Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Religiöse Absonderlichkeiten

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von Aphorismus, 8. März 2008.

  1. Benkei

    Benkei Großmeister

    Beiträge:
    535
    Registriert seit:
    10. September 2004
    Ort:
    Platos Höhle
    Ich hab ja schon einige Berichte über fanatische Christen aus den USA gesehen, aber diese Sendung heute Morgen schlug dem Fass den Boden aus:
    http://www.vox.de/magazine_6346.php
    Fanatischer geht es gar nicht mehr!
     
  2. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Jupp, diese Familie war schon echt schwer auszuhalten. Das 5-Minuten-Interview war ne Frechheit. Ohne Worte. Schlimm fand ich auch die Freude über gefallene US-Soldaten.

    Naja. Idioten gibts halt überall und manchmal findet man ganz besondere Exemplare...

    ws
     
  3. Benkei

    Benkei Großmeister

    Beiträge:
    535
    Registriert seit:
    10. September 2004
    Ort:
    Platos Höhle
    Ich bin mal auf den nächsten Teil am nächsten Sonntag gespannt.
     
  4. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Liebe Freunde des religiösen Wahns,

    In dieser Woche möchte ich Ihnen einen ganz besonderen Leckerbissen präsentieren: Dr. Malachi Z York und seine Anhänger, die Nuwaubians!

    Für die, die von ihm noch überhaupt nichts gehört haben, erst einmal ein Bild und ein paar Background-Infos:

    [​IMG]

    Malachi Z York heißt mit bürgerlichem Namen Dwight York und ist ein amerikanischer Prediger, dessen Glauben viele bizarre Aspekte beinhaltet und der unter anderem der Überzeugung ist, dass ausnahmslos alle weißen Menschen der Teufel sind. Angefangen hat der ganze Blödsinn Ende der sechziger Jahre als "black muslim"-Gruppe - York nannte sich damals Imam Isa Abdullah Ibn Abu Bakr Muhammad. Aber das wurde ihm offenbar langweilig, denn kurz darauf entdeckte er seine Faszination für die ägyptische Gedankenwelt und nannte sich kurzerhand Amunubi Rahkaptah.

    Immer getrieben vom Hass auf's System und alle Weißen, übernahm York mehr und mehr Aspekte anderer Religionen, Orden und Glaubenssysteme für sich und seine Anhängerschaft, die übrigens ausschließlich aus Schwarzen besteht und zum Großteil aus den Slums der Großstädte und der verarmten Unterschicht stammt. Er gab sich unzählige verschiedene Namen und gründete an unterschiedliche Religionen angelehnte Gruppen, wie etwa die an den Islam angelehnte "Ansaarullah", eine Unterabteilung für Sufis, die "Sons of the Green Light", eine an das Judentum angelehnte Gruppe namens "Nubian Islamic Hebrews", Gruppen mit christlichen Motiven, wie "The Holy Tabernacle Ministeries" und "The Egyptian Church of Karast", an die Freimaurerei angelehnte Logen, wie etwa "The Nuwaubian Grand Lodge", "The Supreme Grand Lodge", "The International Supreme Council of Arab Shrinedom" und sogar einen sumerische Orden, den "Ancient Mystic Order of Melchizedek". Die wichtigste Rolle spielte aber wohl nach wie vor Malachi Yorks Faszination mit Ägypten, und so gründete er "The Ancient Egyptian Order".

    Bevor mehr über diese Orden gesprochen werden wird, lohnt ein Blick auf York in seinen unterschiedlichen Kostümen. Was nämlich erst einmal unglaubwürdig klingt, ist tatsächlich Realität. Es gibt all diese seltsamen Gruppen nicht nur auf dem Papier, es gibt sie tatsächlich. Hier ist also Dwight York in seiner ganzen Pracht, beziehungsweise

    Malakai Z. York
    Dr. Malachi Z. York-El
    Imperial Grand Potentate Noble: Rev. Dr. Malachi Z. York 33°/720°
    Consul General: Dr. Malachi Z. York ©™
    Grand Al Mufti "Divan" Noble Rev. Dr. Malichi Z. York-El
    Malachi Zodok
    Melki Sedec
    Nayya Malachizodoq-El
    Malachi Zodoq
    Melchi Zedek
    Amunnubi Rooakhptah
    Amunubi Rah Ka Ptah
    Amun Nubi Raakh Ptah
    Amun-Nubi Re Ankh Ptah
    Amunnebu Reakh Tah
    Amun Nebu Re
    As Sayyid Al Imaam Issa Al Haadi Al Mahdi
    Asayeed El Imaam Issa El Haaiy El Mahdi
    Isa Abd’Allah Ibn Abu Bakr Muhammad
    Isa al Haadi al-Mahdi
    Isa Muhammad
    Abba Essa
    Abba Issa
    Isa Abdullah
    Akhtah Isa Abdullah
    ‘Isa Al-Masih
    Imaam Isa
    Imam Isa Abu-Bakr
    Al Hajj Al Imaam Isa
    Al Hajj Al Imaam Isa Abd’Allah Muhammad Al Mahdi
    Isa Alibad Mahdi
    The Angel Michael
    Michael the Great
    En. Marduq. Gal
    En-Mar. Duq
    Murdoq
    Al Qubt
    El Qubt
    Copt
    Al Khidr
    The Green One
    The One
    Yanuwn
    Yaanuwn
    Rabboni D.D.
    Rabboni Y’shua Bar El Haady
    Amar Utu
    Sabathil
    Maku
    Baa Baa
    Baba Bassa Afrika
    The Master Teacher
    Master Teacher H.E. Sunu: Bawaba Bassa Afriqa
    Neter: A’aferti Atum-Re
    Nezder: A’aferti Atum Re
    The Grand Hierophant:Tuhuti
    Chief Black Thunderbird Eagle
    The Reformer


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Okay, das sollte genügen um fest zu halten, dass in Sachen Kostümen und Titeln ihm keiner so schnell was vormacht. Aber zurück zu den Inhalten: York ist nicht nur ein Rassist, sondern auch sonst ein ziemlicher Spinner. So gehört zu seinen Lehren die Behauptung, dass Schwarze vom Teufel hypnotisiert seien, was zu spiritueller Ignoranz geführt habe. Aber Bullshit wäre nicht Bullshit, wenn nicht auch noch irgendwo Aliens mit im Spiel wären. York behauptet nämlich unter anderem, ein außerirdischer Meister vom Planeten Rizq zu sein, allerdings nicht körperlich, sondern nur geistig - was auch immer das heißen mag.

    Nun mag man es erstaunlich finden, aber Malachi Z York hat es geschafft, sich eine relativ große Anhängerschaft aufzubauen. Auf über tausend Menschen wird die Gruppe geschätzt, die man zu treuen Anhängern zählt. Die Zahl der Sympathisanten, zählt man Online-Aktivisten, die sich für seine Freilassung - dazu später mehr - engagieren, dazu, dürfte weitaus größer sein. Ursprünglich in New York aktiv, beschloss York Anfang der 90er Jahre, dass es Zeit sei, sich ein eigenes Gelände zu beschaffen und nach den eigenen Vorstellungen zu bebauen.

    So entstand in Putnam County, Georgia, die Mini-Stadt-Anlage Tama-Re. Zu dieser Anlage gehörten unter anderem zwei recht beachtliche Pyramiden. Eine Slideshow des Geländes gibt es hier: http://www.nuwaubiaholylandofthenuwaubians.com/

    http://www.samliquidation.com/images/Tama-ReLabyrinthImage2a.jpg

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bemerkenswert sind aber auch die Anforderungen, die York an seine Anhänger stellt: Männer und Frauen leben streng getrennt, wenn auch ohne Schleier, so wirkt die Trennung der Geschlechter doch wie in manchen arabischen Ländern. Geschlechtsverkehr ist nur innerhalb der Ehe erlaubt und selbst dann gibt es strenge Regeln. Einmal im Monat muss reichen, so York.

    Er selbst ist von diesen Regen allerdings, da seine Seele von Rizq stammt und er kein normaler Mensch ist, ausgenommen, was er auch extensiv ausgenutzt hat. Es wird geschätzt, dass York mit etwa 100 Frauen aus seiner Anhängerschaft "verheiratet" gewesen sein soll und mit etwa ebenso vielen verschiedenen Frauen Kinder gezeugt hat. Dabei hat sich York auch nicht an die etablierten Altersgrenzen gehalten, sondern wiederholt auch mit jungen Frauen unter 18 Jahren Kinder gezeugt.

    Auf Grund dieser Tatsachen ist er in den USA wegen Kindesmissbrauchs angeklagt worden. Im Prozess wurde zweierlei deutlich, nämlich erstens, dass York sein Verhalten richtig findet und zweitens, dass er kein ordninärer Pedophiler ist, der auf junge Mädchen fixiert ist, sondern am liebsten alle Frauen seiner Anhängerschaft "heiraten" will und dem das Alter dabei schlichtweg egal ist. In dem Verfahren, bei dem sich York in allen Punkten schuldig bekannte, wird ihm unter anderem vorgeworfen, ein neunjähriges Mädchen zum Analverkehr gezwungen zu haben. (Edit: Ich hatte vorher geschrieben, dass York "nur" mit Mädchen ab 14 Jahren ins Bett gegangen sei. Das hat sich aber als falsch herausgestellt. Da hatte mal wieder offenbar ein Nuwaubian einen Artikel bei wiki zu manipulieren versucht...)

    York ist inzwischen zu 135 Jahren Gefängnis verurteilt worden und sitzt im Knast. Seine Anhänger prangern dies an und verlangen seine Freilassung. Wahrscheinlich durch Yorks Herkunft und sein frühes Wirken in den urbanen Zentren amerikanischer Großstädte, insbesondere New York, erklärt sich die relativ große Unterstützergruppe aus der Hip Hop-Scene.

    Egal ob De La Soul, Erykah Badou, Commen, Nas, Musiq, Jedi Mind Tricks, Afrika Bambaataa - sie alle haben irgendwann ihre Sympathie für York und seine Thesen zum Ausdruck gebracht. Rassismus ist im Hip Hop nichts neues, aber dass solch verrückte Thesen Resonanz finden würden, hat mich doch verblüfft, wie ich überhaupt diese ganze Story verbüffend finde.

    Da erzählt einer wirklich haarsträubenden Unsinn, der vorne und hinten nicht stimmt, und schafft es trotzdem, sich eine funky ägyptische Stadt bauen zu lassen, mehrere hundert Kinder zu zeugen und in den abgefahrensten Kostümen seit langem herum zu laufen. Wenn so ein perverser Dödel so was auf die Beine stellen kann, was hält uns davon ab, das gleiche mit besseren Ideen zu tun? Es gibt also noch Hoffnung.

    Ich hoffe ihr hattet Spaß damit, Aphorismus und Malachi Z York sagen tschüß und bis zum nächsten Mal!

    [​IMG]
     
  5. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    Die Erde ist flach!

    Die Erde ist flach! Ich wusste es schon immer!
    http://www.20min.ch/digital/webpage/story/19903663
     
  6. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Im Zusammenhang mit Muqtada as-Sadr wird zur Zeit öfter der Begriff Mahdi bzw. Mahdi-Armee genannt. Hat er sich den Titel des Erlösers selbst gegeben? Wurde er ernannt? Von wem? Oder ist das ein Fehler der Medien, die aus der Mahdi Army einen Anspruch as-Sadrs abgeleitet haben?

    Hat eigentlich nur indirekt mit dem Thema zu tun, aber mich interessieren diese Fragen recht stark, da ein selbsternannter Messias immer einen etwas schalen Beigeschmack hat. Zudem hat ein Mahdi indirekt auch einen gewissen historischen Anspruch, man denke nur an die Mahdiya Ende des 19. Jahrhunderts im Sudan, die ja doch ziemlich erfolgreich war.
     
  7. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Gutes Stichwort... Die Zwölferschiiten warten tatsächlich auf die Wiederkehr des zwölften Imams, der seit gut tausend Jahren im Verborgenen lebt (?). Laut Verfassung ist er das Staatsoberhaupt von Iran. Dieselben Leute forschen an der Atombombe, da setzt mein Verstand irgendwie aus.
     
  8. Benkei

    Benkei Großmeister

    Beiträge:
    535
    Registriert seit:
    10. September 2004
    Ort:
    Platos Höhle
    Fehlanzeige!

    In der heutigen Folge ging es nicht um US-Amerikas vergrellte Ultra-Christen, sondern um deren Glücksspielsüchtige in Las Vegas, was allerdings auch ziemlich übel war.
    Für manch einen Fanatiker ist ja auch das Glücksspiel ein Greul.

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass jemand - nicht einmal ein solcher Fanatiker - diesen Titel beanspruchen würde.
    Im übrigen empfehle ich diesem Menschen, sich einmal Frank Herberts Dune - der Wüstenplanet reinzuziehen :zwinker:
     
  9. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.308
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Ich mein, die Begründung, er müsse wegen seines Geschäfts den Lappen behalten, das kann ich noch einigermaßen nachvollziehen, aber warum der Umstand der Polygamie in die Entscheidung mit eingeflossen ist, das entzieht sich vollkommen meinem Sinn für Verständnis.
    Und das sagt imho einfach aus, dass er bisher verdammt Glück hatte nicht erwischt worden zu sein, und keinesfalls, dass er immer vorschriftsmäßig gefahren ist. :roll:
     
  10. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
  11. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Aus unserer Sicht grober Unfug. Im Rahmen der Scharia eine die Situation entschärfende Lösung, die viel Leid ersparen kann.
     
  12. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ja, eine, wie soll man sagen, pfiffige Lösung.
     
  13. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Heißt das, man kann Ehebruch begehen, obwohl der Ehemann bereits tot ist?
     
  14. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wenn man die Definition von wikipedia zugrunde legt, kann man sogar Ehebruch begehne ohne jemals verheiratet gewesen zu sein:

    Das schliesst imho auch z.B. auch vor- und nacheheliche Beziehungen mit ein.
     
  15. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Unter "außerehelicher Beziehung" steht aber, dass sie nur von einem verheirateten Partner eingegangen werden kann.
    Oder bleibt man nach islamischem Recht als Witwe "verheiratet"?
     
  16. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Stimmt. Da hatte ich nicht draufgeklickt. Ich hätte jetzt "ausserehelich" eher so verstanden, dass das jede Beziehung zwischen 2 Menschen ist, die keine Ehe miteinander führen.
     
  17. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
  18. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Im Folgenden ein Video aus Indien.

    Sky-News: India: Babies Thrown 50ft Off Temple.
    Sollte es zu keinerlei Verletzungen oder Nachwirkungen kommen; warum nicht? Andererseits, bin ich auch ein wenig skeptisch, dass da wirklich nichts mit den Kleinen passiert.
     
  19. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.799
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Die ganze Scharia ist grober Unfug.