Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Worum gehts bei 'Holofeeling' genau?

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von InsularMind, 19. Dezember 2003.

  1. Dreamkiller

    Dreamkiller Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    @innerdatasun

    Wie zu dämlich?
    Warum den, jetzt wird es doch erst mal interesant.
    Es gibt nur eine Grundvoraussetzung wenn du mit mir diskutierst und die heißt Toleranz. Das Buch mußt du ja auch nicht lesen. Keiner kann dich zu irgendwas zwingen.
    Und wenn du schon erkannt hast das du Probleme hast ließ Holofeeling dann hast du keine mehr. Dann sparst du auch noch Zeit und Geld.

    Dreamkiller
     
  2. innerdatasun

    innerdatasun Erleuchteter

    Beiträge:
    1.258
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    7.Hölle hinten links, fünfte tür
    Ich hab aber trotz meiner offensichtlichen probleme keine lust das buch zu lesen, weil es mich in keinster art und weise anspricht was ich bisher gelesen habe.
    Ich bezweifle auch sehr stark das man nachdem lesen diese buches keine probleme mehr haben soll.
    Ich laß mir meine probleme auch nicht abschwatzen - die brauch ich schließlich noch für eine weitere persönliche entwicklung.
     
  3. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Warum diskutierst du dann hier noch großartig herum ?

    Irgendwie scheinst du ja doch ein Problem damit zu haben, daß wir dein Verständnis von Holofeeling nicht teilen !
     
  4. Dreamkiller

    Dreamkiller Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Tja, da hast du recht und deshalb auf wiedersehen zusammen!
     
  5. Ihlenam

    Ihlenam Meister

    Beiträge:
    204
    Registriert seit:
    11. August 2003
    Ort:
    Hades
    wer verbreitet hier eigentlich so schlechte stimmung...?
     
  6. innerdatasun

    innerdatasun Erleuchteter

    Beiträge:
    1.258
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    7.Hölle hinten links, fünfte tür
    Also los - freiwillige vor.
     
  7. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    .....................................................................findet ihr, daß ich schlechte Stimmung verbreite ????

    Ich sag doch kaum was.....
     
  8. Purple

    Purple Geselle

    Beiträge:
    97
    Registriert seit:
    24. August 2003
    Was die Linksammlung betrifft, denke ich, zeigen die auch ein bisschen was von der Einstellung. Ich würde auf meiner Homepage keinen Link zur SVP oder zu Haider legen... :lol: Deshalb habe ich unter anderem die Seite nicht lange angeschaut.

    "Die einzige wirkliche Hölle, die es für einen Menschen gibt, ist die, nicht an Gott zu glauben und an seiner göttlichen Macht zu zweifeln."

    Ich glaube nicht, dass es Atheisten schlechter geht als anderen. Sie glauben an sich selbst, wobei andere "irgendwasgläubige" das göttliche in sich selbst sehen und nicht ausserhalb. (Sind dann Atheisten wirklich ungläubig?)

    Ehrlich gesagt kann ich es nicht leiden, "mein kleiner Freund" genannt zu werden. (ausserdem bin ich eine Frau...)

    Kurzum, weshalb geben sich erleuchtete nicht mehr Mühe, den Text weniger salbungsvoll zu gestalten?
     
  9. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Vielen Dank erst Mal für Eure zahlreichen Gedanken dazu :wink:

    Ja, diese messiasmäßige Fassung war eben auch der Punkt, der mich störte, aber solange das nur die Bemalung auf dem Bonbonpapier darstellt, könnte man es sich ja mal gönnen.

    Allerdings muss ich fragen, wenn sowieso alles klar ist, wie es ist, und wir alle Gott - Anteile darstellen, was dann daran Besonderes sein soll ?
    Es ist für mich dann nichts Aufsehenerregendes oder Besprechungswürdiges dran --- ungefähr so viel Information, wie wenn ich ein Ei ansehe und weiß, dass es, wenn es befruchtet ist, vielleicht mal ausgebrütet werden kann.

    Diese Art Göttlichkeit ist dann nur ein weiterer Name für den Zustand : Uns gibt's.

    Sind Atheisten deshalb ungläubig, weil sie nichts Herausragendes daran finden, da zu sein?
    Na ja, manche finden's vielleicht unabhängig davon trotzdem, wer weiß...

    Den ein oder anderen Blick werd ich nun schon mal reinwerfen, rein deshalb, weil ich mich für Anschauungen aller Art interessiere, aber ich fand es mal interessant, welche Gedanken dazu in Anderer Erfahrungsschätzen wohnen :twisted:

    p.s.: Als Ungläubiger kann ich nicht an göttlicher Macht verzweifeln, denn ich glaube ja nicht, dass es sie gibt :wink:
     
  10. innerdatasun

    innerdatasun Erleuchteter

    Beiträge:
    1.258
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    7.Hölle hinten links, fünfte tür
    Schöne beispiel mit dem ausbrüten und dem ei. Aber ist die henne dann das ei auch wenn sie mit dem ausbrüten so große anteile dran hat.
    Also sind wir, die wir uns als ich-menschen wahrnehmen, dann auch das was am ende entscheidend göttlich sein könnte, oder müßen wir vielleicht auch was ausbrüten ?
    Sind wir dann nur das werkzeug für etwas anderes ?
     
  11. Nagual

    Nagual Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Ort:
    nähe Mainz (DE)
    Hallo alle zusammen

    Ihr scheint die Aussage nicht richtig zu verstehen, nicht der Schreiber allein ist Gott, sondern ihr alle. Ich bin mir zwar bewusst, dass ihr meine Worte nur zerreist, aber anscheined sind hier einige die den Sinn verstehen. Nur wegen diesen wenigen schreibe ich hier, der Rest wird wohl so handeln wie immer. Etwas zu verwerfen weil man es nicht versteht ist leider normal, aber etwas zu verwerfen ohne es zu lesen (verstehen zu wollen) ist dumm. Ich frage mich nur, warum ihr überhaupt etwas zu dem Thema schreibt?

    Liebe Grüße, Nagual
     
  12. Nuance

    Nuance Meister

    Beiträge:
    230
    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Ort:
    Hamburg
    ich kann beim ersten querlesen am text der einführungsseite nichts "anstößiges" finden.

    atheisten brauchen vielleicht nur das wort "jesus" oder "gott" zu lesen, um sogleich den gesamten text zu verwerfen?
    wie kann man atheist sein, wenn man nicht einmal die bibel gelesen hat?

    ok, der begriff "holofeeling" mag abschreckend wirken, auch auf mich, jedoch ist dies grundsätzlich nichts weiter als äußerlichkeit. keiner ist so unfehlbar "seinem produkt" DAS unfehlbare etikett zu verleihen.

    was ist daran so übel?
    eigentlich klare sachen etwas anders formuliert. nichts wirklich neues, aber auch nicht wirklich des lesens nicht wert.
     
  13. Purple

    Purple Geselle

    Beiträge:
    97
    Registriert seit:
    24. August 2003
    Eine Frage, die vielleicht nicht ganz reinpasst... (gebt sonst den Link durch zum Thema)
    Angenommen, alle Menschen habe das höchste geistige Niveau erreicht, dass irgendwie möglich ist. (Und das scheint ja das Ziel zu sein). Wofür sind sie dann noch gut? Irgendwie... Was machen wir denn, wenn wir "perfekt" sind? Zu den Göttern gehen? Was ist mit den Tieren und den Pflanzen, die doch jetzt schon ein vorbildliches Leben führen sollten?
     
  14. Deimos

    Deimos Meister

    Beiträge:
    410
    Registriert seit:
    23. September 2002
    Ort:
    Chaos
    @Nuance, Nagual & Co. :
    8) danke. ohne euch wär ich nicht mehr in diesem forum. Ein Hoch auf diejenigen, die zwischen den zeilen lesen können. (abgeschwächt: ein Hoch auf diejenigen, die lesen können.) :wink:

    @Purple: :roll:
    tja, was machen wir dann?? Wir beide werden zu Gott und treffen uns wieder? was sonst? Lies' Blavatsky!

    @Alle: Lest die Holofeeling-Seiten nochmals! Hört' auf Euer Herz und entscheidet dann!!!

    Müll oder Gral, ist jedem selbst überlassen...
     
  15. Mahdi

    Mahdi Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    Erde derzeit ;-)
    Da hab ich wieder etwas angerichtet ;-)

    Hallo zusammen!

    Mich hat bei der ganzen Diskusion rein dieses kindische gewundert, und dachte bei mir: nun kennen sich schon Kinder mit der Verschwöungstheorie aus, und werden zugleich als Prototyp des Nichtwissers ausgebildet.

    Alles ist Feind, überall sind Machenschaften am Werk und somit vertricken sie sich immer mehr in ihren Ängsten und werden so klein gehalten... und dazu kommt noch die Trennung von der Gesamtheit. Man wird wohl nicht gerade als Norm-al gelten, wenn man gewisse Dinge(die durchaus wahr sind, immer vom Betrachter aus gesehen :wink:) von sich gibt, die in einem Gespräch von Gut und Böse der Leute eher weniger Gesprächstoff darstellen dürften.

    Vielleicht ist es wenigen bekannt, aber die Zukunft gestaltet sich immer neu, derzeit befinden wir uns eher dorthin wo uns manche gerne hinlenken würden. Aber mich davon nun abbringen zu lassen eine harmonische und glückliche Zukunft für alle an zu streben fällt eben aus :wink: Ich selbst bin für meine Welt verantwortlich, also eben so für irgend welche Machenschaften auch wenn dies sehr weit hergeholt ist so trifft es dennoch zu! Ich werde hier nun ein Buch zum Download verlinken, im Vorspann kann man sehen ob man es sich leisten kann dafür etwas zu entrichten oder nicht, also es ist legetim dies zu tun. Und ich denke es ist erst mal eine leichtere Kost, wie es die darstellt über welche sich manche so sehr hier auslassen. Im Falle dies hier gelöscht wird, sendet mir eine Mail. Das Buch heißt übrigens Celestine und sind die 13 Erkenntnisse der Mayas mit dem Titel: der Aufstieg des Adlers zur Sonne o.s.ä. :lol:

    PDF: http://www.maya.at/Literatur/download/Celestine.pdf

    Ich wüsste nicht, welche Seele nicht leidet bei Leid einer anderen, es kann höchstens sein dies eingefrohren wurde, und man seine Kindheit vergessen hat, wo man noch flennte wenn man von einem Unglücksfall mit Todesfolge in den Nachrichten sah...

    Alles erden-klich Liebe
    Mahdi

    Ps. bis du Gott bist, wirst du noch paar Jährchen bedürfen, also keine Angst so schnell wirst dein Ego nicht los :wink:
     
  16. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Re: Da hab ich wieder etwas angerichtet ;-)

    etwas genauer bitte !!
     
  17. SonnyB

    SonnyB Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Röthenbach
    Holofeeling

    Ich habe mich bisher durch 5 der 8 Bücher (plus ein paar Nebenbücher) gearbeitet.
    Es klingt eigentlich in der Essenz ganz einfach. Wir sind alle eins, Menschen, Tiere, Pflanzen, Dinge - einschließlich Gott. Somit ist jede Kritik an dem geschriebenen eine Kritik an mir selbst. Die gesamte Welt ist von mir selbst erfunden, erschaffen und erlebt. Eine tolle und beängstigende Vorstellung. Ich muß sagen, wenn ich einen fantastischen Sonnenuntergang anschaue - was hab ich doch für geniale Ideen und meine Detailfreudigkeit - spitze. Wenn ich jedoch die Nachrichten ansehe - was muß ich doch für ein krankes, grausames Wesen (Gott) sein. Ich bin noch längst nicht soweit ein ja oder ein nein zu Holofeeling zu fällen. Aber wer weiß, vielleicht ist das ja auch gewollt. Wenn ich "Kleingeist" so einfach hophop erleuchtet werde - dann macht mir "Gott" das ganze Erdespiel vielleicht nicht mehr so viel Spaß und ich suche mir ein neues. Woher soll ich wissen, wie ofter der "Spielstand" wieder neu geladen wurde.
    Oder, wenn die ganze Welt nur aus meinen "unbewußten Gedanken" entsteht. Dann bin ich warscheinlich auch nur ein "unbewußter Gedanke" Gottes. Was passiert, wenn ich Ihm bewußt werde?
    Und so weiter ...

    Lieben Gruß Sonny
    Ich weiß das ich nichts weiß.