Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Bilderberg 2007 - Istanbul

Dieses Thema im Forum "Lobbygruppen und geheime Seilschaften" wurde erstellt von MrPalmer, 31. Mai 2007.

  1. MrPalmer

    MrPalmer Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Während alle auf das G8 Treffen blicken startet heute das Bilderberg Treffen in Istanbul.

    Eine Liste der Teilnehmer & die Agenda
    hier
    Eine Person ist mir gleich aufgefallen : Robert Zoellick von Wer wird der neue Weltbankchef?

    Einen Namen habe ich aber auf der Liste nicht gesehen Westerwelle, komisch ;
    Der FDP-Partei- und -Fraktionsvorsitzende DR. GUIDO WESTERWELLE ist am Dienstagabend zu einem Türkei-Besuch aufgebrochen. Im Mittelpunkt seiner politischen Begegnungen steht ein Gespräch mit Außenminister ABDULLAH GÜL am Mittwochnachmittag (Ankara, Außenministerium, 14.30 Uhr). Anschließend wird WESTERWELLE nach Istanbul weiterreisen, um von Donnerstag an an der diesjährigen Bilderberg-Konferenz teilzunehmen. presseerklärung
     
  2. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.640
    Registriert seit:
    20. März 2003
  3. Komplize

    Komplize Meister

    Beiträge:
    186
    Registriert seit:
    25. April 2007
    [​IMG]
     
  4. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Daniel Estulin hat Artikel online.
    Der neueste.

    Ein allgemeiner Artikel.

    Der abgelehnte Präsidentschaftskandidat Gül gab ein Dinner für die Bilderberger.

    Ich denke Bilderberg in Istanbul wird bedeuten das die Türkei in die EU gedrückt WIRD. Jeglicher Widerstand wird gebrochen werden.
     
  5. Komplize

    Komplize Meister

    Beiträge:
    186
    Registriert seit:
    25. April 2007
    Eigentlich schade, dass unter den wirklich mächtigen der Welt entgegen den Verschwörungstheorien keine "echten" Freimaurer zu sein scheinen. :roll:
    Den wären die globalen Entscheidungsträger tatsächlich der freimaurerischen Tugend der Menschenwürde verpflichtet, könnten der Kapitalismus im allgemeinen und die Globalisierung im besonderen nicht auf diese brutale Weise ablaufen, gegen die jetzt in Rostock demonstriert und die in Istanbul weiter ausgeformt wird. Denn die "Würde des Lebens an sich" zu achten schließt ihre Herab-würdigung auf ein rein nach ökonomischer Vermarktungseffizienz ausgerichtetes Bewertungssystem aus, in dem das Leben als Material (Humankapital) betrachtet wird, das seinen Wert ausschließlich nach seiner Bedeutung für betriebswirtschaftliche Renditeberechnungen erhält.

    Es ist wohl kein Wunder, dass die zur Zeit stattfindende Tagung der CDA (Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft) unter dem Motto steht "Würde - Teilhabe - Gerechtigkeit". Die ungehemmte Anpassung der Gesellschaft in den letzten 15 Jahren an die Bedürfnisse des globalen Neoliberalismus hat dem Menschen, dem kein Nummernkonto in der Schweiz oder eine Jacht in Monaco gehört, seine Würde genommen durch steuergesetzliche Umverteilung von "unten nach oben" und weitere Sozialkürzungen zugunsten von HedgeFonds u.ä. Es geht nicht um das Ausruhen in der sozialen Hängematte sondern um das Postulat der Freimaurer nach Gleichheit und Toleranz, die sich dadurch zeigt, dass die Kinder unabhängig der sozialen Stellung ihrer Eltern eine Chance auf bestmögliche Startbedingungen bekommen.

    Würde bedeutet, einem Mensch nicht seine Entfaltungsmöglichkeit zu nehmen, indem ständig alle politischen Entscheidungen nur darauf ausgerichtet werden, wie die Reichen noch reicher werden sondern wie alle Menschen in einem Land und alle Nationen auf der Welt eine faire und gleichwertige Stellung innerhalb der Gemeinschaft beziehen können. Wenn die Bilderberger die Welt "regieren", sind die vom Freimaurertum noch weit entfernt. :wink:

     
  6. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Am meisten steuergesetzliche Umverteilung passiert innerhalb der Mittelschicht und weder von unten nach oben, noch von oben nach unten.

    Dir ist schon klar, dass du immer von deiner einseitigen Definition von Gleichheit ausgehst ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass man unter Gleichheit nicht unbedingt ökonomische Gleichmacherei verstehen muss. Es soll ja Leute, die verstehen darunter z.B. eher Gleichheit vor dem Gesetz. Vielleicht solltest du erstmal klären, was die Freimaurer im Allgemeinen darunter verstehen, bevor du ihnen hier erklärst, wie sie sich zu verhalten haben, falls sie mal an die Macht kommen.
    :roll:
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Weiss man eigentlich, wieso das Treffen ausgerechnet zeitgleich zum G8-Gipfel stattfindet? Das ist doch mit Sicherheit kein Zufall, soviel wird man im Vorfeld ja gewusst haben.

    Der G8-Gipfel ist das perfekte "Ablenkungsmanöver", wenn man das so bezeichnen kann. Denn es scheint in der hiesigen Presse keinerlei Interesse an den Bilderbergern zu geben.

    Z
     
  9. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Ist ja nicht zeitgleich, ist ja eine Woche vorher. :wink:
     
  10. Komplize

    Komplize Meister

    Beiträge:
    186
    Registriert seit:
    25. April 2007
    Die (Menschen)Würde ist nicht verhandelbar.

    Immerhin, in Österreich wird das Treffen von den Medien nicht völlig ignoriert :eek:
     
  11. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Dein Beitrag hat kaum bis garnichts mit dem Zitat von agentP zu tun ...


    Du scheinst ausserdem einem Irrtum aufgesessen zu sein. All die positiven Dinge in der Freimaurerei sind nach den gängigen Verschwörungstheorien nur Fassade (auch wenn die große Mehrheit der Freimaurer dies so praktiziert). Dahinter verbirgt sich eine skrupellose Elite.
    :O_O:
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Aber immerhin so parallel, dass die Ereignisse um den Gipfel das total überschattet. Und das Wort "total" finde ich an dieser Stelle nicht mal übertrieben.

    Z
     
  13. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.640
    Registriert seit:
    20. März 2003
  14. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Ex- (?) Bilderberger Schäuble am Sonntag:

    "Ich mache jetzt keine Koalitionsaussage für 2009. Aber es ist schon so, dass wir ein schwarz-gelbes Bündnis anstreben."

    .... selbst Merkel konnte Kanzlerin werden, nachdem sie das Treffen besucht hatte und zwei Wochen später vom Trilateralen Kapitalhündchen Schröder die Neuwahlen verkündigt worden waren, bzw. daß man sie "anstrebe". :twisted:
     
  15. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich dachte der war garnicht da ... ist jetzt jede Äußerung die zu einer Verschwörungstheorie passt relevant, selbst wenn die betreffende Person garnicht bei der Bilderbergerkonfeanwesend war?

    Ausserdem ist es nun wirklich kein Geheimnis das Schwarz-Gelb eher ein Ziel ist als Schwarz-Rot :O_O:
     
  16. MrPalmer

    MrPalmer Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Aber Sentinel schrieb Ex-(?) Bilderberger Schäuble

    Und das stimmt ja -> Bilderberg Konferenz 2003 - Versailles, Paris, Frankreich - 15. - 18. Mai

    ausserdem ist ja Westerwelle diesmal dabei :wink:
     
  17. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Isch kann was türkisch alda... :O_O: :twisted:

    Hier mal ne kurze Zusammenfassung aus dem YouTube-Video:

    Zunächst erklärt die Stimme, dass insgesamt 135 Personen aus Regierung, Finanzen, Medien und Bildung sich an der Konferenz beteiligen!
    Gleichzeitig erscheint im Schriftblock unten, dass diese 135 Personen die Neue Weltordung debattieren werden. Ganz klar und deutlich... :lol:

    Im ersten Interview erklärt der gute Mann, dass es um die Nah-Ost-Problematik gehen wird,also Iran, Irak, Afganistan usw...
    Themen der aktuell westlichen Geopolitik also!

    Da fragt man sich, was haben die Bilderberger damit zu tun?
    Denkt man doch, dass alles sei alleine auf George Bush´s Mist gewachsen?!

    Danach wird kurz aufzählt, wer denn so alles dabei ist.

    Dann werden noch kurz die Demonstraden erwähnt, aber nur dass sie demonstrieren, aber nichts an ihrem Anligen.
    Auf den Plakaten sieht man Schriftzüge von einer "Volks-Befreiungs-Partei" und ein Plakat, wo die Bilderberger als "Volksfeinde" beschimpft werden!
    Nur stupides also, nichts aufklärendes oder tiefgreifendes!

    Dann folgt das Interview im Studio. Ein Reporter wird interviewt, der letztes Jahr auf einer Konferenz eingeladen war.

    Hier fragt der Moderator, wer denn nun entscheidet, wer daran teinehmen darf und wer nicht?!
    Hier erfährt man von regelmäßigen Teilnehmern, einem Inncer-Circle also, die wohl fester Bestandteil der Bilderberger sind und genau die Entscheiden dann, wer pro Treffen noch mit ins Boot darf und wer nicht!

    Nun fragt der Moderator, was denn auf dieser Konferenz so vor sich geht?

    Nun, sagt der Reporter, hier treffen sich die mächtigsten Menschen der Welt und bei diesem Treffen vertreten diese Menschen nicht nur ihre finanzielle, sondern auch ihre politische Macht. Auch große Medienvertreter sind hier anwesend und man fragt sich natürlich zu recht, ob diese Menschen nicht etwas mit Geschehenissen und Entwicklungen um uns herum zu tun haben?!

    Nun erwähnt der Moderator, dass bekannt sei, dass Bilderberger oder diejenigen, die an so einer Konferenz teilnehmen dürfen, einen großen Lebenswandel erfahren, bzw. sich zukünftigen in besonderen Positionen wiederfinden..! Der Moderator fragt, was sich denn im Leben des Reporters nach seinem Besuch geändert hat?!

    Dieser antwortet etwas ausweichend und sagt, dass man ihn wohl nur so als Reporter letztes Jahr eingeladen hat, weil er im Vorfelde in den türkischen Medien seinen Focus auf die Konferenz gesetzt hatte und so durfte er mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich an der Konferenz beteiligen um darüber berichten, aber sonst hätte sich nichts in seinem Leben geändert.

    Und damit endet das Interview.
     
  18. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    "Ich mache jetzt keine Koalitionsaussage für 2009. Aber es ist schon so, dass wir ein schwarz-gelbes Bündnis anstreben."

    Nochmal Schäuble, der DIESES Jahr nicht anwesend war, was seinem Insiderwissen und seinen Connections aber keinen Abbruch tut.

    Desweiteren scheint sich das "keine Koalitionsaussage" nicht auf die Aussage zu beziehen, sondern auf das Jahr 2009. Denn Bilderberger Westerwelle sieht die Koalition am vorzeitigen Ende.

    Westerwelle sieht Koalition am Ende

    Ob ich diesmal wieder Recht behalte, wenn ich behaupte, daß wir bald wieder "wählen" dürfen (inkl. Wahlmaschinen) und bald eine schwarz- gelbe Koalition haben?

    Schon 2005 prophezeite ( :lol: ) ich kurz nach dem Bilderberg Treffen in Rottach- Egern, daß Merkel ziemlich bald die neue Kanzlerin unter einer vermutlich großen Koalition sein würde.

    Ihr

    Rainer Zufall
     
  19. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Nö, Zufall gibts ja garnicht. Aber Du mußt zugeben, daß es auch ganz ohne Bilderberger nicht abwegig ist/war :wink:

    Was mir dann immernoch nicht klar ist, wie schaffen es die Bilderberger die Wahlergebnisse zu manipulieren? Oder werden die Wähler manipuliert? Wie?
     
  20. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Die Wähler werden natürlich manipuliert, denn man sollte nicht vergessen,wo sich viele ihre Meinungen BILDen.. :wink:

    Dann möchte ich auch mal was voraussehen:
    Ich denke, es hatte schon seinen Grund, warum das Treffen in der Türkei stattfand. Ich sage mal voraus, dass bald einer neuer Wind z.B. in der Kurdenfrage wehen wird und das sich die westlichen Medien nun protürkisch orientieren werden...

    Schlechte Zeiten also für die "Befreiungsfront unterdrücker Kurden" :!: