Reich-Ranicki und die Medien

Sedge

Ehrenmitglied
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
2.196
Am 11. Oktober lehnte Marcel Reich-Ranicki den Deutschen Fernsehpreis mit den Worten "Ich nehme diesen Preis nicht an!" ab. Auf Youtube kann man seinen Auftritt nochmal anschauen: "Ich gehöre hier nicht hin. Ich werfe den Preis von mir!". Moderator Gottschalk wirkte pikiert und versuchte, mit dem Preis-Verächter nach "Wetten-dass"-Manier zu verhandeln.


In der Folge macht Reich-Ranicki in einer Print-Kampagne Werbung für die Telekom: "Bei uns findet jeder ein Fernsehprogramm, das ihm gefällt". Die Werbung sei aber ein Missverständnis gewesen.


Kurioserweis gewann Thomas Gottschalk beim gestrigen "Promi-Wer-wird-Millionär" eine Million Euro für ein wohltätiges Projekt. Die Frage nach der letzten Lebensgefährtin Franz Kafkas beantwortete er mit Hilfe seines Telefon-Jokers Marcel Reich-Ranicki....
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Nicht kurios, sondern schäbig. Auch Reich-Ranicki nimmt jede Mark mit, und jede Minute Aufmerksamkeit, und wenn er sich für so ein abgekartetes Spiel hergeben muß. Jaja... Gottschalk hat Reich-Ranicki als Telefonjoker und rein zufällig hat Fortuna vor die Million eine Literaturfrage gesetzt. Die Gottschalk trotz Germanistikstudium rein zufällig nicht beantworten kann. Soll das lustig sein?

Ich weiß schon, weshalb ich mir die Promi-Specials nicht ankucke. In den regulären Sendungen kann ich nicht jede Frage beantworten, ohne nachzudenken.
 

Sedge

Ehrenmitglied
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
2.196
Ein_Liberaler schrieb:
Auch Reich-Ranicki nimmt jede Mark mit, und jede Minute Aufmerksamkeit,
Wohl tatsächlich nicht ohne Hintergrund: Ich hab das gar nicht mitbekommen, aber seine Autobiografie wird verfilmt:

Die Dreharbeiten für die Reich-Ranicki-Verfilmung sollen ebenfalls noch in diesem Jahr beginnen. Dem inzwischen 87-jährigen Kritiker wird's gefallen, denn der beklagte sich bereits im vergangenen Jahr lautstark, dass er seine Lebensgeschichte im Kino gerne noch selbst sehen möchte.
SpOn vom 16.04.2008

IMDb-Link für "Mein Leben"
 

Hank_Gee

Geselle
Mitglied seit
28. Mai 2007
Beiträge
92
Abgekartetes Spiel - die zweite?

Ich bin jetzt hinsichtlich dem Medium Fernsehen und auch dem Fall MRR nicht mehr gänzlich auf dem laufenden Stand. Nur habe ich damals am Rande mitbekommen, das der ZDF Intendant & Gottschalk über die Attacke vorab informiert gewesen sein sollen. Sprich: Es war abgesprochen!

Nur rechneten diese beiden Herren nicht mit einer solchen freien Auslegung/Heftigkeit des Angriffs...

Kann das stimmen? Oder bin ich mit dieser Geschichte widerum auf die Fernseh-Macher reingefallen? :?!?:
 
Oben