Smartphones - und ihre weniger smarten Benutzer

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.828
Wahrscheinlich sind die beiden dann stolz wie Oskar, dass sie ein Video auf ihrem Smartphone vorzeigen können, wie sie sich einen üblen Scherz mit einem Passanten mit Smartphone erlaubt haben. Und sie teilen es über WhatsApp. Das ist eine Art Klingelstreich 2.0

______
Ach ja, zur Nutzung von Smartphones in der Uni wollte ich auch noch was schreiben. Da frage ich mich nämlich, wie die Dozenten damit umgehen, wenn ein guter Teil der studentischen Hörerschaft ihre Aufmerksamkeit den smarten Phones schenken, anstatt dem Dozierenden. Selbst im Vieraugengespräch mit dem Prof zückt der eine oder andere Studi schon mal das schlaue Telefon.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Da frage ich mich nämlich, wie die Dozenten damit umgehen, wenn ein guter Teil der studentischen Hörerschaft ihre Aufmerksamkeit den smarten Phones schenken, anstatt dem Dozierenden.
Vermutlich so wie früher, wenn die Studenten stattdessen geschlafen, Kritzelzeichnungen auf ihre Blätter gemalt, Zeitung gelesen oder der Kommilitonin schöne Augen gemacht haben ...

Hört doch auf so zu tun, als wären früher ohne Smartphone alle total aufmerksam gewesen ...
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.828
In Augsburg und in Köln gibt es Pilotprojekte im Straßenverkehr, Bodenampeln, die Smartphone-Nutzer auf kommende Straßenbahnen aufmerksam machen sollen. Sie strahlen ihr LED-Licht im 60°-Winkel ab, um auch die hartnäckigsten unter ihnen wieder auf den Verkehr zu besinnen.

Übrigens: Jugendliche haben für die hartnäckigen Nutzer in der Welt des Verkehrs und Co. den Begriff Smombies entwickelt. :lol:
 

Ähnliche Beiträge

Oben