stephen king: der dunkle turm

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
....sehr zu empfehlen ist auch "The Stand" zusammen mit "Es" das beste Buch von King.
 

Herbert

Meister
Mitglied seit
9. Mai 2003
Beiträge
167
Bin nicht so ein King Fan . Obwohl ich einiges von ihm gelesen habe ( Man wird ja quasi dazu gewungen ) .
Das beste was ich von King laß , war das Buch " Das Leben und das Schreiben" .

Kein Roman , sondern ein Sachbuch über das schreiben !!
sehr empfehlenswert .

SEine Romane sind mir zu eindimensional

Herbert
 

ogukuoo

Meister
Mitglied seit
1. Juni 2003
Beiträge
401
Ich muss mich hier jetzt auch mal als King "Fan " outen. Er ist einfach einer der interessantesten Autoren unserer Zeit. Sein Schreibstil ist einfach der Hammer. Vorallem kann man sich immer auf irgendeine Weise mit den Charakteren seiner Bücher identifizieren, da sie immer etwas "Lebendiges" besitzen .

So long ..
 

ojinaga

Geselle
Mitglied seit
30. November 2002
Beiträge
72
man kann den neuen teil"wolfsmond" auch schon vorbestellen.
soll aber erst in 3 oder 4 monaten rauskommen,glaub ich.
 

gravedigger

Meister
Mitglied seit
21. März 2003
Beiträge
125
jo, ich auch grosser king fan :D

gut find ich das sich in so ziemlich jedem buch von king alles um den dunklen turm dreht... auf einigen fanpages gibs da auch aufzählungen, wie wann was usw...

übrigens hat king inzwischen alle bücher zum dunklen turm bereits fertiggeschrieben, die letzten beiden bücher sollen nächstes jahr im halbjahhreszyklus erscheinen, also bitte keine katzen oder teddies opfern :D

edit:

danach geht king übrigens in rente, ich glaub ein buch kommt noch raus mit dem typen mit dem er schon den talisman geschrieben hat, namen hab ich vergessen :oops: , er will nur noch bücher für sich alleine schreiben weil er kurz vor dem erblinden ist wegen einer augenkrankheit...
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...die sind alle schon fertig...??? fein!!!
ich opfere trotzdem was: meine sechsbeinige Katze... :lol: :twisted:


...das von der Augenkrankheit wusst ich gar nicht...aber bei Rose Red hatte er ja nen Gastauftritt und da kamen mir seine Brillengläser eh schon dicker vor als sonst...
dann muss er die bücher halt diktieren, der kann doch nicht aufhören, der ist ja selbst süchtig nach Schreiben...
 

Agarthe

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.999
Hmmm. Ein Haufen King-Fans hier? Ich will meine Großsammlung auflösen. Wer Interesse an einem oder mehreren Büchern hat, einfach pn an mich. Hoffe, das geht mit dem Admin und seinem agreement mit amazon klar. :wink:
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...nun ist ja endlich, endlich Teil 5 raus...

..auf deutsch irgendwann nächstes Jahr...
...hat das englische schon wer (gelesen)?...
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...da fällt mir gerade ein:

ich les grad "Rose Madder" von King...

darin trifft die Protagonistin in einem Traum auf einige Bewohner der Welt des Gunslingers...(wie wird gunslinger eigentlich in den deutschen Büchern übersetzt?)...man erhält keine genauen Hinweise darauf, aber die Leute in dem Traum sprechen so und reden dauernd von "ka"...

...echt wahnsinnig, wie (fast) alle Geschichten Kings mit dem Dunklen Turm verwoben sind...
 

XakaY

Meister
Mitglied seit
14. November 2003
Beiträge
160
zerocoolcat schrieb:
wie wird gunslinger eigentlich in den deutschen Büchern übersetzt?
Hmm, im Deutschen wird Roland als Revolvermann bzw. Revolverheld betitelt, was wohl ziemlich adäquate Übersetzungen von Gunslinger sein dürften.
 

Toxo

Geselle
Mitglied seit
3. August 2003
Beiträge
92
Gunslinger wird in den Deutschen ausgaben als "Revolvermann" bezeichnet, keine wirklich gelungene Übersetzung m.M.. Ich finde die ganzen Anspielungen auf die turm Saga in anderen Büchern sehr geschickt gemacht, z.B. in Atlantis. Gibt es eigentlich auch noch Kurzgeschichten zur Turm saga (so wie es einige zu Captain Trips und Randall Flagg (der schwarze Mann :) )?
 

XakaY

Meister
Mitglied seit
14. November 2003
Beiträge
160
Wirklich interessant fand ich eine Aussage, die darauf hin weisst, dass wir es im letzten Band und damit im Dunklen Turm selbst mit einem guten,alten Bekannten zu tun bekommen. Was meint ihr wer das sein wird?
Meine Topkandidaten sind:

1.Stephen King persönlich, da er tatsächlich alle Fäden in der Hand hält. Wäre nicht das erste Mal, dass sich ein Autor in seinen Büchern verewigt, siehe Jeff Noon in Alice im Automatenland.
2.Der Mann in Schwarz (unter welchem Namen er wohl diesmal auftreten wird?)
3.Die universale Schildkröte aus ES, obwohl sie nur noch verschwommen in meiner Erinnerung existiert.
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...naja, die übersetzung geht so..."to sling a gun" hat bildhaft irgenwie was lässiges, aber doch kontrolliertes an sich... 8)

Meine Favoriten für den alten Bekannten:

einer seiner zwei alten Freunde
der Mann in Schwarz
Tick-Tock

oder:

Ted Brautigan (Hearts in Atlantis)
Max Devore (Bag of Bones)
 

XakaY

Meister
Mitglied seit
14. November 2003
Beiträge
160
Mann in Schwarz? Wahrscheinlich schon öfters in Stephen King-Storys vorgekommen? Schafft es sowohl in guter als auch in schlechter Erinnerung in unserem Gedächtnis zu verweilen?

Wie wär's mir Morgan Freemann! :roll:
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
...sodala...der 5.Teil ist seit 23.11.03 auf englisch zu haben...schon wer gelesen? gut? bitte keine spoiler!

...ich warte noch auf das paperback, dann geht die saga für mich auch (endlich!) weiter...

...ab 24.08.04 gibts Teil 6: Song of Susannah...
 

Frikasunt

Lehrling
Mitglied seit
7. Oktober 2002
Beiträge
34
ICh hab schon gelesen (auf Deutsch).

Es ist zwar alles andere als schlecht, aber an meine Lieblingsteile (2+3) kommt es nicht ganz ran, sollte aber keinen abschrecken es trotzdem zu lesen.
Das liegt wohl hauptsächlig daran, dass Wolfsmond mehr eine Geschiche in der Geschiche ist und das Ka-tet nicht wirklich dem dunklen Turm, ihren eigentlichen Ziel, näher kommt ( objektiv betrachtet zumindest nicht.) Ich hab mich nach Glas, das ja auch zum großen Teil aus einer ausschmückenden Geschichte besteht darauf gefreut, dass die Reise wieder , wie in 1-3, mehr "vorankommt".

Trotzdem zieht der 5 Band einen immer noch in seinen Bann, und ich kann, auch wenn das nach menem obrigen Text vielleicht nicht den anschein hat, sagen, dass er mir unterm Strich gut bis sehr gut gefallen hat
 
Oben