Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Razzia beim Postvorstandsvorsitzenden Zumwinkel

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Simple Man, 14. Februar 2008.

  1. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Man, das lernt man doch schon in der Grundschule: "Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!" Womit du meine Lehrer wiedermal bestätigt hast. :roll:
    Egal, ich habe mir diese Frage schon beantwortet. Du entscheidest für dich sehr wohl, wann andere genug haben, und das finde ich nicht in Ordnung. Da sollte jeder seinen eigenen Müll wegräumen. Wer ein Problem damit hat den Kapitalismus zu leben, der sollte imho auswandern oder die Klappe halten.
    Ok Dad, :top:
    Ich hatte nur so den Eindruck, wegen
    Kannst ja gerne erklären, wenn das anders gemeint war, aber auf mich wirkt das komisch, wenn im kapitalistischen System jemand her geht und sagt: "Du hast zu viel!"
    :roll:
     
  2. wintrow

    wintrow Erleuchteter

    Beiträge:
    1.057
    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    So ist es!

    @Lstrike
    Ich lache wo ich will :lach1:
    Und.. Beihilfe ist wohl nicht schlimm oder was?
     
  3. LStrike

    LStrike Erleuchteter

    Beiträge:
    1.001
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Hamburg
    Das habe ich weder behauptet noch dementiert.
    Ich habe versucht eine Wertfrei Formulierung der Sachlage zu finden.
    "Schlimm" liegt immer in der Sicht eines einzelnen und nicht der Allgemeinheit; und ich werde mich hüten für die Allgemeinheit zu sprechen.
     
  4. wintrow

    wintrow Erleuchteter

    Beiträge:
    1.057
    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    @Shishachilla

    Schon wieder so ein Mist.
    Erstens hab ich nirgends geschrieben wann ich entscheide wer genug hat. Das entscheidet die Gesellschaft und deren Umstände und Situationen!!

    Zweitens hab ich bestimmt kein Problem im Kapitalismus zu leben. Im Gegenteil mir geht es hier sehr gut! Aber ich hab ein Problem damit Misstände nicht zubeheben sondern als Gegeben anzunehmen. Denn das bedeutet Stillstand. Und das kann sich keine Gesellschaft leisten.

    Drittens sag ich hier meine Meinung, wenn sie dir nicht passt kannst du gerne auswandern!



    Ich warte immer noch auf die Erklärung wo ich geschrieben haben soll das ich Steuerhinterziehung bei ärmeren Menschen weniger schlimm finde. Ich kanns nicht endecken du etwa?
     
  5. wintrow

    wintrow Erleuchteter

    Beiträge:
    1.057
    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    @Lstrike

    Wieso Beihilfe zur Steuerhinterziehung ist rechtlich gesehen nunmal eine Straftat. Da ist es vollkommen egal was du davon hälst... :rofl:
     
  6. LStrike

    LStrike Erleuchteter

    Beiträge:
    1.001
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Hamburg
    Du denkst hoffentlich daran, dass du dich auf unser Recht beziehst.
    Aus der Sicht Lichtensteins liegt kein Vergehen vor, auch wenn sie wissen sollten, woher das Geld stammt.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Zumwinkels Anwälte zweifeln an Verwendung der Daten DVD vor Gericht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,536028,00.html

    Auch komisch, dass am Anfang bei Zumwinkel von einer Steuerhinterzihung von mehren Millionen geredet wurde und jetzt es sich um knapp eine Million handeln soll.

    In der Rechtsprechung steht nähmlich ab 1 Million Steuerhinterziehung auf JEDENFALL Knast.
    Vermute das es jetzt plötzlich nur noch 999999 euro gewesen sind.


    Macht die Augen auf. KEINER von denen wird im knast wandern. Obwohl es angeblich bei 900 verdächtigen um 3,4 Miliarden euro geht.
     
  8. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Oder einfach nur antworten! :kiss:
    Dachte ich hätte das im letzten Post klar gemacht: Du redest von der "wichtigsten Frage", im Zusammenhang mit dem "Vollfressen der Eliten" und dass diese härter bestraft werden müssen. Und da das für dich das wichtigste ist, rückt doch automatisch alles andere in den Hintergrund, was bedeutet, dass die Strafverfolgung der Ärmeren minder wichtig ist.
    Hoffe ich konnte deine Frage beantworten! :zwinker:
     
  9. wintrow

    wintrow Erleuchteter

    Beiträge:
    1.057
    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Na was tu ich denn hier sonst die ganze Zeit??? Bilder malen oder Gedichte schreiben??? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!


    Nein konntest du nicht. Ich warte immer noch darauf das du mir den konkreten Wortlaut zeigst wo ich geschrieben habe das ich Steuerhinterziehung bei ärmeren menschen nicht so schlimm finde!!! Was du für dich interpretierst interessiert mich nicht, da könnte ja jeder kommen!
     
  10. fiend

    fiend Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Ok, ob die Daten jetzt gefälscht sind oder nicht, ist reine Spekulation von mir. =) Aber das die Daten gerichtlich verwertbar sind Zweifel ich immer noch an.
    Hmm ich glaube ich werde wohl auch ein paar Firmengeheimnisse preisgeben anscheinend ist es ja erlaubt. Mit dem Geld was ich bekommen würde könnte ich mir ne neue Identität besorgen und ins Ausland gehen. Russland oder China würde bestimmt was kaufen wollen.
    Was der Herr Schäuble alles "rechtlich in Ordnung und sachlich notwendig" findet wissen wir ja bereits.
    Stichwort: Onlinedurchsuchungen, Bundeswehr im Inneren, etc.

    Quelle
     
  11. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Ok, jetzt beruhig dich mal wieder, du könntest auch einfach sagen, dass du das nicht meintest. Es kam so rüber, als wolltest du in erster Linie nur reiche bestrafen die Steuern hinterziehen. Ich will weder Reiche noch Arme in Schutz nehmen, Steuerhinterziehung ist gesetzwidrig, fertig, ob von Reichen oder Armen vollzogen is mir erstmal shice egal. Und bei dir hat sich das anders angehört. Aber aufgrund deines Theaters weiß ich ja jetzt, dass du es anders meintest. :zwinker:
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Strafrechtlich gesehen gibt es einen Unterschied. Und zwar die schwere der Steuerhinterziehung.

    Moralisch gesehen ist der Unterschied sogar noch grösser.
    Also wenn ein Mensch steuern hinterzieht damit seine Kinder anständig was zu essen haben, ist doch anders zu bewerten, als ein Mensch, der millionen auf dem Konto hat und das hinterzogene nur für einen neue yacht oder aus reiner habgier braucht.
     
  13. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Genau! Wir verklagen Banken anderer Länder. Am besten im Ausland. :jubel:
    Was geht es denn die ausländische Bank an, ob das Geld in D versteuert wurde?
    Aber hauptsache wieder ordentlich auf "die Eliten" geschimpft. :dancingnormas:
     
  14. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Du sprichst dabei von Menschen am Existenzminimum. Das ist imho was anderes. Aber sobald sie nicht mehr am Existenzminimum sind, und das "zusätzliche" Geld NICHT mehr für Essen und Klamotten BRAUCHEN ist es in beiden Fällen Habgier, bei Reich UND Arm. Nur lässt sich die Habgier der Reichen leichter durch den Dreck ziehen. Die wenigsten Menschen sind in der Position zu beurteilen ob man gerne die Hälfte seines Einkommens abgibt weil "man ja eh schon genug hat". :roll:
    Schade, dass diese Einstellung bei einem Großteil der Bevölkerung Anklang findet. Man traut sich kaum noch mit dem Ziel "erfolgreich zu sein" ins Leben zu treten!
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Es gibt da ein paar grundlegende Unterschiede ob ein normaler Arbeiter ein paar Euros am Fiskus vorbeischmuggelt (sofern er überhaupt die Möglichkeit hat) oder ob einer wie Zumwinkel und Co. ganze Büros damit beschäftigt die Kohle wegzuschaffen.

    1. Grundsätzlich ist die Steuer- und Abgabenlast zu hoch (ca.70% des Einkommens), außerdem ist die Möglichkeit der "Kreativen Steuergestaltung" ungerecht verteilt.

    2. Mit den Steuereinnahmen wird nicht sorgsam umgegangen sondern das Geld verprasst und zum Teufel gehauen.

    3. Deshalb steigt die Steuerlast ständig, was es nicht besser macht.

    Was macht man mit einem Staat der mit den gezahlten Steuern nicht sorgsam umgeht?

    Nimmst du mir mein Geld weg, dann nehme ich dir deines weg.

    Das ist der Grund für den "Kleinen Mann" dem Staat soviel Geld wie möglich vorzuenthalten, damit er seine -zu hohe- Steuerlast (gegen den Willen der Verwaltung) senken kann und diese gar nicht erst Schindluder damit treiben kann.

    Das ist erste Staatsbürgerliche Pflicht, grund Demokratisch, die Vorstufe zum (gesetzlich vorgesehenen) Widerstand, sowieso die einzige Möglichkeit auf den Staat Einfluss zu nehmen und damit moralisch einwandfrei.

    Jemand wie Zumwinkel hat an solch niederen Beweggründen kein Interesse, er gehört ja selbst zum Club. Er versucht deshalb auch nicht die Asymetrische Situation zurechtzubiegen.
    Ihm geht es allein um die persönliche Bereicherung. Was deshalb undemokratisch, unmoralisch und asozial ist.
     
  16. Komplize

    Komplize Meister

    Beiträge:
    186
    Registriert seit:
    25. April 2007
    Gut erklärt, kann ich nachvollziehen.
    Für mich bleibt es eine persönlich motivierter Racheakt, wie es auch folgendes Zitat vermuten lässt.
    Somit würden sich aus den Bildern zwei Botschaften ergeben:
    für die "normalen" Steuersünder die unmissverständliche Aufforderung zur Selbstanzeige und für das "Personal" der milliardenschweren Industriellen die Drohung, niemals persönlich gegen die Interessen der Einflussreichsten im Land zu agieren.

    Wie ist das eigentlich: wenn ich einen Banküberfall begehe, der völlig gesittet abläuft und bei dem niemand zu schaden kommt, unerkannt entkomme, dann aber doch Reue bekomme und das Geld (bis auf den letzten Cent ) zurückbringe, dann werde ich doch trotzdem wegen Raub angeklagt, oder? Selbst wenn ich anbieten würde, für den Ausfall der Bank Zinsen zu entrichten. Wenn die Steuerhinterzieher sich selbst anzeigen und den Schaden begleichen, gehen sie straffrei aus. Eigentlich ungerecht, oder?
     
  17. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Und Deutscland attackiert Liechtenstein. Für solche Steueroasen sei im heutigen Europa kein Platz mehr. Klingt wie Ahmadineschad.
     
  18. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Aha ... das Auslöschen des Staates Israel ist für dich also ähnlich, wie das Fordern transparenterer Steuergesetze?

    Oder wie?
     
  19. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Nein, nur die Rhetorik ähnelt sich und wird anhand der Urteile, die wir uns über Deuschland und den Iran gebildet haben, grundverschieden ausgelegt.