sind die geheimdienste der länder eigentlich autark???

A

Anonymous

Guest
Und nicht zu vergessen :

Ohne Spionage-Satelliten geht im Nachrichtendienstgeschäft wenig bis nichts.

Und wer außer den USA hat denn heutzutage das Geld und die Technologie für sowas ???
 
A

Anonymous

Guest
Ein Problem haben die amerikanischen Geheimdienste trotz der vielen Technik. Es ist die Menschliche Quelle. Die USA haben in den ganzen Jahren nur auf die Technik gesetzt und dabei vergessen wie wertvoll eine Menschliche Quelle sein kann. :!:
Dieses Netz wider aufzubauen dauert, aber ich danke mal das die USA den bequemen Weg über Europa gehen und über die Geheimdienste dort
ihre Informationen einziehen bis diese "Schwäche" ausgeräumt ist.
 

abulafia

Meister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
406
Guten Abend.

Mir fällt es schwer, in einer Abwägung zu einem überzeudenden Ergebnis zu kommen. Rein gefühlsmäßig, wenn dies erlaubt ist, hatte ich angesichts der Bilder von bin Laden schon anfänglich den Eindruck, daß dieser zu dieser Tat nicht in der Lage gewesen ist, zu technisch, zu genau. Eher Heimtücke oder Bomben in Menschenmassen.

Und Bush war mir am Anfang einfach zu unbeteiligt, zu wenig erschüttert.

Allen gute Wege.
 

shevegen

Meister
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
128
Yoh

> "Und Bush war mir am Anfang einfach zu unbeteiligt, zu wenig erschüttert. "

Also dem will ich zustimmen.

Wer Bush kennt, weiss das er einfach DUMM ist.
Er hat Schwierigkeiten zu reden - schaut euch nur etliche bushomania seiten an mit seinen "Zitaten" wie "We have a firm commitment to NATO, we are a part of NATO. We have a firm commitment to Europe. We are a part of Europe." oder "There's a lot of people in the Middle East who are desirous to get into the Mitchell process. And — but first things first. The — these terrorist acts and, you know, the responses have got to end in order for us to get the framework — the groundwork — not framework, the groundwork to discuss a framework for peace, to lay the—all right." —George W. Bush, referring to former Sen. George Mitchell's report on Middle East peace, Crawford, Texas, Aug. 13, 2001


Was ich sagen will ist -
Er ist KEIN guter Schauspieler.
Wenn er etwas WIRKLICH fehlerfrei über die Bühne bringen kann, dann braucht er eine Vorbereitung.

Man erinnere sich nur das er es HAST Fragen von Journalisten gestellt zu bekommen - er muss die Fragen sofort beantworten und hat keine Zeit sich auf sie vorzubereiten. Der Typ is ultra-nervös dabei.
Bei seiner speech im Kindergarten wirkte er nicht nervös. Es war fast fehlerfrei dabei. - Und musste auch schnell wieder weg nachdem er fertig war. (Nur keine Fragen...)

Nein,nein, wenn ihr mich fragt, ihr dürft mit dem Faktor Bush rechnen - er ist dumm.
Und da er eine Rede _offensichtlich_ vorbereitet gehabt hatte (die von jemand anderem geschrieben wurde....) MUSSTE jemand davon wissen der CIA Verbindungen hat. Und es vertuschte....
Und das macht Bush als MitWisser zum MitGehilfen.

Und wieder einmal die Waffen Lobby zu Reicheren Menschen. *Geld scheffel, lechz*
 
Oben