Sparen, aber wie.........

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
@gloeckle:

ich bin mir nicht sicher, ob du den hintergrund richtig mitbekommen hast....wir sparen hier nicht aus spaß...sondern aus not. das ist fernab von jeglichem geiz ist geil, ich bin doch nicht blöd und es lebe billig.


dein post schien in ne andere richtung zu gehen.



@Inuyasha:

das aus der kriche austreten mag kruzfristig ne tolle sache sein, man sollte sich aber der konsequenzen bewußt sein...ebenso der austritt aus einer gewerkschaft.....

du darfst nicht mehr kirchlich heiraten, darfst keine taufpatin werden, keine trauzeugin und wirsdt wohl auch nicht kirchlich beerdigt.....das sollte man bedenken, denn in die situation eines trauzeugen oder taufpaten kommen auch ungläubige....


an der falschen stelle sparen bringt es einfach nicht.

thema GEZ: wenn ihr wirklich so wenig verdient, dann informiert euch mal über ne gebührenbefreiung..läuft bei mir so...da ist ein netter mann vom WDR rumgezogen und hat in den haushalten aufgeklärt, dass nicht jeder überhaupt gez zahlen muss.....


Laurin
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Tja das Sparen. Wir haben einen 5 Personen Haushalt, und alles gute Esser, und Kinder wollen sowieso immer Alles haben.

Wir halten es so:
Brot selber backen (leider in letzter Zeit weniger aus zeitmangel, kommt aber wieder), wir machen sogar den Sauerteig selbst. Komtm ein brot so auf 0,30

Für Mineralwasser haben wir einen Wassermax, wir kriegen unser Leitungswasser zum Glück aus einer Quelle. Aber selbst mit normalem Leitungswasser geht das.

Wurst schneiden wir selbst. Salami gibts in Stangen recht günstig 600g 2,99 oder beim Norma 1 kg 4,99, ebenso andere Wurst 1,99 - 2,99 das Kilo. Am Besten mit einer Brotschneidemaschine dünn schneiden.

Statt Butter, Margarine von Vital, 500g, 0,69.

Aber auch Pizza ect. ist günstig selbst zu machen.
Auch Suppen kann man in dem Fall für mehrere Personen selbst machen.

Kaffee hatten wir früher imm Kannenweise in der Maschine gemacht. Troptzdem trinkt man oft nur eine Tasse. Und nach 2-3 Stunden ist der Kaffe dann nachgezogen und bitter, den trinkt keiner mehr. Also nur noch Tassenweise mit der Hand aufgebrüht, schmeckt ohnehin viel besser.

Soviel zu Lebensmittel. Wir hatten das ausgerechnet und haben 100-200 EUR im Monat eingespart im gegensatz zu vorher, und das Essen ist sogar viel abwechslungsreicher und gesünder.

naja ausser das Rauchen. Hatten es mal versucht aufzugeben, naja nach einem Monat wurden wir rückfällig. Ich rauche ohnehin Filterzogarillos von JPS, die Schachtel 1,85... Ist auch nicht soviel Chemie drin wie bei anderen - aber klar ungesund.

Tja, was aber andere Luxusartikel angeht - da gibts halt nix zu sparen. Entweder man leistet sich was oder nicht. Aber auch da kann man sparen, zB Handy lieber mit Prepaid Karte, am Besten am Handy nur anrufen lassen. Ich habe für mein Handy 2003 nur 45,- für Karten ausgegeben, meine Frau sogar nur 30,-.. Vom Festnetz so wenig Handy wie möglich!!!! Ausserdem haben wir ISDN XXL, das heißt SA und SO gratis telefonieren. Also alle langen Gespräche zum tratschen dort austragen. Internet, klar nur Flatrate.

Tja und wo wir am Meisten sparen ist am Auto. Wir haben nämlich keins!
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
@Laurin

Ich hab sehr wohl den Hintergrund verstanden, bin mit meinem geringen Bafoeg auch nicht zu den Besserverdienenden zu zählen und meine trotzdem dass ich etwas gegen den Aufruf zu "Schwarzarbeit unterstützen" und "GEZ boykottieren" sagen muss ;)

Der zweite Teil meines Postings war auch eher eine Nachdenkfrage - spare ich wirklick bei den Discountern? Bringt es der Gemeinschaft sichtbare Vorteile?

Ergo: Spart ruhig - aber nehmt euch die Slogans im sonstigen Leben nicht zu Herzen :)
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
Für Mineralwasser haben wir einen Wassermax, wir kriegen unser Leitungswasser zum Glück aus einer Quelle. Aber selbst mit normalem Leitungswasser geht das.
Das verstehe ich manchmal eh nicht.
wir haben uns auch angewöhnt Leitungswasser zu trinken (naja ab und an ne kiste volvic) Ansonsten kräutertees oder irgendwelche anderen tees.
Saft oder Limonaden sind eher bei den Süßigkeiten angesiedelt ... und werden halt ab und zu mal gegönnt.
Das ist auch ein ganzer Batzen Geld, wenn man immer Getränke kauft.
und Wasser und Tees sind dann auch noch gesünder ;)

Namaste
Lilly
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Säfte mischen wir zB selbst. Eben das mit Kohlensäure angereicherte Wasser mit 100% Orangen oder 100% Apfelsaft mischen je 50/50.

Ein Apfelsaft kostet 0,49 und ein Orangensaft 0,55. So haben wir dann 2! Liter Apfelschorle selbstgemacht für 0,45 und Orangennektar 2L für 0,55.

Habe nämlich vorhin gelesen von wegen Eistee beim Lidl 0,69 für 2 Liter... Da ist das selbstgemischte aber weitaus billiger und gesünder. In den Eistees stecken nur Chemie drin und schmecken auch so, yuck.,..
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Mein Abendessen besteht sehr oft einfach aus Karotten. Damit tue ich mir was Gutes und spare an Brot etc.... .

Es ist einfach traurig wenn man am Essen sparen muß, viele die zuhause wohnen kennen das Problem nicht. Und ich wünsche es Ihnen das Sie es nie kennenlernen.

Die Idee mit der Brotbackmaschine ist recht gut, mal sehen ob ich da eine bei Ebay oder so bekomme.

Wenn ich mich erinnere habe ich z.B die letzte Kiste Bier an meinem Geburtstag (August letzten Jahres gekauft). Alkohol ist bei mir eh sehr selten zu finden, meist Geschenke in Form von Wein oder so..... .

Was die GEZ betr. nun das Radio ist angemeldet, TV besitze ich nicht (aus Überzeugung).

An definitiven Luxus gönne ich mir meine PC's und das Auto. Sport muß auch sein, hier zahle ich 30 ? im Monat für ein Studio was meiner Meinung nach billig ist.

Einen guten Tip habe ich schon mal mitgenommen hier, ich hoffe es kommen noch weitere hinzu.

mfg Don

PS: Gefriertruhe kann ich wegen Platzmangel nicht stellen
 

Lunatic

Erleuchteter
Mitglied seit
4. Januar 2004
Beiträge
1.486
@ Don:
Vielleicht kannst Du Dir eine Kühltruhe in den Keller stellen? Meine steht auch im Keller. Und das mit dem einfrieren spart echt ne Menge Geld!! Es loht sich also...Wenn man nicht grad im 10. Stock ohne Aufzug wohnt,... :D


Und nochwas: Meine Brotbackmaschine ist noch nie abgebrannt. Erstens kann man doch einfach den Stecker ziehen, wenn man sie nichtmehr braucht und zweitens kann einem das auch bei den meißten anderen Küchengeräten passieren, oder nicht???
Backmischungen findet man, wie schon erwähnt, am besten bei Aldi. Noch ein paar Körner nach Wahl rein (z.B. Sonnenblumenkerne, Mohn,...) und fertig ist das selfmade-Brot :wink:

Lunatic
 

ablit

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2002
Beiträge
285
@gloeckle
Mein lieber Gloeckle

Zur Schwarzarbeit:
Schon mal gearbeitet?
In Handwerkerkreisen kenne ich niemanden (Meister und Hoch-Qualifizierte ausgenommen) der sich auch nur ein Kind ohne Schwarzarbeit leisten könnte. Wenn ich bei ner armen Sau für kleines Geld arbeite dann helfe ich 2 armen Schweinen auf kosten des Staates (der mir Arsch vorbei flattert) und derer die bei den Arbeitnehmern immer kräftig die Hand aufhalten. Nebenbei bemerkt unterstützen viele Firmen Chefs ihre "Jungs" bei der Schwarzarbeit. 1.um den anderen Firmen die Arbeit zu klauen. 2.um Ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen weil das was sie zahlen zum leben nicht reicht.

Zur GEZ:
Bei der GEZ hab ich mich zu knapp ausgedrückt, mein Fehler.
1. Ich besitze keine Fernseher und Radio höre ich, seit dem ich es endlich empfangen kann, nur noch UNI Radio Köln (www.koelncampus.com).
Trotzdem rufe ich Alle auf ihre Fernseher zu töten und wenn ich das nur dadurch erreichen kann das die Leute aus falschen Motiven herraus das richtige tun, dann sei es drum.

ablit
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Lunatic schrieb:
@ Don:
Vielleicht kannst Du Dir eine Kühltruhe in den Keller stellen? Meine steht auch im Keller. Und das mit dem einfrieren spart echt ne Menge Geld!! Es loht sich also...Wenn man nicht grad im 10. Stock ohne Aufzug wohnt,... :D

Das Problem ist das ich IN einem Keller wohne....... . Kleine Wohnung - kleine Miete, und Kellerwohnungen sind noch günstiger.

In drei Jahre sieht die Welt besser aus.........

mfg Don
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
@don

Das Problem ist das ich IN einem Keller wohne....... . Kleine Wohnung - kleine Miete, und Kellerwohnungen sind noch günstiger.
du machst den vorreiter...vielleicht landen wir da alle mal, weil wir uns nichts anderes mehr leisten können...
wir wohnen augenblicklich noch in einer wohnung mit gasetagenheizung, aber wären durchaus bereit, um kosten zu sparen, in zukunft eine billigere wohnung mit ofenheizung zu beziehen.
irgendwas zum heizen kann man auch kostenlos von der straße mitnehmen, aber den steigenden gaspreisen ist man gnadenlos ausgesetzt...

zum sparen:

wir leben schon immer mit wenig geld, augenblicklich ist es eigentlich schon unters existensminimum gesunken (420,-€ für drei personen, abzüglich aller laufenden kosten)


daher: klamotten 2. hand

einkaufen bei aldi&co (manchmal reichts noch für den bioladen)
da wir keine wurst esssen: vegetarische pasten selbstgemacht (grundlage tofu oder grünkern) billig und schmeckt besser als der teure kram aus dem bioladen

brause oder so'n kram gibts bei uns nie, mit tee und säften kann man viel bessere und gesündere sachen mixen

keine vollbäder, nur duschen (spart wasser und gas/stromkosten)

heizen nur wenn nötig (also nicht das thermostat den ganzen tag auf 20 grad stellen)

keine kohle für öffentliche verkehrsmittel (fahren nur rad)

kino nur selten und wenn, kinotag nutzen oder gleich auf video umsteigen

büchereien besuchen: bücher, cd's, computerspiele für lau (noch!)

bei trödlern kann man auch billig an sachen kommen

kneipe nur alle paar monate- lieber zuhause verabreden

ansonsten leben wir im vergleich zum rest doch eher bescheiden.
die klamotten werden getragen solange es geht, schuhe besitze ich drei paar und das schon seit jahren (bei guten schuhen auch kein problem)

wie das allerdings in zukunft weitergeht, wenns vielleicht noch weniger wird, weiß ich nicht.

irgendwann ist dann schluss mit lustig! :twisted:
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
(420,-€ für drei personen, abzüglich aller laufenden kosten)
müßt ihr davon auch noch miete bezahlen?
wie macht ihr das? ... was habt ihr für eine Miete?

wenn ich meine miete bezahlt habe, dann habe ich für mich und meine Kinder auch knapp 500 euro übrig um alle laufenden Kosten zu bezahlen und dann noch essen zu kaufen.

Namaste
Lilly
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
müßt ihr davon auch noch miete bezahlen?
nee, die miete/strom/gas/telefon ist da schon abgezogen.

das geld ist dann übrig für essen/klamotten und was man sonst noch so braucht.

jetzt ist es aber so, das in zukunft durch arztbesuche, medikamentenzahlung, betriebskostenerhöhung (wasserpreise in berlin seit jahresbeginn um 15% erhöht) noch weitere kosten auf uns zukommen, die ich jetzt noch nicht abschätzen kann.

naja, schaun wir mal...
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Tja, immer wenn Du denkst Du kannst nicht mehr kommt von irgendwo ein Arschtritt her..........

Nun haben wir in NRW noch 'ne zusätzliche Wassersteuer aufs Auge gedrückt bekommen welche ab heute gilt. Na toll, solangsam habe ich wirklich keine Lust mehr.


mfg Don
 

Roman

Anwärter
Mitglied seit
28. Januar 2004
Beiträge
11
Auf die Heizung möglichst verzichten, lieber eine zusätzliche Wolldecke kaufen. Frauen sind zwar allgemein kälteempfindlicher, aber als harter Mann spart man so eine Menge Geld. :wink:
Außerdem das Auto selber reparieren.
 

Rosskeule

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Oktober 2002
Beiträge
1.107
Für Heimwerker:

Regenwasser für Blumen zu verwenden spart nur, wenn man ganze Gewächshäuser betreibt, trotzdem weiss ich als Neu-NRWler kaum wohin mit dem etlichen Wasser, das hier ganz umsonst vom Himmel fällt.

Also: Die Wasserrenne, die hier am direkt an meiner Terrasse vorüber geht und das ganz schöne Wasser nur sinnlos im Garten verteilt, wird demnächst in einer Tonne mit Überlauf enden, die meinen Klospülkasten speist. Fertig.

Und für finanzielle Engpässe:

Am Freitag Abend war hier in der Nachbarstadt eine Vernissage. Ein bisschen Smalltalk, ein bisschen angerührtes Staunen vor so viel Kunst und nebenbei sich richtig satt gefuttert an den Schnittchen und am Pieper-Heidsick ...
Samstag morgen: Autohauseröffnung. In Schale geschmissen und richtig doll interessiert in den Benz gestarrt und lauthals mit dem Partner über nicht vorhandene finanzielle Möglichkeiten diskutiert. Schon wird man ans Buffet gebeten ... :p
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
*lach*
Rossi, Du bist genial....

Mal sehen was die Autohäuser etc hier zu bieten haben

thx Don
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
Also: Die Wasserrenne, die hier am direkt an meiner Terrasse vorüber geht und das ganz schöne Wasser nur sinnlos im Garten verteilt, wird demnächst in einer Tonne mit Überlauf enden, die meinen Klospülkasten speist. Fertig.
Willst du es dorthinleiten? oder einfach mit einem Eimer in die Toilette schütten?
Mit dem Regenwasser ist das etwas schwierig mit den Leitungen.
Habe hier beim Bau leider auch zu spät daran gedacht, daß ich gerne das Regenwasser nutzen würde.
Die Umrüstung auf andere Wasserleitungen wäre zu teuer gewesen.
Kupferleitungen werden von dem höheren Säuregrad des Regenwassers angegriffen.

Mein Vater hat ne Zeitlang Abwaschwasser gesammelt und in einem Eimer neben die Toilette gestellt, um es dann als Spülwasser zu nutzen, wenn eh nur ein bischen zu spülen war.
Ich fand das als Jugendliche ziemlich albern ... jetzt finde ich es nicht mehr so albern.


Bei der Geschichte mit der Autohauseröffnung mußte ich richtig lachen*g*

Namaste
Lilly
 

Rosskeule

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Oktober 2002
Beiträge
1.107
Silke Lilienthal schrieb:
Willst du es dorthinleiten? oder einfach mit einem Eimer in die Toilette schütten? [...] Kupferleitungen werden von dem höheren Säuregrad des Regenwassers angegriffen.
:lol: Lilly ... ich bin kein Steinzeitmensch! :lol:

Natürlich will ich keinen ollen Eimer neben dem Klo stehen haben!
Ich stell mir gerade vor, Du bist hier zu Besuch und kommst mit runtergelassener Hose von der Keramik ins Wohnzimmer und fragst, wo man den Eimer wieder füllt, weil's zum Abziehen nicht gereicht hat! :lol:

Nein, 100-Liter-Kunststofffass unter dem Dach und die Ableitung mit Überlauf in den Zulauf vom Spülkasten. Das mit den Kupferleitungen ist aber ein guter Tipp. Müssen also verzinkt sein. Ich habe sowas schon mal in meinem Elternhaus gemacht. Das hängt immer von den Örtlichkeiten und dem Improvisationsgeschick ab. Damals haben wir PVC-Leitungen genommen. Leider regnet es bei meinen Eltern zu selten oder deren Verdauung ist zu groß, jedenfalls weiss ich seither, dass man trotzdem noch den konventionellen Wasserzulauf braucht und da brüte ich halt noch dran. Wenn man aber die Küche über dem WC hat, ist die Idee mit dem Abwaschwasser auch nicht schlecht ... nur bitte ... OHNE EIMER!

Für die finanzielle Sparsamkeit habe ich mir ein eigenes System zugelegt. Ich weiss also nicht, ob das generell klappt.
1. Bei meinen Ausgaben vom laufenden Konto und der Barschaft führe ich exakt Buch und vergleiche mit Vormontaten.
2. Beim Sparen jedoch pflege ich ein großer Durcheinander. Viele Sparbücher für jeden Sparzweck. Am besten nicht online Verfügbar, besser noch bei einer Bank, die weit weg ist. Da geht man nicht so einfach ran. Alle Zahlungen, die ausser der Reihe auf dem Konto eingehen, sofort auf die Sparbücher verteilen. Kleingeld sofort ins Schweinderl. Am Monatsende: Abräumsparen, dass das laufende Konto wieder auf NULL, wenn es das nicht ohnehin schon ist. Wichtige Sparbücher (Auto kaputt, Bein gebrochen, etc.) immer schnell verfügbar - andere am besten vergessen. Aber nicht zu sehr vergessen. Wenn sich eine bestimmte Summe angesammelt hat :arrow: Abräumen :arrow: Festgeld oder festverzinsliche Wertpapiere. Aktien sind nichts, wenn man nicht täglich den DAX verfolgen kann und will und sich permanent über Geld unterhalten möchte. Kann man sich nach einiger Zeit vom Gewinn bald neue Freunde kaufen ... :roll:
 
Oben