Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Aufzug zu den Sternen

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Sedge, 17. Oktober 2003.

  1. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Forscher/innen des berühmt-berüchtigten "Los Alamos National Laboratory"
    basteln nun an der Zukunft: Sie planen einen Aufzug,
    der 100.000 Kilometer in den Himmel reicht.

    Die Laborwissenschaftler/innen sind so sehr von der Machbarkeit dieses
    Projektes überzeugt, dass sie in ihrer freien Zeit an den technischen
    Details arbeiten. Eine Gruppe von fünf bis zehn Wissenschaftler/innen
    analysiert alle Aspekte - von den wirtschaftlichen Voraussetzungen über
    die mechanischen Anforderungen bis zu den gesundheitlichen Risiken.

    Der Aufzugschacht würde aus einer Art Kohlenstoff-Röhren bestehen,
    einem starken, dünnen und sehr kompakten Material. Im Grunde wäre es
    ein unvorstellbar langes, riesiges Kabel, in den Orbit befördert von
    herkömmlichen Raumfahrzeugen und dann stufenweise "fallengelassen",
    bis sein unteres Ende eine Ozeanplattform in Äquatorgegend erreicht.

    Natürlich gibt es noch viele Hürden: Noch nie wurde eine derartige Röhre
    gebaut, die länger ist als wenige Meter. Wie wirkt sich die Strahlung in der
    Magnetospähre auf das Material aus? Dazu kommen die riesigen Kosten
    und klimatische Probleme - aber eines ist so gut wie sicher:
    Der Weltraumaufzug würde die Welt verändern. Oder?
    Stanislaw, wir kommen!

    Quelle



    hat nicht auch arthur clarke in 2010 von so nem aufzug in den orbit geschrieben?!
     
  2. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Ähm, wie soll das denn klappen das das Ding nicht beim kleinsten Luftstoß umfällt?
     
  3. Swetylko

    Swetylko Meister

    Beiträge:
    182
    Registriert seit:
    30. April 2003
    Zentrifugalkräfte.
     
  4. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Wenn das "Aufzugseil" lang genug ist, wird es durch die Erddrehung und sein eigenes Gewicht nach aussen "geschleudert", was es straff hält. Das genau war auch bisher das Problem, da diese Kräfte so stark sind dass jedes Stahlseil reissen würde. mit neuartigen leichteren und reissfesteren Materialien liesse sich so ein Weltraumaufzug tatsächlich bauen.
     
  5. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    @MrMister
    Wenn die es von oben runter lassen hängt es doch und steht nicht :wink:

    Aber abgesehen davon würde ich gern wissen welchen Nutzen dieser Aufzug bringen kann bzw. soll?
    Von der technischen durchführbarkeit bin ich auch nicht so richtig überzeugt aber wenn er erst mal steht sind wir alle schlauer( schönes Wortspiel, oder!? :wink: ).

    MfG

    Ring
     
  6. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Nutzen ist doch klar: Voll die billige Methode um Waren, Satelliten oder Menschen nach oben zu fahren. Eine "direkte" Verbindung zu ner Raumstation wäre in vieler Hinsicht von Vorteil.
     
  7. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    OK!
    Aber cooler fände ich da z.B. eine Direktverbindung zum Mond.

    MfG

    Ring
     
  8. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Wenn man die Draht-Seile irgendwie elastisch hält, geht bestimmt sogar das irgendwie...
     
  9. Acik

    Acik Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Ort:
    Nirgendwo...
    ach quark, der mond dreht sich um die erde (wie es sich gehört) und wickelt diese dann mit dem aufzug ein :D

    das wär höchst unpraktisch
     
  10. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    Interessant finde ich dann auch noch die Frage, wie lange würde man denn brauchen um in diesem Fahrstuhl von a nach b zu kommen und währe es überhaupt möglich nach dem heutigen Stand der Technik damit Menschen zu befördern?

    MfG

    Ring
     
  11. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Man will also einen knapp 40.000 km hohen Turm bauen. :?

    Wie will man denn mit den seitlich gegen die Erddrehung angreifenden Kräften klarkommen? Schließlich muß jedes Objekt, welches da hoch gezogen wird, von 0 km/h auf Orbitalgeschwindigkeit beschleunigt werden.

    Selbst wenn es ginge, wäre das System wahrscheinlich nicht billiger als ein Raketenstart.
     
  12. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Ja, *patsch*, hast wohl recht.... :lol:
     
  13. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    Richtig, vieleicht aber auf dauer gesehen billiger als 20 oder 30 Raketenstarts :!:

    MfG

    Ring
     
  14. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
  15. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    OK, dann höre ich mal auf zu lachen, denn das will ich dann echt noch miterleben. Hier noch eine wirklich interessante Seite zum Thema:http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/15613/1.html

    Sorry sollte nicht wie spamen aussehen, werd meine Posts etwas mehr zusammenfassen :lol:

    MfG

    Ring
     
  16. Narya

    Narya Geselle

    Beiträge:
    89
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Ort:
    Göttingen
  17. Mitchell

    Mitchell Meister

    Beiträge:
    388
    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Ort:
    Babylon
    Sehr crazy idee! Da ham ein paar Wissenschaftler zu viel geraucht...
    Aber mal Spaß beiseite.
    Wie soll man sich das mit folgendem vorstellen?:

    "Die Konstruktion der Seilstrukturen könnte zunächst an kleineren Weltraumfahrstühlen erprobt werden, deren Schwerpunkt in einer erdnäheren Umlaufbahn liegt. Das untere Ende ist dann nicht fest mit dem Erdboden verbunden, sondern würde beispielsweise in 150 Kilometern Höhe von Hyperschallflugzeugen angeflogen werden, um die Nutzlasten oder Passagiere dort umzuladen."

    Wo sollen denn die Flugzeuge denn da anlanden?! Ein schwebender Flughafen?! Mega Ballons, die eine Landebahn oben halten?
    Oder muß man im vorbeifliegen schnell rausspringen...
     
  18. captainfuture

    captainfuture Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.187
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Ort:
    mond
    das seil wird aus einer geostationären umlaufbahn "heruntergelassen". da sich die athmosphäre ebenfalls mit der erdumdrehung bewegt, muss das seil lediglich gegen winde standhalten. objekte, die dran hochgezogen werden, würden durch die trägheit des seiles selbst beschleunigt.
     
  19. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Ok, das ganze ist also theoretisch möglich, ich stelle mir jetzt aber mal den Bau dieses Turmes vor. Wie würde das funktionieren? Wir können ja schlecht ein paar Leute in den Weltraum schießen die dann das Ding zusammenschrauben, wie soll das denn funktionireren?
     
  20. MadCow

    MadCow Großmeister

    Beiträge:
    512
    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    das ganze gibts ja auch in dem schönem buch "roter mars"
    besonders witzig was da passiert wenn das kabel runterfällt und sich 3 mal um den mars wickelt ^^