7.7. Auch ein Insidejob

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Nein, auf dem Firmengelände gab es keine U-Bahn. Seltsame Vorstellung. U-Bahnen sind öffentlich. Auf dem Firmengelände gab es einen Konferenzraum, und darin saßen etwa ein halbes Dutzend Mitarbeiter der Firma und eine ungenannt bleibende Zahl von Herrn Powers Mitarbeitern und übten die Reaktionen des firmeneigenen Krisenstabes auf verschiedene Krisensituationen, unter anderem auf Anschläge auf den ÖPNV. Du brauchst übrigens nicht zu glauben, daß dieser Krisenstab keine andere Aufgabe hat... Der tritt garantiert nur im Krisenfall zusammen.

Wie kommst Du auf eine U-Bahnstation auf dem Firmengelände? Mal ehrlich, woheraus liest Du das?

Und könntest Du grad noch die späteren Aussagen von Herrn Power zitieren, die mit der ersten in Übereinstimmung stehen und mit seiner letzten Erklärung nicht? Oder gibt es die nicht?
 

Delao

Meister
Registriert
23. Juni 2011
Beiträge
142
Ein_Liberaler schrieb:
Nein, auf dem Firmengelände gab es keine U-Bahn. Seltsame Vorstellung. U-Bahnen sind öffentlich.

Power am Tag danach:
Yesterday we were actually in the City working on an exercise involving mock broadcasts when it happened for real.

" When news bulletins started coming on, people began to say how realistic our exercise was - not realising there was an attack.
http://julyseventh.co.uk/july-7-terror-rehearsal.html


Ein_Liberaler schrieb:
Und könntest Du grad noch die späteren Aussagen von Herrn Power zitieren

Aber diese späte Aussage ist doch das Einzige, was du nicht verdrängst.
 

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
wie wäre es mit:


[url=http://julyseventh.co.uk/july-7-terror-rehearsal.html#response schrieb:
Peter Power's Response to Initial Inquiries[/url]]In short, our exercise (which involved just a few people as crisis managers actually responding to a simulated series of activities involving, on paper, 1000 staff) quickly became the real thing and the players that morning responded very well indeed to the sudden reality of events.
hervorhebung von mir
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Und diese Aussage deckt sich doch gar nicht mit der ersten... Eintausend Mitarbeiter werden gar nicht erwähnt. Nur die Tatsache, daß es eine Übung gab, was niemand bestritten hat, und daß die (vielleicht sechs oder sieben) Mitarbeiter die Nachrichten für besonders realistische Lageeinspielungen hielten.

(Wir hatten mal einen etwas beschränkten Soldaten, der hielt realistische Lageeinspielungen für echte Nachrichten.)
 

Delao

Meister
Registriert
23. Juni 2011
Beiträge
142
antimagnet schrieb:
wie wäre es mit:
Und was ging dem voraus?
Perhaps unsurprisingly, news of a terror rehearsal based on simultaneous bombs going off at precisely the stations they did caused more than a little consternation among those members of the public and alternative media who knew of its existence. So great was the deluge of queries and questions about the nature of the exercise that Peter Power issued the following, single, generic response

Es wäre sinnvoller, darauf zu achten, was er gesagt hat, bevor Viele auf den Schwachsinn reagiert haben.

Aber dieser Mensch wird nicht verhaftet, er sagt dann einfach das nächste Mal etwas anderes und die Leute sind zufrieden.
Was er allerdings nicht ändern kann ist, das die erste Aussage notiert ist, und dass er das geübt hat, was dann passiert ist. Und da ist es wahrscheinlicher, dass zwei Leute, die zur gleichen Zeit einen Sechser im Lotto, auch eine identische DNA haben.
Oder aber, die Leute, die hinter der Übung stecken, stecken hinter dem Anschlag. Aber warum sollte man denn dieser offensichtlichen Spur nachgehen, wenn man doch den Zufall hat, der alles erklärt.
 

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
Delao schrieb:
Und da ist es wahrscheinlicher, dass zwei Leute, die zur gleichen Zeit einen Sechser im Lotto, auch eine identische DNA haben.

oh cool, lotto. ich halte das gar nicht für so unwahrscheinlich.
 
Oben