Warnung! verwechslungsgefahr - euro vs. neue türk. lira

Java

Meister
Mitglied seit
26. August 2005
Beiträge
199
Schnappauf: neue türkische Lira-Münzen sehen Euro zum Verwechseln ähnlich

+++ Die neuen türkischen Lira-Münzen sind leicht mit den 1- und 2-Euro-Münzen zu verwechseln. Darauf wies Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf heute in München hin. Schnappauf: "Seit Januar hat die Türkei eine neue Währung. Die 1-Lira-Münze ist genau so groß wie die 2-Euro-Münze und genau so schwer. Auch die 1/2 Lira Münze ist der 1-Euro-Münze zum Verwechseln ähnlich. Der Haken an der Sache: Sie sind nur ein Viertel ihres Euro-Doppelgängers wert!" Ausländische Münzen sind zudem kein amtliches Zahlungsmittel. Banken nehmen die Münzen nicht an und tauschen sie auch nicht in Euro um. Schnappauf rät deshalb beim Wechselgeld genau hinzuschauen, denn die ersten Münzen fanden ihren Weg bereits nach Bayern. +++

wer sich nix drunter vorstellen kann, hier die bilder. aufpassen muß man auch auf die rückseite des geldstückes, die türkische lira zeigt rückseitig das anlitz von atatürk, während die 2-euro-münzen teilweise (span./belgisch) ebenfalls einen "kopf" zeigt und zwar den des königs.

1-lira:


2-euro:




links:
türkische 1-lira-münze: http://www.darphane.gov.tr/dizayn-etedavulyeni.htm

euro: http://www.euro.ecb.int/de/section/euro0/coins.html

ein schelm wär böses dabei denkt :wink:
 

Shiraffa

Großmeister
Mitglied seit
16. September 2002
Beiträge
961
Danke für die Warnung, bei uns im Jugendclub wird gern beschissen, ist eh so dunkel und hektisch an der Kasse dort.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Erfolgreiches Geld nachzuprägen ist eine Idee mit Tradition. Das wurde eigentlich immer schon gemacht.
 

Zarnikor

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2003
Beiträge
315
Java schrieb:
ein schelm wär böses dabei denkt :wink:
ich denke böses dabei und der spontane anflug des gedankens ist in anbetracht der vermeintlichen absicht, gar nicht so abwägig, oder? :roll:

kann man nur hoffen, dass diese sprichwörtlich "falschen fuffziger" nicht zu allem überfluss auch noch automatentauglich sind (eurogenormte apparate). dann stünde schon dem versuch des offensichtlichen beschisses ja gar nichts mehr im wege...
 

Shiraffa

Großmeister
Mitglied seit
16. September 2002
Beiträge
961
Nein, automatentauglich sind sie wohl nicht (laut der orginalen Pressemitteilung):
Demjenigen, der eine neue Lira-Münze im eigenen Geldbeutel entdeckt, bleibt nur, sie für einen Türkei-Urlaub aufzuheben oder einem Türkei-Reisenden mitzugeben. Zigaretten- und Süßigkeitenautomaten lassen sich hingegen nicht beirren: Nach Angaben des Verbands der Deutschen Automatenindustrie werden die Lira-Münzen entlarvt, weil sie im Gegensatz zum Euro nicht magnetisch sind.
Link: http://www.stmugv.bayern.de/de/aktuell/presse/2006/16.htm
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
ist ja wie frueher mit den plattgedrueckten 20cent stuecken :wink:

ach ich mach mir da keine sorgen. wieviele haben schon tuerkische lire zu hause? wuerde 50euro scheine mit tuerkischen scheinen zum verwechseln aenlich sehen, dann wuerde ich mir unter umstaenden sorgen machen..
 

Zarnikor

Meister
Mitglied seit
22. Juni 2003
Beiträge
315
Shiraffa schrieb:
Nein, automatentauglich sind sie wohl nicht (laut der orginalen Pressemitteilung)
anscheinend nicht, allerdings werden hier auch nur zigaretten- und süßigkeitenautomaten erwähnt. was ist mit kartenautomaten, parkuhren und der gleichen? selbst wenn die dinger nicht magnetisch sind - was nicht ist, kann noch werden.
jimbo schrieb:
ach ich mach mir da keine sorgen. wieviele haben schon tuerkische lire zu hause? wuerde 50euro scheine mit tuerkischen scheinen zum verwechseln aenlich sehen, dann wuerde ich mir unter umstaenden sorgen machen..
kleinvieh macht auch mist und ein euro sind immerhin zwei mark...
 

holo

Ehrenmitglied
Mitglied seit
27. August 2005
Beiträge
3.857
Also mit Parkuhren hätte ich kein Problem. Das war einmal von Steuergeldern finanziertes Straßenland, dass nun einfach mal privatisiert wurde.
Lustig war das mit den Pfennig-Stücken, da waren einige Kunden dabei, die mir die mit dem Geld über die Theke reichten. Da staunt man schon, wieviele Münzen alter Währung in deutschen Porte-Monnaies herum liegen.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Ich hab' noch nie private Parkuhren gesehen. Waren bisher alle städtisch. Kann mich eigentlich überhaupt nicht erinnern, seit der Währungsreform welche gesehen zu haben.

Ach ja, Ergänzung. Für innerstädtische Straßen werden meistens die Anwohner zur Kasse gebeten, nicht die Steuerzahler.
 

holo

Ehrenmitglied
Mitglied seit
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ein_Liberaler schrieb:
Ach ja, Ergänzung. Für innerstädtische Straßen werden meistens die Anwohner zur Kasse gebeten, nicht die Steuerzahler.
Jaaaa, klasse, ich will auch Anwohner werden! :D
Spaß beiseite:
Also in Berlin stehen gnadenlos an den Straßenrändern Parkscheinautomaten. In Nobelgegenden können sich Anwohner freikaufen, in Berlin-Neukölln (nicht gerade nobel) gab es für die Anwohner keine Chance. Die stapeln sich in den Seitenstraßen und müssen so einige Parkplätze links liegen lassen, wenn sie morgens wieder gebührenpflichtig sind. Es wird leider nicht überall gleich gehandhabt.
Gruß
Holo
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
kleinvieh macht auch mist und ein euro sind immerhin zwei mark...
ja schon klar zarni, nur sind die probleme hier nicht allzu schwerwiegend. und ein euro ist heut laengst nicht soviel wert wie damals 2 mark :wink:
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
zum Topic: :lol:

Die Türken wollen offenbar wirklich dringend in die EU. Erst dieser Gag mit dem Euro-Lira und jetzt höre ich auf einmal überall, dass wir wegen den Karikaturen ja onehin auf die Vermittlerrolle der Türkei als muslimischen - wenn auch laizistischen - Landes angewiesen sind. Nicht gerade ungeschickt. :wink:
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Mein Vater wollte schon mit 10 Franc-Stücken zahlen. Kommt davon, wenn man mit der falschen Brille rumläuft. :lol:

Wär aber ein schlechtes Geschäft geworden.
 
Oben