verschwörungstheorien. Die Bundesregierung muss nichts verheimlichen und eine offene Untersuchung durchführen, damit alle Verantwortlichen bestraft werden und der Ruf von denjenigen, die ungerecht verleumdet wurden, vor der ganzen Weltöffentlichkeit wiederhergestellt wird.

    Ob die Geschichte eine Fortsetzung bekommt, ist es unbekannt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich der CIA-Kämpfer für die Wahrheit wieder einmal meldet und neue vertraute Informationen mitteilt. Wir müssen also auf weitere Einzelheiten warten und auf dem Laufenden bleiben.