AIDS vielleicht wie gehts weiter

Ragemaster

Meister
Mitglied seit
30. Oktober 2003
Beiträge
159
ich hoff es passt in diesem forum!

ich frag mich nur, weil ich nen guten (besten) freund habe dems nicht gut geht: er hat nächsten samstag nen test auf HIV und glaubt (wie man erwarten kann) dass nichts passiert, sprich er glaubt die chancen stehen schlecht, dass er positiv ist, aber er fragt mich (er ist jetzt seit kurzem 23 jahre) was er machen soll, falls der test HIV-positiv ergibt. was soll ich sagen??? er sagt, sein leben hat keinen sinn mehr, er studiert seit fast 3 jahren, aber warum noch weiterstudieren!? in 10 bis 15 jahren ist er ziemlich sicher tot! natürlich entwickelt sich die medizin weiter, aber sein wir ehrlich, ein heilmittel gegen aids steht noch jahrzehnte bis jahrhunderte aus!!!!

wie soll man da noch einen sinn im leben sehen (vorausgesetzt es hat ÜBERHAUPT einen sinn!)

würd mich freuen über eure anregungen und ideen oder sonstiges!

aber bitte nicht:

- die medizin wirds schon richten in der zeit
- egal wie lange man lebt, alles hat einen sinn
- jeder stirbt irgendwann (zB: Unfall morgen -> du stirbst vielleicht heute oder morgen)
- sterben muss man sowieso
- usw.

denn das hilft ihm nicht, denn das denkt er und glaub ich jeder in so einer in so einer situation
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
wenn nur ein test positiv ist und dein freund nicht zu einer risiko-gruppe gehört, ist es gut möglich, dass er falsch ist.

Fast alle Berater sagten ihm voller Überzeugung, die Möglichkeit eines Irrtums läge nahe bei Null, weil der Test zu 99,9 Prozent sicher sei. In Wirklichkeit ist sogar jede zweite positive Diagnose in dieser Gruppe von Menschen falsch-positiv!
Quelle: Trugschlüsse und falsche Sicherheiten sind teuer und gefährlich




ich würd also mit dem umbringen noch warten. ich würd auch nach einem zweiten und dritten positiven test vom umbringen abraten.

:O_O:
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Wie kommt er dann darauf das er AIDS hat? Sorry, aber wenn ich nächstes WE nen AIDS-Test machen müsste, wäre es mir sowas von wurscht, weil ich wüsste das ich die Infektion nicht habe!
Aber wenn er regelmäßig, ungeschützen Verkehr mit ihm unbekannten Personen hat, ist er irgendwo selber schuld!

Aus der Disse nen Mädel mit heim nehmen und einfach ein bisschen Spaß haben ist ok (wer hat das noch nicht getan?), aber dann bitte mit Gummi!!!!!!!!

Ausserdem, soweit ich weiß, gibt es ein Mittel das AIDS stoppt, also nicht bekämpft, sondern aufhält!
Man lebt dadurch deutlich länger!

Gruß
 

Ragemaster

Meister
Mitglied seit
30. Oktober 2003
Beiträge
159
bisher is nix rauskommen, testergebnis kommt erst nächste woche oder später!
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Sag dann bitte bescheid! Würde mich einmal interessieren.

Gruß
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.802
Zunächst mal: Ich will hier nichts verharmlosen. Also Leute, nehmt Kondome !

Ein guter Freund von mir ist positiv, seit nunmehr 15 Jahren. In dieser Zeit hat er 2 kinder gezeugt. Eines, weil er noch nicht wußte, daß er positiv ist, eines, weil seine damalige Freundin es so wollte.
Infinziert hat er niemanden, macht auch nur safer Sex.
Er war zwischendurch auch mal krank, aber nicht mehr oder weniger als wir alle. Er nimmt keine Medikamente gegen HIV (noch hat er jemals welche genommen).

Was ich damit sagen will: Möglicherweise ist er eine biologische Ausnahme. Andererseits zeigt sein Fall auch, daß HIV nicht automatisch das Todesurteil nach 10-15 Jahren bedeutet.
Wichtig ist, meine ich, seinen Körper nicht noch weiter durch Alkohol und Drogen zu schwächen (obwohl er durchaus mal ganz gern einen hebt) und sich gut zu ernähren.
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Ich habe gehört das es Leute gibt, die auf Grund eines Gendefekts nicht mit HIV infiziert werden können, bzw. nicht erkranken.

Sind leider nur sehr sehr wenige.

In Deutschland wird Aids nur noch über Sexualität oder verschmutzes Fixerwerkzeug übertragen.
Also ist irgendwo jeder der sich angesteckt hat, selber Schuld.

Was auch interessant ist, fast 50 % aller infektionen gehen auf Sex mit Prostituierten zurück, und fast 50 % auf Sex zw. gleichgeschlechtlichen Partnern. Der Rest ist eine Infektion von Heterosexuellen, durch mangelnden Schutz, durch Fixer etc.

Kam vor kurzem was im Radio.

Gruß
 
Oben