Was haltet ihr von den Vorgängen auf Infokrieg.tv

Was haltet ihr von den Vorgängen auf Infokrieg.tv?

  • Alex Benesch hat das Forum absichtlich sabotiert um Argumente für die Finanzierung zu haben.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Das Forum stieß an seine Grenzen, es wurde nicht absichtlich sabotiert.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

tengoinfo

Anwärter
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
23
Ende Dezember 2008 war das Forum auf www.Infokrieg.tv plötzlich nicht mehr zu erreichen. Nach einigen Tagen wurde dann ein Übergangsforum eingerichtet und die Erklärungen abgegeben, dass man eine kritische Grenze von 100 MB erreicht hätte und deswegen das Forum vom Netz hatte nehmen müssen. Kurz darauf kam dann noch folgenden Artikel von Benesch
http://infokrieg.tv/bestandsaufnahme_2008_12_30.html

Es scheint so, dass man ohne finanzielle Unterstützung nicht mehr wirklich weiter machen kann oder möchte.

Was mich skeptisch macht ist, warum das Forum plötzlich und ohne Vorankündigungen vom Netz genommen wurde. Hätte Benesch nicht schon lange Wissen müssen das eine Kapazitätsgrenze erreicht wird? Warum hat er nicht darauf aufmerksam gemacht und warum hat er danach Tage lang keine Erklärung abgeliefert?

Meine Vermutung ist, er wollte Unruhe unter den Infokriegern stiften. Man sollte sich sozusagen klar werden wie es wäre, wenn es plötzlich dieses Forum nicht mehr geben würde und so eine Stimmung zu schaffen, die es ihm leichter machen sollte seine Pläne über die Finanzierung plausibel zu machen.

Man mag es durchaus für gerechtfertigt halten das er mehr finanzielle Unterstützung möchte, aber die Methoden die er (vermutlich) anwendet um seine Ziele zu erreichen finde ich schon sehr zweifelhaft!

Was haltet ihr von diesen Entwicklungen?
 

Zenturio

Lehrling
Mitglied seit
24. Mai 2004
Beiträge
47
Was soll man davon halten? Wer die Geschichte von Beginn mit verfolgt hat, wird durchaus folgern, dass Herr B. schon immer vor hatte auf den VT-Comercial-Train auf zu springen – wer Herrn B. persönlich kennt, wird es vielleicht sogar wissen! ;)

Wenn man für seine Arbeit nicht auch noch fürstlich entlohnt werden möchte, kann man Seiten wie Infosandkasten.tv ect. durch aus Kosten deckend betreiben - allerdings nur dann, wenn man auch bereit ist seinen Kopf für das, was man auf diesen Seiten propagiert, auch selber hin zu halten! ;)

Was sollen 100MB bitte für eine kritische Grenze sein? 10 Minuten Recherche ergibt, was es im Jahr kostet eine Seite mit unlimitiertem Traffic und ein paar Gigabyte Speicherkapazität zu betreiben. 100MB klingt nach "kost mich garnix, bleibt mehr für mich".... ;)

Betrachtet man die laufenden Partnerprogramme ist es also eher so, dass es sich unterm Strich rechnen soll...

Aber nett das du mit deinen Werbethreads Herrn B unterstützen möchtest! ;) Bekommt Ask1.org dann auch ein Eintrag unter "Sponsoren" bei Infosandkasten.tv?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Was haltet ihr von diesen Entwicklungen?
Ich will jetzt nicht querschießen. Aber wie kommst Du darauf, dass infokrieg irgendeine Relevanz hat? (Abgesehen von paranoider Unterhaltung/Bespaßung) Warum sollte also hier über irgendwelche "Methoden" diskutiert werden?

Ganz ehrlich. Niemand nimmt infokrieg erst, noch taugt die Seite als halbwegs wissenschaftliche Quelle.

Meine Meinung.

ws
 

Boardadmin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
9. April 2002
Beiträge
2.340
Nunja,

Infokrieg hat sich ja durchaus zumindest von den Besucherzahlen gut entwickelt und der Alex hat ja auch durchaus einiges getan wie die Untertitel, später die Synchronisierung von Alex Jones Filmen und dem Webradio.

Ich habe das Gefühl, dass das Board immer ein wenig das Stiefkind war. Kaum Moderatoren, Leute die etwas anderer Meinung waren als der eine Mod wurden gesperrt.

Die Finanzierung von Webseiten ist ohnehin ein heikles Thema - auch Ask1 würde sich nicht tragen, wenn ich die Kohle nicht anderweitig besorgen würde.

Die Klickraten auf Reklame in Boards sind äußerst bescheiden, also kann man auch nichts verdienen. Zuviel Reklame vergrault eher die stillen Leser.

Ein Board durch Spenden am Leben halten ist auch nicht möglich, es sei denn man heisst Gulli und bietet Warez an.
Zunächst wollen sich viele Beteiligen, am Ende kommen dann vielleicht 400 Euro rum. Danach müsste man erneut einen Aufruf starten und da werden wohl nicht die gleichen Leute erneut spenden.

Infokrieg ist bei Google Adsense rausgeflogen - das ist ja zur Zeit im Netz die Haupteinnahmequelle - dadruch dürften die Einnahmen drastisch eingebrochen sein.

Warum Infokrieg allerdings einen Hoster benutzt, der nur eine 100MB Mysql Datenbank anbietet und man das Wachstum nicht einschätzen kann, ist mir auch nicht klar. Wahrscheinlich eine Preisfrage.

Auch das technische Know How um einen eigenen Server zu administrieren scheint nicht unbedingt vorhanden zu sein, wenn ich mir die letzten Forenwochen dort so ansehe. Tagelang die gleiche Fehlermeldung, dann auf einemal ein neues, komplett leeres Forum in das man dann später angeblich die fehlenden Beiträge reinimportieren will...
Und nun ist es ganz abgeschaltet.

Man darf gespannt sein...

Ich drücke die Daumen, dass die Jungs ein Backup des Forums haben.

Bis dann

Kai
 
G

Guest

Guest
Schon erstaunlich, wie hier, abgesehen vom anscheinend einzig nüchternen Betrachter, dem Boardadmin, so getan wird, als seien Infokrieg nur auf Kommerz aus. Wobei es gerade Benesch und Co. waren, die durch ihr unerschöpfliches Engagement (ja durch ihre gnadenlose Verbissenheit in die Thematik) über die letzten Jahre hinweg nichts als Kosten zu tragen hatten und der deutschsprachigen, alternativen Öffentlichkeit damit einen Zugang zu wertvollen Informationen ermöglicht haben. Die wenigen Einnahmen die sie dabei bsiher machten, können die Zeit die Benesch, Hofer und einige andere bisher für IK "rausgeschmissen" haben, nicht im geringsten decken. Ein Blick auf die Bilanz von investierter Arbeit zum eingefahrenem Kapital würde jedem Ökonom die Mundfalten runterziehen lassen. Das nur am Rande.

Doch dass Benesch und Infokrieg hier von unserem "Genie" Winston keinerlei "Relevanz" zugesprochen wird, ist ebenso bezeichnend wie entlarvend, hat man es doch nötig sich in einem eigenen Thread darüber zu äußern (und sich auch noch bestens auskennt). Und ebenso suffisant ist es, dass hier im Eingangspost Benesch eine Art "Verschwörung" unterstellt wird, indem er "Unruhe unter den den Infokriegern" stiften wollte um "Pläne über die Finanzierung" plausibel zu machen. Das Sahnehäubchen dabei ist: Man munkelt und stellt Verschwörungstheorien über diejenigen auf, die man jahrelang als paranoide Spinner und selbst "VTler" bezeichnete.

Leute ihr seid der Brüller!

Z
 

tengoinfo

Anwärter
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
23
Und was ich den letzten Brüller finde ist, dass Infokrieger hinter allem und jedem eine Verschwörung wittern, spielt man ihnen aber selber eine vor, dann kapieren sie gar nichts :lol:

Warum gab es weder davor noch direkt danach eine Mitteilung? Alex hätte doch schon lange wissen müssen was passieren wird, bzw. er hat das Board ja selber runter genommen ohne jemanden was zu sagen was los ist! Das finde ich schon ein sehr merkwürdiges vorgehen und als er sich dann endlich zu Wort gemeldet hat, ging es sofort ums Geld. Das er jahrelang vermutlich drauf bezahlt hat mag gut sein, umso wahrscheinlicher ist es das er jetzt endlich mal was raus bekommen möchte und es scheint so, dass er für dieses Ziel genauso handelt, wie er es immer anderen vorgeworfen hat.
 
G

Guest

Guest
In der Umfrage fehlt nochder Punkt: "Der Ersteller dieses Threads ist selbst nur ein paranoider Verschwörungstheoretiker"

Z
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Ich muss sagen, ich habe die Verschwörungstheorie im Eröffnungspost auch eher als Satire bzw. als ironische Verballhornung der Verschwörungstheorienbildung auf Infokrieg aufgefasst ...
 

Laokoon

Erleuchteter
Mitglied seit
11. August 2004
Beiträge
1.486
Z schrieb:
Und ebenso suffisant ist es, dass hier im Eingangspost Benesch eine Art "Verschwörung" unterstellt wird, indem er "Unruhe unter den den Infokriegern" stiften wollte um "Pläne über die Finanzierung" plausibel zu machen. Das Sahnehäubchen dabei ist: Man munkelt und stellt Verschwörungstheorien über diejenigen auf, die man jahrelang als paranoide Spinner und selbst "VTler" bezeichnete.

Leute ihr seid der Brüller!
Lach Du nur. Wir haben euch infiltriert. Da wird Lachen Dein einziger Trost sein. Denn jetzt seid ihr auch Teil der jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung unserer Treppenbrüder. Keine Chance, uns zu entkommen.
 

tengoinfo

Anwärter
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
23
Simple Man schrieb:
Ich muss sagen, ich habe die Verschwörungstheorie im Eröffnungspost auch eher als Satire bzw. als ironische Verballhornung der Verschwörungstheorienbildung auf Infokrieg aufgefasst ...
Ne, die war mein Ernst! Ich glaube das Benesch am Scheideweg steht und sich sagt, entweder das Ding kommt jetzt langsam in fahrt, also finanziell, oder er schmeißt hin. Sein Artikel spricht absolut Bände, er will eine Neue Infokrieg Ordnung. Ich sage das in den nächsten sechs Monaten etwas großes passieren wird was das Leben aller Infokrieger in Deutschland betreffen wird!!!
 

Dominus

Geselle
Mitglied seit
27. Februar 2006
Beiträge
93
tengoinfo schrieb:
Simple Man schrieb:
Ich muss sagen, ich habe die Verschwörungstheorie im Eröffnungspost auch eher als Satire bzw. als ironische Verballhornung der Verschwörungstheorienbildung auf Infokrieg aufgefasst ...
Ne, die war mein Ernst! Ich glaube das Benesch am Scheideweg steht und sich sagt, entweder das Ding kommt jetzt langsam in fahrt, also finanziell, oder er schmeißt hin. Sein Artikel spricht absolut Bände, er will eine Neue Infokrieg Ordnung. Ich sage das in den nächsten sechs Monaten etwas großes passieren wird was das Leben aller Infokrieger in Deutschland betreffen wird!!!
Also bitte. Und du bist wohl der Robin Hood der Infokrieger, da du sie scheinbar davor bewahren willst B., Geld nachzuschmeißén oder wie?

Bei Ask1 hast du ebenso die Möglichkeit gegen einen Aufpreis von ein paar € Extras zu erschwingen. Was ist schon dabei?

Seltsam das ist... :quelle:

Und diese Umfragen sind amüsant :dominorma:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Ich fände es mehr als gerechtfertigt wenn A. B. für seine Arbeit auch entlohnt wird bzw. das ganze wenigstens kostendeckend läuft. Immerhin bietet er einiges an auf den Infokrieg.tv Seiten, von Artikeln bis synchronisationen von Videos. Das ist ne Menge Zeit und Arbeit die da rein fließt.
Wenn er also zu solchen Mitteln greift um die Forengemeinde zu motivieren, so sollte sich diese Gemeinde Fragen ob man nicht schon eine ganze Weile auf Kosten von anderen etwas Konsumiert und wie man diese Last besser verteilen kann.

Als rein kommerzielles Produkt kann ich mir Infokrieg.tv allerdings nicht vorstellen. :roll:
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.802
Mir fehlt der Button: Ich kenne diese Seite überhaupt nicht.

Kann mich mal jemand aufklären, was infokrieger überhaupt ist ?
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
Ich glaube auch nicht, dass das mit Absicht gemacht wurde ... ich habe eher den Eindruck, der Herr Benesch war ziemlich angepisst, als er seinen Kommentar geschrieben hat ... vermutlich ist die Seite abgestürzt und als nach zwei Tagen noch nichts sichtbares passiert ist, dürften sich Mails mit Anfragen gehäuft haben ... und da Herr Benesch in den Jahren davor vermutlich gemerkt hat, dass der Großteil der Userschaft - trotz evtl. großspuriger Versprechen - keine Lust hatte, was anderes zu machen als auf dem Board zu streiten/diskutieren und somit der Großteil der Arbeit an ihm und einer Handvoll anderer hängen blieb, hat er sich einfach mal verbal ausgekotzt ...
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
wenn Du hier weiter postest oder gar mit mir redest lassen die Dich eh nicht wieder rein ;)
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.626
Ich gehe von organisatorischen Problemen aus. Die Fehlermeldung von Zitrox aus der Schweiz läßt auf die versprochene neue Boardsoftware und den Serverumzug hoffen.

Das Problem ist imho, die Organisation ist nicht mit dem Board gewachsen. Immerhin 4500 User, aber dafür nur ein Mod (Dysnomia wurde es schnell zu viel), Anarcho hab ich ewig nicht gesehen und Alex hegt verständlicherweise eine generelle Zurückhaltung in der Vergabe von "Befugnissen".

Man kann Alex einiges vorwerfen im Bezug auf das Forum oder vermeintlicher Wissenschaftlichkeit, aber ihm Paranoia anzudichten halte ich für daneben.
Wer seine Arbeit kennt, weiß, daß er sich sichtlich bemüht auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, sich an konkrete Verschwörungsinstanzen wie den CFR oder die Bilderberger hält, oder Codex Alimentarius.
Wie hier vielleicht bemerkt wurde, sind "die" Freimaurer oder Illuminaten länger nicht Thema gewesen, obgleich zweifellos Antrieb und kulturelles Zentrum der Aufklärung und bürgerlichen Revolutionen und bspw. der Paneuropa-bewegung, aber Stigmatisierungen können nicht in unserem Interesse sein.

Ich bin inwzischen der Meinung, die Verschwörung ist ein kultureller Komplex aus Mythen, der sich ständig selbst erneuert, aber nichtsdestotrotz auch gezielt erneuert wird, von den elitären Ideologiefabrikanten in "Wissenschaft" und Konzernmedien.
Ihre Aufgabe ist nunmal Propaganda, ein Bild der Realität zu vermitteln und Wirklichkeiten innerhalb ihres Interessenkanons zu schaffen.

Btw. frage ich mich, wer hier eigentlich paranoid ist? Die false- flag Terroragenda bestätigt sich ständig aufs neue (s. Terrorfritz).
"Der internationale Terrorismus" er ist überall, besonders gefährlich sind natürlich die Konvertiten (... zu westlichen Geheimdiensten). u can run but u cant hide. Schäuble ist wohl der Topterrorist in unserem Land.

Es gibt keine CIA, es gibt keine NSA, es gibt keine Bilderberger und niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.


ach Winston_Smith,

heute knuddel ich Dich mal.

@ Malakim

Der R_F_I_D hat noch nicht einmal angefangen .... :D
 
Oben