"Verbotene Aufnahmen" auf Arte 05/06.08.'05

Neurotikus

Anwärter
Mitglied seit
15. Juli 2005
Beiträge
19
In der Nacht vom 5. auf den 6. August brachte Arte (nach Angaben des Senders echte) Aufnahmen von unerklärlichen Phenomenen.

8 kurze Filme die jeweils von einer anderen Begebenheit berichten. Diese Zusammenstellung der Filme ist wohmöglich schonmal vor 10 Jahren auf Arte gelaufen und es scheint keine möglichkeit zu geben an den Film ran zu kommen ausser ihn bei Arte aufzunehmen (wenn man in 10 Jahren mal wieder das Glück hat). In Amerika sollen die Filme ganz verboten sein.

Jetzt aber mal zum Inhalt der 8 Filme(die reihenfolge und inhalt können geringermaßen falsch sein, mein Gedächtnis ist leider schlecht)

1.Ein Team landet auf einer Insel, von dort aus erspähen sie einen Mann der im Wasser schwimmt. Sie folgen ihm mit Booten, als ein Taucher ins Wasser steigt wird dieser vom Schwimmer angegriffen, der Schwimmer bewegt sich mit extremen Geschwindigkeiten. Der Kommentar zum Film gibt an das der Taucher später an die Küste getrieben wurde und stark geistig verwirrt war.

2. Ein Kind wird geboren. Mit der Zeit entwickeltes es geistige Fähigkeiten Dinge zu bewegen(z.B. Christbaumkugeln im Film), weshalb die Eltern sich zurück ziehen. Als sie das Kind zu einer Untersuchung unter Laborbedingungen geben ist das Ergebnis nicht reproduzierbar, doch der Überwacher des experiments soll den Eltern später sein Beileid für den Sohn ausgesprochen haben. Die Familie zieht sich zurück. Der Film endet mit aufnahmen vom Pool in dem der Hund der Familie ertrunken ist. Nach Angaben des Film Kommentars geschah dies kurz nachdem dem Sohn ein baldiger Umzug bekannt wurde. Wenig später soll es zu einer größeren Tragödie gekommen sein bei der die Mutter starb. Der Vater zog mit dem Sohn in ein Abgelegenes Gebiet. Als der Vater starb wurde der Sohn(11) in ein Heim gebracht.


3.Ein Stützpunkt wird gezeigt auf dem sogenannte "Gäste"(um den 20.Juli.1967) untergebracht wurden wird gezeigt. Die Gebäude und Laboratorien sind verlassen. Angeblich ist bei einem Fluchtversuch der "Gäste" einer entkommen. Dieser wird in einem Haus ausfindig gemacht wo er scheibar tagtäglich um die gleiche Zeit am Fenster steht bis er eines Tages verschwindet. Später zugängliche aufnahmen zeigen das Haus von innen. Der "Gast" nimmt scheinbar täglich Medikamente zu sich und schein sich in seinen räumen durch nichts außer abwarten zu beschäfftigen. Nach einem Gespräch (nur der "Gast" war zu sehen) waren die Medikamente des Gast eines Morgens verschwunden, woraufhin der Gast verstarb.

4. Ein russisches Schiff versinkt im Meer. Ein Überlebenener hält seine Rettungsuche auf einem Filmtagebuch fest. In den Folgenden Aufnahmen scheint der Hilflosumherrudernde von Tag zu Tag aber nicht schwächer zu werden, auch wenn er manchmal sehr erschöpft wirk kann er unabhängig von der Nahrungsaufnahme schon am Folgetag wieder putzmunter sein. Als nach mehr als einem Monat seine Nahrung (die wohl kaum für so einen Zeitraum ausgereicht hätte) und sein Wasser aufgebraucht sind hinterlässt er eine Nachricht auf einer Plane und springt dann ins Wasser. Als das Boot entdeckt wird lässt sich auf der Plane nur noch entziffen das er etwas gesehen hatte was er glaube nicht mehr verlassen zu können.

5. Zwei Männer fahren in eine Wüstenartige Region wo sie die unsagbaren vermuten. Einer der Männer scheint mit ihnen bekannt zu sein, als der andere ihm sagt das er den Film nur dann veröffentlichen würde, wenn einer von beiden tot sei, deutet des involvierte an dass er nie wirklich tot sein werde. In der Wüste finden die Männer den Vater des einen Mannes, der angiebt kurz nach der entstehung des Universums geboren worden zu sein. Einige Tage darauf macht der Vater eine Vorraussage. Die beiden Männer sollen einer Eideches folgen und sich dann vor einem Vogel ducken. Die Vorhersage tritt wenige Tage später ein. Als die Männer dannach die Wüste durchwandern kommen sie in das Tal der unsagbaren. Dort nimmt die Kamera bilder schwarzer gestahlten auf, die scheinbar einfach in den Felsen verschwinden. Der involvierte Freund verschwindet kurz darauf auch mit der äußerung das Zeit nur eine Illusion sei. Als der Mann alleine zum Haus des Vaters zurückkehrt ist dieser verschwunden.

6.Ein russisches Sicherheitsgelände. Der Film begleitet einen der dort freiwillig lebenden (freiwillig weil sie woanders nicht leben können). Der Mann besitzt einen Kybernetischen Arm was durch das tragen eines Baumstammes demonstriert wird. Allerdings scheint die russische Technik äußerst Fehleranfällig, während der Aufnahmen bleibt der Arm an einem Fenstergriff hängen und kann nur unter enormen Aufwand wieder gelösst werden. Die Reperatur gestahltet sich ebenso problematisch als sich herrausstelt das kein Öl da ist, greift der russische Wissenschafftler auf geschmolzenes Schmalz zürück.

7.Eine Urlaubsreise in die Wüste beginnt vollkommen harmlos, doch einer der Teilnehmer meint Kristellene Musik zu hören. Der Filmer gibt an das er wusste(obwohl kein offensichtlicher Hinweis darauf hin deutet) das etwas schlimmes passieren würde. Der Mann der die Musik gehört hat verhielt sich den restlichen Abend abwesend bis er plötzlich aufspringt und losrend. Seine Freunde verfolgen ihn bis diese sich in ein Sanddüne stürzt und spurlos verschwindet.

8. Ein Fernsehsender (WTCN glaub ich) zeigt in seinem täglichen Programm live Dokumentationen, die durch Anrufe der Zuschauer iniziert werden. Eines tages wird ein Team des Fernsehsenders zu einem alten Haus beorder, nach dem eine Anruferin von schwarzen Dinger sprach. Das Tor und die Tür des Hauses öffnen sich wie von geisterhand. Das Team dringt in das Haus ein, welches sich als wahre Fundgrube für Kunstschätzte erweist. Mit der Zeit scheint der Konakt des Teams zum Sender schlechter zu werden. Als der Ton vom Sender abbricht und man nur noch empfagen kann wird das erlebnis des Teams nicht mehr ausgestrahlt, doch die letzten aufnahmen werden jetzt gezeigt. Das Team betrat scheinbar einen Raum mit einem Boden wie schnee bevor der Konakt lestendlich abbracht. Der Moderator der Sendung gibt an das das Telefongespräch was den Sender erreichte vermutlich in den 30er Jahren getätigt wurde.

Gut das war also der Inhalt. Ich möchte noch betonen das soweit ich es erkennen konnte keine nicht auch durch technische Tricks mögliche Filmszene gezeigt wurde.

Aber was haltet ihr denn davon
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
du hast schon mitgekriegt, dass der themenabend "falsch, fälscher, fälschungen" hieß?

:wink:


[url=http://www.arte-tv.com/de/woche/244 schrieb:
arte[/url]]Und "Verbotene Aufnahmen" zeigen acht Kurzfilme, die den Zuschauer an die Grenze zwischen Wirklichem und Unwirklichem führen und es ihm selbst überlassen, an die Echtheit des Dargestellten zu glauben.
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
ich hatte es gestern zufällig beim zappen entdeckt... und bin natürlich hängengeblieben. danach hatte ich mich auch gefragt ob das jetzt nun echte aufnahmen waren oder nicht.
weiss es jmd? also ich denke sie sind es nicht, aber nicht schlecht gemacht.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
natürlich waren die aufnahmen echt.

:wink:




nur die geschichten dazu sind mehr als fraglich...

:gruebel:
 

Neurotikus

Anwärter
Mitglied seit
15. Juli 2005
Beiträge
19
antimagnet schrieb:
du hast schon mitgekriegt, dass der themenabend "falsch, fälscher, fälschungen" hieß?

:wink:


[url=http://www.arte-tv.com/de/woche/244 schrieb:
arte[/url]]Und "Verbotene Aufnahmen" zeigen acht Kurzfilme, die den Zuschauer an die Grenze zwischen Wirklichem und Unwirklichem führen und es ihm selbst überlassen, an die Echtheit des Dargestellten zu glauben.
Vielleicht war das ja ne Auflage um es zeigen zu dürfen, nach der ersten Austrahlung gaben sie ja an das ihnen das wiederholen und verbreiten verboten wurde(wie ich einem anderen Forum entnommen habe, aber vielleicht wollte da auch nur der Mitarbeiter etwas Mystizismus verbreiten).

Aber selbst wenn es ein Fake war, es war wohl einer der gruseligsten Filme die ich je gesehen hab und ich mag Filme wo die Optik stimmt. Zu schade das ichs nicht aufzeichnet hab. :cry:
 

zombie23

Geselle
Mitglied seit
10. August 2005
Beiträge
59
Also ich hab die doku mal vor ca. 7 jahren gesehen. Ich fand das mit russischen robomenschen sehr unglaubwürdig. hab aber in einem anderen forum gelesen das dieser sender WTCH oder wie der heisst eine solche sendung wirklich hatte. Es gab aber keine akten mehr über das verschwiden der reporter. Da ich es leider dieses mal auch nicht aufzeichenen konnte hab ich mal bei der arte hotline angerufen, die dame sagte nur es sind keine wiederholungen geplant. Sie sagte auch das ständig leute anrufen deswegen.

also ruft selbst mal an und verlangt das sie es nochmal ausstrahlen!! vielleicht klappt es ja!!

0180 5002488

falls es jemand aufm pc hat, könnte er es ja mal ins netz stellen!?! :O_O:
 

zombie23

Geselle
Mitglied seit
10. August 2005
Beiträge
59
:wink: Mhhhhh ich dachte es wäre legal weil es im fernseh lief. Hab ich mich wohl getäuscht. Sorry!!

Dann ruft dort an!!!
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Ja, aber für Fernsehaufnahmen gilt immernoch das Urheberrecht; du kannst zwar Privatkopien herstellen (so wie bei nicht kopiergeschützten DVDs), aber diese nicht einfach so veröffentlichen. Was wohl ginge, wäre ein paar kleine Ausschnitte zu veröffentlichen, soetwas wie ein Trailer. Das ist noch durch das Zitatrecht gedeckt.
 

zombie23

Geselle
Mitglied seit
10. August 2005
Beiträge
59
Alles klar, gut zu wissen!! :D

Ich habs vor kurzem bei einem Freund gesehen. Meiner Meinung nach sind fast alle Filme Fälschungen. Der einzige den ich nicht so ganz vergessen kann ist der mit der Geheimen Forschungs-Basis in Takohamo.

Würde mich freuen wenn jemand der sich mit UFO zeug auskennt mal schaut ob irgennt ein Ereigniss mit diesen Daten übereinstimmt. Wäre natürlich nützlich wenn man die Doku kennt....

There is no connection at all between Takohamo and the 20th July 1969. (Senior Civil Servant)
The research pursued at Takohamo was completed on the 20th July 1969(Professor H.G. Wellmind)

Unheimlich!!
8O



Es heisst später
In Takohamo fand 1961 der erste Kontakt zwischen erdmenschen und den Sog. Gästen statt.
 

hapatree

Großmeister
Mitglied seit
29. November 2005
Beiträge
513
Ich habe nur den ersten Film gesehen, mit den Tauchern....

o_O So ein Schwachsinn!
"Anhand dieser Aufnahmen kann man klar und deutlich sehen, dass es sich um keine heimliche Aufnahmen handeln kann..."

Klar, kann ja keine gestellte Szene sein, dazu bräuchte man ja zwei Motorboote und ein paar Leute, wo soll man sowas schon finden :lol:

Und der Kommentator sagt nachher, er ist ein paar Wochen später geistig verwirrt gestrandet, na dann muss das ja stimmen.... :lol:

übrigens: Ist dieser Upload bei GoogleVideo nicht illegal? Und somit die Verlinkung auch?
 

pierremoose

Meister
Mitglied seit
5. Dezember 2005
Beiträge
161
wie geil die erzählerstimme bei dem achten video mit dem fernsehteam in diesem geisterhaus ist.. kann nicht mehr :rofl: :rofl: :lach3:
 
Oben