Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

7.7. Auch ein Insidejob

Dieses Thema im Forum "Terrorismus und Anschläge" wurde erstellt von maik79, 22. Januar 2008.

  1. maik79

    maik79 Meister

    Beiträge:
    137
    Registriert seit:
    6. November 2005
  2. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Krank ist wohl nur Eins...
    :don:
     
  3. maik79

    maik79 Meister

    Beiträge:
    137
    Registriert seit:
    6. November 2005
    Naja ich weiß auch nicht, man mag es nicht glauben, es ist so irreal, dass man schon selber denkt, man ist bekloppt. Aber keine Zeitung berichtet über Bilderberg, Ron Paul hat, wenn er mal erwähnt wird, laut Welt.de Rechtsextreme Wurzeln(sein Vorbild ist M.L. King, auf die Comments achten!)http://www.welt.de/politik/article1572506/Frauen_und_Whler_ber_45_stimmen_fr_Clinton.html

    die Zeit propagiert Datenschutz ist antiquiert(ratet mal wer bei Bilderberg 2007 war)
    http://www.zeit.de/online/2008/02/ueberwachung-observosphaere-datenschutz

    kann es das geben, diese große verschwörung?
     
  4. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.974
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Könntest Du da etwas mehr ins Detail gehen?
    "Auch" klingt so als wäre noch was ein Inside Job gewesen. Ich nehme an Du meinst 9/11?

    Was wird immer Kranker? Die Welt im allgemeinen?

    :read:
     
  5. Tepheret

    Tepheret Neuling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Für diejenigen, die nicht die Zeit haben, das komplette englische Video zu studieren: Könnte jemand hier eine Zusammenfassung liefern?

    Übrigens dachte ich mir schon desöfteren anlässlich der vielen "missglückten und im letzten Moment verhinderten Anschläge" "was für eine billige Propaganda". Das jedenfalls passt zur Vermutung, was der Threaderöffner aussagen möchte(?)
     
  6. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    7/7 Ripple Effect

    Tepheret schrieb:

    Ich muß es auch noch anschauen, aber vielleicht ist das schonmal was :

    Hier eine Liste der Widersprüche: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

    Ja das "auch" weiß ich auch noch nicht, btw sollte ich erstmal den Film gucken.

    Lg Hosea
     
  7. maik79

    maik79 Meister

    Beiträge:
    137
    Registriert seit:
    6. November 2005
    Ja 911 war auch ein Insidejob:

    Zusammenfassend:

    Eine Übung fand zur gleichen Zeit, mit den gleichen Zielen statt, wie bei 911.
    Die Kameras im Bahnhofssystem gingen nicht.(also keine Beweise)
    Alle Attentäter gut integriert, einer half sogar der Polizei in seiner Gegend, sie wurden angeheuert für die Übung.
    Der Zubringerzug auf dem sie hätten fahren müssen um die Züge zu erreichen, fiel an dem Tag aus.
    Zwei der Selbstmordattentäter wurden woanders erschossen. (Haben wohl mitgekriegt dass sie reingelegt werden)
    Diverse Versprecher, u.a. von Blair, wird vom BBC falsch weitergegeben.
    uvm.
     
  8. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.974
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Achso. Mir war wohl entgangen das dies nun als umfassende Wahrheit zu akzeptieren ist.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Ich hab nicht Zeit, in noch einem Thread so ausgiebig zu posten wie im 911-Thread, aber:

    Ja, 7/7 war ein Inside Job! Sogar noch viel eindeutiger als 911. Wer sich den Film "7/7 The Ripple Effect" anschaut ist schonmal sehr gut versorgt mit gut belegten Fakten aus Zeitungen und Zeugenaussagen.

    Es gibt noch andere gute Filme über dieses Thema.

    Und die Parallelen zu 911 sind erschreckend eindeutig, ich habe sie irgendwo mal alle für einen Artikel zusammengetragen.

    Aber ich glaube ask1 ist das falsche Forum um Leute zu überzeugen, maik79 ;)

    Vor allem nicht so wie du es bisher in diesem Thread getan hast, sorry. Da musst du schon etwas mehr Zeit investieren!

    Z
     
  10. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Die alltäglichen Anschläge im Strassenverkehr, wo jedes Jahr ca. 4.000 Tote irgendwelchen terroristischen Autofahrern zum Opfer fallen sind dagegen definitiv "selbst gemacht".

    Ich als Nicht-Führerscheinbesitzer erkläre hiermit alle Autofahrer zu potentiellen Terroristen und alle Autofahrer, die gelegentlich Alkohol trinken, zu Schläfern.

    Ich weiss... interessiert keinen... ist ja keine Regierung dran beteiligt. Und wen interessieren schon die Opfer.

    gruß
    Booth
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Booth kommt - Thread geht (den Bach hinunter).

    Z
     
  12. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.974
    Registriert seit:
    31. August 2004
    @Z
    Also nehmen wir mal an das waren wirklich beides "Insider" Jobs, also von den USA bzw. GB inszeniert. Was machen wir nun mit dieser Erkenntnis?
     
  13. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.303
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    omg, du hast Recht.... Ich habe die Befürchtung, es waren beides Terroranschläge!!! :skandal:

    Sorry, aber könnte mal ernsthaft jemand die Fakten zusammenlegen, für die die keine Stunde Zeit haben sich das anzuschauen?
    Wenigstens mal das notwendigste, damit auch die "Ja-Sager" Bescheid wissen?
     
  14. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Shishachilla schrieb:
    Guck mal weiter oben bei SchallundRauch, also ein paar Punkte machen mich auch stutzig, das z.b:
    Ist das denn wirklich so, und warum?

    :?!?:

    Lg Hosea
     
  15. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.303
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Also, ich weiß ja nicht, aber gerade bei solch heiklen Geschichten will ich dann doch schon selbst ne Meinung bilden, und nicht die irgendeines Internetblogs ungefragt übernehmen. Ich habe nicht alle Überwachungsvideos, die der Polizei zur Verfügung standen gesichtet. Ich weiß auch nicht, wieviele davon die Polizei veröffentlicht hat.
    Des weiteren hab ich die Bodenbleche der Züge nicht gesehen, war nicht dort, von daher ....
    Da könnte jetzt weißGottwas stehen. Ich meine, gibt es tatsächlich Widersprüche, ganz offiziell, aus nachvollziehbaren Quellen? Und nicht irgendwelche Blogs, in denen klar ist, welche Meinung vertreten wird, und die mit relativer Sicherheit nicht beide Seiten der Medaille zeigen werden?
     
  16. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    Ich habe mir das Video bis zu der Stelle angekuckt, an welcher die Begründung geliefert wird, wie es zu dem Dreh der Bekennervideos kam... klingt schon irgendwie an den Haaren herbeigezogen.
    Da wird etwas passend gemacht, was so nicht passt.
     
  17. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Welche Stelle ist das ungefähr?
     
  18. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Shishachilla schrieb:

    Ich wollte sie ja gefragt übernehmen, letztendlich findet man wirklich immer wieder diese Kamerageschichte, ohne Quellen als Punkt für Ungereimtes.

    Das es keine Kameraaufnahmen gab kann ich auch nicht unterschreiben:
    wiki
    Klick

    Ich weiß nicht wie man darauf kommt, genauer es begründet/erklärt das die Kameras ausgefallen sind und die Polizei ist nicht verpflichtet sie auszustrahlen, weil sie keine Austrahlen gibt es auch keine...? Wie gesagt das mit den "fehlenden" Kamerabildern hätte ich gern aufgebröselt.

    Lg Hosea
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Ja eben. Der blog ist auch ziemlich "parteiisch" würde ich mal sagen und sehr emotional teilweise und deshalb oft nicht sachlich. Aber schaut euch doch zunächst einmal Rippleeffekt an, die genannten Dinge stimmen alle - Also nicht die hypothetischen, sondern die, die auch als Fakt angegeben werden. Sie werden belegt mit: Filmmitischnitten, Zeugenaussagen und Zeitungsartikeln.

    7/7 ist um ein vielfaches einfacher zu durchschauen als 911, die Widersprüche und vor allem die enormen Zufällen sind im Vergleich zu 911 auch noch einmal um einiges deutlicher.

    Für Interessierte hier mal vorab ein paar Infos:

    7/7 und 9/11 im Vergleich:

    Vorwarnungen:

    Vor beiden Ereignissen gab es Warnungen an hohe offizielle Persönlichkeiten: Vor 9/11 wurden viele Offiziere gewarnt, an diesem Tag NICHT zu fliegen. Vor 7/7 wurde der israelische Außeniminister von Mossad gewarnt, keine U-bahn zu benutzen und sich von Ubahn-Stationen in London fern zu halten.


    War games:

    Zum Zeitpunkt beider Anschläge fanden parallel an genau den selben Orten „war games“, sogenannte Übungen, die vom Militär oder von Spezialeinheiten statt, die jeweils in beiden Fällen identisch mit den Anschlägen selbst waren!

    Die Wahrhscheinlichkeit, dass diese Anschläge genau am Tag der Übungen stattfinden ist ca. so hoch, wie ein 6er im Lotto. Also gleich zwei 5er im Lotto: 911 und 7/7.

    Videostills:

    Beide Male hat man zwar das Bild einer Videoaufnahme, jeodoch sind diese in keinem der Fälle Beweiskräftig. Beide Male sind es nur Bilder eines Videobandes. Bei 911 war gar das Datum falsch - bei den Bildern von Atta am Fulghafen und auch beim Pentagonvideo.

    Umfragewerte auf dem Tiefpunkt:

    Beide Anschäge geschahen genau dann, als sowohl Bush, als auch Blairs Umfragewerte auf dem Tiefpunnkt ihrer Karrieren befanden und man hätte einen Krieg oder Bürgerrechtseinschränkungen nie rechtfertigen können.

    Überwachung versagt vollkommen:

    NORAD, das weltweit beste Luftabwehrsystem, sowie 7/7, Londons Videoüberwachung mit über 10.000 Kameras, versagen KOMPLETT (Es gab einen Stromausfall genau zu dem Zeitpunkt als die Anschläge stattfanden -> die Überwacher waren genau zu dem Zeitpunkt blind)

    Passfotos:

    Sofort nach 7/7 fand man angeblich die Pässe (natürlich nicht zerfetzt) der Täter, die auch gleich als Beweis dienen sollten. Nach 911 fand man in den Straßen Manhattens ebenfalls den Pass eines Terroristen - nahezu unversehrt.

    Aufklärung:

    Beide Anschläge sind BIS HEUTE vom kriminalistischen Standpunkt her völlig unzureichend bis garnicht aufgeklärt. Videobänder fehlen, Zeugenaussagen wurde nicht beachtet etc... Versprechen diese Anschläge aufzuklären wurden nie eingehalten.

    Folgen:

    Beide Anschläge hatten indirekt (aber durch diese direkt begründet) Verschärfungen der und Einschränkungen der Bürgerrechte zur Folge und man konnte viele "Antiterrormaßnahmen" sowie kommende Kriege rechtfertigen.

    Es gibt noch viel mehr Parallelen und Unglaublichkeiten. Ich hab leider nicht mehr viel Zeit. Schaut euch mal den Film an, wenn euch das interessiert. Ganz ohne Hintergrundwissen hat eine Diskussion keinen Sinn.

    http://video.google.de/videoplay?do...534&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0

    Schönen Abend noch,

    Z
     
  20. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    ziemlich weit am Anfang... (so bei Minute 10-11).... sry, muss das Video vor lauter Neugier doch weiterschauen :twisted: