Sparen, aber wie.........

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Es gibt kleine Werkzeuge, die die Chips bei Tintenpatronen reseten. Da reagieren die Hersteller zwar allergisch drauf - so von wegen und Garantie, falls wegen sowas dein Drucker abraucht (aber wieso zum Geier sollte der das tun?)
Hier gibts alles an billigem Druckerzubehör und PC-Schnickschnack was das Herz begehrt, da müßte es sowas auch geben. Neben unmengen sehr seltsamen Zeug. :)
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Ausgerechnet bei Pearl.
Habe da zwar noch nie bestellt, aber irgendwie eine Abneigung gegen den Laden. der kommt mir immer so halb professionell vor.
 

IMplo

Großmeister
Mitglied seit
22. August 2003
Beiträge
728
Ich spare viel Geld dadurch, daß ich sehr viel Zeit im Inet verbringe, die ich ansomsten evtl. in Clubs, Bars oder sonstwo verbrächte...

Alkohol ist sauteuer, ich trinke nicht ;)
*dafuer rauche ich, amortisiert sich wahrscheinlich*

Ich gehe nicht ins Kino, ich *besorge* mir Filme und genieße daheim...

Ich pflege den Freundeskreis ohne Gastronomie zu bemuehen! Selber Essen/Party machen schmeckt besser und ist lockerer!

Ich tanke immer an den sog. "Jet"-Tankstellen.

Ich kaufe nur bei LIDL und Konsorten ein.

Klamotten ueber 40Euro sind mir generell suspekt...

Ich lebe in einem Appartement und nicht in einer Mehrzimmerwohnung.

Ich heize nur, wenn die Decke nicht mehr hilft. (Meine Nachbarn heizen meine Wände sehr effektiv von allen Seiten auf.)

Ich verwende Energiesparlampen.

Kurze Wege (bis 5 km etwa) lege ich mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurueck...

Das alles zusammen läßt mich sehr gut über die Runden kommen, da ist dann auch alle halbe Jahre mal ne Belohnung (Laptop, Urlaub, wer weiss was) drin...


Greetz!
IMplo
 

Toxo

Geselle
Mitglied seit
3. August 2003
Beiträge
92
Im MY CHOICE Fanzine (Nr 10) war ein Artikel über die Seknung der Lebenskosten, der sich in erster Linie an Mitglieder der Punk - und Artverwandtenszene richtet, wo sich aber auch der "Normalbürger" ( ;-) ) was rauspicken kann.
Den ganzen Text will ich nicht posten, aber er gibt einen kurzen Einblick/Überblick in folgende Themen:

:arrow: Containern
:arrow: VoKü
:arrow: Food-Koops
:arrow: Waren und Dienstleistungen
:arrow: Umsonstläden
:arrow: Tauschringe
:arrow: Messen
:arrow: Finanz-Koops

zu finden ist der Text auf http://www.crustpunk.de

Direktlink: http://www.landshut.org/bnla01/members/Flexhead/Tips/billig_Leben.html

Es ist zwar nicht jedermans sache, aber wenn das mit dem geld *wirklich* nicht mehr geht, vielleicht in `ne WG ziehen, da die Kosten drastisch sinken. ausserdem nicht allein kochen, sondern mit freunden, Gemeinschaftsauto (oder wie schon oft erwähnt: Bahn + Fahrrad). "unterwegs futtern" reduzieren und Getränke&co für den normalen alltagsbetrieb selbst mitbringen, denn das verschlingt unsummen (z.B. Jeden Mogen `ne Cola + bel. Brötchen beim Bäcker sind etwa 2,50Euro. das mal 5x4 (Arbeitstage x Wochen im Monat) sind auch schonmal 50 Euro)
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Habe inzwischen die Brotbackmaschine locker drin *freu*


Für knapp 80 Cent bekomme ich ein Kilo Mehl. Das reicht mit ca. 650 ml Wasser für zwei Brote. Den Strom den die Maschine verbraucht habe ich locker drin wenn ich die Preise für Brot und Brötchen anschaue......


mfg Don
 
Oben