Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Steve Irwin ( The Crocodile Hunter )

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Lazarus, 3. Januar 2004.

  1. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    ich hab mir nun einige seiner sendungen ( weit weniger spektakulär als seine alten sendungen vielleicht, aber irgendwie auch sympathischer ) über seinen zoo angesehen und habe dabei schon den eindruck gewonnen, dass er sehr engagiert ist und vielen tieren geholfen hat.

    sehr bedauerlich
     
  2. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    War ein Spinner der Mann, aber einer mit Humor.
    Ich habe ihn gemocht.

    Farewell, Stevie ...
     
  3. Eskapismus

    Eskapismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.154
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    Zürich
    Mir hat mal einer aus Eritrea erzählt, dass Kamele sich auch nach mehreren Jahren an einen Menschen erinnern können, welcher sie schlecht behandelt hat, was bei den meisten Kameltreibern der Fall ist. Sie würden warten, bis sich derjenige schlafen legt und sich dann drauf legen und hin und her rollen, bis der Typ tod ist. Deshalb tragen Kameltreiber immer einen Dolch um den Hals, auch beim schlafen....
    Eine verlässliche Quelle hab ich dafür nicht aber ich weiss, dass Kamele nicht so doof sind wie sie aussehen.


    Steve Irwin kenne ich nur von Southpark, interessant finde ich aber, dass er starb als er Aufnahmen für seine neue Kindersendung machen wollte, wo es eigentlich nicht geplant war, dass er sich in Lebensgefahr begibt.
     
  4. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    na mit rache der natur hat sowas sicherlich nichts zu tun ( mal davon abgesehen, dass er vielleicht durch diverse tierhilfsprogramme und schutzprogramme der natur mehr gutes getan hat als dass er ihr geschadet hätte... auch wenn das vereinzelte genervte klapperschlangen etc. vorübergehend anders gesehen haben mögen ).

    aber ich finde es auch ironisch, dass er letztlich bei einer relativ harmlosen sache ums leben kam ( ich glaub es muss schon ganz ganz blöd laufen, dass man ausgerechnet von einem stachelrochen ins herz getroffen wird ) ... immerhin hatte er wohl schon mit gefährlicheren tieren zu tun gehabt.

    unterm strich denke ich man sollte sich aber nicht von seinen spektakulären sendungen täuschen lassen... der hatte wohl schon mehr drauf als nur mal mehr mal weniger übertrieben hinter waranen, krokodilen und schlangen herzuhechten.... ich denke sein lebenswerk lässt sich schon sehen
     
  5. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Naja, dass der Stachel in die Brust traf, war glaub ich relativ egal...die physisch-mechanische Wirkung des Stachels ist nichts im Gegensatz zu der toxischen, da halt eine Menge Gift in den Körper pumpt wird, bzw. eben das Gift bei vielen tropischen Stachelrochen arg gefährlich ist.

    Aber die Ironie in der Sache sehe ich genauso....

    Ich konnte ihn von seinem Auftreten her eher nicht so gut leiden, allerdings kannte ich ihn auch nur vom sporadischen Vorbeizappen, weshalb ich mir über ihn als Tierliebhaber und Mensch kein wirkliches Bild erlauben kann.
     
  6. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
     
  7. Believer

    Believer Geselle

    Beiträge:
    85
    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Ort:
    Ist das wichtig?
    Ich vermisse dich jetzt schon Steve.
    RIP
     
  8. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    Schon schade um den, muss ich sagen.. sein zoo in australien ist echt eine attraktion, ich bin selber dieses jahr zweimal nur dran vorbeigefahren, und hatte nicht die gelegenheit, mal reinzuschauen..

    ich habe die sendung auf rtl2 immer ganz gerne angekuckt, war ja doch recht witzig..

    wie gesagt, schade
     
  9. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    ich fands immer lustig, wie er jeglichen muell immer uebertrieben hat: "oh wow, whats a wonderfull fish" :lol:
     
  10. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    'Whoww!! See that female aligator there? Now lets test what happens
    when i stand betwen her and her nest. Whooowww! See that Teeth?!
    she attacks me, in order to defend her nest. But be careful, her swinging tail can be also very dangerous and can break a mans neck with ease!!
    What will happen if I grab some of the eggs. Wow, thats amazing! '
    [/i]
     
  11. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    [​IMG]

    :p
     
  12. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    Award an DrJones und dkR für die witzigsten Posts hintereinander die es jemals gab! :lol:
     
  13. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
  14. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    http://www.n-tv.de/707146.html

    So makaber das klingt aber mich würde interessieren was er in dem Augenblick gesagt hat.[/code]
     
  15. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich bezweifle, dass es noch Gift braucht, wenn der bis zu 25cm lange Stachel erstmal im Herz steckt:

     
  16. IndigoChild

    IndigoChild Geselle

    Beiträge:
    75
    Registriert seit:
    8. September 2006
    Ort:
    Im Wald auf einem Baum
    Ich konnte diesen Mann nie leiden. Mir kam das Kotzen wen ich mit ansah wie doof er mit den Tieren umgegangen ist. Er hatte keinen Respekt vor der Natur. Es war überfällig das dieser Mann stirbt. Der hatte einfach keine Ahnung von Tieren. Wen man eine Giftschlange am Schwanz packt und mit ihr Seilhüppfen spielt, dann hat man keine Ahnung von Tieren!
    Ich bin auf jeden fall froh. dass ich diese doffe fresse nie mehr amTV sehen muss. Eine TVSchrott Serie weniger.
     
  17. Highwaydog

    Highwaydog Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Ort:
    Heilbronn
    Es kann sein dass ich mich hier vielleicht vertu bzw. das verwechsle, aber ein Freund von mir der mal ein dreiviertel Jahr in Australien gelebt hat hat mir berichtet [und das ist kein 'Ich kenn jemand der kennt einen der hat gesagt...'] dass die meisten Australier den Typen nich so mögen weil er bei seinen Shows immer das Publikum zu einer gehörigen Portion in seiner Leichtgläubigkeit ausgenutzt hat... als Beispiel hat er genannt, dass die Krokos in den Wasserbecken immer im Eiswasser gehalten werden, wodurch deren Reaktionen stark abgeschwächt wurden - und das grenzt schon stark an Tierquälerei...
     
  18. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    also ich denk man kann ihm wohl so manches nachsagen, aber ich möchte meinen, dass jemand, der keine ahnung von tieren hat mit tieren wohl so nicht umgehen kann.

    ich würde mir nicht zutrauen mit tieren so umzugehen... wenn ich mir seinen zoo so ansehe, seine diversen anderen projekte und auch die reaktionen etwa australischer regierungsmtiglieder, dann fällt es mir auch schwer an die "tierquälertheorie" zu glauben.

    das mit dem eiswasser kommt mir ebenfalls ziemlich gewagt vor... es legt ja nahe, dass er mit krokodilen nur so umgehen konnte wenn sie eben gekühlt und träge waren... wie aber haben die das dann mit den flusskrokodilen gemacht? alles gekühlte und dann ins wasser gesetzte tiere?

    am ende vielleicht alle vorgestellten tiere nur manipulierte viecher?

    ich weiss nicht...

    für die "eiswassertheorie" und auch das unbeliebt sein bei vielen australiern habe ich bisher noch keinen beleg gesehen .... immerhin war irwin beliebt genug, dass wohl öffentlich schon über ein staatsbegräbnis nachgedacht und dies wieder verworfen wurde....immerhin haben sich eine reihe politiker sehr positiv über den vermeintlichen "tierquäler", der ja ganz nebenbei im tierschutz und naturschutz recht engagiert war und den ein oder anderen eukalyptuswald gepflanzt hat um koalas aussetzen zu können, geäußert.

    also ich weiss wirklich nicht...

    ich wüsste übrigens auch nicht wann er seilhüpfen mit einer schlange spielte.
    aber @indigochild ich bin mir ganz sicher, dass du nicht richtig viel und umfassend ahnung von tieren hast ( jedenfalls nicht in einem so pauschalen sinn wie man mir im falle irwin zumindest erfolgreich suggeriert hat... ich habe sicherlich auch nicht so viel ahnung von tieren in diesem sinn... ich weiss wie ich mit nem hund oder nem kaninchen oder ner ratte umgehen kann und muss.... aber dann ist eigentlich auch schon schluss...ich wüsste nicht wie ich ne schlange einschätzen kann... du etwa? ) und ich denke da bist du ja nicht allein.... was würde also passieren, wenn ich oder du uns ne schlange greifen würden?

    ich denke wir wären ziemlich schnell gebissen und würden im fall einer giftschlange unter umständen recht schnell dumm aus der wäsche schauen...

    ich denke der mann hatte sogar sehr viel ahnung von tieren und das in sehr umfassender weise und ich glaube das hat es ihm ermöglich recht verrückt wirkende dinge mit recht gefährlichen tieren zu treiben ohne getötet zu werden und es mag ihn auch verleitet haben sehr riskante dinge zu tun, was unterm strich vielleicht auch mit verantwortlich ist für seinen unfall ( wobei ich jetzt nicht weiss wie ein erfahrener tierexperte als ich einen stachelrochen in seiner gefährlichkeit einschätzen würde, denn viele leichen gehen wohl nicht auf das konto der stachelrochen.)

    ich denke es ist bei einigen menschen überfällig dass sie sterben, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht dass irwin zu denen gehört hat ;)

    eigentlich glaub ich ja eher, dass dem tierschutz eine wichtige figur verloren gegangen ist ( wie gesagt man sehe sich mal an was aus dem geld dass er erwirtschaftet hat geworden ist.... das ist ganz eindrucksvoll finde ich )
     
  19. IndigoChild

    IndigoChild Geselle

    Beiträge:
    75
    Registriert seit:
    8. September 2006
    Ort:
    Im Wald auf einem Baum
    Ich weiss zwar nicht wie ich mit einem Krokodiel umgehen würde aber ich selbst hatte Giftschlangen und so hätte ich sicher nicht meine Schlangen behandelt . Klar er hatte natürlich viel mit Tiern zu tun und wusste bestimmt wie man mit gewissen Tieren umgehen kann aber er hat sich ganz klar überschäzt. Die Grenzen wollt er nicht erkennen. Hoch Gepoker und mit dem Leben bezahlt...
    Ich würde ihn nicht als Tierquäler bezeichnen. Für das hatte er die Tiere zu sehr geliebt. Auch wen ich mit seiner Art wie er zeigt dass er die Tiere liebt nicht ganz einverstanden bin.
    Seilspringen war wohl etwas übertrieben aber er hat die Schlangen meist sehr unvernünftig in seinen Händen hin und her jongliert oder sie mit einem Stock wie ein 8jähriger herumgescheucht...

    Naja möge er in Frieden ruhen und hoffentlich scheucht er im Himmel die Tiere nicht so in der Gegend herum :D
     
  20. Eskapismus

    Eskapismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.154
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    Zürich
    http://www.harpers.org/WeeklyReview2006-09-19.html

    Schon wieder das Thema Rache....